Taucht Kevin Mbabu als Königstransfer bei den Hessen auf? (Foto: imago/Geisser)

Am Dienstagabend schaffte Young Boys Bern Historisches: Mit dem 2:1-Sieg gegen Dinamo Zagreb im Rückspiel der Playoffs (Hinspiel 1:1) schafften es die Berner erstmals seit ihrer Umbenennung in die Champions League. Warum das aus Sicht von Eintracht Frankfurt interessant ist? Einer der tragenden Säulen des Erfolgs der Schweizer ist Kevin Mbabu. Und der Rechtsverteidiger soll angeblich der Königstransfer der Hessen werden. Stolze 8,5 Millionen Euro soll der Verein bereit sein für den 23-Jährigen zu bezahlen.

Berner Champions-League-Teilnahme ein Nachteil für die Hessen?

Nach dem Einzug in die Champions-League vermuten allerdings nicht wenige, dass eine Verpflichtung in weite Ferne gerückt sein könnte. Auf Nachfrage beim Sportdirektor von YB, Christoph Spycher, erklärte der ehemalige Eintracht-Verteidiger zu den Gerüchten um einen möglichen Abgang seines Star-Verteidigers: „Da müssen Sie ihn fragen. Aber mit diesem Spiel in Zagreb haben wir unsere Argumente, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, sicher nicht verschlechtert…“

Mbabu spielt mit offenen Karten

Doch Mbabu selbst vermied nach dem Spiel Treuebekenntnisse, wie sie sonst in der Branche üblich sind, und machte laut der schweizerischen Tageszeitung „Blick“ deutlich: „Ich kann nicht versprechen, dass ich bleibe.“ Womöglich, so spekuliert das Blatt, sei der Transfer sogar schon in trockenen Tüchern. Das könnte zu den Äußerungen von Fredi Bobic passen, der Anfang der Woche erklärte, dass man womöglich noch mit einem Neuzugang rechnen könne. Bis zum Deadline Day am 31. August um 18 Uhr bleibt der SGE noch Zeit, diesen Rekordtransfer über die Bühne zu bringen.

Eine Übersicht aller Transfergerüchte von Eintracht Frankfurt findet ihr hier.

- Werbung -

29 Kommentare

  1. Auch wenn es mir für Spycher leid tut, den ich bei uns immer mochte, wäre das schon ein Hammertransfer.
    Vielleicht ist ja an dem Post hier vor ein paar Tagen was dran, dass auch noch Geis kommt. Dann wäre ich platt!

  2. Also der Mbabu darf nur kommen, wenn der vorher das Vogelnest auf seinem Kopp wegmachen lässt… 😉

    Und Geis? Habe keine Ahnung, was so viele mit dem haben. Aber der hat (korrigiert mich bitte) seit Schalke nix, aber auch gar nix gerissen. Und die eine oder andere Verletzung hatte er ja auch schon.

    Rode wird auch nicht kommen, für ihn gilt das gleiche wie für Geis…

    Und Jung wird auch nicht kommen. Für ihn gilt das gleiche wie bei Geis und Rode….

  3. OT:
    Ma ne frage an die ältere Eintracht Generation. Wie steht ihr eigentlich zu andi möller? Hab den vor kurzem mal wieder gesehen und mich da gefragt, was der eigentlich für ein standing im fan Umfeld hat. Bin da leider noch zu jung (Baujahr 90) um da irgendwas mitbekommen zu haben, zumal sich meine liebe zum fussball auch erst relativ spät entwickelt hat 😉

  4. Möller folgte halt dem Ruf des Geldes, völlig normal. Erst Italien und später der Wechsel vom BVB direkt nach Schalke. Dann (und das finde ich nach wie vor groß) hat er unter Reimann angeboten der Eintracht in der Rückrunde zu helfen und hat ohne Gehalt nochmal die Fußballschuhe geschnürt, eigentlich hatte er seine Karriere beendet. Leider ein Missverständnis, Reiman hat ihn nur mittrainieren lassen und nicht eingesetzt- die Eintracht stieg ohne Möllers Zutun ab. Was ihm halt anhaftet sind die unsportlichen Szenen, er fiel immer leicht und versuchte Freistöße zu schinden, Effenberg und Loddar haben ihm das auch nicht verziehen. Unvergessen die Mutter aller Schwalben gegen den KSC mit einem unberechtigten Elfer. Dafür wurde er sogar vom DFB nachträglich gesperrt.
    Mailand oder Madrid- Hauptsache Italien stammt auch von ihm, gerne wird es Loddar zugeschrieben.
    Ich finde seine Interviews heute hingegen sehr sachlich und abgeklärt und er drängt sich nicht so auf wie Berthold.

    Gruß SCOPE

  5. So einen Satz haut man ja nicht ohne Not raus. Ich hoffe mal dass der Wechsel klappt 🙂

    @3 Also laut TM.de hatte Geis vor 6 Jahren mal ein paar kleinere Muskelverletzungen. Wenn ich mir das anschaue, würde ich sogar von verhältnismäßig wenigen Verletzungen sprechen, die noch dazu allesamt nicht heftig waren.
    Sehe in ihm einen defensiv- und spielstarken 6er, der außerdem noch ganz ordentliche Freistöße schießen kann.
    Er konnte sich halt nicht gegen Goretzka durchsetzen, der ist aber noch lange nicht unsere Kragenweite. Für mich wäre Geis eine echte Verstärkung.

  6. A. Möller ist der Gegenentwurf zu A. Meier. Er hätte ein Weltstar und eine Eintrachtlegende werden können. Er wurde nur ein Weltstar. Ohne Reputation. In Dortmund ist man schlecht auf ihn zu sprechen, in Gelsenkirchen auch. Und in Ffm hat er auch ziemlich viele Brücken hinter sich eingerissen. Das alles im Verbund mit seinem Spezti, dem schwarzen Abt.
    Das ist die andere Seite der Medaille, wenn Karriereplanung über Loyalität und Glaubwürdigkeit geht.
    Viel Ruhm, wenig Ehr…

  7. @6
    Nicht zu vergessen „vom Feeling hatte ich ein gutes Gefühl“ 😀
    und
    „Mein Problem ist, dass immer sehr selbstkritisch bin, auf mir selbst gegenüber“
    Aber Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien ist sein bekanntester

  8. Danke für die Antworten 🙂
    So in etwa hab ich mir das auch schon gedacht, weil er eigentlich vom papier her das zeug zu ner Eintracht Legende hat, aber niemand hier im Umfeld über ihn spricht.

  9. @Gekkz

    Was Scope schreibt dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Andy Möller war ein Riesen Fußballer, es hat Spaß gemacht ihn zuzuschauen, gerade in der Saison 1991/1992 konnte man mit der Zunge Schnalzen (mit Yeboah und Bein), träum. Und doch hat man bei ihm, obwohl fast alles erreicht, das Gefühl da fehlt irgendwas.
    Nein aussprechen möchte ich es nicht, aber jeder weiß es!

  10. ? Was ich hier lesen muss, Andi Möller war Bestandteil der erfolgreichsten Eintrachtmanschaft seit bestehen der Bundesliga, und das nicht ohne Grund. Klar war die Eintracht danach mit Okocha und Gaudino als seine Nachfolger noch sehr gut im Mittelfeld besetzt, aber die Eintracht von 91/92, das war die Zeit als Möller und Bein zusammen die Fäden im Mittelfeld zogen und wir im Sturm nicht nur Yeboah sondern mit Jörn Andersen einen 2. Klassestürmer hatten, war die Beste Eintracht aller Zeiten, besser als die Bayern! Möller war technisch stärker und deutlich schneller als Gaudino und effektiver als Okocha… Möller war einer der Besten Fussballer die je bei der Eintracht gespielt haben. Er ist nur wirklich leider sehr leicht gefallen, wasnicht immer schön war, aber damals bei uns war dasglaubeichnochnicht so ausgeprägt^^

  11. „Lieber Mbabu, bitte, bitte komm zum geilsten Club der Welt, denn dann können wir auch für die kommende Saison hoffen, nächstes Jahr wieder international zu spielen“
    Der Typ ist Spitze – das wäre geil!!!

  12. ist mit viel zu viel spekutaltion. nur weil er kein solchen versprechen abgibt heißt das nicht dass er (zu uns) wechselt. vielleicht ist er einfach nur ehrlich. ich erinnere an boateng und nk….

  13. Wenn Mbabu kommt wäre es eine Verstärkung für das Team die man spüren wird. Wenn nicht, wird man sich bestimmt nach einer Alternative umsehen, die nicht ganz so teuer ist.

  14. Also ich gehöre ja zu den Älteren hier im Forum. Hab Möller schon in der A Jugend gesehen…. genialer Fußballer, unglaublich schnell aber etwas weinerlich. Und eines viel mir bei Möller fast immer auf. Wenn‘s läuft war es an forderster Front und meist genial, wenn es darum ging zu fighten und zu beißen, dann war er eher weniger zu sehen. Außerdem folgte er, wie hier schon erwähnt, mit seinem Ziehvater Gerster meist dem Ruf des großen Geldes…. in jüngerer Zeit ist mir vorallem bei einem Spiel der Eintracht gegen Dortmund in Erinnerung geblieben, daß er sagte „drücke den Dortmundern mehr die Daumen…“. Damit war das Thema durch !

  15. Yeah, wir haben einen deutschen Neuzugang und Quote erfüllt!

    PS: es ist kein Kracher.

  16. Zu der Umgehung der 12-Mann Klausel verweise ich auf den Beitrag, den ich auf transfermarkt.de abgegeben habe:

    Entweder man kippt die 12-Mann Regel oder man sanktioniert die Eintracht. Und das sage ich als langjähriges Mitglied des Vereins.
    Was passiert hier? Man macht keinen Hehl daraus, die bestehende Richtlinie wieder und wieder dreist zu umgehen.
    Ich habe kein Problem mit einer Internationalen Truppe. Ich finde es sogar sehr gut mit welchem Beispiel die SGE in Sachen Integration und Offenheit als Vorbild voranschreitet. Nur lässt man den Deutschen Markt komplett außer Acht.

    Und für die A-Jugendlichen ist es auch nicht toll. Sie bekommen einen Profivertrag und verdienen für ihre Verhältnisse viel Geld, aber keiner von ihnen wird je auch nur ein einziges Profispiel absolvieren, da lege ich mich fest.
    Man heuchelt ihnen vor, sie könnten es schaffen, anstatt ganz klar zu sagen, dass es zu 90% nicht klappen wird mit dem Profigeschäft. Man kann nur hoffen, dass die alle brav ihren Schulabschluss machen, sonst kann sich die Eintracht eine Mitschuld vorwerfen lassen, dass sie diesen Jungen Leuten die Karrieren verbaut hat.

  17. Viele hier wird es interessieren, die einen Geis sich bei der Eintracht wünschen:
    Johannes Geis | FC Schalke 04
    Geis trainiert bei der U23
    Schalke-Manager Christian Heidel deutete zuletzt an, dass sich Johannes Geis um einen neuen Verein bemüht. Der aus Sevilla nach einer Ausleihe zurückgekehrte Mittelfeldakteur war zuvor vom Training freigestellt worden, um persönliche Dinge zu klären.
    Quelle: ligainsider.de
    https://www.ligainsider.de/johannes-geis_2052/geis-trainiert-bei-der-u23-252956/

  18. @21
    Wenn man sich noch die Leistung der U19 in den letzten Jahren und bisher auch in diesem Jahr dürfte kaum einer ein Profivertrag kriegen.Hier wird systematisch Geld verpulvert nur weil man nicht in der Lage ist gescheite Deutsche zu scouten.Das was heuer so gekommen ist wäre auch locker in Liga 2 oder 3 zu finden gewesen.Außerdem schürt es Neid in der U19.

  19. Hallo!
    Ich bin auch einer der älteren Fans hier… wer kann mir etwas erzählen über Alfred Pfaff, soll ja neulich im Endspiel gegen Real Madrid ein Tor gemacht haben und auch sonst gut drauf sein:-))

    Wer hat ihn spielen sehn?

  20. Ich gehöre zu denjenigen, die eine Wiedereinführung (Neugründung) der U23 befürworten würde.
    Eine „Trainingsgruppe II“ gäbe es dann vermutlich auch nicht.
    So teuer kam uns die U23 auch nicht zu stehen, dass man nun horrende Summen einspart.

    - Werbung -
  21. @22 Ich würde mir Geis als Verstärkung wünschen. Wenn man da aber wirklich dran ist, weiß ich nicht ob der Vertrag für den Jugendspieler nötig war.

    @26 fragwürdige Argumentation der Bild. Warum sollte Spycher ausgerechnet nach der erfolgreichen CL-Quali einen wichtigen Spieler abgeben wollen? Woher die Bild schon wieder weiß dass sich unser Aufsichtsrat getroffen und dann auch noch (mind) einen neuen Spieler abgesegnet hat?
    Für mich ist die Aussage von Mbabu zu seinem Verbleib ein größerer Hinweis auf einen möglichen Wechsel als diese Nachricht der Bild ohne belegbare Fakten.
    Danke für die beiden Links 🙂

  22. @ 23 Bernemer Was heißt hier systematisch Geld verpulvert? Die Jungs sind mit den € 3.250 mtl. (oder so ähnlich) von der Straße. Auch mit diesen „kleinen“ Beträgen wird die Wirtschaft am Laufen gehalten. 🙂

  23. @24
    …oder unser unvergessener Richard Kress. Der hat im Spiel des Jahrhunderts das 1:0 gegen Real erzielt 🙂

    Wenn Mbabu kommen sollte, dann wegen Hütter und/oder der Kohle. Normalerweise lässt sich niemand die CL entgehen.

    Natürlich sollte man auch in der 2. und 3. Liga scouten, aber diese Spieler helfen nicht sofort. Die brauchen in der Regel ein paar Monate und diese Zeit hat die Eintracht gerade nicht.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -