Dost spielte mit Köpfchen und legte das 2:1 per Kopf vor
Dost hatte alle neun Ballkontakte mit dem Kopf und davon einen Entscheidenden, die Vorlage zum 2:1 (Foto: imago images / Poolfoto)

Mit dem 2:1-Sieg beim VfL Wolfsburg konnte die Frankfurter Eintracht eine lange, sieglose Serie beenden und sich mit den drei Punkten ordentlich Luft im Abstiegskampf verschaffen. Entsprechend erleichtert waren die Akteure nach dem Schlusspfiff. Stürmer Bas Dost sprach von einem „Befreiungsschlag“, Timothy Chandler ist sich sicher, nun einen „Aufwärtstrend“ erkennen zu können. Wir haben für euch die Stimmen zum Spiel zusammengetragen.

Adi Hütter: „In Wolfsburg zu gewinnen tut uns sehr gut. Jeder einzelne Spieler ist heute an seine Grenzen gegangen. Das war auch notwendig. Wir freuen uns unheimlich über diesen Sieg, diesen Befreiungsschlag. Das waren wichtige drei Punkte. Wenn man in den letzten drei Spielen elf Gegentore bekommt, dann muss man versuchen, die Defensive zu stabilisieren. Das ist uns sehr gut gelungen. Ich habe aber auch gesehen, dass der VfL Wolfsburg Torchancen hatte. Was mir am besten gefallen hat, ist, dass die ganze Mannschaft eine sehr kämpferische Leistung gezeigt hat. Jeder hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir haben ein starkes Lebenszeichen von uns gegeben.“

Bas Dost: „Ich bin ins Spiel gekommen, weil wir vorne noch etwas bewirken wollten. Ich glaube, dass ich das ordentlich gemacht habe und mit meinem Assist zum Sieg beitragen konnte. Diesen Befreiungsschlag haben wir gebraucht. Wir haben schon so lange auf einen Sieg gewartet. Das Spiel gegen Freiburg war der Wahnsinn, dass man so ein Spiel nicht gewinnt, habe ich noch nie erlebt. Wir hatten mindestens zehn hundertprozentige Möglichkeiten und spielten 3:3. Anschließend musst du nach Wolfsburg und dass man dann gewinnt, zollt einen Respekt für die Mannschaft. Jetzt müssen wir in Bremen weitermachen und aus der unteren Tabellenregion rauskommen.“

Timothy Chandler: „Mir sind sehr viele Steine vom Herzen gefallen. Wir haben heute als Mannschaft auf dem Platz gestanden und zusammen gekämpft. Wir haben alle zusammen gegen den Ball gearbeitet. Das war wichtig. Wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht. Ich bin stolz auf die Jungs. Es ist definitiv ein Aufwärtstrend zu erkennen. Wir dürfen nicht den verlorenen Punkten hinterher trauern. Heute war es ein sehr, sehr wichtiger Sieg. Vor allem das Wie war heute entscheidend. In Bremen erwartet uns wieder eine spielstarke Mannschaft. Da müssen wir dagegenhalten und kompakt stehen. Wir müssen versuchen, die Chancen, die wir bekommen, zu nutzen.“

Kevin Trapp: Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich der Mannschaft heute helfen konnte. Wir hatten schwierige Wochen, in denen wir viele Gegentore kassiert haben. In der Mannschaft haben wir uns darüber unterhalten, was wir alles besser machen müssen. Am Anfang der Hinrunde hatten wir dadurch Erfolg, dass wir vor allem hinten gut standen, da wollten wir wieder hin. Wenn man sieht, wie Wolfsburg in Leverkusen gespielt hat, weiß ich nicht, wie Viele vor ein paar Wochen gedacht hätten, dass wir hier heute gewinnen. Das war heute eine tolle Mannschaftsleistung mit viel Wille, der uns eigentlich ausmacht. Wolfsburg ist eine wirklich starke Mannschaft und hatte viele Torchancen, trotzdem haben wir heute daran geglaubt und bis zum Schluss gekämpft, ob es am Ende verdient war, ist egal. Die drei Punkte sind extrem wichtig, da auch die anderen Mannschaften unten aktuell punkten. Am Mittwoch steht jetzt gegen aktuell starke Bremer das nächste wichtige Spiel an.“

Bruno Hübner (SGE-Sportdirektor): „Wir haben heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gesehen. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, aber auch immer wieder nach vorne gespielt. Ich denke, dass das ein verdienter Sieg war. Es zeigt, dass die Leistungskurve seit dem Re-Start wieder nach oben geht. Wir freuen uns natürlich über den Sieg – auch aufgrund der anderen Ergebnisse. So einen Spieler wie Daichi Kamada können wir immer gut gebrauchen. Er hat sich jetzt innerhalb von zwei Spielen zweimal belohnt. Ich hoffe, dass das so weitergeht. Die nächsten beiden Spiele gegen Bremen und Mainz sind ganz wichtige Spiele. Wir müssen die gleich Einstellung wie heute finden. Dann werde wir uns belohnen.“

Jörg Schmadtke (Geschäftsführer Sport beim Vfl Wolfsburg): „Bis zum Ausgleich haben wir ein tolles Spiel gemacht. Wir waren deutlich überlegen, hatten bessere Torchancen, haben uns aber einfach nicht belohnt für den großen Aufwand, den wir betrieben haben. Ich glaube, nach dem 1:1 sind wir einfach etwas kopflos geworden und wollten es zu sehr mit der Brechstange versuchen.“

(Quellen: eigene, Sky)

- Werbung -

35 Kommentare

  1. Dost mit tollen Assist, danke! Genau dafür wollen wir ihn ja auf dem Feld haben. Und natürlich für seine intuitiv-dreckigen Abstauber-Tore von früher. Da ist also noch Luft nach oben 😉 Aber gute Richtung.

  2. Alle haben gut gekämpft.
    Kohr war zwar etwas unglücklich,
    Rode etwas unüberlegt, aber alle haben zum Erfolg beigetragen.

  3. Endlich mal wieder Sportreportage gucken, danke dafür 🙂

    Denke der Knackpunkt wird das 1:3 gegen Freiburg werden und von da ab ging’s rauf…!

    Inwieweit das am Ende reicht, who knows, aber sollten wir das Nachholspiel und gegen die mainzelmännchen wirklich gewinnen, trau ich der Truppe ALLES zu !!

    Forza SGE

  4. Der Loddar hot heut gement des wir zuviel Qualität hamm um abzusteiche, ich mog ihn zwor net besonders, aber ich denk do hot er recht.

  5. @3. lewwerworscht:
    Mein positives Bauchgefühl sagt mir:
    In Bremen holen wir einen weiteren wichtigen Punkt und daheim gegen den Karnevalsverein 3 Punkte……. 😉

    PS: Bremen verliert das Heimspiel gegen Wolfsburg…….

  6. Alles gut, Freunde. Macht Euch keinen Kopp.
    Das war der Klassenerhalt in einer komischen Saison.
    Die Mannschaft hat Qualität fürs Mittelfeld, nicht mehr. Aber die Mentalität hat oft Spitzenqualität gehabt, wie gegen Freiburg und heute.

  7. Einfach geil!!!!

    Die SGE lebt.
    Glückwunsch an Trainer und Mannschaft, das waren heute Bonuspunkte.

  8. Endlich ! Ja endlich hat AH begriffen was Abstiegskampf bedeutet. Endlich hat auch die Mannschaft auf dem Platz gezeigt, dass sie Abstiegskampf angenommen hat.
    Das reicht mir für die nächsten 3 Tage und dann heißt es wieder
    Forza SGE !

  9. Ich fasse es nicht, sorry NRW Adler, das muss jetzt sein (ist normalerweise nicht mein Stil, aber das regt mich auf)…

    Konnte das Spiel leider nicht sehen und kann daher nicht viel dazu sagen.

    Habe mir jetzt eben mal die Kommentare durchgelesen und war besonders auf die Deinen gespannt.

    Du schreibst tatsächlich nur dann, wenn es was zu meckern gibt, wenn wir ein Tor schießen und/oder bei einem haushohen Favoriten gewinnen, kommt rein gar nichts.

    Dir geht es scheinbar ausschließlich darum Recht zu haben (und nicht um die Eintracht). Du hast dich verbal derart auf alles bei der SGE eingeschossen, dass die Konsequenz in deinen Augen der Abstieg sein muss (fast alles ist schlecht).

    Wetten (ich habe dir letzte Woche eine Wette angeboten, dass wir drin bleiben – der Gewinner bekommt eine Kiste Bier oder Äppler) willst du jedoch nicht…aber freuen kannst du dich dann eben auch nicht, weil der Erfolg (ein Punkt oder ein Sieg) dem widerspricht, was du eigentlich annimmst (nämlich der Abstieg)…

    Schade, dass Du nicht über deinen Schatten springen kannst, dich hier freuen kannst, wenn wir ein Tor schießen/Punkten, nur weil es nicht in deine Argumentation reinpasst!

  10. @Olga: Du verwechselst ihn mit uns Fans. Mach es wie ich , ignorieren und über die Bonuspunkte freuen 🙂

  11. Gegen Freiburg ist der Knoten geplatzt. Die Kurve zeigte schon nach oben, nur die Tore waren außer die drei zum Ausgleich nicht gefallen. Aber man merkte, die Mannschaft ist aufgewacht und hat sich wieder gefunden. Heute der nächste Akt. Auch, wenn zwischendurch wieder etwas der Schlendrian eingezogen war, merkte man den Kampfes- und Siegeswillen den Spielern an. Moral und Wille, Kampfgeist und Einsatz; es wurde auch Zeit. Zur rechten Zeit am rechten Ort (völlig unpolitisch :-)).
    Ich bin überzeugt, dass wir in Bremen zumindest unentschieden spielen, vielleicht sogar gewinnen. Wenn wir danach gegen Mainz siegen, wovon ich ausgehe, sollten wir uns gut voll auf das Pokal-Halbfinale konzentrieren können. Eine Überraschung liegt im Bereich des Möglichen….
    Nicht überfliegen, nicht abheben. Aber selbstbewusst die Saison gut zu Ende spielen.
    Ich glaube an meine Adler. Auferstanden aus Ruinen….Wie Phoenix aus der Asche. Fliegt weiter.

  12. @4.euroadler:

    :)))))
    Hihihi. You made my day!

    Dä Loddar hädd uns übrischens an n Ende von de Gorona Bause ufff de Blazz 7 gedibbt.
    Des, firschde ich, schaff mer ne mer, aber heude hadder Recht!

    Frohe Pfingsten für alle Adler!

  13. @12
    Isch muss zugewwe mei hessisch is nedd goanz sou perfekt wie doans, awwer des war moi spontane Gedanke.

    Ne hab mich gefreut heute. Ich habe hier auch oft gefordert, dass wir mutig nach vorne spielen und endlich hat man mich (uns) scheinbar erhört. Wir können nicht zu 100% defensiv und deswegen müssen wir einfach vorne unser Glück suchen, da wir das Spiel eigentlich aus den vergangenen Jahren gewöhnt sind.

  14. Ein souveräner, und nie gefährdeter Auswärtssieg wie ich ihn prophezeit habe. Zwar lag ich beim meinem getippten Ergebnis von 3:0 falsch, aber wenn Gacinovic seine zwei dicken Chancen verwertet hätte, wäre es wahrscheinlich so deutlich geworden. Nun sind die EL-Platzierungen in Sichtweite. Und, wir haben sogar noch ein Nachholspiel!

  15. Klassenerhalt damit zum Greifen nah! 9 Punkte zu Hause vs Kamellewerfer, Scheisse06, Slavia Paderbornska. Auf ein besseres 20/21

  16. @9 Olga, da tust du dem Kerlchen aber Unrecht. Der wahre Grund, warum er sich nach Erfolgserlebnissen so gut wie nie zu Wort meldet ist ein ganz anderer: Er zieht mit seinem ebenso kritischen Sohn freudig und siegestrunken durch die Straßen seines kleinen Dorfes irgendwo tief in der Eifel. Das Bier fließt in Strömen, die Eintracht wird gehuldigt sowie im Übermut ein heißes Wortgefecht mit dem Rüpel des Ortes rhetorisch überlegen gewonnen. Dann, in den frühen Morgenstunden und einer ausgiebigen Kneipentour durch die zweieinhalb Dorfbars werfen die beiden in etlichen Versuchen noch die ein oder andere Straßenlaterne mit nicht ganz so kleinen Kieselsteinen aus. Zuhause fällt er dann ins Bett seiner wiederholt frustrierten Frau. Am nächsten Tag ist der Kopp dick und der Haussegen schief. Und in dieser miserablen Stimmung flüchtet er in dieses Forum. Aber eigentlich isses ein echt dufter Typ.

  17. Moin, muss sagen bis zum 2:1 habe ich mich über Kamada geärgert, warum er nicht ausgewechselt wird!!???
    Siehe da, Adi alles richtig gemacht. Endlich mal wieder Zusammenfassung sehen!
    Schönes Rest Wochenende!
    Nur die SGE

  18. Was bleibt über das heutige Spiel zu sagen? Viel Glück gehabt und endlich wieder gewonnen. Drei wichtige Punkte eingefahren, egal wie.

    Eine witzige Anekdote ist allerdings, dass genau die beiden Spieler für den Siegtreffer verantwortlich sind, die man des öfteren in die Wüste schicken will.

    Heute hat Hütter mal alles richtig gemacht, vor allen Dingen Toure draußen gelassen. Das gute an dem heutigen Sieg ist, dass der Druck in Bremen unbedingt gewinnen zu müssen, nicht vorhanden ist. Ein Unentschieden würde reichen, wenn dann zuhause Mainz geschlagen wird.

    Natürlich würde ich aber auch gerne einen Sieg in Bremen mitnehmen, denn die haben gewaltigen Druck und müssen unbedingt gewinnen. 🙂 Gerne zügig in das ruhige Fahrwasser.

  19. Die man des öfteren in die Wüste schicken…, würde ich auch gerne so manchen User und nicht die Kicker 😉

    Forza SGE

  20. Pures freuen ist angesagt, es ist einfach nur schön.
    Jetzt haben die Jungs wieder Vertrauen in ihr Spiel und werden es auch schaffen. Vorhersage traue ich mich nicht, aber viel Vertrauen in die Mannschaft setze ich.

  21. Aber manchmal erwischt man sich und denkt darüber nach, wenn man jetzt da vorne noch einen drin hätte, der die Dinger eiskalt versenkt… Heute hätte Mijat auch zwei Tore machen können. Immerhin läuft es spielerisch wieder besser, was auch dringend nötig war.

    Wenn man bedenkt, was Wolfsburg in Leverkusen gelungen ist, dann war das heute für unsere Verhältnisse ein gutes Spiel. Vor allem waren wir schon relativ effektiv. Mit der gleichen Effektivität hätten wir Freiburg in alle Einzelteile zerlegt.

    Jetzt nur nicht nachlassen und weiter Gas geben. Bitte auch in Bremen nicht verstecken und sie vielleicht überraschen. 🙂

  22. Ganz ehrlich , das war gut und wichtig heute (freut mich auch sehr für kamada), aber mich macht dieses allgemeine Aufatmen etwas nervös. Meiner Meinung nach können wir erst in 7 tagen eine Richtung sehen, denn die kommenden zwei Spiele werden die wichtigsten seit langem: wenn wir mindestens 4 Punkte holen, bleiben wird drin. Bei zwei mal Unentschieden, ist noch alles machbar. Wenn wir eines der beiden verlieren, wird es nochmal sehr gefährlich…

  23. @Olga

    Selbstverständlich freue ich mich darüber, wenn wir gewinnen. Heute hätte ich auch einen Punkt schon gut gefunden und wäre damit zufrieden gewesen. Auch wenn der Klassenerhalt nicht unser Ziel sein dürfte und wir eigentlich zu höherem (z. B. Gladbach ist eine Provinz und Frankfurt eine Metropole, muss der Grundsatz sein. 🙂 ) berufen sind, bin ich heilfroh wenn wir die Klasse sicher gehalten haben. Ein Abstieg hätte fatale Folgen für uns und das möchte niemand erleben.

    Hoffentlich zieht man nach dieser Saison nur die richtigen Schlüsse, die da z. B. wären:

    – Ein Kader, der den favorisierten Fussball / das System / den Spielstil von Hütter verkörpern kann

    Meiner Meinung nach fehlt es dafür im jetzigen Kader deutlich an Geschwindigkeit und Spielern, die „Pressing-Maschinen“ sind. Wenn Hütter dann eventuell 4er- Kette dauerhaft spielen lassen will, bitte auch mit „richtigen“ Außenverteidigern.

    Hoffe, dass wir es nächste Saison dann wieder besser hinbekommen und wir eine klare DNA / Spielphilosophie haben werden. 🙂

  24. Danke an die Mannschaft und an die wenigen Fans hier in diesem Forum.

    Die Mannschaft lebt, AH erreicht die Jungs. Ich freue mich für alle (Kamada, Hütter, Dost usw.) die in den letzten Wochen viel Kritik einstecken mussten.

    Wichtige 3 Punkte! Wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt!

    Und immer noch einige hier mit hätte hätte hätte…

  25. Einfach nur wichtig, dass man nach zuletzt einem Punkt von 18 möglichen (die zweite Krise dieser Art innerhalb einer Saison) wieder gewonnen hat. Das Glück, das gegen Freiburg fehlte, hatten wir heute. Insgesamt verdiente 4 Punkte aus den beiden Spielen (wenn auch in falscher Reihenfolge). Jetzt den Sack zu machen und dann aus Fehlern lernen. Mit dem Trainer gerne verlängern. Adi reicht kein Mittelmaß/Abstiegskampf. Diese Mentalität brauchen wir.

    - Werbung -
  26. Gude! Ich selbst bin aufm Feld n Antikicker, komme nur über den Kampf…Das hat mich heute tierisch gefreut, wie wir gewonnen haben und mit was für einem Personal! Kohr, Timmy, Torró, Johnny zum Schluss… Super vorgelegt von Dost und toll abgeschlossen von Kamada. Nach dem Freiburg – Spiel war ich schon ziemlich euphorisch, jetzt hab ich die Gewissheit, dass wir die Klasse halten werden in dieser tatsächlich sehr seltsamen Saison. Meine Fresse…Auch ich bin schon über AH, Dost, unser Passspiel hergezogen, ich revidiere und muss Abbitte leisten. Ok, noch sechs Spieltage, aber das packen unsere Jungs! Bin jetzt schon gespannt, wen wir für die nächste Saison holen, was gibt der Transfermarkt her? Ache kommt mit Joveljic, Vadder geht: gracias por todo! Bleibt Willems in Newcastle? Was ist mit Tuta? Setzt sich Cetin durch?
    Ok Glücksbärchi gefressen…lasst mich doch mal…
    Flieg Adler, flieg! Nur die SGE, FORZA SGE!

  27. Uff, der Stein fällt mir noch bis heute vom Herzen.
    Das sollte jetzt die Stammformation in den restlichen Spielen von Beginn an bleiben, sofern sich niemand verletzt oder Sperren kommen.
    Gaci wird dann gegen Bremen hoffentlich erstmals treffen, da er einige Spiele hintereinander von Beginn an braucht um seine Hektik vor dem Tor zu verlieren.
    Dost sollte vielleicht am Mittwoch etwas früher kommen wenn nicht sogar von Beginn an.
    Kohr hat sich den nächsten Auftritt verdient, hat in meinen Augen wieder ein gutes Spiel gemacht, fliegt immer unter dem Radar und bildet jetzt mit Rode ein gutes Tandem.
    Ich hoffe die Verlängerung mit Kamada wird schnell erreicht.
    Prost, Ich freue mich auf Mittwoch.

  28. @NRW,

    Wir sind uns doch (fast) alle darüber einig, dass der Kader nicht optimal zusammengesetzt worden ist, ganz im Gegenteil.

    Und das wirkt sich logischerweise auf Spielweise sowie Platzierung aus.

    Und ja, es ist ärgerlich, da in diesem Ausmaß total unnötig.
    Aber jetzt müssen wir die Saison mit den Gegebenheiten klarkommen, die Klasse halten und versuchen es kommendes Jahr besser zu machen.

    Nur…neben den negativen Punkten gibt es eben auch ein paar Positive und die darf man dann auch mal erwähnen!

    ZB haben wir gegen zwei Vereine, die um Europa kämpfen, vier Punkte erreicht und das ist eine prima Ausbeute.
    Auch, dass Adi jetzt endlich mal wieder eine offensivere Aufstellung wählt (und einige vom Feld genommen hat, die momentan nicht helfen können) ist zu erwähnen.

    Wir werden die nötigen Punkte holen (dabei bleibe ich) und dann sollen die Verantwortlichen, nach tollen letzten Jahren, die Gelegenheit bekommen, Dinge zu korrigieren.

  29. Was ein wichtiger Sieg, dem hoffentlich noch weitere Folgen werden, um die Klasse zu halten. Auch für mich persönlich, denn fühlte mich in den letzten Monaten etwas innerlich tot und Geisterspiele sind zudem emotionsfreier, aber endlich mal wieder positive Gefühle und nicht Verzweiflung, Wut und Unglauben der letzten Wochen vor dem TV.
    Gestern war die richtige Einstellung zu sehen und auch ein sehr guter Trapp, um dann auch etwas Glück zu haben, wie es Bremen auch gerade schon zu Siegen gegen Freiburg & Schalke verhalf.
    Noch ist nicht alles gut, aber die Richtung stimmt was die Offensive nun angeht und hoffentlich die Kompaktheit betrifft. Es wäre zu schön, wenn am Ende der kommenden Woche 38 Punkte auf dem Konto wären…
    Allen schöne Pfingsten und hoffentlich dürfen wir die Mannschaft bald wieder im Stadion nach vorne peitschen, denn das fehlt mir wirklich.

  30. einfach die kommenden 3 spiele (Bremen, Mainz, München) gewinnen und dann müssen wir nur noch das allerletzte gewinnen und die Saison war perfekt 🙂
    aber spaß beiseite. die kommenden beiden Partien sind durchaus entscheidend. gewinnen wir beide können wir die Saison recht frühzeitig austrudeln lassen, wenn nicht müssen wir uns noch ein wenig länger anstrengen. für unser aller nerven jedoch war das gestern sehr wichtig!

  31. @30: nein, nein. Das passt schon. Die nächsten drei Spiele gewinnen und das Pokal Finale. :-)Dann haben wir die Saison halbwegs gerettet. Auch danach gibt es gegen Köln, Schalke und Paderborn noch Spiele, die wir gewinnen sollten.

  32. Und selbst dann, wenn wir nun doch recht früh den Sack zu machen können, sollte trotzdem jeder Spiel auf Sieg gespielt werden! Es geht auch um die TV Geld Tabelle. Also nix da mit 2 mal gewinnen und danach locker trudeln. OK, äußeres geht ums Kräfte sparen für das Pokalfinale

  33. Moin, wie angenehm der Sonntag ist, SKY entspannt anschauen, habe es vermisst, herrlich!
    Gegen Bremen min 1 Punkt, 3 wären Topp, und gegen 05 einen 3 er nachlegen, wäre optimal!
    Dann könnte man entspannter das Halbfinale angehen!!
    Schön Sonntag an alle, nur die SGE!!!

  34. @16
    DonnieFlex…Vorsicht! Du begibst Dich auf gaaanz dünnes Eis… 😉

    Liebe Grüße aus der Eifel!
    Frankyfurter

  35. Bin bei euch und freu mich sehr über den Sieg. Hatte es in den letzten Wochen aber auch nie so schwarz gesehen wie manch anderer hier.
    Auch den Sieg heute hatte ich nicht ausgeschlossen, da ich wie schon
    häufiger geschrieben ja nicht im Stadion war. Das war sonst immer ein schlechtes Omen bei Spielen in Wob.
    Bremen ist allerdings gut drauf und strotz noch mehr vor Selbstvertrauen. Daher wird es wohl ein enges Spiel. Den Ausgang des Spiel beurteile ich als völlig offen. Könnte auch Mal wieder dumm laufen für uns.

    Sollten wir aber in Bremen und gegen Mainz gewinnen, dann ist Mal gar nichts mit Saison austrudeln lassen. Klar der Klassenerhalt wäre dann geschafft, aber schaut Mal auf die Tabelle. Mit den 6 Punkten, dem dann vorhandenem Selbstvertrauen und bei unserem Restprogramm wäre Platz 6/7 wieder in Reichweite. 3 Jahre in Folge EL wäre Mal richtig super für unsere SGE. So viele Mannschaften haben das nicht geschafft. Allerdings würde ich diese Saison tatsächlich lieber Platz 8 als Platz 7 nehmen. Nochmal so früh EL Quali (falls trotz Corona notwendig) wäre glaube ich nicht so gut. Haben wir ja diese Saison gesehen.
    Naja wir werden es erleben. Ist viel Kaffeesatzleserei.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -