Filip Kostic ist Schlüsselspieler der SGE. (Foto: Heiko Rhode)

Über was lange schon spekuliert und berichtet wurde, scheint jetzt Realität zu werden: Eintracht-Linksaußen Filip Kostic steht wohl kurz vor einem Wechsel – Medienberichte zufolge zieht es den Serben zum italienischen Spitzenklub Juventus Turin.

Wie die SGE soeben bekanntgab, wird der Serbe schon nicht mehr mit zum UEFA-Supercup am morgigen Mittwoch gegen Real Madrid nach Helsinki fliegen. Die Eintracht verzichtet auf ihren Schlüsselspieler, da er sich in „finalen Gesprächen mit einem neuen Klub“ befinde, teilte der Klub mit.

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche erklärte die Situation genauer: „Filip hat sich in der abgelaufenen Saison mustergültig verhalten und einen großen Anteil am Gewinn der UEFA Europa League. Wir haben immer gesagt, dass wir ihm bei einem für alle Seiten guten Angebot keine Steine in den Weg legen und gesprächsbereit sind. Aktuell sind wir in aussichtsreichen Gesprächen mit einem anderen Verein und es zeichnet sich eine Lösung ab. Wir haben einen breiten Kader und ein sehr hohes Vertrauen in die Jungs, die alle ihre Chance verdient haben und auf die kommenden Aufgaben brennen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns – auch auf Wunsch des möglichen neuen Klubs – dazu entschieden, das Spiel gegen Real Madrid ohne Filip zu bestreiten.“

- Werbung -

128 Kommentare

  1. @95: „Die meisten verstehen Inhaltlich nicht was du meinst, oder wollen es nicht. Jahr für Jahr die selben Sprüche und Phrasen, besonders nach den jährlichen Klatschen egal von welchem Verein , Leverkusen , Dortumd oder Bayern ,egal. Sollte man nicht so hoch hängen, Leeren draus ziehen, nicht überbewerten. Immer das selbe.“

    Erstmal danke das Du einfach mal in den Raum wirfst, das die meistens den „Inhalt“ nicht verstehen. Ich gehe davon aus das die meistes das sehr wohl verstehen aber eine andere Sicht auf die Dinge haben. Hast Du die Entwicklung der Eintracht seit 2016 verfolgt ???? Wir werden leider IMMER mal wieder eine Klatsche bekommen, selbst die Bayern bekommen das (zuletzt in Frankfurt).

    Red doch mit OG und mach die Aufstellung. Lindström, Borre raus. Muani, Alario rein, aber wehe es klappt nicht.

    Aber ich verstehe es einfach inhaltlich nicht…

    Filip , alles gute ! Wenn es Dein Wunsch war und ist so soll es sein, trotzdem schade!!!

    32
    7
  2. @99: „Wenn man sich die Ergebnisse der Spiele ohne Kostic mal ansieht bricht bei mir nicht gerade der Angstschweiß aus. Büffel weg , Silva weg , Untergangsszenarios wurden ausgerufen und doch sind wir immer weiter erfolgreich vorangekommen.“

    Genau so ist es. PUNKT.

    85
    3
  3. @99 Götze bei dir schon auf der Bank 😉 ? Aber gebe dir inhaltlich Recht wir werden es auch schaffen FK zu ersetzen. Vielleicht so: (Lindström kann auch anscheinend LA spielen)

    Muani
    Lindström – Götze- Knauff
    Sow- Kamada(Jakic)
    Lenz N‘ Dicka- Tuta- Toure
    Trapp

    21
    5
  4. @ eaglecologne

    Um mal dein Zitat zu nehmen:
    „ist Baustellen, wie Defensive nicht angegangen“

    Moment…. Wir haben zwei neue, junge IV mit Entwicklungspotential verpflichtet. Dazu noch einen RV. Yep, der ist verletzt, war aber bei Verpflichtung nicht so klar. Sow hatte damals auch das erste viertel Jahr verpasst.

    „hat wertige Kostic – Nachfolger zu anderen Vereinen ziehen lassen“

    Wen denn, bitte? Etwa Yilmaz? Selbst Türkeiexperten auf transfermarkt.de haben gemeint, der junge sei noch nicht soweit und eher was für die Zukunft. Und who knows, wen wir noch in der Hinterhand haben. Kategorie Yilmaz dürfte sicherlich drin sein.

    „hat aber relativ groß postuliert, dass man seinen Kader vor Beginn der Saison zusammen haben möchte. Für die vermeintliche Frühzeitigkeit hat er sich feiern lassen.“

    Hab ich was verpasst???
    Der Kader war eigentlich fertig. Und krösche hat explizit gesagt, dass man erst dann wieder handeln wird, wenn Leistungsträger den Verein verlassen. Also eigentlich genau das Gegenteil von dem, was du behauptest.

    Unausgewogen und auf den letzten Drücker zusammengestelt kann man zu letzter Saison sagen. Keinen Stürmer, kein rechter Flügel, keinen Younes Ersatz und qualitativ begrenzte 3 RV.
    Dieses Jahr hat doch scheinbar alles Hand und fuss.
    Oder glaubst du, dass Glasner und Krösche Kostic ans gleidreieck hätten fesseln können?

    Ich bin bei dir, mir geht das himmelhochjubeln dieses Kaders auch ein wenig auf die Socken. Aber weil ich einen Uberschwang in beide Richtungen eher vermeide. Wir werden mit dem Kader sicherlich nicht Zweiter, aber so mies wie tust, steht uns das Wasser auch nicht an den Hals!

    63
    3
  5. @103 euroadler
    Du hast vollkommen recht. Götze,Kamada und Lindström bei der ersten Idee einer Aufstellung gar nicht auf dem Schirm gehabt. Dank der „ach so schlechten“ Arbeit von Krösche und Co. weiß man ja fast tatsächlich nicht wer in die erste Elf gehört. Deine Aufstellung kann ich durchaus mitgehen.

    11
    2
  6. Ich finde es schade, aber so ist das Geschäft. Er hat immer volle Leistung gebracht aus dem Grund wünsche ich ihm alles Gute. Krösche hat alles sehr gut gesagt, wir sind sehr gut aufgestellt…. morgen geht es schon wieder weiter. Vielleicht kann Muani links spielen, wir werden sehen wie es aufgefangen wird. Ich bin weiterhin optimistisch.

    9
    1
  7. Wir müssen Krösche nun daran messen wie schnell er Ersatz für Kostic findet.Und ein Embimbe ist es sicherlich nicht.Wenn ich jede n Tag mit dem Spieler kommuniziere,dann weiss ich als Manager mit Weitblick dass er geht und hätte Angelino schon vor 3 Wochen geholt.
    Hoffen,schönreden und aussitzen und hoffen,als Manager ein no go!Aber nein da wird rumgeeiert,und vor allem kein Druck auf den Spieler ausgeübt man könnte ihn ja verärgern oder erschrecken!

    11
    84
  8. @ 101

    Ok ich ziehe meine Aussage zurück und entschuldige mich. Also für den Teil den du kopiert hast.
    Welche Entwicklung genau meinst du ? Vll habe ich was übersehen. Aber bitte lass die Titel weg , denn bedenke mal was für Aussagen auf allen Plattformen kamen. Ich zittiere : -„Vor 42 Jahren war man auch 9ter und wurde Europapokalsieger,warum sollte das diesmal nicht klappen“- Das war doch im Prinzip ein widerspruch zu den Worten“ Man sieht die Entwicklung deutlich“. Im Umkehrschluss heißt das nämlich, alles genau wie damals.Vll kannst du mir helfen, weil ich tatsächlich keine sehe. Ich erkenne einfach keine Spielidee. Hurra vorne , Hurra hinten hatten wir bei Schaaf schon.

    2
    38
  9. @104.begoni:
    Glaube mir bitte, ich wünsche mir nichts mehr, als dass du recht behältst. Denn dann würden wir eine erfolgreiche Runde spielen. Und ich habe überhaupt kein Problem damit, zuzugeben, dass ich mich getäuscht habe.
    Allein mir fehlt im Moment der Glaube daran. Aber ich lasse mich sehr sehr gerne eines besseren belehren.

    Ich möchte jetzt einfach gerne mal den Europaleaguesieg beiseite wischen. Ich glaube, alle Eintrachtler sind sich darüber einig, dass das ein gigantischer Erfolg war. Und wir alle feiern diesen seit Monaten zurecht ab. Und das dürfen wir auch!

    Jedoch ist mir noch zu gut die letzte Bundesligasaison im Kopf. Und die war einfach nur mies. Und das lag nicht nur an der Doppelbelastung, sondern wir haben auch in den Wochen ohne Doppelbelastung, zum Beispiel die ersten sechs Wochen nach der Winterpause, katastrophale Leistungen abgeliefert. Diese Probleme lagen nicht zuletzt auch massiv an Fehlern bei der Kaderzusammenstellung.

    Wir können heilfroh sein, dass wir Oliver Glasner haben, der teilweise aus wenig viel macht und gemacht hat. Sicher macht auch er Fehler, so wie wir Menschen alle, aber die halten sich in Grenzen und ich weiß nicht, wie das letzte Saison ohne ihn geworden wäre.

    Als Markus Krösche kam, habe ich mich gefreut und fand seine Verpflichtung gut.
    Mittlerweile sehe ich ihn und die Arbeit auch von Ben Manga eher kritisch, aus Gründen, die ich hinreichend ausgeführt habe.

    In der Abwehr keine erfahrenen Recken, sondern ausschließlich junge Spieler. Sich auf Touré zu verlassen und Smolcic und Onguene, die erst in die Liga finden müssen, ist mehr als fahrlässig.
    Und bei einem jungen Spieler wie Tuta muss man, trotz seiner absoluten Qualität, die er nachgewiesen hat, auch immer mal wieder damit rechnen, dass er in ein Tief fällt. Das ist bei jungen Spielern so. Da fehlt in der Innenverteidigung noch mindestens ein gestandener, erfahrener Spieler, sollte Ndicka gehen, zwei. Tuta ist mit den Kommandos häufig überfordert. Da braucht es jemand mit Erfahrung.

    Und wenn ich dann lese, dass man für das DM einen 21 Jahre alten Ebimbe holen will, dann ist das schon wieder ein blutjunger Spieler, wo wir gerade auf der Position Erfahrung bräuchten. Und wenn ich dann lese, dass in verschiedenen Quellen eine Ablöse um die 7 – 10 Millionen Euro lese, dann, entschuldige bitte, fass ich mich an den Kopf.
    Und wo kommt jemand mit Erfahrung auf der linken Seite her?

    Und dass Krösche mit keinem unserer Säulen eine Vertragsverlängerung hinbekommt, ist auch fragwürdig. Wir waren noch nie in einer so guten Ausgangsposition.
    Komischerweise gelingt sowas bei Vereinen, die gerade nicht in so einer guten Position sind.

    Was die Liga betrifft, ist der Trend gegen uns. Ich sehe die Mannschaft nicht ausgewogen zusammengestellt. Mir macht das Sorgen.

    Ich kann mir sogar vorstellen, dass unsere Jungs morgen mit einer übermäßigen Energieleistung den Supercup gewinnen. Aber für die Liga sehe ich schwarz.
    Wir mögen vorne Qualität dazu gewonnen haben und zum oberen Mittelfeld gehören, defensiv sind wir unteres Mittelmaß zur Zeit in der Liga.

    Und nein. Der Kader war nicht eigentlich fertig. Weil in der Innenverteidigung und im DM klar gewesen sein müsste, dass noch was passieren muss.
    Und jetzt hat man mit Kostic noch eine weitere Baustelle.

    Wie gesagt, lieber Begoni:
    Ich wünsche mir, dass die nächsten Wochen und Monate so ausgehen, dass ich dir im Oktober oder November schreiben kann: „Hammer, Begoni, du lagst richtig und ich lag falsch! Respekt für deine Einschätzung und für die Einkaufspolitik von Markus Krösche.“

    Ob es dazu kommt, werden wir sehen.
    Auf Wiedervorlage!

    Forza SGE!

    11
    44
  10. @105 😉 lach

    Bin zwar auch öfters etwas kritisch hier, aber was hat man jetzt hier vom Verein aus konkret verkehrt gemacht? War doch FK seine Entscheidung. Nach der Büffelherde sind wir auch wieder aufgestanden. Vielleicht kann man ihn nicht 1:1 ersetzen aber anders. Von daher cool bleiben wird schon.

    32
    3
  11. Alles gute Filip und ich wünsche dir viel Erfolg (nicht so wie deine Kollegen der Büffelherde) bei Juve.
    Denke aber den Spirit von Eintracht Frankfurt wirst du in Turin vermissen.

    Wie immer bieten solche Transfers auch Chancen, klar Kostic links war eine Waffe offensiv und wenn er richtig Bock hatte (siehe EL) auch defensiv. Nachteil war aber das wir extrem ausrechenbar waren und wenn die Defensiv arbeit nicht so in Vordergrund stande, dass wir links defensiv anfällig waren.

    Das Beispiel von Chancen nutzen haben wir am Freitag erlebt, Lewandowski weg (30-40 Tore) pro Runde und? 2 Pflichtspiele von Bayern und 11 Tore gegen Dosen und uns!! Chance klar genutzt und jetzt sagt jeder die Bullen sind stärker geworden, da nicht ausrechenbar.

    Somit sollten wir auch unsere Chance nutzen und das System dem neuen Kader anpassen. Wenn man sich den Kader anschaut wird auch ein Systemwechsel notwendig sein. Ohne Schienenspieler wird eine 3er Kette nicht funktionieren. Wie sonst möchte man 3 Stürmer (Borre, Muani, Alario) 3 Offensive Mittelfeld Spieler (Götze, Lindström, Kamada) 4 defensive Mittelfeldspieler (Sow, Jakic, Rode und Ebimbe, so das Gerücht stimmt) unterbringen? Dann noch Knauff, Alidou, Hauge, Wenig in der offensive Unterbringen? Auch defensiv hätte man Alternative mit Onguene, Smolcic, Toure, Chandler. Das einzig bescheuerte ist das die Vorbereitung vorbei ist und man das System jetzt wechseln muss. Ich hoffe mal das man hier aber entsprechend im Training vorbereitet war.

    Mein Favorit wäre

    Trapp
    Buta (Knauff), Tuta, N’dicka, Lenz(oder Smolcic der angebl. auch links aussen spielen kann)
    Sow, Rode (Jakic abhängig vom Fitness Zustand Rode)
    Lindström, Götze (Alternativ Kamada)
    Muani, Borre (Alternative Alario)

    In einem 4-2-2-2 System

    Alternativ ein 4-4-2

    Trapp
    Buta, Tuta, N’dicka, Lenz
    Knauf, Sow, Jakic, Götze
    Muani, Borre

    Zusammengefasst finde ich der Kader gibt wirklich viele Möglichkeiten her und hier muss man sagen Danke an die Kaderplanung das ist kein Vergleich zum letzen Jahr.

    Daher bin ich und bleibe ich optimistisch und habe Vertrauen in den Staff und Vorstand.

    20
    6
  12. Einige reden so, als würde der Wechsel von Kostic und die Arbeit von Krösche ihr Leben verändern. Das ist so nicht. Es ändert nicht das geringste.

    Fußball gucken ist Freizeit und Zerstreuung. Da spielen 11 gegen 11 und irgendwie gehts aus, wenn die fertig sind.

    Viele sind gegangen, andere sind gekommen. Aber jedes mal haben 11 gegen 11 gespielt.

    Filip geht. Ein anderer wird einspringen. Und mehr ist es nicht.

    Wir haben auf das alles keinerlei Einfluss. Das bedeutet in der Konsequenz, dass man es dann auch direkt akzeptieren kann. Es ist unlogisch, sich noch damit zu befassen. Mit welchem Ziel ?

    Morgen ist Spieltag. Uga.

    59
    7
  13. @ eaglecologne
    Mir geht’s nicht darum, wer von uns beiden die größeren Orakelfähigkeiten besitzt. Da würde ich aus Erfahrung heraus schon nicht auf mich tippen
    Was mich stört, und das ist keine Kritik an dich speziell, ist das die letzten 4 Wochen jeder gelabert hat von wegen beste Mannschaft ever. Man nun gegen die Bayern auf dem hosenboden gelandet ist und der beste Spieler den Verein verlässt : schon kippen bei einigen hier die Meinungen wieder ins andere Extreme. Na gut, die Formulierung „spielen gegen den Abstieg“ hat noch keiner in den Mund gelegt. Aber die Stimmung ist nahe dran.
    Krösche macht keinen spitzen-, aber auch keinen schlechten Job. Und vieles läuft ohnehin im Nicht öffentlichen Bereich. Wer weiss, ob nicht mit einem anderen Spieler schon längst verhandelt wurde? Will ich nicht ins blaue hinein vermuten, aber undenkbar ist es nun auch nicht. Gerade weil dieser Fall ja erst bei einem Wechsel Kostics Eintritt. Who knows?

    Generell muss man ihm aber zugute halten, dass er auch für Abgänge gesorgt hat, spitzenverdiener wie Durm oder Pacienca haben nen Abnehmer gefunden.

    12
    2
  14. @115. Begoni:
    Ob ich als bessere neue Krake Paul durchgehe, ist ja orakelmäßig auch noch nicht ausgemacht.

    Schauen wir mal, was noch passiert.

    Dass Krösche Abnehmer für Paciencia und Durm gefunden hat, muss man definitiv tatsächlich auf seine Haben-Seite verbuchen.
    Bei Hrustic, zwar kein Spitzenverdiener, aber jemand, dessen Abgang den Kader frei macht für jemand anderen, sieht es ja auch ganz gut aus.

    Jetzt bin ich wirklich erstmal gespannt, wie unsere Jungs sich morgen schlagen.
    24,5 hours to go…

    2
    12
  15. Ich vertraue einfach weiterhin auf unser Glück. Trotz Vollpfosten auf der Trainerbank und dem Management, sowie Spielern die nicht Bundesliga tauglich sind waren wir in den letzten Jahren in mehreren Finalen und Halbfinalen und sogar je einmal DFB Pokalsieger und EL Sieger…
    Ironie aus.

    17
    12
  16. Hmm, häufig bin ich mit dem Adler aus Köln hinsichtlich mancher Punkte einverstanden, aber hier muss ich schon deutlich widersprechen.

    Gladbach hat wichtige Vertragsverlängerungen hinbekommen? Gladbach hat Ginter verloren! Ko Itakura als Ersatz? Zwei Jahre Groningen und ein Jahr Schalke in der zweiten Liga reißt mich nicht vom Hocker. Dafür haben wir mit Smolcic ein Megatalent und mit Onguene jemand der regelmäßig auf höchstem Niveau abgeliefert hat. Dazu kommt, daß der Hinteregger-Abgang nicht einkalkulierbar war.

    Das die mit Plea verlängern konnten, verwundert mich nicht – der hat zwei sehr unspektakuläre Saisons hinter sich. Wieso der immer noch einen relativ hohen Marktwert hat, verstehe wer will. Im Übrigen laufen bei Gladbach diese Saison noch 8 Verträge aus, darunter Sommer, Bensebaini, Stindl, Kramer und Thuram.

    Die Situation bei Gladbach ist alles andere als rosig. Aber natürlich haben wir es schwerer die Spieler zu halten, einfach weil sie viel bessere Leistungen abgerufen haben und somit interessanter auf dem Markt sind. Das ist doch glasklar! Erfolg weckt Begehrlichkeiten, davon hatte Gladbach letztes Jahr nicht besonders viel. Dazu kommt, dass Kostic schon seit Jahren gehen will, einen Karriereplan hat und die dementsprechenden Angebote. Ndicka ist ein junger Topverteidiger mit einem Marktwert von 32 Millionen Euro. Kamada ist ein ganz anderes Blatt – was bei ihm los ist, verstehen nicht mal die Japaner.

    Ich bin mit der Kaderzusammenstellung mehr als zufrieden. Ich erwarte aber auch nicht auf allen Positionen top-Besetzungen, einfach weil wir durch Corona wirtschaftlich gebeutelt sind.

    27
    4
  17. An alle, die jetzt kritisieren, warum nicht vorher nach Ersatz gesucht wurde:
    Krösche hat klar gesagt, dass alles in der Hand von Kostic liegt. Er entscheidet, wie es weitergeht, was er will. Und das konnte er bis zum Ende der Transferperiode machen.

    Für uns bedeutete das – abwarten. Und wenn es konkret wird das beste rausholen.

    Wie sollen wir da andere Spieler holen, solange die entscheidung noch nicht gefallen ist?

    Und an alle anderen, die getönt haben, es muss ein Ultimatum her, lest nochmal weiter oben. Wenn wir Kostic das Heft des Handelns geben können wir es ihm nicht durch ein Ultimatum wieder entziehen.

    Klar, das ist für uns nicht ideal, aber da sehe ich viel Anstand, einen fairen Umgang mit einem mehr als verdienten Spieler und nicht nur den Businessgedanken.

    Dass der Verein so handelt finde ich gut, weil er mir dadurch zeigt, dass es ab und zu um mehr geht, als nur ums Geld.

    21
    0
  18. 119: Eben, ein respektvoller Umgang mit unseren Spielern ist ja auch wichtig für unseren Leumund, das vergessen viele gerne mal. Auch Salihamidzic hat es bereut, Alaba ein Ultimatum gestellt zu haben, anstatt einfach das Gespräch zu suchen mit einem super verdienten Stammspieler mit einer ewigen Reihe von Titeln. Der Hasan hat aber bei Bayern 150 Mio aufm Konto um mal eben Ersatz für Weltklassespieler zu holen, is dann halt n teuer Fehler, aber hey, Peanuts. So toll war die Abwehr der Bayern dann nicht, es kommt halt auf jede Position an und nicht nur auf die Stürmer.

    Wenn die Eintracht dagegen einen Ruf hätte, den Spielern Steine in den Weg zu legen oder gar noch nachzutreten, dann würde sie mit Sicherheit kaum noch Talente holen können!

    Die ganzen Schwätzer, Sprücheklopfer und Stammtischbrüder würden dann bestimmt in 5 Jahren rumheulen, dass das gute Eintracht Erfolgsmodell mit Talente entwickeln plötzlich nicht mehr funktioniert und sich wundern, wie das nur passieren konnte und die Schuld bei allen anderen suchen. Keinen Zentimeter über den Tellerrand und keine paar Wochen in die Zukunft denken können, aber trotzdem immer vorlaut.

    Bei so Leuten denk ich immer nur „zum Glück haben die nix zu sagen“ , da lob ich mir die klugen Diplomaten und Strategen in der Eintracht Führung.

    23
    0
  19. @eaglecolone meine Fresse, also ich übertreibe auch ab und zu mit der Länge meiner Texte, aber brems dich mal ab und zu. Ich hab jetzt ne Std in den Kommentaren gestöbert und son 5-Seiten-Text is echt anstrengend zu lesen.

    Inhaltlich eh nur Gehetze gegen Krösche zum 1000sten mal wiederholt, dabei extrem unsachlich. Dass FK weg will, stand seit Jahren fest, jetzt sind noch 3 Wochen Zeit(nicht 5 Min), um auf dem Transfermarkt nachzulegen, falls man will, wie kann man da den schon so ein endgültig vernichtendes Urteil fällen? So lange ging ganz früher übrigens die gesamte Transferperiode…

    Marcelo mit seinen 20 Titeln(4CL) für Real Madrid ist übrigens ablösefrei, vielleicht hat er ja noch Bock, n paar Spiele draufzulegen in der CL 😉

    Zitat: „Ich habe vor, solange zu spielen bis mein Sohn erwachsen ist und wir zusammen spielen können.“

    Sein Sohn ist 12, also 5 Jahre muss er dann ja noch machen und die kriegt er eher bei der Eintracht als bei Real, da muss ihm nur der Samurai den Jungbrunnen zeigen 😀 der Jungspund kann dann gleich mit zu den D Junioren wechseln oder was das is, hehe.

    10
    0
  20. Jez is er fort.
    Und die Eintracht Welt verneigt sich in tiefer Dankbarkeit.
    Dabei waren wir es, oder besser Bobic, die ihm eine letzte Chance gegeben haben. Dann hat er jedes Jahr ein paar Millionen bekommen, damit er seinem Beruf nachgeht. Kicken. Hat er gut gemacht. Geld gegen Leistung.
    Meines Wissens wollte er aber schon mit der Büffelherde und Rebic nach Italien.
    Dann kam Corona und nix ging.
    Dann wollte er letztes Jahr unbedingt zum fascho lazio. Und dieses Jahr weiß er seit Anfang Juni, dass er endlich und wirklich geht und macht es am super cup spiel öffentlich. Den hätte er natürlich gerne noch mitgenommen. Aber da hatte wohl Real Madrid etwas gegen. Ich nehme an, die 1 Million bei Gewinn fließt direkt von Madrid nach Turin, als Dankeschön unter Super League Kak Klubs.
    Also sorry, und dann lügt er auch noch unsren Glasner wochenlang ins Gesicht und lässt den armen Tropf öffentlich im Glauben, ihn zu kennen. Wahrscheinlich wusste die Mannschaft bereits Montag von dem Gaunerspielchen und das ganze Bayern Match war eine einzige Farce.
    Für mich bleibt er was er ist, ein Kicker unter andern, der sich dieses Jahr selbst ins Schaufenster stellte, direkt über die Eintracht. Handgeld inklusive.
    Übrigens hieß es damals bei vfb und hsv, er sei ein egoistischer irgendwas.
    Tja, könnte man auch so sehen. Oder?

    8
    14
  21. Nachtreten hat Kostic nicht verdient. Wer es braucht kann es trotzdem machen. Krösche ist natürlich der letzte Depp, wenn es dann einigen hier besser geht.

    Kostic ist ohne Zweifel ein Verlust. Aber Krösche, Manga und Glasner haben einen Kader zusammengestellt, mit dem ich keine Angst habe.

    14
    1
  22. Unser 3-4-2 oder 3-5-2-System hat lange auf Kostic gefusst, weil Kostic in keinem 4er-Ketten-System gut aufgehoben ist und dort seine besten Leistungen abgerufen hat. Ob man es will oder nicht: Wir werden unser System umstellen, das hat man bereits gegen Bayern gesehen, das wir sportlich auf dem Niveau entlarvt sind. Insofern erhoffe ich mir, das Alidou und Hauge ihre vorhandenen Stärken besser einbringen und somit auch besser performen können.

    Die Kaderplanung war meiner Meinung nach im Vorfeld sicherlich mehr auf 4er-Kette ausgelegt, es gab sicherlich gute Gründe am 3-4-3 festzuhalten. Der Hauptgrund Kostic ist jetzt nicht mehr da, insofern sehe ich es als gegeben an, durch einen Systemwechsel Kostic zu ersetzen und nicht durch einen Neuzugang – den Kostic kann man nicht 1-1 ersetzen. Inwieweit wir noch einen linken Außenverteidiger als Pendant zu Lenz brauchen oder wir so in die Saison gehen, müssen MK, BM und OG beurteilen.

    Wir können uns erstmal auf Veränderungen der Grundordnung einstellen und Veränderungen müssen nicht zwangsläufig zu „Mist“ führen, sondern sind erstmal Chancen, das wir die gegnerischen Teams vor Probleme stellen, die sie erstmal lösen müssen.

    7
    0
  23. - Werbung -
  24. Laut hessenschau.de präsentiert die SGE bis zum Spiel bei Hertha einen neuen Schienenspieler!!!
    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt–darmstadt-98-news-im-bundesliga-ticker–eintracht-mit-selbstvertrauen-gegen-real,bundesliga-ticker-104.html

    Also sie haben einen Plan B und tüten es noch diese Woche ein. Das zum Thema Management.
    Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende 😉
    Heute Abend kann was gehen. Ich bin gespannt.

    Auf geht’s Adler

    2
    0
  25. Das Kostic weg wollte wusste jeder.Lazio letztes Jahr war ja nicht sein 1 Versuch. Doch Rom wollte ja nix zahlen. Daran ist es gescheitert. Hätten die 15 Millionen gezahlt wäre das übern tisch gegangen.
    Nach 2 Wochen Sturkopp hat Kostic sich voll auf seine Aufgabe konzentriert. Das er sich mit einer guten Saisonleistung in diesem Jahr wieder anbieten kann ,also lag ja auch an ihm.
    Der sportlichen Leitung war es schon Wochen klar das das so ist. West Ham wa,r wie ich damals schon vermutete ,die festgefahrenen Gespräche mit Juve wieder anzukurbeln.
    Kostic ist 30, also er hätte nur noch die Chance gehabt nächstes Jahr Ablösefrei zu wechseln.
    Das Risiko einen sehr sehr guten Vertrag in Italien zu bekommen wird immer geringer

    0
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -