Endet im August das Abenteuer Europa für die Eintracht? (Bild: Heiko Rhode)

Ein 0:3 muss Eintracht Frankfurt im Rückspiel gegen den FC Basel aufholen. Das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League stieg am 12. März in Frankfurt und war die letzte Partie der Adlerträger vor der Corona-Pause. Im August soll die Europa League in Nordrhein-Westfalen zu Ende gespielt werden. Bei sechs der acht Begegnungen werden am 5. und 6. August die Rückspiele ausgetragen. Die Gewinner der beiden Duelle FC Getafe-Inter Mailand und AS Rom-FC Sevilla werden in einem einzigen Spiel ermittelt. Wegen dem Corona-Virus wurden die Hinspiele in diesen beiden Fällen abgesagt.

Auslosung am Freitag

Bereits am Freitag, den 10. Juli, lost die UEFA ab 13 Uhr MEZ in Nyon die Partien für das Viertel- und Halbfinale aus. „Es gibt keine Setzliste und keinen Länderschutz, es kann also zu Duellen zwsichen Teams aus dem gleichen Nationalverband kommen. Weitere Einschränkungen werden im Vorfeld der Auslosung bekanntgegeben“, gab die UEFA bekannt. Obwohl die Ausgangsalge für die Mannschaft von Adi Hütter alles andere als positiv ist, wird die SGE schon vor dem Achtelfinal-Rückspiel ihre Gegner für ein mögliches Viertel- beziehungsweise Halbfinale kennen. Seit dem 14. Juni hat auch der FC Basel den Spielbetrieb wieder aufgenommen und hat seitdem vier von sechs Partien gewonnen und die restlichen zwei verloren. 

Der Weg zum Finale in Köln im Überblick:

Als K.O.-Turnier wie bei einer Weltmeisterschaft wird die Europa League in dieser Saison in Nordrhein-Westfalen beendet. Die Stadien in Duisburg, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Köln sind die Spielorte.

Achtelfinale 5./6. August, 18:55 und 21 Uhr
Viertelfinale 10./11. August, 21 Uhr
Halbfinale 16./17. August, 21 Uhr
Finale 21. August, 21 Uhr
- Werbung -

7 Kommentare

  1. Frage, können neue Spieler bzw Ausgeliehene Spieler die jetzt zurück kommen gegen Basel eingesetzt werden ?
    Wer weiß was genaues ?
    0 : 3 ist machbar , warum nicht, ich glaub dran !!!

  2. @1 Ich sag dir warum. Basel wird zu dem Zeitpunkt des Spiels komplett im Rhythmus sein und unsere Mannschaft hat nach 4 Wochen Pause , 1 Woche um sich einzuspielen. Würde mich sehr wundern wenn wir das noch drehen sollten.

  3. Basel hat am 2.8. Das letzte Ligaspiel und hat dann, ich glaube, 6 englische Wochen hinter sich. Muss auch kein Vorteil sein.

  4. @1. Bembelsche

    Soweit ich mich erinnere hat die UEFA bekannt gegeben das nur Spieler aus dem Spielerkader 19/20 eingesetzt werden dürfen. Für mich richtig und fair.

  5. @4 allerdings fehlt uns marco russ als deutscher aus eigener jugend in kader,oder?
    Hätte auch gerne noch Fernandes dabei gehabt

  6. @besa:

    Ich glaube die Quote gilt für diese Ausnahmesituation nicht mehr. Als wir den Kader benannt haben und bis zum regulären Saisonende war Russ ja noch im Kader.

    Ob Basel aus den vielen Spielen eher einen Vorteil ziehen, weil sie eingespielt sind ist einen Nachteil, weil sie platt sind, wird sich zeigen.
    Generell kam uns die Verlegung der Spiele aller Wettbewerbe entgegen. Damals hatten wir keinen einzigen wirklich fitten Stürmer, jetzt haben wir drei.
    Wenn wir es schaffen schnell ein Tor zu schießen, und aggressiv verteidigen dann könnten die Beine der Baseler schnell ganz schwer werden und jeder Schritt eine Qual.

    Die Quoten stehen gegen uns und ich rechne mit einem Ausscheiden, aber wenn uns unsere Mannschaft diese Saison eins bewiesen hat, dann das nach oben und unten antes möglich ist.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -