VfL-Keeper Casteels kann dem Ball nur noch hinterherschauen. (Bild: Imago/Jan Huebner)

Halbzeit-Fazit: Die Eintracht machte in den ersten 45 Minuten in Wolfsburg ein richtig gutes Spiel. Und anders als letzte Woche beim Unentschieden gegen Freiburg, nutzte die Elf von Niko Kovac ihre Möglichkeiten konsequent. Durch zwei sehr sehenswerte Tore von Sebastien Haller (18. Minute) und Timothy Chandler (22.) geht die SGE mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause. Beide Tore wurden vom starken Marius Wolf vorbereitet.

Am heutigen Samstagnachmittag steht für Eintracht Frankfurt das erste Auswärtsspiel der Rückrunde an. Schiedsrichter Markus Schmidt wird die Partie heute um 15:30 Uhr in der Volkswagen-Arena leiten. Über 2.400 Fans werden die Mannschaft vor Ort unterstützen. Die Hessen werden dabei vor allem hoffen, dass sie erneut ihre Auswärtsstärke unter Beweis stellen können. Erst eine Niederlage musste man in fremden Stadien verkraften.

Dabei wird das Trainerteam um Niko Kovac erneut auf David Abraham verzichten müssen. Der Ersatzkapitän und Defensiv-Chef laboriert weiterhin an seiner Wadenverletzung aus dem Dezember. Im Verletzten-Lazarett befindet sich auch Marco Russ, der nach Problemen an der Ferse bereits beim Rückrundenauftakt gegen den SC Freiburg verletzt ausgewechselt werden musstn. Dafür kehrt Simon Falette nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder zurück ins Team. Ante Rebic steht nach einer Erkältung ebenfalls wieder in der Startaufstellung.

Die Startaufstellung der Hessen:

Hradecky – Salcedo, Hasebe (C), Falette – Wolf, Mascarell, Chandler – Gacinovic, Boateng – Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz:

Zimmermann (Tor), da Costa, Willems, Fernandes, Barkok, Hrgota, Jovic.

 

- Werbung -

69 Kommentare

  1. Bin gespannt, wie unsere SGE sich in den letzten 20 Minuten anstellt !?!

    Forza SGE

  2. Bloß nicht hinten rein stellen.
    Und falette ist nicht der Depp. Fehlerkette war bereits vorher. Er war nur der letzte im Glied.

  3. Der Schmidt beunruhigt mich überhaupt nicht, der greift doch gar nicht wirklich ein.

    Zum Glück sind unsere Spieler nicht so Angsthasen, so wie manche von uns 😉

  4. Da ist das Ding…
    Was ein starkes Spiel von uns….
    Einige am Limit, da sieht man, wie wir uns heute reingehängt haben ….

  5. Ich schrieb das 1:3 mit Ansage 🙂 auf dem Weg nach oben die SGE !!!
    2 Tore Vorsprung Sieg wäre einmalig 😉
    Geiler Fight unserer Adler

  6. Boateng am pumpen als er gefoult wurde. Wie er dann den Ball gefühlvoll in den Strafraum auf Haller bringt, toll!!

  7. @68
    Stimmt den muss ich auch mal loben 😉
    Der hat die Wolfsburger auch gut schlecht geredet und und uns zurecht gelobt;-)

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -