Daichi Kamada bereitete den Frankfurter Treffer in der ersten Halbzeit vor. (Bild: Imaga images/Poolfoto)

 

 

Neues Spiel, neues Glück? Nach fünf Bundesliga-Niederlagen in Folge will – nein muss – die Frankfurter Eintracht am heutigen Mittwoch im Heimspiel gegen den SC Freiburg wieder mal punkten. Am liebsten natürlich dreifach. Doch das wird alles andere als einfach. Schließlich strotzt die Mannschaft von Trainer Adi Hütter nach den jüngsten Misserfolgen nicht gerade vor Selbstvertrauen. Und der Tabellensiebte aus Freiburg will sich im oberen Tabellendrittel weiter festsetzen – reist also selbst mit der Motivation an den Main, möglichst keine Punkte in Frankfurt liegen zu lassen.

Trotz der am Ende deutlichen Niederlage in München am vergangenen Samstag, haben die Spieler und Verantwortlichen der SGE in den vergangenen Tagen betont, dass sie einige Positive Dinge mitgenommen haben und auf diesen nun aufbauen wollen. Damit das gelingt, baut Hütter seine Startelf auf drei Positionen um.

Der frisch verlängerte Makoto Hasebe rotiert wieder in die Startelf und auch Bas Dost darf wieder von Beginn an stürmen. Außerdem bekommt Lucas Torró den ersten Einsatz seit einer Ewigkeit!

Halbzeitfazit: Der SC Freiburg begann schwungvoll und schaffte es, sich gerade in den ersten Minuten zwei Chancen herauszuspielen. Dann berappelten sich die Hausherren und kamen immer besser ins Spiel. Kostic ließ zwei hochkarätige Chancen liegen und dann kam es, wie es kommen musste: Freiburg machte mit dem ersten richtigen Abschluss das erste Tor. Vincencio Grifo kam zentral in eine Abschlussposition und zog ab. Hasebe fälschte den Ball unhaltbar für Trapp ab. 0:1. Eine schmeichelhafte Führung für die Gäste aus dem Breisgau. Die Eintracht ließ sich aber nicht unterkriegen und kam mit sehenswerten Kombinationen immer wieder vors gegnerische Tor. So war es Kamada, der sechs Minuten nach dem Freiburger Treffer Schlussmann Schwolow prüfte. Der konnte den Ball nicht richtig entschärfen, sodass Silva mit dem Kopf einnicken konnte. Die Eintracht machte insgesamt ein erfreulich gutes Spiel. Hier ist heute etwas machbar!

Mit dieser Elf beginnt die SGE: Trapp – Ilsanker, Hinteregger, Hasebe, Touré – Kostic, Torró, Rode, Kamada – Silva, Dost

Auf der Bank nehmen Platz: Rönnow, N’Dicka, Fernandes, De Guzman, Gacinovic, Chandler, Da Costa, Kohr

Mit dieser Elf startet Freiburg: Schwolow – Günter, Gulde, Koch, Schmid – Grifo, Höfler, Abrashi, Sallai – Höler, Waldschmidt

Auf der Bank nehmen Platz: Flekken, Lienhart, Schlotterbeck, Frantz, Petersen, Borrello, Heintz, Kwon, Tempelmann

- Werbung -

169 Kommentare

  1. Tja, was macht man daraus? Moral scheint zu stimmen. Wie so oft spielen punktuell falsche Spieler. Ilsanker spätestens ab jetzt ein no go. Toure auf seiner ausweichposition nicht gut genug. Grade hier haben wir ja 2 alternativen das verstehe ich nicht. Toure statt Ilse IV und ddc/TC auf rechts. Rechts war tot bis Chandler
    rein kam.
    Trapp

    Hase

    Vadder Hinti

    Chandler rode torro/de Guzman kostic

    Kamads/Gaci

    silva Gonzo

  2. Bei bestem Willen, that’s Fussball!! Das Spiel hätte gut und gerne auch 8-3 für uns ausgehen können. Die Chancenverwertung war mies, aber alles andere war heute sehr ansprechend!
    Diese Abstiegspanik von vielen hier ist einfach sehr hysterisch…

  3. So, und wo is jetzt das NRW Vögelchen??? Ich war auch pessimistisch und angefressen, finde immer noch unseren gesamten Sturm und kamada ne Katastrophe… Aber die Moral stimmt.. „hütter und bobic raus“… Ja, da hat NRW Adler seine ganze fussball Kompetenz bewiesen… Ich bleibe dabei: wie armselig muss dein Leben sein, wenn das einzige, was du kannst, nur rumstaenkern is, wenn s nicht läuft… DU bist kein Fan!!!!

  4. NRW Adler Ich glaube dein Leben scheint echt traurig und einsam zu sein. Das einzige was du kannst ist meckern und das am liebsten viel und über alles.. Ich habe mich extra hier angemeldet, weil deine niveaulosen Kommentare einfach nur noch nerven. Ich liebe es die interessanten und unterhaltsamen Komentare/Diskussionen hier zu lesen aber bei dir ist immer nur Frustration zu lesen. Und wenn wir mal Gewinnen bist du im Urlaub. Lass es doch einfach sein mit deinen Kommentaren, dass würde allen hier weiterhelfen. Danke!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -