Laut hr-online ist Jan Rosenthal nach seinem Muskelfasserriss in der Wade wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Der 27jährige nahm nach einer Pause von anderthalb Monaten wieder am Mannschaftstraining teil. Sein letztes Spiel bestritt der Offensivspieler am 1. September gegen Borussia Dortmund.

- Werbung -

13 Kommentare

  1. @danez: Ich fand ihn z.B. gegen Dortmund sehr gut. Er bereitete auch gegen Agdam den Siegtreffer gut vor. Lass ihm doch mal eine Chance!

    0
    0
  2. Wer diesen Spieler nach den wenigen Einsätzen, die er nur haben konnte, bereits abstempelt, hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    0
    0
  3. Derzeit können wir über jeden froh sein, der eine alternative darstellen kann. Und das kann er auf jeden Fall.
    Eine andere Frage:
    Ich will jetzt nicht Kempf fordern aber kann mir jemand sagen wie der sich im Training oder in den Spielen der a macht. Er scheint soch was zu können. Auch über Infos zu Waldschmidt würde ich mich mal freuen. Um noch mal klar zu sagen ich fordere jetzt nicht ihren Einsatz will nur wissen ob sie jemand einschätzen kann.
    Vielleicht könnten wir ja einen dieser Spieler in der El reinschmeissen falls wir noch einen Sieg im nächstem Spiel holen.

    0
    0
  4. Hoffentlich geht alles gut beim ihm. Wenn er fit ist, ist er absolut eine große Verstärkung. Bei seinen Einwechslungen war er immer sofort da und da die Offensive belebt.

    Zu Kempf und Waldschmidt:

    Find nur schwierig sie jetzt einfach so reinzuwerfen. Soweit ich weiss trainieren die nicht mal mit den Profis mit. Abgesehen davon ist das ein ziemlich Schlag ins Gesicht anderer Reservisten, wenn man dann plötzlich A-Jugend bzw. U-23 Spieler vorzieht.

    Ich finde man sollte da behutsam vorgehen. Waldschmidt ist erst 17 und sollte erstmal weiterhin A-Jugend spielen. Und Kempf hat diese Saison teilweise auch A-Jugend gespielt und ist erst seit einigen Spielen bei der U-23 dabei.

    0
    0
  5. @hnkn:

    bei waldschmidt kann ich das nachvollziehen, speziell weil klar ist, dass er diese saison noch überhaupt keine alternative darstellt. veh hat klar gesagt, dass bei ihm erstmal das abi ansteht und er hofft, ihn wenigstens ab und zu mal beim training dabei zu haben.

    bei kempf sehe ich die sache anders. er war von vornherein als nr. 4 vorgesehen. veh hat sich klar und deutlich gegen einen weiteren neuzugang in der iv entschieden. das bedeutet im umkehrschluss, dass er kempf bereits als bundesligatauglich einschätzt. da russ derzeit dringend im dm gebraucht wird, dort scheinbar ein ganzes stück besser spielt als in der iv und außerdem auch schon selbst gesagt hat, dass ihm diese position derzeit besser liegt dürfte kempf also bereits nr. 3 sein.
    die beiden iv haben bisher alle spiele gemacht (bzw. anderson seit dem 2. spieltag). denen würde eine pause auch mal gut tun. und irgendwann wird einer der beiden sowieso mal ausfallen, sei es wegen einer sperre, einer krankheit oder einer verletzung. da ist es einfach sinnvoll ihn schon davor mal einzusetzen, wenn es um (fast) nichts geht. und das wäre auch kein schlag ins gesicht der anderen reservisten. die einzigen die wirklich für die position in frage kommen sind russ und flum und die haben ihre einsätze ja regelmäßig im dm.

    zu rosenthal gebe ich dir vollkommen recht.

    0
    0
  6. Trotzdem sollte man das langsam angehen und ihn vorher erstmal ein paar Wochen bei den Profis mittrainieren lassen.

    Und ich glaube, dass Veh Russ oder Flum in die IV holt, wenn Zambrano oder Anderson fehlen sollten.

    Selbst wenn Kempf überragend spielt, ist zwischen U23 und Profis noch ein großer Schritt. Ich vermag das ohne die nötigen Informationen nicht zu beurteilen.

    0
    0
  7. @hnkn:

    klar ist das ein großer schritt. deswegen ist es ja so interessant ihn mal in der el einzusetzen, wenn es um nichts mehr geht. klar sind auch da die gegner eher schwach im vergleich zur bundesliga, aber das gibt einem schonmal einen guten eindruck 🙂

    bei kempf ist doch klar, dass er in dieser oder nächster saison den sprung ins profigeschäft schaffen sollte, um sich weiter zu entwickeln. dass er es schaffen kann, hat er schon bewiesen. dazu muss er aber auch die chance bekommen. flum hat bisher im dm nur bedingt gezeigt, dass er weiterhelfen kann, da würde ich ihn dann nicht auch noch auf seiner zweitbesten position bringen. und russ wird bis schwegler wieder fit ist dringend im dm benötigt und ist da auch besser aufgehoben als in der iv.

    0
    0
  8. Veh wird in trotzdem bei einer Gelbsperre Flum/Russ bringen. Einfach mal für ein Spiel reinwerfen, wiel vermeintlich Not am Mann ist find ich nicht so gut. Lieber erstmal mittrainieren und ein paar mal auf der Bank sitzen. Hat man ja letzte Saison bei Kempf und Özer gesehen, dass die arge Schwierigkeiten bei ihren Einsätzen hatten. Von 0 auf 180 ist definitiv der falsche Weg.

    Es gibt auch ein Interview mit Kempf vom Anfang der Saison und da sagt er, dass er erstmal noch A-Jugend spielen soll und dann mit Laufe der Vorrunde zur U23 aufsteigen. Danach eventuell je nach Leistung gegen Ende der Saison ab und zu mal bei den Profis mitmachen soll.

    0
    0
  9. @ HNKN (#7)

    Wenn sich das im Oktober nicht geändert hat, trainiert Kempf doch längst bei den Profis normal mit. So war es jedenfalls noch bis Ende September, danach entzieht es sich meiner Kenntnis.

    Sollte sich einer aus der Stamm-IV (Bembel, Carlos) verletzen, ist er automatisch ein Thema, da Russ auf der 6 stärker ist und derzeit auch dort durchaus gebraucht wird.

    0
    0
  10. Ich war 2 mal beim Training. September und Oktober und da war er nicht dabei. Mehr weiss ich aber auch nicht.

    Wenn er mit trainiert, dann könnte man ihn zumindest mal auf die Bank setzen, da er ja auch flexibel einsetzbar ist (IV, DM).

    0
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -