Stuttgarts Daniel Ginczek geht an Lukas Hradecky vorbei und in der Folge trifft Thommy zur Pausenführung. (Foto: imago/Markus Weber)

Halbzeitfazit: Die Eintracht ist  nicht im Spiel. Viele, ungewohnte Abspielfehler und wenig Präsenz in den Zweikämpfen prägen das Spiel der Hessen. Entsprechend geht die Führung für die Stuttgarter absolut in Ordnung. Die Entstehung des Gegentreffers bis dato exemplarisch für die ersten 45 Minuten. Will die SGE noch Punkte mitnehmen aus der Mercedes-Benz-Arena, muss sie sich gehörig strecken.

13. Minute: Abraham mit einem fatalen Fehler. Einen langen Ball auf Ginczek versucht der Kapitän mit der Hacke zu klären. Ginczek nimmt die Vorlage dankend an und läuft frei auf Hradecky zu und legt dem Ball am Finnen vorbei ins leere Tor. Da kommt aber Marco Russ angerauscht und klärt den Ball an den Innenpfosten. Von da springt er Thommy aber direkt vor die Füße, der nur noch einschieben muss. Die Eintracht liegt zurück!

Zurück zur gewohnten Anstoßzeit! Eintracht Frankfurt trifft am heutigen Samstagnachmittag um 15:30 Uhr auf den VfB Stuttgart. Nach zuletzt zwei Heimsiegen hintereinander in der Liga, möchten die Hessen nun auch wieder in der Fremde punkten und ihren guten Ruf als Auswärtsmacht bestätigen. Zudem möchte man den schwachen Auftritt beim FC Augsburg (0:3) im letzten Auswärtsspiel vergessen machen. Diese Aufgabe beim Aufsteiger aus dem Schwabenland wird aber keine leichte sein. Unter Neu-Trainer Tayfun Korkut konnte man zuletzt zwei 1:0-Siege feiern, holte sieben Punkte aus drei Spielen und sorgte somit für etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (Bad Lauterbach im Harz) pfeift zum ersten Mal ein Spiel der SGE.

Im Vergleich zum Montagsspiel gegen RB Leipzig muss die Eintracht dieses Mal auf ihren Leader Kevin-Prince Boateng verzichten, der mit einer fünften Gelben Karte gesperrt ausfällt. Auch Omar Mascarell wurde nicht rechtzeitig für das Spiel im Schwabenland fit. Jetro Willems hingegen fehlt aus privaten Gründen.

Niko Kovac hat sich für folgende Startelf entschieden:

Hradecky – Russ, Abraham(C), Falette – da Costa, Hasebe, Gacinovic, Chandler – Wolf, Haller, Rebic

Auf der Bank nehmen Platz:

Zimmermann (Tor), Salcedo, Tawatha, Fernandes, Fabian, Barkok, Jovic

Stuttgart beginnt mit folgender Startaufstellung:

Zieler – Beck, Baumgartl, Pavard, Insua – Ascacibar, Badstuber – Gentner (C), Thommy – Ginczek, Gomez

Auf der Bank der Stuttgarter nehmen Platz:

Grahl (Tor), Aogo, Akolo, Mangala, Asano, Kaminski, Donis

- Werbung -

43 Kommentare

  1. Obwohl einige fehlen steht Stendera erneut nicht im Kader.
    Sogar Tawatha wurde ihm vorgezogen.
    Könnte jemand von SGE4ever bei einer PK mal nachfragen
    wie hier der Stand ist?
    Bei seinen Einsätzen hat er zumindest nicht enttäuscht
    und ist jetzt bereits seit längerem fit.

  2. Verdammt nochmal. Hätte nicht gedacht das das Fehlen von Boateng und Mascarell sich so negativ auswirkt. Hase und da costa sind heute unkonzentriert und Gaci kann den „Prince“ nicht ersetzen.

  3. Da Costa fast gar nix!
    Das Tor war eine grandiose Gemeinschaftsproduktion von Timmy, Vadder, Hrady, Russ. Grottig aber so what!

  4. Russ muss den linken Hacken nehmen….aber wer nur mit Rechts kann! Nicht dass Peter Fischer ihn nun degradiert lol.

  5. Ganz übele Pässe bisher, da sind einige nicht frisch im Kopf heute. Hoffen auf Halbzeit Zwo.

  6. @9 – 911, meine Unterschrift hast du sofort 😉
    Die beiden können sicher super zusammen.
    Aber weiß jemand weshalb Fabian getadelt wurde? Hab gar nichts davon gehört.

  7. Gute erste Hälfte vom VfB. Wir sind leider zu weit von der Leipzig-Leistung entfernt. Aber sehen wir es positiv, wir spielen nächste Saison auf jeden Fall erstklassig. Kein Abstiegskampf mehr.

    Müssen aber auch vielleicht mal ehrlich sein, dass man für Europa nicht in Stuttgart verlieren sollte. Hoffen wir mal, dass wir uns irgendwie steigern in Halbzeit zwei…

  8. @11
    Da Costa fast gar nix? Hätte sich der Lattenknaller noch leicht gesenkt, würden sie ihn wieder alle feiern.

  9. Auswechselkandidaten? Alle! Aber bei dem Bonus, muss man auch mal eine niederlage hinnehmen. Schade, aber Defensive funktioniert nicht. Da Costa ist nervlich daneben. 3 Auswechslungen zur Halbzeit wären verständlich.

  10. Die Diskrepanz der Leistung zwischen dem Leipzig-Spiel und heute ist leider viel zu groß. Schade.
    -_-

  11. Contenance, wenn eine Mannschaft zurückkommen kann, dann ist das doch wohl die Eintracht. Gegenstimmen? Keine? OK, auf geht‘s!

  12. Klar waren da einige Schnitzer drin, aber viel besser finde ich Stuttgart jetzt nicht wirklich.
    Beim Tor hatten sie Glück und Lukas und wir Pech im Sturm.

    Es ist noch alles offen.

    Schade, dass Russ raus ist. Fand ihn prima. Aber Fabian rein ist Top.

  13. Mein Wunsch wurde erhört, aber zumindest Fabian ist noch nicht da. Aber die bekommen keinen Druck in den Angriff, nur Verdachtsflanken und -pässe. Hoffnung auf einen Standard habe ich auch nicht, Ecken werden im Gegensatz zu den letzten Spielen wieder reingetreten ohne Finesse. Und alle sind irgendwie 10% weniger giftig und glücklos. Stuttgart macht auch einfach gar nichts, die spielen wie wir am Anfang der Saison nach 1:0 Führung.

    - Werbung -
  14. Gladbach und Hoffenheim, die einzigen, die von hinten gefährlich werden können, gewinnen offenbar. Diese Niederlage wird sehr schmerzen am Ende der Saison.

  15. @27: wie das? Wir haben das spiel gegen RBL gewonne. Wenn man mehr als 3 Punkte aus RBL und VFB eingeplant hat ist man kein Realist.

    Wir sind einfach die schlechtere Mannschaft. Stuggi is auch offensiv non-existent, aber wir haben denen einen früh geschenkt und seit dem stehen sie super mit 8 bis 9 Mann defensiv und wir finden kein Mittel.

  16. Auswechslungen find ich gut, dann halt wie im Hinspiel das Spiel drehen. Wir schaffen das!

  17. Immerhin nicht schlechter als in Augsburg 😉 Auswärts haben wir unsere original Eintracht wieder. Leider ;-(

  18. Schade, das ist heute einfach nur schlecht und finde es eigentlich noch schlimmer als gegen Augsburg, da die besser waren als Stuttgart. Natürlich ist es schwer immer so eine Leistung zu bringen wie am Montag, aber so viele Fehlpässe und falsche Entscheidungen schmerzen fast schon.

  19. Gratulation an den VfB zum verdienten Sieg. Wir haben keinen Punkt verdient. Punkt, Ende und Aus. Jetzt darf wieder offiziell an einer Europa-Eignung gezweifelt werden…

  20. Vercoacht? Ein Bisschen…..Russ war noch der bessere IV, Abraham mit sehr vielen Fehlern, Hasebe sammelt nur Ballkontakte, Falette verdribbelt sich zum 0:1. Gacinovic in der aktuellen Form nicht startelftauglich……der Heilsbringer Fabian mit überschaubarer Leistung ohne die so hochgelobte Schusstechnik bei seinem Augenblick. Rebic wirkte schon vor der Auswechslung von Haller lustlos, fiel nur durch überharte Zweikämpfe aus……..wäre die bessere Auswechselvariante gewesen. Und Falette zudem noch mit Dusel…..in Zeiten von Video-Schiris sollte man Tätlichkeiten lassen.

  21. @36 – Das doch Quatsch . Die haben ein Tor geschenkt bekommen und dann hatten wir halt Pech und konnten kein Tor selbst machen. Besser waren die keineswegs.
    Wir hatten eher den Druck als sie.
    Die konnten prima verteidigen

  22. Mehr als ein Punkt war heute nicht drin.
    Ohne Slapstick geht das Ding 0:0 aus. Auch keine Offenbarung.

  23. Ohne das dappische Tor würde (hoffentlich) niemand meckern. Aber zu viele Fehlpässe. Torchancen VfB? Mal die Wiederholung anschauen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -