Waldstadion_NWKNach Angaben vom Nordwestkurve-Rat wurde mit den insgesamt über 250 gesammelten Lottoscheinen der Jackpot am Samstag nicht geknackt. Hierbei handelt es sich aber nur um ein vorläufiges Ergebnis, denn einige Tippscheine nehmen noch an der Mittwoch-Ziehung teil. Der Jackpot von über 7 Millionen Euro wird dabei aber nicht mehr zu holen sein. Ein Lottospieler aus dem Kreis Heilbronn tippte bundesweit als Einziger 6-Richtige mit der passenden Superzahl.

Dennoch kamen durch die Aktion bisher 379,20€ zusammen, die damit der Jugendarbeit von Eintracht Frankfurt zugute kommen. Aber unabhängig vom erzielten Gewinn kann man sich keine bessere PR-Aktion gewünscht haben. Das Vorhaben hat so eine große Aufmerksamkeit auf sich gezogen, dass selbst auf dem Pay-TV Sender Sky darüber berichtet und ein Interview mit Heribert Bruchhagen und Johannes Rapp, Ratssprecher der Nordwestkurve ausgestrahlt wurde.

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Ah, sehr schön dass die 379,20 EUR hier einfach mal als „Gewinn“ ausgewiesen werden 🙂 Wäre ja schonmal interessant zu wissen wie hoch der Gewinn denn wirklich war? Wenn jeder der 250 Lottoscheine nur mit 3 Kästchen gespielt wurde, reden wir insgesamt von (grob vereinfacht) 750,- EUR an Kosten. Bei Erlösen von 379,20 EUR bleibt ein Verlust von 370,80 EUR. Da hätte sich die Jugendabteilung der Eintracht sicher mehr gefreut, wenn sie einfach die 750,- EUR erhalten hätte.

    Übrigens interessant: mit einem „Return“ von 50,5% läge man damit beeindruckend nah an der Lotto-Ausschüttungsquote von 50%. Ein gutes Beispiel dafür, dass Stochastik funktioniert… 🙂

  2. Hehe, ja war mit Sicherheit ein Minusgeschäft…war auch das erste an was ich gedacht habe als ich den Wert gelesen habe. Aber letztendlich ging es ja nur um die Chance den „Big Hit“ für unser Waldstadion zu landen!

  3. Ich denke, dass Hauptanliegen war eher überregional nochmal darauf aufmerksam zu machen, dass man mit dem Stadionnamen nicht zufrieden ist und sich hier bei der aktuellen Rechtevergabe etwas anderes wünscht. Dies wäre sicherlich auch mit den 350 Euro nicht so einfach käuflich gewesen (Sky-, HR- und die überregionale Zeitungsberichterstattung).

  4. @Matzema;
    Im Nachhinein meckern ist immer easy.
    Lotto ist nun mal ein Glücksspiel, es hätte auch ein großer Betrag werden können (bzw. steht da ja wohl sogar noch etwas für Mittwoch aus).

    Hast du nen Lottoschein abgegeben? …und, wieviel hat dein Schein gewonnen?
    Meiner hat leider nichts gewonnen, aber die Aktion hat einen so nicht bezahlbaren Werbewert gewonnen und super, wenn am Ende sogar noch was für die Jugendabteilung abfällt (was ja gar nicht der Zweck der Aktion, sondern lediglich ein netter Nebeneffekt war).

    Schade, dass keiner der Teilnehmer den Jackpot geknackt hat.
    Für immer Waldstadion!

  5. @ KNWK

    Ich mecker doch garnicht. Ich habe mich nur darüber amüsiert, dass man sich hier für einen ‚finanziellen Gewinn‘ feiert – den es mit ziemlicher Sicherheit nicht gegeben hat oder geben wird. Es kann absolut jeder mit seinem Geld machen was er will. Und ich habe das weder kritisiert, noch habe ich mich darüber lustig gemacht!

    Und natürlich kann man mit Lotto leicht an viel Geld kommen; sofern man das nötige Glück hat 🙂 Unterm Strich ist Lotto aber IMMER ein Verlustgeschäft, denn nur 50% des Einsatzes werden ausgeschüttet. Die restlichen 50% werden auf diverse Stellen verteilt; aus Sicht der Spieler könnte man aber sagen: vernichtet!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -