Markus Schubert kommt per Leihe zur SGE. (Bild: imago images / RHR-Foto)

Frederik Rönnow sucht auf Schalke nun sein Glück. Die SGE hat ihn bis Saisonende an die Königsblauen verliehen. Im Gegenzug leiht S04 den 22-jährigen Torwart Markus Schubert an die Hessen aus. Dieses Leihgeschäft gilt ebenfalls bis Saisonende.

Der Torhüter kann mit 22 Jahren bereits auf 40 Spiele in der 2. Bundesliga und neun Einsätze in der Bundesliga verweisen. Bevor der sechsmalige U21-Nationalspieler Deutschlands 2019 nach Gelsenkirchen wechselte, durchlief der gebürtige Freiberger die Nachwuchsabteilung von Dynamo Dresden, bei dem ihm der Durchbruch zum Profi gelang.

„Mit Markus Schubert konnten wir einen entwicklungsfähigen deutschen Juniorennationaltorhüter für uns gewinnen, der in der Vergangenheit bereits Bundesliganiveau nachgewiesen hat“, freut sich Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic über den Deal. Der Torwart erhalte in Frankfurt alle Möglichkeiten, unter Jan Zimmermann und an der Seite von Kevin Trapp weiter zu reifen. „Das Trainerteam und nicht zuletzt Jan Zimmermann sprachen sich einstimmig für Markus als neue Nummer zwei aus. Wir sehen uns auf der Torwartposition in dieser Konstellation für die laufende Spielzeit sehr gut aufgestellt“, so Bobic weiter.

- Werbung -

84 Kommentare

  1. Ich werf jetzt noch einen Namen in den Ring, wo sich gerade ein Fenster aufmacht ferade: Arne Maier von der Hertha… Anfang 20, u21 nati Spieler, Nachfolger von unserem Hase… ????

  2. Dieser Mythos . dass Hütter was gegen DDC hat. Er hat bei ihm in 2 Spielzeiten zusammen 89 Pflichtspieleinsätze.

    Und die Aussage mit dem Wechsel nach 45 Minuten will ich von Hütter und nicht von der BILD hören. Für mich Quatsch, da oft dann auch taktisch gewechselt wird

  3. Hütter sprach wortwörtlich von „grottenschlecht“ in der PK. Außerdem ist es schon so, dass DDC letzte Saison in der Hinrunde plötzlich völlig von der Bildfläche verschwunden war, genau wie in der Rückrunde über einen längeren Zeitraum und das obwohl die Mannschaft in dem Zeitraum nicht mal erfolgreich war. Zum Saisonende überzeugte er leistungsmässig voll und ganz, daher kann man seinen Frust verstehen, wenn er nach nur einer schwachen HZ derart öffentlich kritisiert wird. Almamy hat weitaus mehr Böcke in den letzten 1-2 Jahren fabriziert, aber diese werden scheinbar eher verziehen. Einen taktischen Wechsel gab es gegen Bielefeld nicht in der HZ. Zumindest nicht auf der DDC Position. Die Auswechslung war völlig richtig, weil er schlecht war, die Wortwahl in der PK hätte sich der Trainer (den ich sehr schätze) sparen können.

    Außerdem sprechen auch andere Journalisten (nicht nur die Bild) davon, dass DDC bei Hütter einen schweren Stand hat. Seine erste Saison hat damit nichts zu tun, das ist Vergangenheit. Manchmal ändern sich Beziehungen oder auch Leistungseinschätzungen.

  4. Wenn das wirklich so gesagt wurde von Hütter, geht das gar nicht. Das hat Danny nicht verdient

  5. @50
    Schaumermal meister,
    ich finde schon, dass er grundsätzlich in das Beuteschema passt. Nur als Kostic-Backup sehr ich ihn etwas zu teuer, und eigentlich auch zu alt.
    Zudem gibts ja noch Zuber.
    Wichtiger wäre mir rechts offensiv (flügelspieler) und links defensiv.
    Wenn Hrustic ausfällt gibts derzeit keine Alternative. Gerne ein junges Talent.
    Ansonsten seh ich keine großen Baustellen im Kader..wenn Tuta schon weit genug ist.

  6. @44. G-Block
    Kuckst wohl keine deutschen Länderspiele mehr, gelle 🙂 Kann ich verstehen!

  7. @g-block
    Thema Younes:
    Die B… springt auch drauf.
    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/eintracht-frankfurt-verhandelt-mit-younes-73192442.bildMobile.html

    Nmw verlink ich net auf das Blatt, aber das ist die Originärquelle und hessenschau etc sprangen drauf an.

    Ich find dieses Transfergerücht aber auch etwas strange.
    Das macht eigentlich nur Sinn, wenn uns Kostic verlässt.
    Sonst haben wir mit Kostic, Zuber und Younes drei Links Außen.
    Klar kann JEDER von den Dreien auch mal rechts aushelfen, aber Younes bspw für rechts fix einplanen? No way!
    Das wundert schon etwas..vielleicht ja nen Ablenkungsmanöver 😉

  8. Der Armin 😉 (@44) kann aber auch mehrere Positionen spielen, auch in der Zentrale. Dazu ist Kostic ja bekanntermaßen erstmal einige Wochen außer Gefecht . Würde schon Sinn ergeben finde ich, da er im Gegensatz zu Hrustic auch schon sein Können in vergleichbaren Ligen nachgewiesen hat und über einige Erfahrung verfügt.
    Auch eine Leihe wäre ganz nach Fredis Manier.

  9. Manor Solomon von Shakhtar – 21 – großes Talent – hat CL und EL Erfahrung – flexibel im offensiven Bereich einsetzbar – technisch stark und schnell – hat aber starke Konkurrenz im Team und konnte sich bislang nicht durchsetzen.

  10. @dribbelstaedter
    Solomon, wow, der könnte mir gut gefallen. Ist der im Gespräch bei der Eintracht oder ist das ein Wunsch von dir. Empfinde ihn stärker als Younes.

  11. Younes wäre bestimmt kein mega Kracher, aber im Rahmen der derzeitigen Situation und unter den finanziellen Rahmenbedingungen für mich ein solider und sinnvoller Transfer (bzw. Leihgeschäft). Deswegen Daumen hoch, wenn er kommt.

  12. Younes ist die Kategorie „kann man nicht viel falsch machen, aber kein Kracher“.

  13. @57. Grantler:
    Ertappt….. 😉
    Aber genau so ist es (leider) und zwar seit 2012.
    Wenn JK Bundestrainer wird, gerne wieder 🙂

  14. @sge2785:

    In welcher PK soll das gewesen sein? Die Aussage von Hütter dass Danny „grottenschlecht“ war?

  15. Also mich reißt der Younes nicht vom Hocker. Empfinde ihn eher durchschnittlich.
    Aber ich kann mich auch irren.

  16. Also einen Younes sollte man nicht von der Bettkante stoßen wenn er sich den da hin setzten möchte. Wenn so viele Medien und auch der Kicker darauf anspringen scheint was dran zu sein. Andere Gerüchte bringen auch Düsseldorf und Werder ins Spiel.
    Dribbelstaedter, Dein Wunsch oder irgendwas konkretes?

  17. Ja Nicknack ist möglich aber wenn der Kicker es aufnimmt muss es zwar nicht so kommen, dann ist aber recht sicher was dran. Die sind bei den Gerüchten eher zurückhaltend. Und hey, immerhin mal wieder ein interessantes Gerücht. Und wenn ich mir das Video anschaue (okay, ich weiss…) aber trotzdem. Beidfüßig, gute Ballbehandlung…

  18. Leider nur mein Wunsch. Ich hatte seine Kurzeinsätze gegen uns vor zwei Jahren gesehen und immer mal nachgeschaut, wie er sich macht. Zumindest nicht so, wie es sich sein Verein wünscht. Ich dachte, so einer würde in unser Profil passen.

  19. So ruhig es wochenlang auf dem Transfermarkt gewesen ist, so turbulent ist es in den letzten zwei Wochen.

    Ich bin froh wenn die Wechselfrist vorbei ist und klar ist mit welchem Kader und welchen Spielern wir die Hinrunde bestreiten werden.

    Was das Thema um Danny da Costa angeht so kann ich mir schon vorstellen, dass der Ärger intern hinsichtlich der sehr großen Schwankungen immens ist.

    Der Junge ist kein Talent mehr sondern in einem Alter in welchem man sich auf ihn verlassen können sollte.
    Und wenn man ehrlich ist (auch als Fan von ihm der ich bin) so bekommt er seit langer Zeit keinerlei Konstanz in seine Leistungen rein.

    Ich war gegen Bielefeld im Stadion und muss wirklich sagen, dass Danny da Costa und ein, zwei andere aus einer recht schwachen Mannschaft in H1 nochmal negativ hervorgestochen haben. Sollten nun deutliche Worte gefallen sein, so waren diese angebracht.

    Touré wird nach der guten Leistung in Berlin nun vor DDC sein und das zu Recht! Ich hoffe nun, dass Touré es endlich schafft die kapitalen Fehler zu minimieren und an die Leistung von Berlin anzuknüpfen. Kann er eine Leistung wie in Berlin in 6 oder 7 von zehn spielen bringen, das wird entscheidend darüber sein, wie sein weiterer Weg (auch bei uns) verläuft.

    Ich drücke die Daumen, bin aber aufgrund des gesehenen in den letzten zwei Jahren noch skeptisch.

    Sollte DDC nun wechseln, dann hoffe ich für ihn dass es nicht Schalke wird. Denn dort wird er (mit) untergehen. DDC ist jemand der wie Sow scheinbar sehr abhängig vom Kopf ist. Er braucht Spieler neben sich die ihn mitnehmen. Dann bringt er Leistung (oder manchmal eben auch nicht). Aus der Ferne betrachtet scheint dieses Umfeld in Gelsenkirchen nicht gegeben was sich somit auch auf seine Leistung auswirken dürfte.

    Naja, er muss wissen was er macht. Hätte er hier überwiegend ordentliche Leistungen gezeigt dann würde er auch Stamm spielen und dann wäre das alles kein Thema.

    Was Younes angeht so habe ich diesen als kleinen wusler in Erinnerung. Habe ihn jedoch auch ewig nicht mehr spielen sehen und bin gespannt was sich hier noch tut.

    Wechsel Rönnow/Schubert…finde ich nicht so brikelnd, denn mir fehlt hier der Mehrwert für uns. Wir stärken Schalke (Fast) zum Nulltarif und das hat schon einen Beigeschmack, denn die Schalker sind umgekehrt nicht so „kulant“. Beim Thema Uth der gerne zum FC wollte (Fc wollte diesen umgekehrt auch) riefen die Schalker einen Mondpreis ab der völlig an den Haaren herbeigezogen war.

    Insgesamt bin ich nicht unzufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Transferphase. Wir stehen recht stabil da und sind definitiv über sieben, acht anderen Mannschaften anzusiedeln. Wenn man nun noch sieht, dass Schalke einige unserer Bankspieler haben möchte, dann sieht man was sich hier in den letzten vier Jahren getan hat.

    Das war eine wirklich gute Leistung (mit kleinen Einschränkungen) von unseren Verantwortlichen.

    - Werbung -
  20. @Olga:

    Bzgl. Danny: ja, stimmt. Da Costa war gegen Bielefeld sehr schwach und ihm fehlt die Konstanz und Touré steht aufgrund seiner Leistung gegen Berlin erstmal vor Da Costa. Allerdings lässt mich die letzte Saison daran zweifeln, dass das unbedingt so bleibt. Wir haben rechts keinen Kostic, keinen, der unangefochten ist. Egal ob Touré, Da Costa oder Chandler, keiner konnte sich durchsetzen. Wenn man sich jetzt entscheidet Da Costa abzugeben, dann sollte das für eine vernünftige Ablöse sein und nicht nur, um das Gehalt zu sparen und eine kleine Leihgebühr zu bekommen.
    Oder die Leihgebühr muss so hoch sein, dass wir im Paket mit Gehalt bei 4,5-5 Millionen sind.

    Unser großes „Problem“ ist ja, dass wir nichts genaues wissen. Es ist wie bei Paciencia, die einen schreiben von einer Kaufoption, die anderen von einer Kaufpflicht. Vlt gäbe es bei Da Costa auch eine Kaufpflicht.
    Vlt haben wir bei Schubert/Rönnow eine einseitige Option. Nach den letzten drei Jahren fällt es mir schwer, zu glauben, dass Bobic Deals abschließt, die zu unserem Nachteil sind.
    Mal abwerten, was am Ende bei rum kommt. Wenn nächste Saison Rönnow, Paciencia und Da Costa fest zu Schalke gehen, im Gegenzug Schubert kommt und wie dabei 20 Mio. verdienen, kann ich damit prima leben.

  21. @Younes:

    Für eine Mio. +KO würde ich ihn sofort ausleihen. Wäre für mich ein solider Nachfolger für Kostic, wenn der nachfragen Sommer geht(wovon ich ausgehe). Dann hätten wir jemanden, der nicht mehr neu integriert werden müsste. Könnte aufgrund der Verletzung von Kostic direkt weiterhelfen und ist variabel einsetzbar. Zudem für mich vom Potential deutlich über Zuber anzusiedeln ist.

  22. Stimmt natürlich Elde, nur was machen…

    Bislang hat keiner der drei RVs halbwegs konstant gespielt….das ist ja die „bittere“ Wahrheit.
    Sollen wir nun alle drei behalten um dann immer einen anderen zu probieren, wenn der Konkurrent mal wieder einen dicken Patzer hatte.

    Im Normalfall würde ich ja sagen „zwei verkaufen von den dreien und dafür + dem übrigen vorhandenen Geld einen richtigen holen“. Also zB Chandler und Touré oder da Costa verkaufen oder halt umgekehrt und der verbleibende ist dann der Back up für einen neuen stabilen Mann.

    Nur haben wir halt leider keine normalen Zeiten (sieht man auch bei anderen Mannschaften).
    Und möglicherweise verschlanken wir den Kader momentan weil wir sparen müssen. Ist das eingesparte Gehalt von DDC (wenn es so kommt) mehr wert oder das ein oder andere gute Spiel von ihm…das ist die Frage.

    Keine Ahnung.
    Ich warte jetzt einfach mal ab wie der Kader am Ende aussehen wird und dann kann man sicher auch besser beurteilen ob man dies oder jenes möglicherweise hätte anders machen können.

  23. Rönnow/Schubert hätte ich als Bobic auch gemacht – warum? Schubert hat keinen Anspruch auf die Nummer 1- du hast Ruhe. Du hast einen Torwart der 6 Jahre jünger als Rönnow ist – Schubert ist deutsch – Rönnow kann endlich spielen und zeigen, ob er wirklich eine Nummer 1 ist. Das Risiko ist minimal – ob wir die Konkurrenz stärken? Abwarten.

  24. @77 Das sollte die Planung von FB und BH sein und ich hoffe , dass es klappt. Der Junge dürfte gut zu uns passen und uns generell noch flexibler und variabler machen.

  25. Also wenn es tatsächlich Younes werden würde, würde ich mich sehr freuen. Ich halte ihn vom Potential definitif für den Kracher, den sich viele wünschen und vor allem auch ein Spieler, der uns fehlt: TORGEFÄHRLICH!

    Seine Art Fußball zu spielen wird, denke ich, Dost und Silva den Raum und die Zuspiele geben, die sie brauchen. Kann ich mir im Zusammenspiel mit Kamada und Kostic sehr gut vorstellen.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/amin-younes-transfer-wechsel-bundesliga-joachim-low-nationalmannschaft/

  26. Kann mich @81 nur anschließen. Würde diesen Transfer auch feiern , aus genau den aufgeführten Gründen im Hinblick auf Raum für Dost/ Silva sowie im Zusammenspiel mit Kamada und Kostic.

  27. @82
    Der Artikel stellt, und daran kann ich mich noch recht gut erinnern, ua Younes als Unterschiedsspieler in den Dunstkreis der Nationalmannschaft. Und die Konkurrenz ist auf der Position ua mit Sane und Gnabry jetzt nicht sooooo schlecht besetzt. Der Artikel soll also die Qualität des Spielers herausstellen, der uns wahrscheinlich noch vor 3-4 Jahren mit dem Arsch nicht angeschaut hätte. Dass sich solche Spieler wie er oder Boateng ernsthaft mit der Einracht beschäftigen, ist definitiv ein Erfolg der letzten Jahre.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -