Lucas Torró soll beim Hamburger SV auf dem Wunschzettel stehen. (Foto: imago images / Jan Huebner)

Lucas Torró hat die Corona-Zwangspause genutzt, um wieder richtig fit zu werden. Nach seinem Innenbandanriss im Knie ist der Spanier zurück auf dem Trainingsplatz. „Ich fühle mich sogar besser als zu Saisonbeginn und verspüre eine große Lust, hoffentlich bald das zeigen zu können, was mich auszeichnet“, sagte der 25-Jährige kürzlich dem „kicker“. Bislang kam der 1,90 m große Abräumer noch nicht allzu oft dazu. Seit seinem Wechsel im Juli 2018 kam der bei Real Madrid ausgebildete Mittelfeldmann zu 20 Pflichtspielen für die Adler.

Hamburger SV mit Interesse an Torró

Sucht Torró deshalb jetzt das Weite? Wie die „Bild“ berichtet, soll Zweitligist Hamburger SV Interesse am Spanier haben. Demnach soll eine Leihe durch die Hanseaten angedacht sein. Torró soll schon vergangenen Winter auf dem Wunschzettel des HSV gestanden haben, doch seine im Dezember erlittene Knieverletzung macht dem ein Strich durch die Rechnung. Torró, der 2018 für 3,5 Millionen Euro aus der Reserve Real Madrids an den Main gewechselt war, hatte zuletzt dem „kicker“ gesagt, ein Wechsel sei „zu keinem Zeitpunkt ein Thema gewesen“. Torró dazu: „Ich habe mir immer das Ziel gesetzt, dass ich mich bei der Eintracht durchzusetzen.“ Vielleicht führt der Weg des Spaniers über Hamburg zurück zur Stammkraft bei der Eintracht.

 

- Werbung -

10 Kommentare

  1. Echt schade. Frage mich sowieso warum er nicht mehr eingesetzt wurde, klar war er auch verletzt, aber wirklich eine Chance hat er nicht mehr erhalten.
    Fand ihn eigentlich immer ganz gut wenn er gespielt hat…
    Ich finde auch das man de Guzman mal wieder hätte bringen können. Auch wenn ich kein Fan von de Guzman bin.
    Aber wenn torro halt keine Chance bei uns mehr bekommt. Eine leihe ohne kaufoption wäre super..

    Auf jeden Fall ein toller Charakter.

  2. Bislang besteht nur ein Interesse des HSV. Ob die Eintracht ihn abgeben will, wird sich zeigen, aber Fakt ist, das Torro nicht darauf drängt. Ich halte es für klüger, Torro zu halten und ihm mehr Spielpraxis zu geben. Ich fand ihn, wenn er gespielt hat, immer ganz gut und er scheint sich in Frankfurt wohl zu fühlen.
    Es gibt andere Kandidaten, die gerne zum HSV wechseln können. 🙂

  3. Als Torro-Fan würde ich ihn nicht verkaufen. Maximal eine Leihe ohne Kaufoption. Aber am liebsten ist er mir hier und wieder komplett fit.

  4. Trotz technisch guter Ansätze und Zweikampfstärke ist Torro einer der langsamsten Spieler die wir haben. Ihm fehlt das Tempo für unser lauftintensives Spiel. Bei einem guten Kühne Angebot gerne vekaufen.

  5. Zu Torrò:
    Es ist ja „nur“ ein Gerücht, aber ich bin gleicher Meinung wie Handballer & Joe.
    Verleihen (ohne KO) ja, wenn wir es uns leisten können einen Mittelfeldspieler abzugeben, andernfalls bitte behalten und spätestens in der kommenden Saison mehr fordern, mehr einsetzen und ihm mehr vertrauen.

    Hier gibts noch Infos zu Kostic:
    https://www.fotmob.com/embed/news/6596822-Bobic-sicher%3A-Kostic-auch-in-Corona-Krise-hei%C3%9F-begehrt?utm_source=fotmob&utm_medium=api&partner=342902

  6. Der Adi ist ja nicht gerade flexibel was die Aufstellung angeht. Gefällt mir nicht.
    Wobei Torro nicht schnell ist aber Zweikämpfe
    und Kopfball ,das kann er ziemlich gut!

  7. Finde Torro auch gut. Das er nicht der schnellste ist kann man ihm nicht vorwerfen, gehe mal davon aus, dass dies die Verantwortlichen vor seiner Verpflichtung wussten.

  8. Ich mag seine Spielweise, aber er ist eben leider beweglich und schnell wie ein Güterzug. Eine Leihe, bei der die Eintracht das Zepter in der Hand hält, würde ich favorisieren. Mit Abraham werden wir einen weiteren Spieler für die Defensive verlieren, der über den nötigen Speed verfügt. Bin sehr gespannt wie die Transferphase verlaufen wird. Passt alle auf euch auf !

  9. Aufgrund der wirtschaftlich schwierigen Zeiten die auf uns alle zukommen, würde ich so wenig als möglich Spieler verleihen, wenn die Chance besteht zu verkaufen und die Summe stimmt, sollte man es bei fast(!) jedem Spieler so machen, zumindest bis man den Kader soweit verkleinert hat, dass man auch endlich wieder frisches Blut in die Mannschaft bekommt. Nicht vergessen, es kommen ja ausgeliehene Spieler zurück die uns nicht unbedingt weiterhelfen. Torró ist auf jeden Fall ein Kandidat zum Verkauf. Er hat zu wenig gute Momente aufgrund seines Tempos und seine limitierten Spielweise. Ein gewonnener Ball ist meistens gleich wieder weg. Highlights sind seine Kopfbälle, deshalb ist er wohl bei einigen positiv in Erinnerung.

  10. Oha Grantler, da haben wir wohl einige verschiedene Spiele von ihm gesehen!
    Alleine was er gegenüber anderen im Mittelfeld die Bälle abfängt, auch mal nen Pass zum Mitspieler bringt, dass hast du wohl alles vergessen, oder gar übersehen.
    Ganz klar, kein Spieler für den Verkauf.
    Einzig negativ ist seine Verletzung Liste.
    Aber kann er dafür was?

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -