Eiskalt vor dem Tor: Filip Kostic beim Testspiel in Walldorf. (Bild: IMAGO / Langer)

Eine unter dem Strich gelungene Generalprobe: Im letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel am kommenden Montag im DFB-Pokal gegen Magdeburg gewann die SGE verdient mit 5:0 (3:0) auswärts gegen Astoria Walldorf aus der Regionalliga Süd-West. Wie die Eintracht befindet sich Walldorf bereits in den Endzügen ihrer Saison-Vorbereitung. Coach Oliver Glasner warf erneut zwei völlig unterschiedliche Mannschaften in den beiden Halbzeiten auf das Feld, wobei viele potentielle Stammspieler zuerst ran durften. Dabei musste Glasner jedoch auf Kevin Trapp (Erkältung) und Evan N’Dicka (Schlag gegen die Wade) ebenso verzichten wie auf Ajdin Hrustic und Gonçalo Panciencia, die am Mittwoch beide individuell trainiert hatten.

Lebendige Frankfurter Offensive in der ersten Halbzeit

Astoria Walldorf hatte sich vorgenommen, möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben. Funktioniert hat der Plan nicht: Nach nicht einmal einer Minute gelang es Djibril Sow, mit einer schönen, langen Flanke hinter die Abwehrkette von Walldorf zu spielen; Jesper Lindström stand goldrichtig und musste den gegnerischen Torwart nur noch richtig ausschauen – 1:0. Die Eintracht blieb spielbestimmend und erhöhte in der elften Spielminute nach einem gewonnenen Zweikampf und einem Solo-Lauf von Filip Kostic auf 2:0. Walldorf bemühte sich zwar anfangs noch mit frühem Pressing, hatte gegen inzwischen eingespielte Frankfurter allerdings kaum eine Chance, in Ballbesitz zu kommen. Wenn der Regionalligist vor das Tor der SGE kam, ging dem meist einer der seltenen individuellen Fehler eines Adlerträgers voraus. Frankfurt zeigte sich bei sommerlichen Temperaturen um die 26 Grad agil und so konnte Borre nach einem Querpass von der rechten Seite durch Lindström nach gerade einmal 23 Spielminuten per Kopf das dritte Tor des Tages erzielen. Danach wurde das Spiel bis zur Halbzeitpause etwas ruhiger. Beweisen durfte sich in der ersten Hälfte besonders Daichi Kamada, der von Glasner auf der Sechs eingesetzt wurde und sich immer wieder mit kreativen Aktionen nach vorne einschaltete.

Durchschnittliche Leistungen in der zweiten Spielhälfte – bis die 83. Minute kam

Zur zweiten Hälfte wechselte Glasner komplett durch, schickte unter anderem Makoto Hasebe, Randal Kolo Muani und Lucas Alario auf den Platz. Die neuen Frankfurter Akteure ließen spürbar den Zug nach vorne vermissen, es fehlten offensive Ideen und Genauigkeit. Gute Möglichkeiten, etwa von Jens Petter Hauge, wurden zu kompliziert und damit nicht zu Ende gespielt. Alario scheiterte in der 74. Spielminute an einer starken Torwartleistung von Paul Lawall. Erst gegen Schluss drehten die Hessen offensiv wieder auf: In der 83. Minute fiel das 4:0. Kristijan Jakic schob den Ball leicht abgefälscht mit gutem Auge in das Tor. Drei Minuten später erzielte Alario im zweiten Versuch den fünften Treffer für die SGE. Walldorf kam insgesamt in Halbzeit 2 zu mehr Aktionen, konnte sie jedoch nicht in echte Torchancen ummünzen. Obendrein musste Jerome Onguene in der 59. Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Mittelfeldspieler Marcel Wenig auf das Spielfeld und ersetzte Onguene, überraschend, positionsgetreu in der Innenverteidigung.

Frankfurt: (1. HZ) Ramaj – Smolcic, Toure, Tuta – Kostic, Kamada, Sow, Knauff – Götze, Lindström – Borre

(2. HZ) Grahl – Chandler, Hasebe, Onguene (59. Wenig) – Lenz, Jakic, Rode, Hauge – Alidou, Kolo Muani – Alario

Tore: Lindström (1.), Kostic (11.), Borre (23.), Jakic (83.), Alario (86.)
Gelbe Karten: Hauk (55.), Dinger (79.) – /
Zuschauer: 2.500 (ausverkauft)

- Werbung -

27 Kommentare

  1. Also alle in allem ok, nur die Abwehr in Hälfte zwei war stellen weise vogelwild.
    Bin gespannt auf Magdeburg

    26
    3
  2. Kamada auf der 6? Leider geil, weil:
    – er so oft richtig steht wie Hasebe hinten und somit immer anspielbar ist
    – er so oft richtig steht und Bälle klauen kann
    – er die Technik hat, das Spiel anzukurbeln
    – er mit seiner (ich nenne das mal) gemütlichen Art sich unsichtbar machen kann, und das ist gut vor allem für die ersten beiden Punkte.
    Klar muss er noch körperlicher werden, das ist aber m.E. nach ein Lernprozess. Können tut er es ja…

    Bin großer Hauge Kritiker, habe aber heute ein paar ganz gute Aktionen gesehen. Bälle gut verteilt und kurz vor Schluss bis zur Eckfahne gesprintet, Ball erobert und Chance eingeleitet. Darauf lässt sich aufbauen.

    Kolo Muani find ich geil. Macht rennt tut, und das auf hohem Niveau. Passt super zu einem Borre oder Alario! Das wird was!

    Freu mich auf den Pokal!

    104
    5
  3. Auch wenn bei ihm der letzte Pass noch nicht kommt, kann man nach 4 Wochen Vorbereitung langsam aber sicher festhalten, dass Alidou näher an der Mannschaft ist als Hauge. Er hat Schnelligkeit, Körper und Technik. Bringt sehr viel mit. Wenn Glasner ihn bisschen formt, dann wird er eine wertvolle Waffe von der Bank. Wo für Hauge Platz sein soll wenn sogar Kamada auf die 6 muss bleibt ein Rätsel. Wirkt eher wie ein Lückenfüller auf rechts sobald Knauff mal durchschnaufen muss. Übrigens haben wir links ein ähnliches Problem, weil Lenz nach vorne viel zu harmlos ist. Außerdem selten 6 Wochen am Stück gesund. Chandler (ja, eben war er ok gegen einen Regionalligist) ist auch keine sportliche Lösung mehr. Hoffentlich bleiben Kostic und Knauff gesund, sonst hapert das Offensivspiel sofort wieder.

    36
    84
  4. @2
    Zu Hauge: den paar guten Ansätzen folgen auch immer wieder nicht gute, wie auch in diesem Test zu sehen.

    Er trifft oft auch falsche Entscheidungen, schießt im 16er nicht (heute), sondern will noch nen Harken schlagen und verliert den Ball!

    Sollten alle fit bleiben, wird er nicht in der ersten elf stehen. Andere sind dort deutlich vorn aktuell.

    Zu Lenz: ich hoffe echt das Kostic bleibt. Er kann Kostic nicht im Ansatz vertreten. Klar ein anderer Typ Spieler. Aber nach vorn gar kein zug und im eins gegen eins auch nichts. Sollte Kostic nicht bleiben, muss definitiv Ersatz mit Offensivqualitäten her!

    42
    7
  5. Magdeburg war stark in Karlsruhe. Mit ihrem Vorchecking machen sie entweder mehr als 1 Tor gegen uns, oder sie werden durch konter abgestraft. Sensation liegt in der Luft, wird nicht umsonst live übertragen. Wäre das Spiel in 8 Wochen, hätte ich weniger Sorgen.

    18
    74
  6. Ich vermute, dass Glasner im Pokal auf Nummer Sicher geht. Er nimmt zum allergrößten Teil die Jungs aus der letzten Sasison, so wie es die Elf der ersten Halbzeit war. Für Smolcic kommt Ndicka rein, sofern fitt. Und Götze wird wohl drin bleiben. Aus der Elf der zweiten Halbzeit wird er dann bei Bedarf nachlegen, was mit Alario und Kolo Muani gut klappen könnte. Auch Alidou hat ordentlich Betrieb gemacht.
    Und die Jungs haben das Pokalspiel aus dem letzten Jahr im Hinterkopf. Da wird kein Bruder Leichtfuß kommenden Montag über den Platz stolpern.
    Ich freu´mich schon darauf, dass es endlich losgeht.

    60
    4
  7. Wie gut wir schon sind, haben wir streckenweise in der 1.Halbzeit gesehen.
    2.Halbzeit, neues Team, mit geringerer Durchschlagskraft, aber auch mit zwei Toren und die Null festgehalten.
    Insgesamt eine Eintracht, die in dieser Saison sehr viel Potential auf den Platz bringen, nahezu aus dem Vollen schöpfen kann.
    Tolles Team, mit symphatischen, fannahen Spielern, gleiches gilt auch für die kompetenten Macher im Aufsichtsrat und im operativen Geschäft. Tolle Aera, die Eintrachtfamilie macht so richtig viel Spass.

    76
    2
  8. @2
    Ich weiß. Aber es waren ein paar positive Szenen, die ich in den letzten Spielen gar nicht gesehen habe…. Es ist für mich eine Steigerung, nicht mehr und nicht weniger. Es soll ja Leute geben, die sich an so kleinen Aktionen aufbauen. Und darauf hoffe ich, denn es ist ein junger Kerl, der wahrscheinlich sich viel Druck macht und mit sich am meisten unzufrieden ist.

    58
    1
  9. In Halbzeit 2 hatten alle Spieler gute und nicht so gute Szenen. Auch, aber nicht nur Hauge! Diese Mannschaft wird so nie spielen. Eine Bewertung ist deshalb sehr schwierig.
    Halbzeit 1 vor der Trinkpause war schon sehr schön anzusehen. Allerdings glaube ich, haben wir nicht alles gezeigt, was möglich ist. Das sah sehr nach Vorgabe einzelner Spielszenen aus (Pass in die Tiefe, lange Bälle und nach Balleroberung überfallartig nach vorn). So wird das gegen Bayern und Real wahrscheinlich nicht laufen. War ja auch „nur“ ein Test.
    Trotzdem können wir uns auf eine tolle Saison freuen. Schade, dass das Spiel gegen Ajax abgesagt werden musste. Da hätte man eher etwas ableiten können. Aber wer weiß, für was das gut war. Unsere kommenden Gegner bekommen dadurch weniger Informationen.

    28
    2
  10. Ich verstehe echt nicht, wieso sich manche Leute zwanghaft nach jedem Testspiel (genau „Test“, da werden gerne Dinge getestet) an einem Spieler abarbeiten müssen.
    Glasner und sein Team sehen Hauge seit einem Jahr regelmäßig im Training. Die werden schon einschätzen können, ob er uns in dieser Saison noch helfen kann und Chancen auf Spielzeit hat. Wenn nicht, wird man mit ihm reden und sehen, ob bei ihm der Weg über Belgien oder Holland oder eine andere Liga mehr Erfolg verspricht, so wie es bei Tuta und Kamada der Fall war.

    Aber das sollten wirklich Leute entscheiden, die ihn regelmäßig sehen, seine Entwicklung beurteilen können und genau wissen, welche Qualitäten sie in welchen Situationen im Kader haben wollen.

    66
    4
  11. Und jeder der hier Hauge kritisiert oder ihn bei jedem Spiel rauspickt dem lass eins mal gesagt sein .- der ist vielleicht ein Fußball Kibitz .- aber ein richtiger Fußballer ?! Never !
    Es gewinnt immer das Team und es verliert immer das Team .- in einem Team gibt es nie den einen schlechten .- weil das Team so etwas auffängt . Da läuft einer für den anderen ! Deswegen sind wir EuroSieger ! Also lasst es einfach euch auf einzelne einzuschiessen .- man verliert kein Spiel weil Hauge schlecht ist .- sondern man verliert nur Spiele wenn die gesamte Teamleistung nicht gepasst hat .
    Macht Trapp einen Fehler oder hat nen schlechten Tag muss halt die Abwehr besser sein und das Offensivgebilde vorne ein Tor mehr schiessen . So und nicht anders ist das für Fußballer die das Spiel jede Woche spielen .

    62
    21
  12. Platz 3000 – habe zwei Tickets ausgesucht – Warenkorb angeklickt – Weiterleitung zu einem leeren Warenkorb – zurück in die Warteschlange – Platz 21000. Vielen Dank – anscheinend hat die Eintracht den gleichen Server wie SGE4EVER…

    18
    5
  13. @14 das ist echt übel. Ich bin immer noch in der Warteschlange. Noch 6000 vor mir. Wenn jeder zwei Karten nimmt dürften eigentlich schon keine Karten mehr da sein.

    3
    3
  14. Ich habe mich Punkt 10.00 eingeklickt, musste 1-2x neu laden und war dann auf 2.400 in der Warteschlange. Musste zwar dann rund 40 Minuten warten, aber alles lief bei mir reibungslos online weiter bis zum Ende.

    Weiß zwar nicht warum es bei einigen klappt und bei anderen nicht, aber ich würde kein Pauschal Urteil Fällen.

    7
    1
  15. Mal wieder zum Thema Erwartungshaltungsmanagement:
    Ich muss zugeben, dass ich mich seit der Nacht im Mai ziemlich in einer Blase befinde. Viel positiven Zuspruch, Götzetransfer-Glückwünsche und andere euphorische Eintracht-Fans (ein paar Häuser weiter wohnt noch ein echter Frankfurter mit Adler auf dem Auto. Damit schon drei mir bekannte in einem 12k Einwohner Dorf am Schwarzwaldrand).
    Ob das die kommende Saison widerspiegelt?
    Bei 11 Freunde* sieht man Frankfurt als 17. am Ende der Saison. Auch wenn ich mich in meiner Blase befinde und gerade vieles rosarot ist, selbst als Pessimist in Sachen Eintracht-Ergebnissen glaube ich fest an 40P+X.
    Ob der Bericht ganz ernst gemeint ist, weiß ich nicht, sollte ja: finde interessant, dass die SGE ggf. als Eintagsfliege wahrgenommen wird, was nicht so schlecht sein muss. Vermutlich aber auch nicht von allen.
    Bei all meiner Euphorie in der Eintracht-Blase mit dem festen Glauben an 40P+x ist es vielleicht doch mal wieder ganz gut auch nicht so optimistische Meinungen zu lesen. Schließlich ist vieles neu: Anspruch, Erwartung, neue Spieler im Kader, wer geht noch? Vielleicht suche ich mir noch etwas mehr pessimistische Stimmen um mich wieder etwas zu erden und die hoffentlich kommenden Siege noch süßer erscheinen zu lassen 🙂

    *https://11freunde.de/artikel/diese-saison-ein-albtraum/6536835

    9
    3
  16. Bin jetzt gerade nach über drei Stunden in der Warteschlange auf die Stadionübersicht gekommen wo man die Plätze aussuchen kann. Da wurde mir dann gesagt das keine Karten mehr verfügbar sind 🙁

    4
    4
  17. Tickets gegen die Bayern:
    Kotzen könnte ich im Strahl!!!
    War püntklich eingeloggt, Warteschlange 4 Minuten als Nr. 673.
    War dann an der Reihe, 2 Tickets ausgewählt, in den Warenkorb gelegt und dann, wie @14,
    Warenkorb leer und rausgeflogen. Sowas kann doch echt nicht wahr sein!!!

    9
    6
  18. Der digitalste Bundesliga-Club…..

    Kann den Ärger und Frust der Kartenkäufer verstehen.
    Das Problem besteht seit Jahren.
    Komisch, dass es nicht angegangen wird.
    Lösungen dürfte es mit Sicherheit geben.

    Eventuell mal Herrn Fischer als Vor. des e.V. damit „beauftragen“. Ist ja auch in seinem Interesse, dass die Mitglieder zufrieden sind.

    16
    5
  19. Ich schätz ja die 11 Freunde und bin sonst eher zögerlich pessimistisch in Sachen Saisonprognose, aber ein Abstiegsplatz am Ende, des glaube doch die un elf Annere net.

    20
    5
  20. @ 18. und 19.
    Same here – heute ca 5.500 Personen vor mir in der Schleife gehabt. Nach fast 2 Stunden Warterei 2 Tickets im Warenkorb abgelegt, und beim nächsten Schritt waren sie dann weg – wie gegen Barca schon. Man kommt sich nur noch verarscht vor. Und hier dann noch von „first comes, first serves“ zu sprechen, schlägt dem Fass noch den Boden aus. NEIN liebe Eintracht, es ist nicht „first comes, first serves“ , es ist ne beschissene Lotterie bei wem der Bestellvorgang klappt, und bei wem nicht – nicht mal Kreisliga C – Niveau ist das…..traurig und erbärmlich.

    Lasst die Scheiße einfach bleiben und lost aus, das wird zwar bei steigenden Mitgliederzahlen dann immer unwahrscheinlicher, aber man ist nicht jedes mal aufs neue wieder enttäuscht und frustriert, wenn man den fuckin Bestellvorgang nicht vernünftig abschließen kann. Oder sorgt bei „first comes, first serves“ dafür, dass es reibunglos bei JEDEM funktioniert.

    19
    2
  21. @17 21

    Das war aber auch das dämlichste was ich je auf 11freunde gelesen habe. Was aber leicht ist, immerhin ist eigentlich alles pures Gold was die schreiben.

    Was den Typen da geritten hat?

    12
    1
  22. - Werbung -
  23. Habe es gerade selbst nachgelesen, die 11 Freunde schreiben uns am Ende der Saison platz Nummer 17 zu !!

    Selten so einen Müll gelesen und weit von dem, was ich erwarte 😉

    Forza SGE

    15
    0
  24. @26
    Also ich kann das eigentlich kaum glauben. Wenn die zuletzt auf ihrer Couch über die Eintracht und auch die Neuzugänge berichtet haben, war das eigentlich verbales Dauerornanieren. Woher jetzt dieser Sinneswandel kommt? Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass der Praktikant den Artikel geschrieben hat. Was soll denn laut dem Bericht der Grund sein?

    2
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -