Das „magische Dreieck“ wurde beim Spiel gegen Schachtar Donezk aufgelöst. (Bild: imago/Nordphoto)

Halbzeit-Fazit: Spektakulär startete die erste Hälfte in Charkiw. Nach sieben Minuten köpfte Martin Hinteregger die SGE zur Frankfurter Führung. Aber Donezk schlug prompt zurück. Nach Foul von Evan N`Dicka im Sechzehner verwandelte Marlos den Strafstoß zum Ausgleich der Gastgeber (10.). Keine 60 Sekunden später sah Taras Stepanenko nach Foul an Rode seine zweite Gelbe Karte des Spiels. Die Eintracht hat seitdem einen Mann mehr auf dem Feld.

Die europäische Festspielwochen bei Eintracht Frankfurt gehen weiter. Mit dem Auswärtsspiel bei Schachtar Donezk beginnt für die Hessen um 21 Uhr die Europa-League Zwischenrunde. Im Metalist-Stadion in Charkiw trifft die SGE auf den aktuellen Tabellenführer in der Ukraine und einem absteigenden Champions-League-Teilnehmer. Der elfmalige Meister traf in der Königsklasse auf TSG Hoffenheim und konnte sich im Direktduell mit 3:2 und 2:2 gegen die Kraichgauer durchsetzen. Die Eintracht ist also durchaus gewarnt.

So will Chefcoach Adi Hütter einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Dafür nimmt er im Vergleich zum 0:0 gegen Leipzig am vergangenen Samstag eine Veränderung in der Startelf vor: Sebastien Haller sitzt zunächst auf der Bank, für ihn darf Mijat Gacinovic von Beginn an ran.

Die Startelf von Eintracht Frankfurt:

Trapp – Hinteregger, Hasebe, N’Dicka – da Costa, Rode, Fernandes (C), Kostic – Gacinovic  – Rebic, Jovic

Auf der Bank nehmen Platz:

Rönnow (ETW), Falette, de Guzman, Haller, Willems, Russ, Paciencia

- Werbung -

51 Kommentare

  1. Nach der Offensivleistung der letzten beiden Spiele ist eine keine falsche Entscheidung, Gacinovic als Bindeglied zwischen den Stuermer und den Mittelfeldarbeitsbienen einzusetzen. Gegen Leipzig waere das eventuell eine Option gewesen, wenn Rode keine muskulaeren Probleme gehabt haette.

    Haller rauszunehmen macht insofern Sinn, dass man im Mittelfeld mit Gacinovic kompakter stehen und bei Ballgewinn mit Geschwindigkeit kontern kann.

    Mal schauen, ob die Taktik aufgeht.

  2. Seb tut eine Pause auch mal gut, hat ja fast ausnahmslos gespielt.
    Am So gg Gladbach dann wieder alle drei in alter Frische.
    So, jetzt aber erstmal gutes Ergebnis heute Abend.

  3. Weiß nicht, was ich von dem Kick halten soll. Das Ergebnis passt, aber aus der offensichtlichen Bocklosigkeit der Gastgeber muss die Mannschaft mehr machen. Spielaufbau ideenlos, nur bei Ballverlusten entsteht ein Hauch von Gefahr, nichts zwingendes. In HZ2 sollte man auf Sieg gehen. Vielleicht auch mal aus der 2. Reihe schießen.

  4. Also, der Schiri ist schon sehr kleinlich. Allerdings auch einigermaßen konsequent, da sollte man sich drauf einstellen können. Fernandes muss aufpassen, er hat Gelb und ein Foul im Konter.

    Vorne werden wir noch Chancen bekommen. Sobald es mal etwas schneller und flüssiger wird in den Kombinationen, wackeln die Ukrainer ganz gewaltig. Ich würde mir wünschen, dass wir etwas mehr noch miteinander spielen und nicht immer gleich den ersten in die Spitze spielen. Viel flach heute, das richtige Mittel.

    Ich bin recht zuversichtlich, dass wir noch ein zweites Tor machen. Damit lässt sich dann definitiv arbeiten.

    @9
    Gegen uns haben sie kein einziges hinbekommen, trotz bester Chancen. Nur mal so nebenbei.

  5. Mer MÜSSE heut de Deckel druff mache, dahom könnte die uns sonst auskontern…
    Aber sehr gute erste HZ mM
    Forza SGE!!!

  6. 35 min einer mehr und nichts bei rumgekommen. Rebic ist kopfmäßig wo anders. Die Unkreativität im Mittelfeld ist in den letzten Spielen überdeutlich zu sehen. Danny trifft leider auch hauptsächlich falsche Entscheidungen (statt Rebic durchzustecken lieber der Rückpass). Spiel ist sehr mau mMn…

  7. Gegen uns hat RB auch nicht annähernd den Platz bekommen, den die Ukrainer lassen… Du kannst doch nicht im Ernst vergleichen. Das ist bei der SGE spielerisch einfach Null, Donezk komplett bocklos. Ich denke, die SGE war auf Pressing und umschalten eingestellt und jetzt bekommen sie ein ganz anderes Szenario serviert und bekommen den turnaround nicht hin. Adi muss was machen

  8. Eine riesige Chance heute… In der zweiten Halbzeit konsequenter den letzten und vorletzten Ball spielen… Zwei Buden machen und abbbuuzzzee! Leichter wird es nicht mehr

  9. Schlampige Abschlüsse. Gelson riskiert hoffentlich nicht Doppelgelb. Bitte Haller für Jovic.

  10. Vorne fehlt die Konzentration und Cleverness , hoffe wir spielen mal Angriffe gescheit zu Ende, zu fahrig bisher. Auch etwas zu wenig Kreativität im Zentrum.Heute müssen wir gewinnen, die sind total verunsichert.Auf gehts Auswärtssieg!!!

  11. War abzusehen, Eintracht verteilt mal wieder Geschenke… Mannmannmann gegen zehn!!!
    Wie kann es sein, dass wir das nicht ordentlich verteidigt bekommen??!

  12. Puh.
    Intensives Spiel. Der Gegner immer für ein Tor gut.
    Das sollten wir in überzähl gewinnen.
    11 gegen 11 nächste Woche wird nicht einfacher.
    Die haben vorne brutale Qualität.
    Unsere vorne sind zu verspielt.

  13. Ausm Mittelfeld kommt viel zu wenig, seitdem Rode raus ist noch weniger. Willems hat noch nichts gebracht. Gacinovic raus und Haller rein.

  14. kann dem jovic mal einer sagen das er in jedem spiel super eigensinnig spielt und uns somit viele punkte kostet…dieses, ich schieß drauf um mein marktwert zu steigern, egal ob da drei von uns frei stehen “ kotzt mich sowas von an…es war schön als wir weiter unten spielten da musste sich keiner profilieren weil kein top club zugeguckt hat, jetzt müssen sich alle aufspielen…bringt 0. – spiel wie immer für und mit deinem team und bring das ding in überzahl nachhause !!! ich reg mich wieder uff ey !

  15. Machen viel zu wenig aus der Überzahl. Wird das heute nicht gewonnen, fliegen wir raus…

  16. Vor dem Spiel hätte ich das Ergebnis unterschrieben. So leider zu wenig.. hoffentlich rächt sich das nicht

    - Werbung -
  17. Haller bringen?
    Ja!
    In überzähl ins Risiko gehen.
    Gern für Mijat.
    Holt euch den Sieg Jungs!!
    Das 2:2 würde mich zu sehr an die Porto Spiele erinnern…..

  18. Trotz überzahl ein schwerer Brocken.
    So leicht wie es viele hier und in anderen Foren gesehen haben, wurde es nicht.
    Unsere Offensive heute wieder unter ihrem bekannten Niveau.

  19. So ganz versteh ich die Taktik von Adi heut auch nicht mit Gavinovic, Willems und de Guzman zusammen. Drei die sonst eher nicht spielen, spielen heute auch noch zusammen. Mit einem Mann mehr musst du eigentlich das Spiel breit machen und vielleicht auch vorne noch ein frischen Stürmer rein. Jetzt dappen die sich da gegenseitig auf den Füßen rum und machen unser Spiel langsam.

  20. Das war nicht viel wie bereits gegen Leipzig. Das war es dann wohl für uns. Selber verbockt und reines Unvermögen heute. Kann man sich kaum drüber ärgern, da selbst verschuldet.

  21. Tja… Gefühlte Niederlage irgendwie… Obwohl ich vor zwei Stunden ein 2:2 genommen hätte. Ich fürchte, das wird nicht reichen.

  22. 2:2
    vor Anpfiff gern genommen.
    Im Nachhinein zu wenig.
    Da war mehr drin.
    Uns fehlte vorne ein Stürmer. Vorallem bei den ganzen Ecken und Standards. Und dann tritt zum Schluss Mijat noch die Ecke. Die letzte Möglichkeit im Spiel. Ja er war gerade da für die zweite Ecke, aber die hätte Willems wieder ausführen sollen.
    Ärgerlich.
    Muss unweigerlich an Porto zurückdenken.

  23. Vorher hätt ich ein 2:2 genommen, aber gegen 10…

    …muss ich an Porto denken.

  24. Sorry… Das war zu wenig! Das hätte man einfach gewinnen müssen gegen 10 Mann. So muss mann im Rückspiel kräftig hoffen. Das Ding hätte durch sein Können.

  25. Trost- und klanglos. Die Leistung reicht nicht für das Rückspiel und auch nicht gegen Gladbach. Ein bisschen beschleicht mich das Gefühl, dass die Saison relativ schnell durch sein könnte.

  26. Oh Mann, gegen 10 Mann gegen eine Mannschaft die seit über 2 Monaten kein Spiel gemacht hat. Das ist zu wenig, aus dem Mittelfeld kommt einfach nichts, die sind alles welche die kämpfen und ein ruhigen Ball hin und her schieben, aber Kreativität und mal den Ball schnell durchlaufen lassen können die Jungs nicht.
    Also das wird großes zittern im Rückspiel, bei den dribbel granaten die die da vorne haben.

  27. Klar ist das 2:2 zu wenig heute aber bei einem Unentschieden vom Aus im Europapokal zu sprechen, ist schon mehr als zweifelhaft.
    Bei einem Sieg nächste Woche hört man dann wieder nichts mehr von den Dauernörglern…

  28. Bisschen vercoacht heute würde ich mal sagen. Willems hat gar nix gebracht. Haller wäre für die Ecken und Flanken mal einer gewesen, wenn sie mal gekommen wären. Im Rückspiel schätze ich die Ukrainer stärker ein, deswegen hätten wir heute mehr Risiko gehen müssen am Ende.

  29. Schlampig in Überzahl verteidigt, mit Willems eine Bremse ins Mittelfeld gestellt (der sogar freistehend zentral am 16er den Torschuss verweigert), größtenteils schlechte Standards und Flanken, und ein Rebic dem nichts mehr gelingen mag.

    Verwunderlich waren die Freiräume der Gegenspieler, die die Eintracht trotz Überzahl nicht versucht hatte zu schließen.

  30. Hier darf man nicht wirklich mit lesen. Schon einige lächerliche Kommentare.

    23. SGE_Carlo1981, haben wir wohl ein unterschiedliches Spiel gesehen 😉
    Wer hat die super Flanke zum Tor geschossen?!
    Und Stürmer sind nun mal für Tore da. Und das er das kann hat er mehrfach bewiesen.

  31. Wenn man das richtig professionell, hochkonzentriert und diszipliniert ausspielt heute, dann hätte man das Weiterkommen schon klarmachen können. Die letzte Konsequenz ist nicht mehr so richtig da. Wenn sich das nicht mal rächt!

  32. Prost Wutze!
    @nrw adler.
    Trotz mehrmaliges wiederholen deinerseits, sind wir dennoch nicht ausgeschieden!
    Klar hätte heute unter den Bedingungen ein Sieg her gemusst.
    Und auch Rebic und Jovic spielen nicht wie man es von ihnen kennt.
    Auch die Wechsel, eher defensiv, kann man in Frage stellen.
    Aber!
    Wir haben ein 2:2 mit 2 Auswärtstoren.
    Das 0:1 haben wir bei 11 gegen 11 geschossen.
    Das Rückspiel wird verdammt schwer aber wir sind in der besserem Position.
    50.000 Fans kennen die kaum. Wir werden die Mannschaft nach vorn tragen.
    Anstatt Rebic/Jovic gern mit Haller.
    Allen einen schönen Restabend.
    Ein tolles Gefühl die Eintracht unter der Woche spielen zu sehen! Gern wieder.

  33. Eigentlich waren wir nur 15 Min. schlechter als die Ukrainer. Die überwiegende Zeit waren wir besser. Wir haben viele Chancen kreiert und hatten diesmal nur nicht das Glück. Also ich habe keine Angst vor dem Rückspiel, wie die Kommentatoren jetzt bei Nitro dies Negativ Aufbauschen und anscheinend viele hier mitziehen.

  34. Ja die haben die Hose bestimmt schon total voll und richtig Angst vor uns. 🙂 Wir spielen seit der 11. Minute in Überzahl und nichts kommt dabei rum. Da werden auch 50000 Zuschauer nichts dran ändern, da viele Dinge bei uns nicht oder nicht mehr passen!

  35. Boah NRW Adler…. Du kriechst auch nur aus der Deckung, wenn wir mal nicht gewinnen… Meine Güte…. Wie frustriert muss man sein… Die SGE war 80 min. Drückend IN der Ukraine ueberlegen, haben sich nur nicht belohnt… Klar fuehlt sich dann das unentschieden nicht gut an… Aber kein Grund für untergangsstimmung…. Ich bin stolz auf dieses Team!

  36. Gut ist, dass ihnen Kryvtsov und Stepanenko im Rückspiel fehlen werden. Die Chancen stehen gar nicht so schlecht für uns.

  37. Selten zuvor hat man so klar und deutlich gesehen, welch wichtiger Mosaikstein uns noch fehlt…
    hätten wir nur einen aus der offensiven Mittelfeldgang der Donezker in unseren Reihen, statt z.B Willems (sorry dafür, aber iss so), würde unser Spiel nach vorne immens filigraner, gefährlicher und tödlicher ausfallen.
    Der Mannschaftsteil zwischen Fernandes/ Rode und unserem Sturm ist einfach mal arg schwach bis komplett uninspiriert aufgestellt. Unser Druck finalisierte sich zu oft in Flanken aus dem Halbfeld und drucklosen Pässen überall hin, aber nur nicht in die Schnittstellen. Hier muss (!!) die Priorität eins und zwei für nächste Saison liegen.

    Ansonsten: natürlich gewinnen wir trotzdem das Spiel, wenn wir die vier oder fünf Chancen etwas besser verwerten, aber heute profitierte eben der Gegner und nicht wir von einer hanebüchenen Effizienz.
    Im Rückspiel ist alles möglich. Schachtar hat definitiv das Zeugs zum Stimmungskiller a la Porto, wir können aber nächste Woche auch ebenso gut die Euro-Partie am Laufen halten.

  38. Seid doch mal ein wenig positiver und überlegt bitte wer gegen uns gespielt hat. Ein ständiger CL Club mit Spitze Spieler. Es ist eine gute Ausgangsposition, also alles drin. Ich freue mich schon drauf

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -