Die SGE durfte gegen die Bayern in der ersten Halbzeit gleich zweimal jubeln. (Bild: Heiko Rhode)

Halbzeitfazit: Die Frankfurter Eintracht führt zu Pause gegen den FC Bayern München mit 2:0. Daichi Kamada brachte die SGE früh in der 12. Minute in Front. Nach einem starken Pass von Amin Younes auf Filip Kostic hatte dieser ein Auge für den eingelaufenen Kamada. Der Japaner fackelte nicht lange und ließ Manuel Neuer im Tor der Bayern keine Chance. Hätte Kamada den Ball nicht erreicht, wäre mutmaßlich auch Luka Jovic noch im Rückraum drangekommen. Die Bayern wurden nach der Frankfurter Führung langsam aber sicher stärker, ohne sich dabei jedoch klare Torchancen herauszuspielen. Das machte die Eintracht nach einer guten halben Stunde besser. Diesmal legte Kamada für Younes auf. Der Mittelfeldspieler vollendete formschön aus dem Stand ins rechte obere Eck zum 2:0 (31. Minute). Bis zur Pause spielten die Münchner nun nochmal stärker auf. SGE-Keeper Kevin Trapp wurde einige Male geprüft und erwies sich als sehr sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. In der 44. Minute hatte Almamy Touré auf der anderen Seite eine dicke Chance, um auf 3:0 zu stellen. Er scheiterte jedoch an Neuer. Die Nachspielzeit der ersten Hälfte betrug satte sechs Minuten, da es direkt zu Beginn der Partie eine längere Pause gab, weil sich Linienrichter Mike Pickel verletzte und vom vierten Offiziellen ersetzt werden musste.

Es ist in Zeiten der Pandemie mal wieder einer dieser Momente, in denen es alle Anhänger von Eintracht Frankfurt besonders schmerzen dürfte, ihre Mannschaft nicht im Stadion lauthals unterstützen zu können. Die Eintracht empfängt im absoluten Topspiel als Tabellenvierter den Tabellenersten – den FC Bayern München. Eine Konstellation, welche es in Frankfurt so spät in der Saion schon lange nicht mehr zu feiern gab. Aber auch wenn die Fans die SGE nur vor ihren Bildschirmen anfeuern können, wird die Mannschaft von Adi Hütter gegen den Weltpokalsieger bis in die Haarspitzen motiviert sein und alles geben, um den aktuellen Lauf auch gegen die Münchener fortzusetzen.

Ausgerechnet in diesem Topspiel fallen André Silva und Erik Durm angeschlagen aus. Hütter schickt stattdessen startelfdebutanten Luka Jovic und Almamy Touré aufs Feld. Doch auch Hansi Flick hat mit Pavard, Müller und Tolisso prominente Ausfälle zu kompensieren.

Adi Hütter schickt folgende Elf an den Start: 

Trapp – N’Dicka, Hinteregger, Tuta – Kostic, Rode , Hasebe, Touré – Younes, Kamada – Jovic

Bayern München startet mit folgender Elf:

Neuer – Süle, Boateng, Alaba, Davies – Sané, Kimmich, Roca, Coman – Choupo-Moting, Lewandowski

 

- Werbung -

138 Kommentare

  1. Wir stehen jetzt viel zu tief und lassen uns überrennen … Das kanns ja nicht sein jetzt…

    6
    10
  2. Ache hatte jetzt schon bessere Szenen als Jovic im ganzen Spiel. Da muss was passieren bei ihm.

    18
    3
  3. Da sieht man wieder die brutale Qualität der Bayer.. Wenn die ernst machen dann brennts

    8
    0
  4. Haben wir Angst gegen die Bauern zu gewinnen? Alles Kopfsache heute
    Auf jetzt! 3:1 nachlegen

    11
    0
  5. Mit Kampf und Dusel schaffen wir das vielleicht irgendwie, spielerisch wohl nicht mehr. Arche gefällt mir gut bisher

    19
    0
  6. Bei allem Respekt.
    Schafft den VAR ab.
    Eine unglaubliche Frechheit.
    Klarer Strafstoß.

    28
    3
  7. Ich schwitz aus alle poren… man man man.. Noch 6 min plus nachspielzeit.. Mein Puls schlägt mir bis zum Hals

    21
    0
  8. Wenn wir gewinnen dann lieber so mit Kampf und krampf als wie ein 5-1 locker flockig.. Das Spiel spiegelt das man sich immer selbst neu erfinden muss und die Konzentration hochhalten. Das Ergebniss bringt die otwendige Ernsthaftigkeit mit für die nächsten spiele

    20
    0
  9. Nach der geilen 1. HZ bin ich zufrieden, komme jetzt was wolle. Und zweite HZ zwar Gegentor gegangen aber auch viele andere verteidigt!

    8
    0
  10. - Werbung -
  11. MEGAAAAAA! Danke Jungs ! Unter dem Strich VOLL verdient !!!
    Bauern kannst du nicht 90 min kalt stellen.
    Beste 1.HZ gehen den FCB der letzen 10 Jahre behaupte ich mal.
    Ah, was wäre wohl im Stadion los wenn wir dabei wären…

    25
    0
  12. Sieg….. das zählt
    Kann mir nur vorstellen das Adi die zurückgepfiffen hat in der HZ,ansonsten ist die zweite HZ nicht erklärbar

    9
    2
  13. Übrigens, dass wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr so gut waren hat er einen Grund. Der heißt Bayern München. Die haben in der zweiten Halbzeit einfach einen Gang hoch geschaltet, und dann bekommst du Schwierigkeiten. Wichtig ist es zu kämpfen, dass haben wir

    37
    1
  14. @136

    Das stimmt! Aber da hätte ich mir gewünscht, dass umgestellt wird, um die Aussenbahnen mehr abzusichern und das geht eher im 4-5-1 oder 4-4-2!
    Die haben wir überhaupt nicht mehr in den Griff bekommen, vor allem können nicht jedesmal unsere 6er auf der Aussenbahnen zum doppeln kommen, da die Wege unheimlich lang werden.

    6
    0
  15. Krass, dass ihr alle während dieses Spiels tippen konntet! Ich bin immernoch völlig fertig.

    19
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -