Zumindest in der ersten Hälfte ein Aktivposten – Neuzugang Ajdin Hrustic (Quelle: imago images / HMB-Media)

Bei klammen Temperaturen und bewölkten Himmel empfingen die Hessen den 1. FC Nürnberg. Im Testspiel gegen den Club musste Trainer Adi Hütter auf seine Nationalspieler verzichten. Dadurch ergab sich die Möglichkeit, für einige Bankdrücker ihr Können unterbeweis zustellen. Neuzugang Ajdin Hrustic durfte von Beginn an ran, ebenso wie Danny da Costa und Timothy Chandler, die zuletzt wenige Spielminuten sammeln konnten. Die Eintracht begann in folgender Aufstellung:

Bördner (U19) – Toure, Tuta, N’dicka, Durm – Hasebe, Kohr – da Costa, Hrustic, Chandler – Dost

Hrustic rückt in der Partie oft weit auf, womit aus dem 4-2-3-1 phasenweise ein 4-4-2-System wurde. Im Kader der Nürnberger war ein Alter bekannter zu sehen, Ex-Adler Noel Knothe stand in der Startaufstellung des Clubs. Geleitet wurde die Partie von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka.

Lahmer Beginn

Das Spiel begann wie ein typisches Testspiel. Viel Mittelfeld-Geplänkel ohne spannende Torraumszenen. Das einzige Mal, dass es in der Auftaktsphase wirklich gefährlich wurde, war in der vierten Minute, als eine schnelle Kombination von Dominik Kohr und Bas Dost die Nürnberger Hintermannschaft durchbrach. Kohr scheiterte allerding am Club-Torwart. Nach gut 20 Minuten brachte Neuzugang Hrustic einen Freistoß aus dem Halbfeld extrem scharf in den Strafraum der Franken, Evan N’dicka verpasste haarscharf. Kurze Zeit später waren es erneut die Adlerträger, die für Gefahr sorgten. Almamy Toure brachte den Ball flach vors Tor, da Costa ließ gekonnt durch, doch Hrustic scheiterte aus aussichtsreicher Position. Den kann man schon mal machen.

Beide Teams tasten sich ran

Dann durfte auch der Club sich offensiv in Szene setzten. Ein Kullerball rollte quer durch den Frankfurter Strafraum und prallte am Aluminium ab – Glück für die Hessen. Im direkten Gegenzug war erneut Hrustic, der schön auf Erik Durm durchsteckte. Der Ex-Dortmunder umspielte den Torwart gekonnt und scheiterte dann unglücklich am langen Bein des Verteidigers. Im Anschluss verebbte die Partie Zusehens und ging ohne weitere Highlights in die Pause.

Geiß trifft für den Club

Johannes Geiß, hier noch im Trikot von Schalke 04 gegen den Fußballgott, traf zum 0:1.

In der Halbzeit wechselte Nürnberg dreimal, Adi Hütter nahm keinerlei Wechsel vor. Keine zwei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Nürnbergs Johannes Geiß von der Strafraumecke aus Maß nahm und den Ball ins Tor der Eintracht zirkelte. U19-Torwart Bördner war dran, ließ den Ball aber über die Hände rutschen. Das sah äußerst unglücklich aus. Im Anschluss versuchten die Frankfurter mehr Tempo in die Partie zu bringen. Das Spiel nahm insgesamt an Fahrt auf, doch blieben die großen Momente aus. In der 64. Spielminute brachte Hütter Marjian Cavar, sowie die U19-Spieler Jabez Makanda und Lukas Fahrnberger für Makoto Hasebe, Bas Dost und Almamy Toure. 

Nürnberg setzt noch einen drauf                                                           

Währen die Frankfurter die erste Halbzeit dominierten, übernahm der Club mit laufender Dauer die Kontrolle. Immer seltener wurden die hessischen Torchancen, immer häufiger waren Tuta und N’dicka in der Defensive gefordert. Die Eintracht gab mit laufender Spieldauer die Kontrolle immer weiter aus der Hand. In der Offensive war außer Hrustic nicht viel Tempo und Esprit zu sehen. In der 86. Minute verstolperte die Eintracht mal wieder einen Ball, der Club setzte zum Konter an, an dessen Ende Nürnbergs Lohkemper mutterseelenallein vor Bördner auftauchte und ihm keine Chance ließ – 0:2. Die Hessen konnte froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Am Ende blieb es ein Testspiel, in dem Hütter einige Experimente wagte. Glücklich kann er mit dem gezeigten dennoch nicht sein.

- Werbung -

35 Kommentare

  1. Makanda und Fahrnberger sind keine U19 Spieler mehr.
    Warum Cavar nie im Profikader steht, verstehe ich nicht

  2. Zahnloses gekicke seitens der Eintracht. Auf der Eintracht-Website steht zum Spiel was von „Spielrhythmus und Konstanz“. Konstant nicht gewinnen funktioniert zzt. auf jeden Fall.

  3. Komisch, irgendwie ein nicht genutzter Test bei der Aufstellung.

    In Meinen Augen muss da ne Stammelf mit 2-3 Experimenten spielen. Sonst macht kein Sinn…

  4. auf beiden seiten sind teams, für die es um nichts gehts, die nicht eingespielt sind, etc.
    natürlich ist es nur nen test und man sollte diesen nicht überbewerten blabla..
    auffällig ist aber dass diese test soo oft peinlich für uns enden wie z.b schon das 0:3 gegen würzburg. immerhin werden dieses spiele auch im hauseigenen tv gezeigt und es ist der fucking job der herren spieler auch in solchen spielen leistung zu bringen!!!!
    kann oder will sich keiner der eingesetzten spieler empfehlen???

  5. Ich habe mir das Spiel angetan.
    1.Hz war noch relativ o.k., wobei man da schon einiges kritisieren könnte.
    Von den Reservisten hat sich absolut keiner empfohlen, am ehesten noch DdC, ansonsten lieber schweigen.
    Wenn nach der heutigen Leistung einer Hrustic verlangt, vergesst es. Ei bißchen gut am Ball, aber ansonsten viele sinnfreie Abspiele, falsche Laufwege, keine Torgefahr. Warum er auch alle Ecken und Freistöße schießt, ist mir ein Rätsel, keinerlei Torgefahr.
    2. Hz. , lieber den Mantel des Schweigens, sonst rege ich mich noch auf. Cavar unauffällig, Makanda und Farnberger richtig schwach.
    Testspiele ja, aber was studiert AH denn eigentlich im Training ein?
    Viel Arbeit bis die Dosen nächste Woche kommen.
    Forza SGE !

  6. Das einzig positive was ich mitnehme ist, dass wir mal mit einer Viererkette gespielt haben. Ndicka fand ich nicht so schlecht, hoffe ihn bald wieder in der Bundesliga zu sehen. Frag mach was mit Jetro ist, der ist doch wieder im Mannschaftstraining…

    Von den Reservisten konnte sich keiner Aufdrängen. Spielverlauf aber komischer Weise trotzdem genaues Abbild der BuLi Mannschaft. Vorne aus der Überlegenheit keine Chancen krieren oder kläglich vergeben und hinten billige Gegentore und individuelle Fehler.

  7. 1.HZ war ja noch ok. Hrustic hat sich mal gezeigt, Hase, Kohr, DDC und Ndicka waren noch die besten. Aber dann kam mal lange nix. Da hat sich keiner wirklich aufgedrängt und seine Chance genutzt. 2.HZ konnte ich nur bis zur 70.min schauen, aber was ich da gesehn hab… ohne Worte. Aber naja, war „nur“ ein Test und so, trotzdem hätte ich mir mehr erhofft. Bleibt nur zu hoffen das alle Nationalspieler gesund zurück kommen und sich keiner mehr verletzt… sonst seh ich bei dem Kader echt schwarz.

  8. Es war eintwst um mal zu sehen wie die Reserve sich im Wettkampf schlägt und da haben wir das Ergebnis

  9. Frage an diejenigen, die das Spiel gesehen haben:
    Also ist es etwa doch so, dass das Spiel Hütters Rotationsverweigerung recht gibt, weil möglicherweise alles was von der Bank kommen könnte, qualitativ deutlich schlechter ist???

  10. @ G Block, Wollte die gleiche Frage stellen, kamst mir zuvor

    Ich war noch positiv überrascht von N’Dicka und auch Durm, zumindest in der Defensive, also vielleicht mal Durm anstelle von Touré.

    Ich finde entgegen Dieter das Hrustic meist gefährliche Ecken in die Box geschossen hat, aus denen die Verbleibenden leider viel zu wenig gemacht haben. Denke von den anderen Spielern heute hätte keiner besser die Ecken geschossen, oder was denkst du Dieter?

  11. Also außer n’dicka hat sich keiner aufgedrängt. Hrustic ist am ruhenden Ball sehr gut. Die Ecken kamen alle gefährlich. Allerdings kam sonst nichts von ihm. Ddc hat viel versucht, leider hat so gut wie nichts funktioniert. Toure so schlecht wie die letzten Spiele. Tuta schwankend, aber ihm ist die fehlende spielpraxis deutlich anzusehen. Von den ganzen jungen Spielern hat keiner auch nur eine gute Szene gehabt. Es wundert mich nicht das Hütter so wenig wechselt.

  12. Nach der heutigen Leistung – finde ich – kommen z.Zt. DdC, Hardkohr, N’dicka und Tuta für die BL Startelf in Frage.
    Mich hat Hrustic nicht überzeugt, obwohl er sehr gute Anlagen hat. Möglicherweise funktioniert er besser im Zusammenspiel mit „besseren Spielern “ und vor allem wenn mal sichtbar wird, was AH eigentlich mit der Mannschaft spielen will. Das ist meine Kritik an AH, viel zu viel klein, klein, zu wenig Kreativität in die Sturmspitze und katastrophale Chancenverwertung.
    Nochmal Hrustic und alle Freistöße und Ecken. So schlecht waren die nicht, wirklich gefährlich aber auch nicht, vor allem aber alle die gleiche Masche und damit für den Gegner nach der 3. Absolut ausrechenbar.
    Forza SGE !

  13. @Handballer „doppelt besetzt“ aber auch „doppelt gut“? Das „gut“ trifft beim gefühlten halben Kader in der aktuellen Verfassung nicht zu …….. ich hoffe immer noch auf Besserung hier und da.

    Forza SGE!

  14. Ne kleine Zusammenfassung nach 7 Spieltagen meinerseits:

    Im Testspiel hatte bis auf Hase, Dost und Kohr keiner der Spieler Spielpraxis.
    Mich wundert auch etwas, dass es so wenige Testspiele gibt. Wir haben kaum Verletzte und sehr viele Spieler kommen dadurch wochenlang gar nicht zum Zug. Da könnte man doch zumindest manchmal unter der Woche Testspiele gg unterklassige Gegner vereinbaren.

    Bei Union Berlin (kann man derzeit super als Positivbeispiel hernehmen) haben 16 Spieler über 190 Spielminuten, alle Feldspieler mit Ausnahme des verletzten Ujah wurden bereits eingesetzt.
    Bei uns haben 12 Spieler mehr als 190 Minuten.
    Nicht eingesetzt: Durm, Cavar und Hrustic (+ Willems). Die Jugendspieler sind ja nicht mehr als Kaderfüller.

    Bzgl der Wechsel wurden bei Union oftmals alle Optionen gezogen: 5,5,5,5,4,5,4,5
    Also 2 ungenutzte Wechseloptionen.

    Bei uns sieht es so aus:
    4,4,5,4,2,5,3,4
    Das sind 9 ungenutzte Wechseloptionen.

    Unsere Spieler brauchen nun dringend mehr Spielpraxis.

    Ist noch ein Testspiel vereinbart in der LSP?

    Noch eine interessante Statistik, wie ich finde.
    Die Laufwerte der beiden Mannschaften im Vergleich von Spieltag 1-7.

    SGE : Union Berlin
    117,8 : 126 km (-8,2)
    118 : 119,8 km (-1,8)
    120,3 : 119 km (+1,3)
    112,3 : 117,1 km (-4,8)
    114,5 : 118,5 km (-4)
    119,2 : 117,2 km (+2)
    113,7 : 120,5 km (-6,8)

    Im Schnitt laufen wir damit 116,5km.
    Union läuft im Schnitt 119,7km..also ca. 3km/Spiel mehr.

    Im Vergleich zur letzten Saison (Dreifachbelastung, knappe Vorbereitung, etc) liefen wir an den ersten 7 Spieltagen trotzdem schon mehr…das reicht aber nicht.

    Denn ausgezahlt hat es sich nicht.
    Letzte Saison hatten wir nach 7 Spieltagen 11 Punkte und ne Tordifferenz +1.
    Gegner waren damals Hoppenheim, Leipzig, Düsseldorf, Augsburg, Dortmund, Union und Bremen.
    Nun sind wir bei 10 Punkten und -2. Die Gegner sind vergleichbar oder vielleicht sogar etwas schwächer.

    Tut der Eintracht vielleicht die Dreifachbelastung besser? Oder gab es gar eine spielerische Rückentwicklung?

    Wer mit dem Argument kommt, dass technisch starke Mannschaften grundsätzlich weniger laufen müssen: korrekt!
    Bayern konnte gg uns nach klarer Führung bspw 2 Gänge runterschalten.
    Bevor sie führen laufen sie in der Regel mehr.

    Die durchschnittlichen Laufwerte sollten bei den Top-Mannschaften dann ja geringer sein, wa? Zudem haben die (außer VW) ja noch die Dreifachbelastung.

    1. Bayern 114,8km/Spiel
    Höchstwert: 121,8km vs BVB

    2. Leipzig 115,1km/Spiel
    Höchstwert: 121,2km vs Gladbach

    3. BVB 116,1km/Spiel
    Höchstwert: 121,5km vs FCB

    4. Leverkusen 121,2km/Spiel
    Höchstwert 125,2km vs Augsburg

    5. Union 119,7km/Spiel
    Höchstwert: 126km vs Augsburg

    6. VW 117,8km/Spiel
    Höchstwert: 121,8km/Spiel vs Leverkusen

    7. Gladbach 117,9km/Spiel
    Höchstwert 120,1km vs Leverkusen

    8. Stuttgart 114,3km/Spiel
    Höchstwert: 119,8 vs Hertha

    9. Bremen 115,9km/Spiel
    Höchstwert: 122,1 vs SGE

    10. Augsburg 120,8km/Spiel
    Höchstwert: 128,5 Leverkusen

    11. SGE 116,5km/Spiel
    Höchstwert: 120,3km vs Hoffenheim

    Fazit:
    Nur die Top3 laufen im Schnitt weniger als wir.
    Sowie Stuttgart und Bremen. Nicht ganz sicher, ob die nicht das ein oder andere Mal das Spiel nicht zu Elft beendeten, aber: geschenkt!
    Spieltaktisch und/oder -technisch waren sie bisher stärker, wenn sie mit weniger Aufwand mehr Punkte holen konnten.

    Leverkusen zeigt eindrucksvoll, dass man auch als technisch gute Mannschaft und Dreifachbelastung richtig viel laufen kann.
    Auch Gladbach läuft trotz Dreifachbelastung mehr als wir.
    Dortmund ist läuferisch nur knapp hinter uns, was einen schon etwas stutzig machen sollte.

    Auffällig zudem:
    Mit Ausnahme des Bremen-Spiels lassen unsere Laufwerte nach.
    Speziell gg den FCB sollte man eine Top-Laufleistung erwarten können. Da sind 122-125km eigentlich Pflicht, um sie zu fordern. Wir kamen auf schwache 114,5km. Da ist ein 0-5 im Schongang für Bayern nicht verwunderlich.

    Es fällt auch auf, dass Mannschaften mehr laufen, wenn sie die andere Mannschaft läuferisch dazu zwingt.
    5 von den 10 Mannschaften, die vor uns stehen, hatten ihre besten Laufleistungen gg die laufstarken Mannschaften Augsburg und Leverkusen.
    Bremen hatte die beste Laufleistung gg uns .. und Zack: schlägt das Pendel bei uns auch nach oben.
    Bei den Spitzenwerten ist nur Stuttgart und Gladbach knapp hinter uns.

    Trotz rel. viel Ballbesitz (und Dreifachbelastung) ist Leverkusen die laufstärkste Mannschaft der Liga. Bei denen funktioniert ziemlich viel. Ich schätze, die landen in dieser Saison weit oben.

    Die Laufleistung fängt vorne an (Pressing) und hört hinten auf.
    Vorne haben wir keine laufstarke Stürmer, wobei Dost gg Bremen zumindest einen km mehr lief als Silva… allerdings ist Dost kein Pressingstürmer.
    Deshalb ist vorne relativ wenig Bewegung.

    Und hinten haben wir mit Hase und Hinti mit die laufschwächsten Verteidiger der Liga .. unser Aufbauspiel lahmt. Und sie bekommen kaum Hilfe aus dem MF (insbesondere Ilsanker ist hier zu nennen..denn Rode und Kamada haben eigentlich stets gute Werte..Kohr ist dbzgl zwischen Rode und Ilse angesiedelt.. eigentlich ein guter Backup).

    Aber auch wenn man nur Ilsanker wechselt reicht das eigentlich noch nicht.
    Im Sturm muss einer raus, sowie einer der Verteidiger (wenn wir bei der Dreierkette bleiben wollen).
    Ndicka hat das Potenzial nen km mehr zu laufen als Hinti und 1,5km mehr als Hase.
    Und natürlich wären Hrustic, Barkok oder Younes eine Option statt Dost.
    Ich hab nur die Hälfte des Freundschaftsspiels gesehen…da aber 2-3 gute Pässe von Hrustic gesehen aus denen Silva oder Kostic bestimmt mehr machen.
    Trotzdem wahrscheinlich von den Dreien Option Nr 3.

    Warum man sich nen Zweitligisten als Testpartner aussucht (wenn der halbe Kader auf Länderspielreise ist und man außer Spielern ohne Spielpraxis nur noch 4 Jugendspieler auf der Bank hat) kann man durchaus auch in Frage stellen.

  15. Na die Kritik an Adi betraf ja vor allem Spieler wie Barkok und Younes die es verdient gehabt hätten von Anfang an zu spielen. Vielleicht sogar noch Sow anstatt Ilse der heute auch nicht dabei war. Trotzdem hätte ich natürlich auch gedacht, dass sich die übrigen Spieler auch mehr aufdrängen und bin auch enttäuscht über die Leistung.

  16. @9
    bezüglich Rotationsverweigerung:
    Es geht doch eigentlich gar nicht darum, dass Hütter niemanden aus der 3. Reihe aufstellt. Aber die Spieler die oft eingewechselt werden, könnten doch auch mal von Anfang an spielen. Kohr für Ilse und Younes für Zuber und schon wären die meisten hier wahrscheinlich zufrieden. Oder mal mit 4er Kette, aber ohne jetzt wirklich die halbe Mannschaft zu rotieren.
    Ich denke kaum jemand fordert hier Spieler, die bisher gar nicht zum Einsatz gekommen sind. Als Spielerentwicklung reichen mir Tuta, Ndicka, Barkok vollkommen aus. Da brauchts keinen Spieler aus der eigenen Jugend, die heute mal wieder deutlich gezeigt haben dass es für die Bundesliga einfach nicht reicht.

    @17 ja das war teilweise schon echt schwach. Aber wir haben keine Dreifachbelastung und nach dem Los wahrscheinlich auch nicht mehr so viele Pokalspiele. Da sollte ein eingespielte Gruppe von ca 16 Spielern ausreichen, auch wenn es schön wäre wenn der Rest nicht ganz so krass abfallen würde.

  17. Demnach haben wir einen zu dünnen Kader. Die Statisten, die heute ran durften, haben es demnäch nicht drauf. Beängstigend!

    Abraham geht. Es steht kein „legitimer“ Nachfolger bereit. Da hat man bei der Kaderplanung wohl e bissi gepennt? Und wenn Hasebe die Biege macht oder ausfällt, füllen wir das aus dem bekannten Spielerbestand auf?

  18. @19 Was bringt uns denn eine starke Bank? Wobei die 4-5 Einwechselspieler ja durchaus auf dem Niveau der ersten 11 sind. Außer einer etwas höheren Intensität im Trainingsspiel brauchen wir das doch diese Saison mit den wenigen Spielen nicht. Hütter glänzt ja aktuell nicht gerade mir großer Flexibilität, also wozu noch weitere Spieler für die Bank/Tribüne?

    Wir haben im Winter genug Zeit die 4er Kette zu üben. Dann stehen für 2 IV Stellen mit Hinti, Ndicka, Tuta, Hase, (Ilse) noch genug Spieler zur Verfügung. Und wenn Hase dann nach der Saison gehen sollte, können wir immer noch nachlegen.

  19. @16 Sehr gut recherchierte und Interessanter Beitrag, danke dafür.
    Vielleicht sollte man doch mal wieder Sow bringen. Der ist, wenn er spielt, in der Regel unser größter Läufer. Ja er hatte einige schlechte Spiele. Aber Ilsanker macht es aktuell definitiv nicht besser. Dazu hat Sow noch eine Menge Entwicklungspotenzial. Ilse hat 0 und Kohr nur bedingt.

  20. Schließe mich Adler aus Hamburg an und @Braumerganedruebberedde wirklich großartige Analyse :-)!

    Es gibt wirklich gute Hinweise darauf, was künftig dringend geändert werden sollte und ich würde gerne darauf aufbauend und auch auf Grundlage meiner Beobachtungen folgende Schlussfolgerungen ziehen:

    Die Taktik des offensiven Pressing kann bei diesen Laufwerten nicht zum Erfolg führen. Das zeigt sich auch daran, dass wir hierdurch sehr konteranfällig sind, besonders nach Standards oder wenn sich unsere Verteidiger in unser Offensivspiel einschalten. Dann haben wir Lücken in der Abwehr, die Gegner mit einem schnellen Umschaltspiel aushebeln können. Daneben sind gerade bei einer Dreierkette die Spieler auf den Außenpositionen Younes/Touré oder Kostic/Zuber von großer Bedeutung, da sie bei Angriffen des Gegners auch die Wege zurück in die Verteidigung machen müssen. Das gilt vor allem gegen Gegner mit schnellen offensiven Außenspielern (z.B. Bayern oder Augsburg), die dann die Lücken für gefährliche Gegenstöße nutzen können. Alleine deswegen ist aus meiner Sicht eine Umstellung auf Vierkette gegen solche Gegner dringend geboten.

    Über die verhältnismäßig überschaubaren Laufleistungen von Silva und Dost werden wir auch kein aggressiv offensives Pressing hinbekommen. Beide Spieler haben ihre Qualitäten, aber hierin leider nicht. Daher wäre aus meiner Sicht sinnvoll, erstmal nur mit einer Spitze zu spielen und dafür mehr Kompaktheit im Mittelfeld herzustellen. Da würde ich dann im Offensivspiel eher auf Kostic, Kamada und Younes sowie Barkok als back-up setzen.

    In der Abwehr konnte bislang Hase über gutes Stellungsspiel und seine Erfahrungen schlechte Laufleistungen kompensieren, aber man merkt das er langsam an seine Grenzen kommt, auch wenn ich die vielen Gegentore nicht an ihm festmachen möchte und uns auch sein gutes Aufbauspiel sicherlich fehlen würde. Hinti sollte langsam mal seinen Platz übernehmen, zumal dann auch in der IV endlich mal spielen könnte. Der Abgang von Abraham bereitet mir Sorgen, denn seine Laufleistung, Erfahrung und körperliche Präsenz wird uns abgehen. Die Entwicklung von Tuta ist super, aber kann aus meiner Sicht nicht Abraham sofort gleichwertig ersetzen. Touré braucht mal eine Pause und hier sollte DDC eine Chance bekommen, vor allem wenn wir mit Dreierkette spielen. Aufgrund der fehlenden Schnelligkeit auf den Außenpositionen sehe ich perspektivisch eher eine Viererkette:
    RV – Touré/DDC
    IVR – Tuta/Ilse
    IVL – Hinti/N‘Dicka
    LV – N‘dicka/Willems
    Dies sollte aber bereits jetzt oder in Freundschaftsspielen auch mal trainiert und ausprobiert werden, zumal uns Abraham leider bereits im Januar verlassen wird. An dieser Stelle möchte ich auch mal meinen Dank an unseren Capitano aussprechen!
    Alternativ mit einer Dreierkette käme dann auch folgende Dreierkette in Betracht:
    Tuta/Ilse – Hinti/Hase – N‘Dicka/Hinti
    Dies sollte auch je nach Gegner oder Spielsituation variiert werden können.

    Im defensiven Mittelfeld sind für mich Kohr und Rode klar gesetzt. Als back-up kommen hier nur Sow oder Ilse als Zerstörer gegen offensiv starke Gegner in Betracht, wobei ich Ilse eher als back-up in der IV sehe.

    Offensiv würde ich -wie gesagt- mit einer Spitze mit folgender Formation spielen:
    RA – Younes/Ache
    OM – Kamada/Barkok
    LM – Kostic/Zuber
    MS – Silva/Dost
    Dost als back-up für Silva oder je nach Gegner oder Spielsituation als zweiter Stürmer für Kamada. Hrustic sehe ich erst perspektivisch als Alternative auf RA oder OM.

    Würde das gerne mal zur Diskussion stellen, zumal ich einen dicken Hals bekomme, wenn wir jedes mal mit der Dreierkette Abraham, Hase und Hinti spielen (N‘Dicka auf der Bank versauert), mit Ilse und Rode im defensiven Mittelfeld spielen (Kohr auf der Bank versauert), Touré schwächelt (DDC nicht mal auf der Bank sitzt), wir mit zwei Stürmern spielen (Younes auf der Bank versauert) und Kamada schwächelt (Barkok auf der Bank versauert). Das ist aus meiner Sicht von der Laufleistung und der damit verbundenen Konteranfälligkeit, der fehlenden Kompaktheit und Kreativität im Mittelfeld sowie im Offensivpressing unserer beiden Stürmer suboptimal aufgestellt. Geschweige denn das uns dies perspektivisch mit den Spielern wie Abraham, der uns leider verlässt, Hase, der langsam nachlässt, und Ilse, der im DM nur als Zerstörer fungieren kann, nicht wirklich weiter bringt. Daneben ist das für unsere Gegner sehr ausrechenbar und damit fehlt es an taktischer Variabilität. Folgerichtig geraten wir mit dieser Aufstellung in der 1. HZ in Rückstand und schaffen dann gerade noch über Auswechslungen und/oder taktische Umstellungen gerade noch den Ausgleich.

  21. @braumer
    Lach, dann schliesse ich mich mal der Lobhudelei hier an: Spannender Beitrag! Das gilt auch fuer die drei Beitraege im anderen thread.

    Zu Tuta – und auch Sow: Foerdern kommt von fordern (und natuerlich auch vertrauen)! Die beiden moechte ich jetzt gern oefter sehen…

  22. @FraJung
    Der Charme der Dreierkette ist/war bei uns an Hasebe festzumachen. Ob diese ohne ihn bei uns Sinn macht? Hinteregger kann sicher mal fuer ihn einspringen, damit ein eingespieltes System nicht aufgeschnuert werden muss – doch auf Dauer sehe ich das eher nicht. Stichworte: Spieleroeffnung und Stellungsspiel… By the way: Makoto erinnert mich da sehr an den spaeten Matthaeus.

    - Werbung -
  23. @25: Ich gebe Dir vollkommen Recht und ich sehe Hinti auch eher als LIV in einer Vierkette, zumal er sich dann auch über die Absicherung von N’Dicka offensiv mit einschalten kann.

    Dennoch braucht es taktische Variabilität. Hinti hat sicherlich nicht das Stellungs- und Aufbauspiel von Hase, kann aber mit seiner Erfahrung und körperlichen Präsenz die IV (Tuta und N’Dicka) gut unterstützen und den Mittelstürmer außer Gefecht setzen. Das kann je nach Gegner und Spielstand auch ein probates Mittel sein und sollte durchaus auch mal ausprobiert werden. Demgegenüber steht natürlich sein Drang sich in die Offensive einzuschalten und das geht als „Libero“ oder „letzter Mann“ eben nicht mehr. Daher sollte seine Stammposition auch LIV bleiben, vor allem in einer Viererkette.

  24. Trapp

    Tuta Abraham Hasebe Hinteregger

    Barkok Kohr/Ilsanker Rode Kostic

    Silva Younes

    Man kann es drehen und wenden wie man will, die rechte Seite bleibt das Problem. Und für Ilsanker/Kohr gibt es keine Alternative. Wenn davon auszugehen ist, dass der Gegner mit langen, hohen Bällen spielt muss wohl Ilsanker ran, sonst kann man Kohr spielen lassen, der schießt wenigstens mal aufs Tor, wenn auch meistens unglücklich. Die meisten anderen im Kader sind raus. N`dicka tut mir bei meiner Aufstellung etwas leid, aber ich sehe das Duo Hinti und Kostic dort, und für die Innenverteidigung ister mir noch zu riskant, aber er muss natürlich Einsatzzeiten bekommen.
    Für die Bank: Schubert, Dost, N`Dicka (immer mal wieder spielen lassen), Chandler (scheint langsam rauszuwachsen), Kamada (trotzdem oft spielen lassen), Hrustic (keine Meinung), Zuber, Ache
    Aus dem Kader mit null Chance bei Hütter, vermutlich weil er nicht gehen wollte, da Costa. Bei mir noch, weil Hoffnung aufgegeben, Durm, Sow und Toure.

  25. Einfach nur schade! Passt aber zu der Einstellung unseres gesamten Teams insgesamt in dieser Saison, irgendwie keinen Bock. Hrustic habe ich schon vor der Verpflichtung so eingestuft, wie er sich jetzt präsentiert, ein weiterer Mitläufer, der ggf. bald für Jahre verliehen wird wie viele andere. Unser bestes Talent N`Dicka muss unbedingt wieder in der Bundesliga spielen, sonst haut der uns auch noch ab. Auch dieses Team muss sich einfach besser gegen einen Zweitligisten präsentieren mit Einsatz und Willen, dann kann man auch mal verlieren, aber nicht so(w).
    Kader abspecken! Ist ja leider wieder nicht gelungen. Vielleicht auch den Ü-Eiern und Rohdiamanten nicht immer so lange Verträge geben. Gibt’s da eigentlich auch 6 Monate Probezeit? Dann könnten wir uns ggf. noch von welchen trennen.

  26. Sehe es wie @23 und würde mich freuen, wenn AH gegen Leipzig unsere Offensive entsprechend aufstellt, …sprich nur 1 x St und dafür aber 3 sehr spielstarke Jungs dahinter mit denen Silva sicherlich gut harmonieren wird. Doch auch dieses muss sich einspielen, …
    ………Trapp……..
    Toure…Hase..Vadder…Hinty
    ……Rode…Sow……
    Younes….Kamada…Kostic
    ………….Silva……

    Denke mit das Beste was wir Offensiv zu bieten haben, da gehört meines Erachtens Dost nicht hin, da er für mich der perfekte Backup und Joker in seiner Verfassung darstellt, um so mehr geschuldet der Tatsache , dass wir aktuell nur 2 ST zur Verfügung haben.
    Denke gegen die Dosen könnte das ein interessantes Spiel werden. Die 4er Kombi vorne dürfte ( wenn diese mal sich einspielen könnte) uns viel Freude bereiten können. Verstehe nicht ganz warum wir uns bedingt durch fehlenden Mutes oft der eigenen Stärke berauben.
    Forza SGE

  27. Danke für die Blumen.
    Eine Viererkette macht auch für mich Sinn, weil ich nicht damit rechne, dass Adi ansonsten Hinti oder Hase rausnimmt .. und ich dann keine Einsätze für N’Dicka sehe.
    Gegen Leipzig muss es eigentlich ne Viererkette sein. Ich hoffe Adi erinnert sich an die letzte Rückrunde: 2 Siege gg die .. beide mit Viererkette.

    Ansonsten kann ich vielleicht noch sagen, dass Adis Eintracht nie sonderlich laufstark war. Es ging eher über schnelles Umschaltspiel nach gewonnenen ZK im MF, oft durch gelungenes MF-Pressing. Da passt m.E. Dost nur bedingt rein. Bisher soll es scheinbar mehr Ballbesitzspiel und weniger laufen sein .. mit zentralen MF-Spielern wie Kohr, Rode, Ilsanker und vorne Dost wird das schwer.
    Soll er halt ansonsten Barkok mal auf der 8 probieren.
    Bei uns muss in dieser laufstarken Liga mit 3er-Kette und vglw viel Ballbesitz einfach alles passen um Spiele zu gewinnen. Sonst sind wir sehr konteranfällig, denn fast jede Mannschaft hat inzwischen schnelle Spitzen bzw schnelle off. Außen.

  28. Wieso verlieren wir gefühlt jedes Testspiel gegen jedwelche Dödeltruppe und was machen die Spieler eigentlich in der Zeit, die sie als Training bezeichnen?

  29. @32. PeKa
    Naja, es ist schon so, wenn ein Grantler zusammen mit der Top 10 spielt gewinnen wir womöglich ein Testspiel, wenn aber 5 Grantler`s mitspielen geht es mit Sicherheit schief. Fünf ans Händchen nehmen würde selbst Hasebe schwer fallen. Immer gut gehen würde es natürlich, wenn ein Grantler Trainer ist! 😉

  30. @33
    Zumindest zeitweise ( 1 Spiel mit Option Plus ) würde ich das unterstützen 😉

    Aber da fällt mir ein, dass es ja in England wirklich Fans gab, die Ihren eigenen Fussballclub gegründet haben wo man auch bei der Aufstellung ( in einem gewissen Rahmen) Mitsprache hat oder hatte ( hab es nicht mehr weiter verfolgt) als Fan. Wäre schon witzig irgendwie wenn die Fans mal die Aufstellung und Wechsel bei der Eintracht bestimmen dürften. Ich glaube nach 3 Minuten gäbs schon die ersten Wechsel 😉

Kommentiere den Artikel

- Werbung -