Bruno Hübner geht von einem Verbleib von Ante Rebic aus.

Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner hat dieser Tage mal wieder viel zu tun. Obwohl die Eintracht schon acht Neuverpflichtungen getätigt hat, dreht sich das Transferkarussell stetig weiter. Beinahe täglich kommen neue Gerüchte über möglich Zu- und Abgänge auf. Am Rande des Trainingslagers im Südtiroler Gais hat sich Hübner gegenüber „fussball.news“ nun zu allen wichtigen Personalien geäßert.

Bruno Hübner über…

… die Wechselgerüchte um Ante Rebic und Jetro Willems:

„Wir haben weder für Rebic noch für Willems Angebote. Wir beschäftigen uns damit im Moment nicht. Ich glaube, dass Antesich auf die Aufgabe Eintracht Frankfurt freut. Aber wir müssen noch Gespräche darüber führen, wie wir mit der Situation umgehen, wenn Angebote kommen. Unser Ziel ist es aber nach wie vor, dass Ante bei uns bleibt.“

… die spekulierten Transfers von Steven Berghuis (26/ Feyenoord Rotterdam) und Eljero Elia (31/Istanbul Basaksehir):

„Vielleicht haben wir uns mal damit beschäftigt. Aber sie sind kein Thema bei uns.“

… Marco Fabian:

„Er ist zuletzt nicht zu den Einsätzen, die er sich selbst gewünscht hat. So kommt man dann in ein Fahrwasser, das man sich auch mal verändern möchte. Fakt ist aber, dass er im Moment einen sehr guten Eindruck macht und der Trainer sehr zufrieden ist. Von daher ist er Spieler von Eintracht Frankfurt. Wenn ein gutes Angebot für ihn kommt, kann man dann sicherlich drüber sprechen. Aber aktuell glaube ich, dass er eher die Chancen hier nochmal sieht.“

… einen möglichen Wechsel von Branimir Hrgota nach Nürnberg:

„Ich habe über ihn keine Gespräche mit Nürnberg geführt. Aber die Nürnberger sind noch auf der Suche nach Verstärkungen und denken vielleicht auch über den einen oder anderen Spieler von uns nach. Aber wir haben über keine konkreten Namen gesprochen.“

… die in Frankfurt gebliebenen Spieler:

„Es gibt für sie keine Anfragen von anderen Klubs. Wir haben von Marco Pezzaiuoli aber die Rückinfo erhalten, dass sie total gut trainieren und motiviert sind.“

… den Gesundheitszustand von Neu-Keeper Frederik Rönnow:

„Stand jetzt könnte er eigentlich mit trainieren. Dass er noch nicht dabei ist, ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Aber er ist schmerzfrei. Wir sind davon ausgegangen, dass es länger dauert.“

… neue Führungsspieler im Mittelfeld:

„Ein Kevin-Prince Boateng ist natürlich generell schwer zu ersetzen – mit seiner Vita, seiner Persönlichkeit und seiner Ausstrahlung. Wir gehen aber, wie gesagt, fest davon aus, dass Ante Rebic zurückkommt. Er wird mit Sicherheit den Unterschied machen. Darüber hinaus muss sich dann natürlich auch jemand für diese Rolle herauskristallisieren. Gelson Fernandes macht das zum Beispiel gut. Ich glaube schon, dass wir einen finden, der in die Aufgabe hineinwachsen kann.“

… das Trainingslager in Gais:

„Es ist unheimlich schwer, etwas aus einem Trainingslager abzuleiten. Wir haben viele Spieler geholt, die integriert werden müssen. Außerdem haben wir einen neuen Trainer mit einer neuen Spielphilosophie.“

… den neuen Coach Adi Hütter:

„Ich sehe viele Ähnlichkeiten zu Niko Kovac. Es sind beides Trainer, die einen hohen Anspruch haben und sich hohe Ziel setzen. Dann kommt Woche für Woche eine kurze Unzufriedenheit auf, wenn etwas nicht so läuft. Das wird dann aber direkt verbessert. Adi Hütter ist sehr akribisch und spricht Dinge direkt an.“

… eine Verlängerung seines Vertrages:

„Es gab noch keine Gespräche. Erstmal müssen die Vorstände ihre Verträge verlängern. Da ist man auf einem guten Weg. Ich denke, dass beide Seiten wissen, was sie an der Zusammenarbeit haben. Ich denke, es könnte auch zeitnah eine Entscheidung in meine Richtung geben.“

- Werbung -

63 Kommentare

  1. @49 erzähle das mal Hütter.

    Ich gebe dir soweit Recht, dass Rebic und Müller gute Aussenstürmer sind. Dazu kommt nominell noch Blum, der für meine Begriffe auch schon gute Spiele gemacht hat, aber bislang nicht konstant. Und, je nach dem wie oder wo der Trainer ihn sieht, Gacinovic. Aber bei den zusätzlichen Spielen in der EL braucht man auch Alternativen um die Belastungen zu verteilen. Es kann ja gerne auch ein Perspektivspieler sein.

  2. Nach dem intensiven Trainingslager in Gais sieht die 1.Hz vom Testspiel doch nicht so schlecht aus , bester Spieler für mich bisher Haller. In Italien müssen die Clubs eine Woche früher fitt sein , insofern auch o.k. , dass wir hinten heute stabiler stehen.
    Mal sehen, was die 2.Hz noch bietet.
    Forza SGE !

  3. Zu @52
    Fand N’Dicka auch sehr gut. Der hat den Blick für das Spiel, soweit ich das vom Fernseher aus beurteilen konnte. Der muss nicht erst zum Ball hin sprinten, sondern der steht schon da wenn der Ball kommt. So Spieler gefallen mir. Mal sehen wie er das in der 1. Liga macht.

  4. @55

    Weil nichts riskiert werden soll. Ist diese Woche ja erst richtig eingestiegen nach seiner Knieverletzung.

  5. So, letztes Testspiel gerade beendet. In aller Kürze: Grütze!

    Vor Wiewalds Fehler zum 1:1, können/ müssen wir 3 oder 4:0 führen. Nach dem Ausgleich siehe oben.
    Und passend zu unseren Vorbereitungsergebnissen erzielt SPA Ferrari in der 93. noch das 2:1. Der zweite (maximal dritte) Torschuss der Italiener.

    Freue mich jetzt auf den Supercup. Ab morgen keine Makulatur mehr. Noch noch Pflichtspiele. Das liegt uns traditionell besser…

  6. Hoffentlich spielen wir nicht gegen den Abstieg und der Adi bekommt das hin. Fakt ist, dass wir noch Verstärkungen benötigen. Ob der aktuelle Kader so ausreichen wird, daran darf man ein bisschen zweifeln. Die neuen Jungs die aus den zweiten Ligen kommen, benötigen auch wieder Eingewöhnungszeit. Nur wie sollen sie diese bekommen, wenn sie schon für die erste Mannschaft eventuell eingeplant sind? Denke wir benötigen noch Spieler, die nachgewiesen haben, dass sie Bundesliga auch sicher können.

  7. Ach Du Scheiße … die Heulsusen malen wieder den Teufel an die Wand. Der Abstieg ist jetzt schon besiegelt. Oh Gott oh Gott – wir alle rennen ins Verderben … oder noch schlimmer … nach Sandhausen oder nach Dresden in der zweiten Liga.

    Was Ihr – Chaos- und Verderben-„Prognostitanten“ – war im letzten Jahr anders ???

    Scheiß-Ergebnisse in der Vorbereitung … und trotzdem eine gute Saison mit einem positiven Knalleffekt am Ende, den genau Ihr – ein Großteil der Chaos- und Verderben-„Prognostitanten“ – saufend und grölend auf dem Römer gefeiert habt. Haltet doch einfach mal die zwei linken Füße still. Zieht Eure Flip-Flips an und geht an die frische Luft.

  8. Es soll Menschen geben, dessen Gehirn zu wenig Sauerstoff bekommt oder die einfach eine Anti-Aggressions-Therapie benötigen. 🙂 Egal was es jetzt ist, in jedem Fall wünsche ich gute Besserung.

  9. @62
    Ich kann mich Deinen Genesungswünschen vollumfänglich anschließen, NRW Adler. Gerade, wenn es solche bedauernswerte Geschöpfe betrifft, deren Gehirn nur unnötiger Ballast zu sein scheint und die ihr Denkvermögen vermutlich nur aus dem Rückenmark beziehen können. Bei diesen Temperaturen wird es dann schon schwierig vernünftige Gedanken zu formulieren.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -