Gerade auf Facebook ist die Hemmschwelle für unsoziales Verhalten niedrig.
Gerade auf Facebook ist die Hemmschwelle für unsoziales Verhalten niedrig.

Autofahrer wissen es beispielhalber nur zu gut: Als anonymisierter Autofahrer neigt man häufiger zu Aggressionen oder übertrieben Reaktionen hinsichtlich seines Gegenübers, als wenn man der gleichen Person zu Fuß begegnet.

Im Internet scheint diese Anonymität noch ungleich höher. Guter Umgangston – Fehlanzeige! Nicht selten ufert Kommunikation im virtuellen Raum zu einem verbalen Krieg aus und das quer über sämtliche Themengebiete. Sei es Politik, Television oder der Sport. Das Spektrum an beleidigenden, ja nahezu hetzerischen Kommentaren kennt im Grunde keine Grenzen.

Armin Veh brachte es vor einiger Zeit auch ziemlich auf den Punkt: „Das sind eigentlich unsoziale Netzwerke. Mit sozial hat das ja wenig zu tun“, erklärte der Fußballlehrer im Rahmen einer offiziellen Pressekonferenz. „Unter sozial verstehe ich, dass man jemand hilft, jemand auffängt. Aber bei uns wird da ja alles niedergemacht in diesen sozialen Netzwerken„, findet Veh.

Auch die Eintracht bekam nach der sportlichen Talfahrt vor dem Ende der Hinrunde das „Cybermobbing“ zu spüren. Im Eintracht-Forum, auf SGE4EVER.de und auf Facebook. Es wurde beleidigt, gestänkert und provoziert, was das Zeug hält. Das Ausmaß der ganzen Materie bekamen die Fans von Eintracht Frankfurt heute zu spüren: Das offizielle Forum wurde ab heute für voraussichtlich eine Woche „geschlossen“. „In den letzten Wochen und Monaten ist es hier im offiziellen Forum von Eintracht Frankfurt zu einer teilweise unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen gegenüber anderen Usern, aber auch gegenüber Moderatoren, Angestellten und Offiziellen von Eintracht Frankfurt gekommen, denen mit einem gezielten Löschen von entsprechenden Beiträgen oder dem Sperren von Usern im Einzelfall nicht mehr ausreichend begegnet werden kann„, heißt es dort. Den kompletten Kommentar findet ihr hier.

Auch wir hatten in den letzten Wochen, gerade auf Facebook, mit vielen Kommentaren einen Eindruck davon gewinnen können, wie unter dem (vermeintlichen!) Schutz des virtuellen Raumes die Netiquette ein ums andere Mal mit Füßen getreten wurde. Ein Allheilmittel gegen diese destruktiven Strukturen wird es nicht geben. Die Kommentarfunktion wird vermutlich auch in Zukunft teilweise frustrierend bleiben, gerade wenn, wie zuletzt der sportliche Erfolg ausblieb.

Wir können trotzdem nur daran appellieren, dass auch in der digitalen Welt der Leitspruch gilt: „Verhalten, das im realen Leben nicht akzeptabel ist, soll es auch im Netz nicht sein.

Autor Julian Jendrossek

Julian JendrossekJulian Jendrossek lebt im über 300 Kilometer entfernten Osnabrück. Seit 2014 schreibt er nicht nur Artikel für SG4EVER.de, sondern ist nun auch Technischer Administrator für das Onlinemagazin. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs ist das dienstälteste Teammitglied (nach Gründer André Eichhorn) nicht selten auch an technischen und innovativen Weiterentwicklungen des Onlinemagazins beteiligt.

- Werbung -

44 Kommentare

  1. Wird Zeit, dass hier auch aufgeräumt wird.
    Koppweh, alpi oder Bernemer benehmen sich nämlich genauso, wie die meisten im offiziellen Forum.
    Beleidigende Äußerungen gegen die Verantwortlichen oder Spieler.
    Beleidigungen gegenüber anderen Usern.
    Das hat schon seit langer Zeit nichts mehr mit Diskussion zu tun, sondern ist reines Getrolle.
    Finde die Aktion vollkommen richtig und nachvollziehbar.
    Aufgrund der immer mehr zunehmenden Verrohung des Umgangstons im offiziellen Forum bin ich ja auch hier aktiver geworden.
    Noch schlimmer ist es nur auf blog-g.de!
    Daher eine Bitte an die Redaktion.
    Lasst nicht zu, dass diese User auch dieses Forum zerstören.

    0
    0
  2. @ 2
    Unfassbar so ein heikles Thema für seine eigenen Zwecke auszuschlachten und gleich wieder gegen andere User zu hetzen. Das ist doch genau das was damit gemeint ist- kopfschüttel…

    0
    0
  3. @2
    Möchtest du Ernst genommen werden oder hast du daheim nichts zusagen? Du unterstellst hier u.a mir Beleidigungen gegenüber Verantwortlichen,Spielern etc.. Wo sind dazu die Beweise? Kritik ist nicht gleich beleidigen.Kehre erstmal vor der eigenen Haustür.Beispiel:
    Atoron 24.01.2016 – 17:22 Uhr
    An alle meckerer und nörgler:
    Fresse halten angesagt.
    Das war ein Sieg gegen euch ihr schönwetterfans.

    So jetzt mach dir mal Gedanken was du in Zukunft schreibst oder besser lass es einfach.

    0
    0
  4. Daumen hoch für alle Sätze.
    Es wäre so schade, wenn auch im Internet einige wenige, die sich nicht korrekt und fair verhalten wollen, dadurch den vielen vielen anderen Usern ihre harmlose Alltagsfreude in einem Forum kaputt macht.

    0
    0
  5. Ich denke mal, dass Eure kleinen Scharmützel doch eher pillepalle sind/waren. Deswegen wird man nicht nach polnisch-ungarischer Art zensiert. Ich hoffe nur, dass die angeführte Verwahrlosung der Diskussionskultur der ehrliche Grund für das Abschalten ist.

    Ich habe schon einmal ironisch angedeutet, dass ich das Gefühl habe, dass die Führung der SGE für Transparenz und nachvollziehbare Entscheidungen steht. Es wäre schade, wenn man sich vor kritischen Fragen nur ein wenig Ruhe verschaffen wollte …

    Ich stehe Veh egal-neutral gegenüber. Ich kann mir vorstellen, dass Mister Dünnhaut schon mal den Wunsch nach abschalten (oder nicht einstellen) äußert, wenn´s zu arg kommt.

    0
    0
  6. Es ist einfach paradox, wenn hier jemand den „Fair-Play“Kodex begrüßt und dann gleich selbst die Keule wieder rausholt. Da hat es jemand wohl doch verkehrt verstanden. Auch wenn wir keine Klosterschüler sind, so meine ich aber, dass die Mehrzahl der User durchaus vertretbar ihre Meinung äußert. Natürlich ist jede Ausnahme dann schon eine zuviel.

    Trotz aller unterschiedlichen Meinungen sollten wir nicht vergessen. Wir sind alle Fans eines Clubs sind und der heisst Eintracht. In diesem Sinne…

    0
    0
  7. Ich halte das sperren des Forums für eine Ungeheuerlichkeit. Ich bin oft dort online, ab und zu schreibe ich auch. Der allergrößte Teil der Kommentare ist sachlich und argumentativ. Sollte mal jemand über die Stränge schlagen wird derjenige relativ zeitnah von den Mods gesperrt. Im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken (allen voran facebook) ist das Eintracht Forum absolut gesittet was die Umgangsformen angeht.
    Ich habe das Gefühl der Verein will jegliche Kritik im Keim ersticken.
    Bei Beleidigungen und Beschimpfungen habe ich Verständnis das so etwas dauerhaft nicht geduldet werden kann. Aber was ist mit den vielen sachlichen, gehaltvollen Kommentaren? Die werden einfach ignoriert?
    Es ist im Prinzip wie im Stadion. Das Verhalten einer winzigen Minderheit wird zum Anlass genommen eine große Mehrheit zu bestrafen. Blocksperre und Forumssperre… Sippenhaft!

    Eintracht Frankfurt, du enttäuschst mich!

    0
    0
  8. Atoron 23.01.2016 – 17:14 Uhr
    Ach Reno, halt die Klappe.
    Atoron 18.01.2016 – 07:07 Uhr
    Ah ballaballa ist zurück.
    Wurde ja auch mal zeit ,dass die gossensprache wiedermal durchkommt. Man kann sich ja nicht ewig verstellen. Hat ja nicht so lange gedauert bis der Prolet wieder zum Vorschein kommt.
    Atoron 17.01.2016 – 13:39 Uhr
    @Thomas:
    Machs doch wie vorher und schreib wieder nix…
    Das war deutlich angenehmer!
    Für alle!

    Und dieser User unterstellt anderen Beleidigungen.Admins Zeit zu handeln.

    0
    0
  9. Und jetzt? Bekommt sge4ever einen Schwall neuer Besucher?
    Komplettes Abschalten des Forums, wenn auch nur für eine Woche, erachte ich als Kapitulation. Oder steckt (s.o.) mehr dahinter. Ich denke da an Hübners Fankritik nach den Unmutsäußerungen in Mainz.
    Pfeifen bei schlechter Leistung wird doch generell noch erlaubt sein.

    0
    0
  10. Das ist der springende Punkt bei der ganzen Geschichte, hatte es schon vor Monaten geahnt und auch bemängelt das das größtenteils unterirdische Niveau der unsozialen Netzwerke viel vergiften wird.
    Ich weiß nicht welche Komplexe diese Leute haben beleidigend gegen andere zu agieren. Auf Facebook etc.
    ist diese Hemmschwelle quasi nicht existent, ich Frage mich ob diese Leute eine Erziehung genossen haben oder ihr Leben wirklich so schlecht ist, denke das geht durch viele Schichten.
    Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt das die schlechte Stimmung auch vor SGE4ever nicht halt macht, es macht keinen Spaß Kommentare zu schreiben wenn mutwillig alles kaputtgeschrieben wird.
    Eagle schön das Du mit anderen Usern sachlich kontra gegeben hast, mir juckt es zwar auch regelmäßig in den Pfoten was zu schreiben, aber um ehrlich zu sein kann man da auch mit ner Wand oder mit nem Kindergartenkind besser diskutieren 😉
    Ich denke es ist ein gutes Signal, nur ist zu befürchten das es nur begrenzt Wirkung zeigt… wenn überhaupt
    In diesem Sinne liebe Grüße an die Redaktion und an alle die fair und sachlich diskutieren mit Akzeptanz und Respekt

    0
    0
  11. @4:
    Das war, wie du siehst, direkt nach dem Spiel noch aus dem Stadion geschrieben.
    Und nachdem was hier vor dem Spiel schon alles gefordert und geschrieben wurde, ist das wohl auch nachvollziehbar, auch wenn die Wortwohl vielleicht etwas unüberlegt war.
    Du bist doch einer derjenigen, die unseren Trainer als „Kumpel der Rotweinconnection“ bezeichnet. Was bezweckt man denn mit einer solchen Bezeichnung?
    Du schreibst Sachen wie „Busenfreund Steubing“ oder redest bei Spielern von „Lieblingen von Veh“, bezeichnest Fischer und Bruchhagen als „Krähen die sich gegenseitig nicht die Augen aushacken“.
    Das sind jetzt zwar keine direkten Beleidigungen, allerdings haben sie nur die Denunzierung der Verantwortlichen zum Sinn. Und das ohne Grund, einfach nur um zu stänkern. Das sind Aussagen, die lediglich die Rufschädigung dieser Personen zum Ziel haben.
    Ob das wirklich soviel besser ist, als wenn einer direkt beleidigt, wage ich zu bezweifeln. Wie bei einer Beleidigung auch hat es nur die Herabwürdigung der Verantwortlichen oder Spieler zum Zweck.

    Zu deinem erneuten Post 9:
    Die Sätze sind aus dem Zusammenhang gerissen.
    Aber süß, wie du dich bemühst. :-*
    Jeder, der das Forum nicht nur überfliegt, sondern regelmäßig verfolgt, weiß wie diese Beiträge zu verstehen waren und kennt den Kontext in dem sie geschrieben wurden.
    Aber Sätze aus dem Zusammenhang reißen ist ja eine deiner Stärken.

    0
    0
  12. @12
    Das sind jetzt zwar keine direkten Beleidigungen.

    Danke, damit hast du deinPost@2 selbst disqualifiziert und glatt gelogen.Mehr gibt es darüber nicht mehr zu schreiben.

    0
    0
  13. @12
    Schon krass , dass jemand der selbst andere beleidigt ( egal ob aus dem Zusammenhang gerissen oder nicht ) bei dem Thema ausgerechnet noch gegen andere User hetzt und versucht die Forumspolizei zu spielen und nach Mami ( den Admins ) schreit . Selten traf der Spruch mit dem Glashaus so sehr zu.

    0
    0
  14. Ich setze meine Verschwörungstheorie fort. Die Rotwein-Connection hat beschlossen, dass man sich nicht mehr kritisch hinterfragen lässt. Was war mit Schaaf? Was ist mit Sefe? Wer fragt wir abgeschaltet. 🙂

    0
    0
  15. @13 und 14:
    Wie man hier wiedermal eindrucksvoll sehen kann ist man von eurer Seite nicht an einer Diskussion interessiert!
    Ihr geht, wie immer, überhaupt nicht auf die Gegenargumente ein.
    Es wird eine Parole nach der anderen rausgefeuert. Zusammenhänge unwichtig. Kontext? Wer brauch das schon. Es ist genau wie mit Vehs Aussage, dass er die qualitativ beste Eintracht-Mannschaft unter ihm zur Zeit trainiert, wenn alle fit sind. Ihr seid genau solche, die alles aus ihrem Zusammenhang reißen, nur um Stimmung zu machen. Ich weiß leider nicht, ob es an der mangelnden Diskussionskultur liegt und ihr gar nicht besser wisst, wie es richtig geht oder ob ihr es nicht wollt. Jedenfalls hat es keinen Sinn mit euch darüber oder über etwas anderes zu diskutieren, da ihr keine anderen Meinungen gelten lasst.
    Joe hat es in Post 11 treffend beschrieben:“es macht keinen Spaß Kommentare zu schreiben wenn mutwillig alles kaputtgeschrieben wird.“ Und genau das macht ihr und andere auch.
    Die zuletzt zitierten Posts von mir waren alles Entgegnungen von mir auf vorangegangene Beleidigungen von diesen Usern. Ich habe damit einen Spiegel vorgehalten.
    Wer das erkennen möchte , konnte es auch erkennen, so wie eagle es bspw. auch schon mehrmals erwähnt hat. Ihr wollt es jedoch überhaupt nicht erkennen, und daher endet hier auch die Grundlage um sinnhaft weiter zu diskutieren. Also spart euch eure denunzierende und polemische Art.

    0
    0
  16. Ich bin nicht im Eintracht Forum unterwegs und kann dahee nicht beurteilen, wie dort geschrieben wurde und welche Kommunikationskultur dort vorherrscht.
    Aber ih merke auch dass die Beleidigungen immer mehr werden. Und in Facebook ist das ja nicht mal mehr im verdecktem Mantel, da die meisten mit ihren echten Profilen losschreiben. Ich ziehe das sge4ever Forum vor, weil man hier wirklich gut schreiben kann und auch andere Meinungen, Ansichten, Hintergründe erfährt. Das ab und zu Leute abrutschen Inhaltlich, hat sich nach meiner Meinung gebessert. Vor einiger Zeit sah man hier noch öfters Zwischenrufe der Redaktion.
    Der Punkt, das sachliche Kritik mit der schließlich des Forums bezweckt wird, kann ich ebenfalls nicht bestätigen.
    Aber die Frage, was genau mit Sefe oder schaaf los war/ist, ist natürlich interessant für uns Fans. Aber wir können auch nicht alle Interna mitbekommen.
    Zumal wir mit Vehs Aussage wohl schon mehr gehört habe über den Fall, als ea einigen hier lieb war.
    Ich hoffe die Schreibkiltur bleibt in diesem Forum bestehen und es beteiligen sich alle an ein konstruktives und argumentatives Schreiben.
    Und ja Emotionen gehören als Fan dazu. Beleidigungen allerdings nicht.

    0
    0
  17. @16 Du hast heute allen gezeigt, dass du kein Stück besser bist als die Leute die du hier anprangerst ganz im Gegenteil. Und das kannst du nennen wie du willst ( Spiegel vorhalten, aus dem Zusammenhang gerissen etc.) es macht die Sache nicht besser. Den Oberlehrer hier spielen, nach den Admins schreien aber selber kräftig austeilen, so was habe ich ja total gerne. Oder sollte Beitrag Nr. 2 eine sachlicher Diskussionbeitrag sein ?

    0
    0
  18. @18:
    Nochmal:
    Wenn man den Zusammenhang kennt, dann kann man erkennen, was die Absicht hinter diesen Beiträgen war.
    Wenn man ihn nicht kennt, dann kann man sich eigentlich gar keine Meinung dazu erlauben, denn dann basiert dein Kommentar auf Interpretation.
    Mal ein bildliches Beispiel:
    1. Ich schlage mich mit jemandem, weil er einen Fanschal eines gegnerischen Vereins trägt und mich angerempelt hat.
    2. Ich schlage mich mit jemandem, weil er eine Gruppe Mädels belästigt und diese sich dadurch sichtlich gestört fühlen.
    Sieht man den Unterschied?
    Ja, ich schlage mich beide Male (was sicherlich negativ zu bewerten ist), aber der Zusammenhang ist ein anderer.
    Also komm mir nicht mit „das machts nicht besser“. Doch, macht es eindeutig.
    Denn die Intention ist eine andere.
    Der eine beleidigt, weil er jemanden herabwürdigen, denunzieren, lächerlich machen will.
    Ich habe beleidigt um zu zeigen wie doof dieses Verhalten des Beleidigers ist.
    Ich mache den der beleidigt also damit lächerlich, mit seinen eigenen Waffen.
    Eigentlich ist das so eindeutig, dass es dieser Erklärung nicht bedürfte, wenn du nicht absichtlich etwas anderes verstehen wollen würdest.
    Man nennt das, was du hier versuchst, Mobbing. Sich die Aussagen raussuchen, die einem gerade in seine Argumentationskette passen und den Kontext außen vor lassen um jemanden schlecht dastehen zu lassen. Egal was gesagt wird.
    Das ist genau das, was du hier versuchst mit mir zu machen. Da Bernemer noch tatkräftig unterstützt fühlt ihr euch wohl noch stärker, aber es wird nicht funktionieren.
    Wie bereits gesagt: eagle hat in dem ein oder anderen Post schonmal erwähnt, dass er erkannt hat, warum ich manchmal in dieser Art schreibe und genauso provokativ bin wie die Provozierer selbst.
    Demnach haben das sicherlich auch andere erkannt.
    Wenn du das nicht erkennst oder erkennen willst, dann ist das dein Problem.
    Ich habe es ja jetzt zum wiederholten Mal versucht zu erklären.
    Entweder man will es verstehen und belässt es dabei und erkennt diesen Standpunkt an oder es geht einem eben nicht darum irgendwas verstehen zu wollen, sondern es geht wieder nur um die Verleumdung.

    0
    0
  19. Der beste Beitrag kam von #8 DoktorZaius
    .
    Er hat die Forumssperre mit der Blocksperre ( Block 40) gleichgesetzt …….und das Wort Sippenhaft dafür gebraucht.

    .
    Das Wort Sippenhaft haben die Ultras …….in ihrem Pamphlet benutzt um ihre Meinung gegen die Sanktionen des dfb kund zu tun…
    .
    Vielleicht wird in dieser Woche einigen Ultras ein Stadionverbot erteilt aufgrund der Vorkommnisse gegen Darmstadt..
    .
    Desweitern wird heute am Mittwoch der neue Vorstandvorsitzende ausgesucht……..
    .
    Vielleicht will man das keine Namen an die Öffentlichkeit gelangen , bevor der Kandidat zugesagt hat …..
    .
    .Jedenfalls wurde das Forum nicht wegen Beleidigungen gesperrt……die gab es nicht ….ein sehr großer Teil stand hinter Armin in bezug auf Seferovic……..
    .
    .

    0
    0
  20. Ich bin erstmal dem ganz großen Teil der User sehr dankbar, da wir hier inzwischen wirklich eine vergleichsweise herausragende Diskussionskultur haben und in schöner Regelmäßigkeit auch auf höchstem Niveau, sowohl was Stil, als auch Was wissen angeht, diskutieren.
    Irgendwie ironisch, dass ein Artikel über die schlechte Diskussionskultur in vielen Foren und sozialen Netzwerken nicht dazu führt, dass sich die Leute mal hinterfragen und zumindest vornehmen in Zukunft sachlicher zu diskutieren, sondern direkt wieder mit dem Finger auf andere zeigen.

    @Atoron:
    Ich kann deinen inhaltlichen Ausführungen sehr oft viel abgewinnen, aber in den letzten Tagen, bist du mir wirklich negativ aufgefallen. Ich bin nicht dafür da, um zu bewerten, wie sinnvoll oder werthaltig ein Kommentar ist, ich bewerte nur, ob er unseren Leitlinien entspricht oder nicht.
    Und da sind Beleidigungen nun mal verboten, egal ob sie entlarvend gemeint sind oder nicht. Zudem muss ich leider sagen, dass du in letzter Zeit bestimmte User grundlos angegangen bist. Du wurdest provozierend oder beleidigend, obwohl davor keine Denunziation irgendwelcher Personen statt gefunden hat.

    Es ist klar, dass gerade wenn es mal schlecht läuft, der Ton gegenüber verantwortlichen, Spielern und auch untereinander rauer wird und damit haben wir grundsätzlich auch kein Problem. Du führst folgende Beispiele an:
    „Du schreibst Sachen wie “Busenfreund Steubing” oder redest bei Spielern von “Lieblingen von Veh”, bezeichnest Fischer und Bruchhagen als “Krähen die sich gegenseitig nicht die Augen aushacken”.“
    Du siehst darin Denunziationen, die rechtfertigen, den Usern gegenüber, die sie geäußert haben, beleidigend zu werden. Da muss ich dir leider widersprechen. Man kann jegliche Kritik an Personen als Versuch der Rufschädigung auslegen. Wenn ich sage, dass Veh keine Ahnung hat oder dass Aigner, selbst das leere Tor nicht trifft, dann schädige ich damit, ob gewollt oder ungewollt, auch ihren Ruf. Trotzdem werden entsprechende Beiträge hier sicherlich nicht gelöscht. Damit musst du lernen umzugehen ohne die User zu beleidigen. Ausdrücklich nicht meine ich hiermit beleidigende Aussagen ggü. Verantwortlichen oder Spielern. Was erlaubt ist und was nicht, sollte sich eigentlich jeder selbst erklären können. Wofür werde ich vor Gericht bestraft und wofür nicht? Das eine ist Kritik, die auch mal heftig sein kann, das andere Beleidigungen. Und dieser Maßstab gilt auch bei uns.
    Das richtet sich aber ausdrücklich an alle User. Hier sind auf beiden Seiten ein paar dabei, die gerne mal austeilen und dabei über die Stränge schlagen. Ich hoffe, dass diese User sich zusammenreißen und die Diskussionen hier weiter so sachlich wie bisher verlaufen, denn ich will eigentlich auch nicht bei jeder Kleinigkeit eingreifen.

    0
    0
  21. Zu @21
    Auch ich habe mal den ein oder anderen angegriffen und diese als Nörgler bezeichnet. Dabei waren deren Beiträge zum grossen Teil interessant. Werde versuchen mich zu bessern und solche Aussagen lassen.

    0
    0
  22. Ich finde die SPerrung nachvollziehbar. Und es ist schade, wenn man es jetzt mit Verschwörungstheorien so darsellen will, als ob das gar nicht so schlimm wäre im FOrum und der Verein nicht kritikfähig ist. Es sollte für jeden ein Weckruf sein, einfach mal vor dem abschicken nochmal alles durchzulesen.

    Eure Scharmützel untereinander finde ich harmlos, auch wenn sie für mich nicht notwendig sind. Mich stört es nur wenn hier Spieler und Verantwortliche difamiert werden z.B. ein Spieler und „ficken und saufen“ in Verbindung gebracht werden. Das ist unterste Schublade. Aber abgesehen von diesen Ausfällen geht es hier gesittet zu. Da habe ich bei Fscebook schlimmeres gelesen.

    0
    0
  23. @Benjamin

    vielen lieben Dank für deinen doch sehr aussagekräftigen und vor allem richtigen Kommentar. Man darf ihn jedoch nicht nur auf diesen einen User beschränken. Da gibt es leider noch Andere, die ich namentlich nicht nennen möchte. Eben genau das ist der Grund, warum ich mich weitestgehend zurückgezogen habe. Ich bin Eintrachtfan durch und durch, aber es ist halt im Moment einfach so, dass ich das Schalten und walten bei der Eintrachtführung nicht mehr in der Gänze nachvollziehen kann. Es werden viele Fehler gemacht, an deren Auswirkungen man leider noch lange zu kauen hat. Ich würde gerne wieder die Eintrachtbrille aufziehen, aber das ist mir im Moment nicht möglich. Da sind zu viele Fragen und Entscheidungen mit großer Tragweite, die ich nicht verstehe. Leider ist das in diesem Forum zur Mode geworden, dass man DIE kritisiert, die anderer Meinung sind und ich habe es nicht nötig mich von irgendwelchen Schnöseln beleidigen oder ankacken zu lassen. Ich antworte bewusst nicht mehr auf dumme Kommentare meiner Posts, wenn jemand den Sinn nicht verstanden hat, oder eben gerade durch seine Antwort zeigt, dass ich und Andere User recht haben. Ich habe halt eine andere Meinung und ich denke, für anständige Diskussionen ist das auch gut so.

    Mit meinen knapp 50 Jahren stehe ich doch mit beiden Füßen fest im Leben und ich habe es nicht nötig mich jedes Mal beleidigen zu lassen, nur, weil ich halt eine andere Meinung vertrete. Würde man mich in der Firma so angehen, dann hätte es Konsequenzen. Ich habe leider in meinem Leben zu viele schlechte und negativen Dinge erlebt, von denen man nur hoffen kann, dass sie Anderen erspart bleibt. Man wird sicherlich feinfühliger und man ist nicht mehr erbarmungslos auf Konfrontation aus. SGEStephan ist z. B. ein echt guter User hier, der sich aber auch zurückgezogen hat. Wir sind oft nicht einer Meinung, aber wir diskutieren trotzdem sachlich, ohne dabei beleidigend zu werden. Das ist in Ordnung und auch hier muss man dem Anderen gegenüber anerkennen, wenn er seine Meinung eben vertritt und unter Umständen Diese sogar sachlich unterlegt. Man sieht eben auch mal die andere Seite, die nicht immer falsch sein muss.

    0
    0
  24. Wieder ein Beispiel für die Diskussionskultur von Dir Thomas….. bei mir liest man nie den Begriff Schnösel beispielsweise.

    Ich habe u.a. Dir auch schon sehr deutlich kontra gegeben; auf meine Art und Weise und ohne persönlich beleidigend zu werden.
    Dass Du aber selbst auch sehr gerne sehr direkt gewesen warst und auch deswegen teilweise von einigen (ich kann nur von mir sprechen aber ich denke die anderen durchaus verstanden zu haben in der Sache) entsprechend direktes zurück bekamst hast Du wahrlich nicht immer souverän aufgefasst oder wie Du sagst unkommentiert stehen gelassen.

    Ich mag es gar nicht wenn sich im Nachhinein Leute besser hinstellen wollen als sie vorher waren…..

    0
    0
    - Werbung -
  25. Was soll das denn jetzt????

    Wir sind hier in einem Fußballforum und da kann auch mal intensiver diskutiert werden. Beleidigungen sind eine Seltenheit, da sich 99 % der User an die Regeln halten. Hierfür auch mal mein Dank an alle und insbesondere auch an die Redaktion, die das hier auch sehr gut lenken.

    Wie es in anderen Foren ist bzw. in FB, kann ich nicht sagen, da ich nur hier aktiv bin. Hier ist jedoch ein absolut angenehmes Klima, was sehr häufig sehr sachlich ist und sich zwischen (Glas halb voll und Glas halb leer) in etwa die Waage hält.

    Man kann immer mal mit dem einen oder anderen User ein Problem haben 😉 , die kann man dann einfach ignorieren. Sich in seiner (positiven) Meinung anderen überlegen zu fühlen und diese dann (nur weil sie kritischer sind) anzugreifen und herabzustufen, finde ich, bei allem Respekt, nicht in Ordnung! Bernemer oder alpi sind seit gefühlt 100 Jahren im Forum und halten sich in 99 % der Posts an die Regeln. Wem das zu 100 % gelingt, wer IMMER vollkommen sachlich schreibt, der soll mal die Hand heben.

    VG

    0
    0
  26. Zum Eintracht-Forum: obwohl ich dort viele schöne Stunden verbrachte (insbesondere in der Lizenzentzugsphase) und sogar mitbegründer eines Onlinefanclubs war (EFC Zico) schaue ich schon seit Jahren nicht mehr ins Forum. Dort haben die Aldikopfweh99’s systematisch jede Diskussionskultur zerstört.

    Ich war am Sonntag gezwungen, mir das Spiel gegen die Wölfe am Fernsehen anzusehen und wenn ich dann lese, das Aldi alle zwei Minuten seinen fragwürdigen Kommentar abzugeben, wird einem echt übel.

    Die Frage an die Macher ist dann natürlich immer eine schwere – lasse ich Trolle ein Stück weit gewären oder nicht. Schwer zu händeln, ich weiß. Aber man darf sich halt auch nicht wundern, wenn Säulen der Diskussionskultur sich verabschieden, wenn 1-2 User wirklich jeden Thread mit Ihrem immer gleichen Dünnschiss vollmüllen.

    Mir ist bewußt, dass mein Beitrag in dem Zusammenhang der Forenschließung sicherlich mindestens fragwürdig ist, aber ich würde mir wünschen, dass die Moderatoren wenigstens im Dialog mal versuchen, die Spam-Schwemme wenigstens etwas einzudämmen. Das geht sicherlich nicht nur mir so.

    Trotzdem: ich empfinde die Diskussionskultur hier auch, gerade im Vergleich zum Eintrachtforum, auffällig gut. Wenn die zwei in der Schule sind jedenfalls.

    0
    0
  27. @Thomas66
    Ich gebe das Kompliment gerne zurück und ohne jetzt jemandem auf die Schulter schlagen zu wollen haben wir beide es mit der Zeit hinbekommen sachlich zu diskutieren. Sind wir ehrlich. Wir haben uns auch gezofft und ab und an die sachliche Ebene verlassen. Trotzdem haben wir es geschafft uns mittlerweile mit angenehmen Ton und vor allem mit jeder Menge Respekt zu begegnen.
    Zum Thema
    Gleiches habe ich bei anderen Usern getan, da war ich und werde auch in Zukunft wenn ich für nötig halte mich nicht zurück halten. Es gibt aus meiner Sicht nämlich Dinge die man nicht unkommentiert lassen darf. Meinungsfreiheit ist nämlich das eine. Meinungsmache ohne Argumente und nur auf Unwahrheiten oder sinnfreien Parolen aufgebaut ist was anderes.
    Ich erlebe und lese das aktuell ständig wenn ich mir Artikel oder Posts betreffend der Flüchtlingsproblematik durchlese. Ich sehe mich weit weg von politisch rechten oder linken Spektrum. Ich versuche aber trotzdem, sofern vorhanden, die Argumente die egal wer bringt nachzuvollziehen, zu verstehen und zu bewerten. Aktuell sind 90 % der Argumenten dann Schwachsinn und leicht zu enttarnen. Nur dazu da Meinungen zu machen. Bei sowas fällt es mir sehr schwer sachlich zu bleiben und da komm ich nun zurück zu unserem Forum hier. Es fällt mir wirklich oft schwer, gerade wenn wir verloren haben ruhig zu bleiben. Deswegen habe ich es mir abgewöhnt dann noch hier viel zu lesen oder zu schreiben. Diskussionen sind dann eben nicht mehr möglich.

    0
    0
  28. Ich finde es vollkommen Nachvollziehbar!
    Es ist mittlerweile wirklich krass was man so zu lesen bekommt!
    Hier ist es ok ein bißchen frozeln da kann jeder mit leben auch wenn es
    ab und zu schon grenzwertig ist aber was in anderen Foren und erstrecht bei Facebook
    los ist, ist schlicht und ergreifend eckelhaft!
    Ich frage mich bei solchen Leuten immer was Sie für eine erziehung genossen haben
    oder ob sie sich in Ihrem privaten Umfeld genauso verhalten?
    Würde ich mich so Verhalten wäre ich ein ziemlich einsamer Mensch!
    Es ist doch relativ einfach, so wie ich behandelt werden möchte behandel ich auch meinen
    Gegenüber, ob in der realen Welt oder auch im anonymen Internet!
    Das man mal daneben liegt oder durch eine provokation mal übers Ziel hinaus schießt
    sollte jedem gestattet sein so lange es ne Ausnahme bleibt!
    Und wenn es um die Tranzparenz der Entscheidungen geht, frage ich mich halt,
    was berechtigt uns den kleinen Fan alles zu wissen was intern abläuft?
    Habe ich das Recht zu wissen was zwischen Seferovic, veh und der Mannschaft gelaufen ist?
    NEIN!
    Habe ich das Recht zu wissen was zwischen Steubinger, Veh, Hellmann usw passiert?
    NEIN!
    Habe ich das Recht genau wissen zu müssen warum Schaaf gegangen ist?
    NEIN!
    Ich habe es zu akzeptieren und gut ist, wenn es der Öffentlichkeit preis gegeben wird
    schön und gut aber ein Recht darauf habe ich definitiv nicht!

    0
    0
  29. Ich finde das Problem in manchen Kommentaren ist, dass viele sich direkt auf den User beziehen (den man meist nicht mal persönlich kennt) und nicht auf das geschriebene (sachlich bleiben). Sätze werden eher als Beleidigung aufgefasst, wenn sie schon mit „du“ („ja, aber du…“) anfangen, als solche, die sich rein auf den Kommentar beziehen. Dieses verbale mit dem Finger auf den anderen zeigen ist für mich eine Art der Kommunikation, die im Alter von 1-10 stattfindet.

    0
    0
  30. Naja, die Flüchtlingsdebatte ist da schon um einiges heißer als die Diskussionskultur hier im Forum. Das betrifft eben auch viele Leute direkt bzw. kann sie mal betreffen. Hier im Forum hält sich das wie gesagt die Waage.

    Manchmal (selten) sind einige Themen wirklich nur schwer zu ertragen. Das liegt jedoch nicht an Beleidigungen, sondern an einer Fülle sehr merkwürdiger Beiträge einer Person. Aber sonst und vor allem auch bei den großen Themen, an denen sich viele beteiligen, ist es in der großen Mehrzahl sehr sachlich. Und hier einen User wie Bernemer anzugreifen, ist dann doch leicht übertrieben!
    VG

    0
    0
  31. @Janilton
    Naja, wäre doch schlimm, wenn wir uns über ein Emotionales Thema, unsere Eintracht, nicht emotional Streiten würden. Der Eine mag Veh, der Andere kann ihn nicht mehr sehen. Der eine liebt Meier, dem anderen ist er halt zu behäbig. In so einer Diskussion kann ich mir schon mal ein auf mich bezogenes Dummschätzer oder Blindfisch anhören. Bei „A.-loch“ ist’s für mich aber eine Frage der Erziehung und des Tons. Sowohl gegenüber anderen Usern, als auch gegenüber handelnden Personen.

    Warum sollte ich denn nicht schreiben, dass ich zB die derzeitige Konstellation im Vorstand/AR der Männerfreundschaften zumindest für kritisch halte?

    0
    0
  32. @Fozzi
    Das man über Themen emotional und auch kritisch diskutiert ist ja auch ok!
    Das es mal hitzig zu geht ist auch richtig und wichtig!
    Aber man muss dabei ja nicht auf ein Nievau abrutschen in dem man sich mit Wörten
    aus der untersten Schublade bedient!
    Ich beziehe das nicht auf sge4ever, wie gesagt hier geht es gott sei dank gesittet zu!
    Es geht mir mehr um andere Foren oder auch um Facebook und da leider auch bei sge4ever!
    Komentare wie „Veh das Ars****och“ oder anfeindungen gegenüber Herri oder Bruno
    oder auch eigene Spieler sind einfach fehl am Platz!
    Das man Sachen kritisch hinterfragt ist auch ok, aber was z.b. die Männerfreundschaft angeht weiß doch niemand von uns was im Hintergrund wirklich abgeht!
    Und ganz ehrlich es geht uns halt auch nichts an, wir sind die fans und nicht die Verantwortlichen die am Ende für irgendwas unseren Kopf hinhalten müssen!
    Das man im Stadion seinen unmut durch Pfiffe äußert ist unser Recht aber es ist nicht unsere Recht persönlich zu werden!

    0
    0
  33. @Fozzi
    So und schon haben wir ein Beispiel wie man gesittet seine Meinung austauschen kann!
    Es ist nicht ganz passender vergleich aber es trifft im realen Leben wie auch im Internet auf „Fans“ zu!
    Wer sich nicht an die Regeln hält muss mit den Konsequenzen rechnen!
    Im Stadion wurde sich nicht an geltene Regeln gehalten und wir haben vom DFB,
    ob angemessen oder auch nicht lässt sich drüber streiten, die Quittung dafür bekommen!
    Im Forum wurde sich nicht an die Regeln gehalten und die Strafe folgt!
    Man kann sich halt nicht verhalten wie die Axt im Walde.

    0
    0
  34. Janilton, zu 29: Du bist einfach zu bescheiden. Ich gebe Dir recht, dass der kleine Fan keinen Anspruch auf Transparenz hat. Ich bin aber ein großer Fan! Und deshalb möchte ich so gerne wissen, was unsere Männerfreundschaft dort oben so macht und welche Dinge diese geheim hält, die sicherlich viele (große) Fans interessieren.

    0
    0
  35. @Hooliganverachter
    OK, mich würde es auch interessieren was intern so alles abgeht!
    Was was berechtigt mich dazu?
    Trage ich was dazu bei was mit dem Verein passiert außer das ich
    die Karte für Spiel und Mitgliedsbeiträge bezahle?
    Bin ich als Fan mit verantwortlich für Entscheidungen, sportlicher wie auch finanzieller Art?
    Eher nicht!
    Jeder Fan hat das Verlangen zu wissen was hinter den Kulissen abgeht
    aber sollte immer alles öffentlich werden sind wir Ruck-Zuck wieder bei der Diva oder Zwietracht!
    Solbald mich persönlich die Entscheidungen betreffen dann habe ich auch das Recht zu wissen
    was intern vorgeht, aber ob Veh, Schaaf oder Rutenberg Trainer ist, ob Seferovic ärger mit
    dem Trainer, Mitspieler oder seinem Friseur hat, das hat alles keine Auswirkungen auf mein
    eigens Leben somit weiß ich auch nicht warum es mich was angehen sollte!
    Aber wir kommen auch etwas vom eigentlichen Thema ab!

    0
    0
  36. Ich finde die Schließung überhaupt nicht gut und macht irgendwie überhaupt kein gutes Bild.
    Das Eintracht Forum gibt es eine Ewigkeit und wie war es denn in den anderen Situationen? Wurden die Trainer Funkel, Skippe, Daum nie kritisiert? Der Verstand auch nie? Waren da die Kritik immer noch im Rahmen des verträglichen….oder gab es in den letzten Jahren nicht auch einige, die mal etwas „härter“ in der Formulierung waren!! Jetzt und aktuell waren wenige solche härteren Formulierungen in diesem Forum.
    Solche Formulierungen kommen auch schon mal als Fan aus der Emotion heraus und sind ein Tag später gar nicht mehr so gemeint…so etwas soll auch schon einem Stürmer und Trainer passiert sein…. 🙂
    Aber warum hat sich jetzt so die Zeit geändert, dass ein Forum geschlossen werden muss? Sehe da keinen Sinn dahinter. Die Begründung ist nicht schlüssig….dann hätte das Forum schon etliche Male in der Vergangenheit geschlossen werden müssen. Wieder mal keine gute Handlung vom Vorstand….diese Herren sollten sich somit weiterhin hinterfragen, ob sie denn alles so richtig machen. Wenn es denn so wäre, warum dann überhaupt massig Kritik und vereinzelnt unter der Gürtellinie…irgendwas kann da ja nicht so ganz stimmen…
    Aber lebbe geht weida und es gibt auch noch Wichtigeres im Leben 🙂 z.B. ein Sieg am Samstag …grins 🙂

    FORZA SGE

    0
    0
  37. Ich halte SGE4ever für das einzig wahre Forum und kenne die anderen zu wenig um mir hier ein Bild zu machen. Eine zeitweise Schließung kann mal beim Abkühlen helfen ist aber schon der letzte Schritt. Wenn hier zu heftig diskutiert wird ist ja auch meist der Server down – das hilft als Selbstreinigungsprozess oft aus 🙂 (Hoffe ihr bekommt das bald in Griff und auch ich wäre bereit ein paar EUR zu spenden oder im Notall mal ne Werbung wegzuklicken wenn das zuträglich wäre)
    Hier ist es doch super, dass auch kontrovers disktutiert wird – das ist alles im Rahmen und die Admins machen das klasse (keine Ahnung ob die viel damit beschäftigt sind, hier Beiträge zu löschen)
    @21 Benjamin: Danke! Ich bin seltenst mit Ataron einer Meinung aber habe überhaupt kein Problem dies kontrovers auszudiskutieren. Da es sich ja oft um Themen handelt, bei denen der Fan eh keinen genauen Einblick hat (wurde im Trainingslager gut trainiert, wann war Gacinovic reif für die BL, warum zofft sich Veh mit Sefe) wird es bei solchen „Streitereien“ ohnehin nie einen Sieger geben, da die Wahrheit nur ein ganz kleiner Kreis kennt oder generell viel Interpretationsspielraum bleibt. Trotzdem muss man achtsam vor einer gefährlichen Doppelmoral sein. Wenn man mit tausenden im Fanblock den Gegner bei jedem Zweikampf als H*rens*hn beschimpft aber man hier schon bei Bezeichnungen wie Busenfreund die Sperrung des Users verlangt ist das vielleicht schon ein wenig kleinkarriert. Als langjähriger Fan gehen mir auch die vernünftigen Argumente Pro und Contra irgendwelcher Entscheidungen oder Ereignisse nicht so schnell aus – ob man die mit mir teilt oder anderer Meinung ist, ist mir dabei ziemlich wurst. Ich lese trotzdem sehr interessiert jeden Beitrag und Kommentar und freue mich über möglichst viele Meinungen zu allen Themen unseres Herzensvereins!

    0
    0
  38. @40 Martj2k:
    Vielen Dank für dein Angebot, aber spenden sind so leider nicht möglich 🙂 Dennoch arbeiten wir natürlich mit Hochdruck daran, das Problem der Abstürze endlich in den Griff zu bekommen.

    0
    0
  39. @40 Martj2k:
    Vielen Dank für dein Angebot, aber spenden sind so leider nicht möglich 🙂 Dennoch arbeiten wir natürlich mit Hochdruck daran, das Problem der Abstürze endlich in den Griff zu bekommen.

    0
    0
  40. Ich finde die Diskussions Kultur bei SGE4ever hervorragend,und bin froh Hauptsponsor zu sein.
    Ich empfehle die Seite immer wieder.
    Zuletzt von dem Chef Redaktuer eine bekannte Deutsche Zeitung – sein Kommentar – „danke Paul- eine hervorragende Mischung aus Leidenschaft und Fachkenntnisse“. Also weiter so alle Sge4everler!!

    Zum Thema Sportvorstand ,wir brauchen doch keine alte Schule Typen wie Held oder Bobic.
    Metzelder ist smart ,kommunikative und innovative. Er ist nicht vom Ego getrieben.
    Er könnte sich mit Bruno eher ergänzen da Bruno einiges mitbringt was er nicht hat.Die optimale Mischung aus operative(Bruno) und strategische (Metze) Kompetenz.
    Ich traue ihn zu,mit Axel zusammen die strategisch neu Ausrichtung des Vereins voranzutreiben,damit wir wieder jährlich nach Bordeaux fahren können.
    Wir haben ja mit Hassebe in Japan,und jetzt Fabian in Mexico,Huszti in Hungarn,Harris Schweiz/Bosnien tolle Assets für die Internationalisierung des Vereins.
    Als die bei weitem internationalste Statt in Deutschland muss das ein Kernpunkt der Strategie sein. Da kommen andere Städte ganz und gar nicht mit.
    Carpe Diem
    FPS Paul

    0
    0
  41. Finde es super, dass du jetzt auch als Schreiberling im Forum aktiv bist. Herzlich Willkommen und auf viele interessante Einblicke und Diskussionen Paul!

    0
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -