Der Aufreger der ersten Halbzeit: Kamada fällt, Silva tritt den Elfmeter und trifft! (Foto: imago images / Chai v.d. Laage)

Halbzeitfazit: Die Eintracht dominiert das Spiel und hat alles unter Kontrolle. Dennoch schafften es die Hessen über die Zeit der ersten Halbzeit nicht, zwingende Torchancen zu kreieren. Das galt aber auch für die Hausherren aus Köln, die nicht einmal zwingend vors Tor kamen. In der 44. Minute wurde dann Daichi Kamada strafwürdig im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, sodass Referee Sven Jablonski auf Strafstoß entschied, nachdem er den Videoschiedsrichter konsultierte. Die Hessen führen nun mit 1:0 aber da muss eigentlich mehr kommen in Durchgang zwei, wenn man hier sicher die Führung über die Zeit bringen will.

Ungeschlagen bleiben – so lautet das Motto am heutigen Sonntagnachmittag für Eintracht Frankfurt. Die Hessen sind zu Gast beim 1. FC Köln, der denkbar schlecht in die Saison gestartet ist: Drei Spiele, drei Niederlagen. Die Gäste hingegen sind bisher noch ohne Niederlage. Mit einem Sieg würde die Mannschaft von Adi Hütter mindestens Platz zwei winken. Doch wie schwer es im Rheinland zu gewinnen ist, zeigt die Statistik. Nur einmal in den letzten 26 Jahren konnte man drei Punkte nach Frankfurt mitnehmen.

Nicht im Kader der SGE stehen die beiden verletzten Spieler Filip Kostic und Ragnar Ache. Die beiden Neuzugänge Amin Younes und Ajdin Hrustic sitzen auf der Bank. Im Vergleich zum Heimsieg gegen Hoffenheim vor zwei Wochen nimmt Hütter keine Veränderungen in der Startelf vor.

 

Folgende Startelf beginnt gegen Schalke: Trapp – Abraham (C), Hasebe, Hinteregger – Ilsanker, Rode – Toure, Kamada, Zuber – Dost, Silva

Auf der Bank nehmen Platz: Schubert (Tor), Chandler, da Costa, Tuta, Barkok, Hrustic, Kohr, Sow, Younes

- Werbung -

78 Kommentare

  1. Wir bekommen immer doofe Tore, daher ist mein Tipp ist ein 2:1 Sieg. Geduldig bleiben.

  2. Wir sind und bleiben halt immer ein Punktegarant für Mannschaften, die es alleine nicht schaffen. 🙂
    Und selber kriegen wir es nicht auf die Rolle mal einen Vorsprung zu erarbeiten und ihn dann auch zu halten. Ist halt unsere Eintracht.

  3. Wenn du nicht Gewinnen kannst darfst Du nicht verlieren. Sind noch 10 Minuten. Geduld

  4. Die Wechsel sind für mich kein Stück nachvollziehbar.
    Zuber ordentlich gespielt, silva der top Stürmer.
    Zwar ist Barkok super mit neuer Luft, jedoch nicht für silva sondern eher Kamada.
    Younes ist interessant, aber auch da für zuber…
    Naja, schöne scheiße heute. Wären tolle 3 Punkte. Aber wie viele schon vermerkt haben, gegen vermeintlich schwache Mannschaften lassen wir die Punkte liegen.

  5. Man kann ja gegen so eine Thekenmannschaft mal schlecht spielen und auch Probleme haben, aber irgendwo sollte dann doch mal ein Unterschied zu erkennen sein. Ein Gegner, der bis heute keinen Punkt geholt hat???? Wenn es halt auch erst der 4. Spieltag ist. Verstehe einfach nicht, warum wir das seit Jahren einfach nicht auf die Rolle kriegen??

  6. Ein Spiel auf Augenhöhe, leider. Da sieht man mal wie weit wir von z. B. Mönchengladbach entfernt sind. Wo war das Selbstvertrauen? Gegen so einen Gegner mit dieser Form gerade mal einen Punkt geholt. Auch das muss man erstmal schaffen… Das war nichts, Punkt. Jetzt geht es zur Schlacht an nach München.

  7. Es zeigt sich wieder einmal, wir waren, sind und werden wohl auch weiterhin der Aufbaugegner für angeschlagene Mannschaften sein. Große Chance auf 2.ten Platz verpasst.

  8. Macht Kamada das 2-0 ist es vorbei. Trapp hätte den Ball halten müssen, den Fehler davor macht ilsanker,der den Ball im Zentrum verlor. 2 pkt verloren, wie gegen Bielefeld. Naja egal noch 32 pkt

  9. Ich denke, die Einwechselungen sind heute schwer zu verstehen.
    Die Mannschaft spielt im letzten Drittel (vor dem Strafraum) einfach zu unkonzentriert und zu schlampig.
    Es wird oft der schwierige Weg genommen als den einfachen tödlichen Pass ( wir brauchen einen UWE).
    Ich hoffe, dass Younes so einer sein könnte, Kamada ist es nicht.

  10. Zwei verschenkte Punkte, aber wenigstens nicht verloren. Ich glaube in der letzten Saison hätten wir das Ding noch verloren.
    Dost arbeitet zu viel und holt sich fast jeden Abschlag im Kopfballduelle, egal wo er steht und Ball landet. Damit fehlt er vorne und die Kraft am Ende.
    Toure klasse in der ersten Halbzeit und in der zweiten abgetaucht.
    Kamada gefällt mir gerade in den Schlussminuten nicht – viel zu lässig und hat zu viel Zeit. Younes aber ist gut angekommen und Barkok hätte ich früher für Kamada gebracht. Dass Silva raus muss, verstehe ich nicht.
    Bester Mann war Rode!

  11. Jetzt zum Scheibenschießen nach München. Nach der heutigen Leistung braucht man sich noch weniger ausrechnen. Das war schon erschreckend, aber total typisch SGE. Auf zur Schlachtbank nach München…

  12. Sehr enttäuschend. Kann mich net erinnern, wann wir mal gegen so eine schlechte Mannschaft gespielt haben. Die hatten ja gar nix drauf.
    Kamada muss natürlich das 0:2 machen. Das ist nicht entschuldbar. Generell hat er heute sehr unkonzentriert und nachlässig gewirkt. Aber wir wissen auch alle, dass er in den nächsten Spielen wieder was unfassbares machen kann.

    Younes hat mir recht gut gefallen. Der Bub bringt was positiv unberechenbares ins Spiel.

    Wir tun uns nach wie vor schwer, wenn wir gegen Teams vom Kaliber Köln/Bielefeld spielen. Zum Glück müssen wir jetzt zu den Bayern, die hauen wir locker aus der Allianz Arena. Hahaha vielleicht auch nur knapp.

  13. Junge Junge, manchmal denke ich mir, dass hier Computer Bots geschaltet werden, die bei nicht gewonnen Spielen in den Kommentaren erscheinen.
    Welches Spiel habt ihr bloß gesehen???
    Wir waren heute sicher nicht so stark wie sonst offensiv, aber wir haben hinten bis auf das Tor rein garnichts zugelassen und waren klar überlegen. Wo war das bitte ein Spiel auf Augenhöhe???
    Der FC grottenschlecht und nur aufs Spiel zerstören aus. Nichtsdestotrotz hätten wir 3 Punkte holen können.(nicht müssen)

    FORZA SGE

  14. Leider immer das Gleiche ! Da könnte man einen Topstart hinlegen und dann wieder Punkte herschenken.
    Ach ja, was soll man da sagen. Sicherlich werden wir damit zufrieden sein, da wir alle wissen wo wir herkommen. Es fehlt mir manchmal das Spielglück zu zwingen, der unbedingte Wille gewinnen zu wollen, besonders gegen Gegner wie Köln.
    Am nächsten Wochenende bekommen wir Anschauungsunterricht in Sache Siegeswille in München.
    Ich hoffe wir halten dagegen.

  15. - Werbung -
  16. Ich bleibe dabei, mir fehlt ein Spielmacher. Das würde es gegen Mannschaften wie Köln einfacher machen, diese zu knacken. Kamada spielt nicht konstant genug um solch eine Rolle jetzt schon auszufüllen.

  17. @56. sge_chris1980:
    Optimismus finde ich wichtig und erfrischend…..
    aber etwas mehr Realismus schließt am Ende des Tages aus, nur als Phrasendrescher dazustehen.
    Heute war Köln (vor allem im Durchgang 2) dem Siegtor näher, als es die SGE vermutlich auch nach 120 Minuten noch nicht gewesen wäre…….

Kommentiere den Artikel

- Werbung -