Doppelpack Kamada: Die SGE hat die Partie gegen Arsenal London in der zweiten Halbzeit gedreht. (Bild: imago images / HMB-Media)

Es hätte ein erneuter Frankfurter Feiertag im Europapokal werden können – das Auswärtsspiel bei Arsenal London. Doch aufgrund der Sperre der SGE-Fans fand das Spiel im Emirates Palace ohne Anhänger der Frankfurter statt. Die Mannschaft der Hessen ließ sich davor aber nicht beeindrucken und zeigte vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung und gewann das Auswärtsspiel mit 2:1. Mann des Spiels war Daichi Kamada, der beide Treffer der Hessen erzielte.

Die erste Gänsehaut gab es schon rund anderthalb Stunden vor dem Anpfiff der Europa League-Partie zwischen Arsenal London und der Frankfurter Eintracht im Emirates Stadium. Gut 700 Fans der Hessen, die trotz der Auswärtsfan-Sperre in die englische Hauptstadt gereist waren, begrüßten den Mannschaftsbus der Eintracht vor dem Stadion und sorgten so für den Extra-Kick an Motivation.

Arsenal stark – SGE überfordert

Zu Beginn der Partie egalisierten sich beide Teams, die Londoner versuchten vor allem über die schnellen Offensivspieler zum Erfolg zu kommen, die SGE stand zunächst massiert. Für die erste wirklich große Chance sorgten die Hausherren in der elften Minute, der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang vergab aus fünf Metern per Kopf  aber fast schon kläglich und köpfte rechts vorbei. In der 16. Minute dann gleich zwei riesige Chancen für Arsenal. Aber erst konnte sich SGE-Keeper Frederik Rönnow bei einem Schuss aus kurzer Distanz auszeichnen, nach der anschließenden Ecke stand Gelson Fernandes genau richtig und köpfte einen Kopfball von Gabriel Martinelli von der Linie.  Die SGE konnte sich in dieser Zeit kaum befreien und sah sich immer wieder den schnellen Angriffen der Hausherren gegenüber. Die nächste Torgelegenheit dann in der 21. Minute, Rönnow irrte ein wenig durch seinen Strafraum, konnte den Kopfball von Xhaka dann aber doch mit etwas Glück klären. Die nächste Schrecksunde für die SGE dann in der 29. Minute: Nach einer Rettungstat blieb Frederik Rönnow liegen, der Däne konnte aber nach kurzer Behandlungspause weitermachen. Anders erging es Arsenal-Defensivmann David Luiz. Der Brasilianer musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Matteo Guendouzi.

Verdiente Führung für Arsenal

Die Eintracht verstand es in dieser Phase besser, die Gäste vom eigenen Strafraum fernzuhalten, kam aber selbst nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Arsenal-Keeper Martinez. Dann wieder Arsenal, das in der 41. Minute die nächste große Chance hatte. Aber erneut war Rönnow, der mittlerweile der mit Abstand beste Frankfurter war, auf dem Posten und rettete aus kurzer Distanz gegen Saka. Vier Minuten später war der Däne dann aber geschlagen. Nach einem starken Spielzug ließ Saka auf Aubameyang durch, der sofort abschloss und mit etwas Glück, dem Fuß von Rönnow und der Unterkante der Latte zum verdienten 1:0 traf. In der dritten Minute der Nachspielzeit dann fast das 2:0, Granit Xhaka verfehlte aus 16 Metern aber.

SGE kämpft sich zurück

Eintracht-Coach Adi Hütter reagierte in der Halbzeitpause und wechselte gleich zweimal. Für Andre Silva und Gelson Fernandes kamen Mijat Gacinovic und Dominik Kohr. Zunächst brannte es aber wieder vor dem Tor der SGE, Kapitän David Abraham klärte aber in letzter Sekunde, anschließend schoss Mustafi den Ball aus sieben Metern in den Londonern Nachthimmel. In die gleiche Richtung ging auch zwei Minuten später ein Schuss von Kohr, der ebenfalls viel zu viel Rücklage hatte.

Der doppelte Kamada

In der 54. Minute kam dann die Eintracht – und wie! Daichi Kamada nahm den Ball am Sechzehner an, ging zwei schnelle Schritte und schloss anschließend unhaltbar für Martinez ins linke untere Toreck! Starkes Tor des Japaners! Die Eintracht war nun viel besser im Spiel und störte die Londoner viel früher und besser und belohnte sich kurz darauf erneut durch Kamada. Nach einer Ecke kam der Japaner ans Tor und zielte erneut aufs linke Toreck, Martinez war erneut geschlagen! Jetzt kam auch mal Stimmung ins Emirates-Stadium, die wenigen Frankfurter Fans, die sich ins Stadion geschlichen hatten, gaben sich nun zu erkennen und feuerten die Hessen immer wieder an! In der 69. Minute hätte die SGE sogar das dritte Tor machen können, Gacinovic wurde aber im letzten Moment von Sokratis gestört.

In der Folgezeit verwaltete die SGE souverän das Ergebnis – trotz des Weltmeisters von 2014, Mesut Özil, schaffte Arsenal es nicht, der SGE wirklich gefährlich zu werden. Mit dem Sieg stößt die Eintracht das Tor zum Weiterkommen ganz weit auf und hat es dank des Unentschiedens zwischen Guimaraes und Lüttich (1:1) in der eigenen Hand.

- Werbung -

42 Kommentare

  1. Die Wechsel haben das Spiel entschieden. Kohr zwar unauffällig, aber er ist in die Zweikämpfe gekommen und hat sie gewonnen. Und Gacinovic war sehr stark. Er ist einer der besten Pressingspieler, die wir haben. Diesmal auch einige gute Aktionen im Ballbesitz. Nur als er allein aufs Tor ist, konnte man sehen, wie er immer langsamer wurde… Kopfkino.
    Und bei Arsenal wechseln sie Özil ein. Hatte der mal den Ball?

  2. Herrlich ! KAMADA ! Ich wiederhol‘s nochmal: KAMADA. Glück, das Arsenal genauso wenig nachhaltig und konzentriert mit seinen Abschlüssen umgeht. Halbzeit 2 dann stellenweise sehr fein. Nicht perfekt, aber wirklich betrachtenswert. Rönnow einmal mehr eine Bank. Nachhause und Kräfte gegen Mainz sammeln !

  3. Yessssss!!!!!!
    Das war eigentlich immer noch keine Top-2. Hälfte, aber gegen dieses Arsenal reichten gute 20-25 Minuten. Danke Arsenal, Danke Emery und Danke Adi für die Wechsel.
    Ich würd dabei nicht mal sagen, dass die richtigen raus gingen. Aber es kamen die richtigen rein (Gacinovic, Kohr).
    Kamada tat das 1. Tor richtig gut!
    Es tun sich trotzdem viele, viele Fragen auf. Aber gut, ein andermal 🙂
    Jetzt wird gefeiert ! 🙂

  4. Schade ein schöner Kommentar von der Seite verschlungen, weil es irgendwie nicht weiterleiten will. Manchmal macht es keinen Spaß.

    Naja Hauptsache gewonnen. Schönen Abend allen!

  5. @4: schade für deinen Kommentar, aber die schönsten Kommentare liest man heute so ungefähr zur Halbzeit im anderen Thread (Spoiler: endgültiger und vorhersehbar Untergang der Eintracht) als wieder die ganzen Nichtsnutze, teils aus anderen Bundesländern, ihre dummdreiste bashing-orgie abgeliefert haben. Ja, eine Halbzeit zum Abgewöhnen, aber wie man da jedes Mal so auf den Spielern und allem rumhacken kann, alles besser weiß und kann als wären sie verkannte Profis, das erschließt sich mir nicht. Und jetzt liest man nichts mehr von ihnen. Aber mit trauriger Genugtuung gucke ich mir jetzt diesen nichtsnutzigen Japaner in unserem Trikot in Dauerschleife an. Schönen Abend!

  6. Danke eintracht bin immer wieder froh, wenn ich mit meinem unken und meinen Fehleinschätzungen helfen kann.

  7. Liebe Redaktion ich hab ein großes Anliegen.

    Es heißt ja immer das man, wegen der Meinungsfreiheit, hier soviel Hass gegen unsere Mannschaft posten.

    ABER

    merkt ihr was?
    Manche User posten hier nur wenn wir verlieren oder zurückliegen.
    Dann posten die so viele negative Beiträge aber wenn die SGE gewinnt oder führt, dann kommt von denen nichts.

    Was hat das mit Meinungsfreiheit zu tun?

    Merkt ihr langsam nicht, das die hier nur Hass produzieren wollen.

    Warum dürfen solche HATER und User die nur schlechte Stimmung machen, weiter posten?

    Ich hab nichts gegen Kritik aber die User die ich meine und ihr wisst wen ich meine, kritisieren nicht sonder versprühen nur Hass.
    Nie ein jubelpost von denen gelesen.

    Weg mit diesem Pack

  8. Fußball ist ein Ergebnissport. Wer mehr Tore schießt gewinnt das Spiel.
    Die Leistung heute – na ja…es gab schon bessere Spiele. Aber endlich hat sich die Mannschaft heute mal belohnt. Das könnte Auftrieb geben für die kommenden Aufgaben.
    Kamada wird das auch gut tun. Also – alles richtig gemacht. Weiter geht’s

  9. Das die letzten Spiele nicht gut waren, wissen wir glaub ich alle. Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir sehr ordentlich dastehen! Seit heute erst recht!
    Es ist aber schon sehr bedenklich, was sich einige hier herausnehmen bzw. erlaubt haben, gerade im Bezug auf Rönnow und Kamada und unseren Stürmern. Das war keine Kritik, das war unverschämt!

    Zu lesen ist heute natürlich nichts von Olga oder aus NRW…..

  10. Alle nur Stolz sein – der Traum von Danzig lebt.

    Nach verpennter 1. Hälfte – danke übrigens an Rönnow – so ein comeback – Kamada’s Effizienz 2. Hälfte und die Leistung und der Willen auf einmal Quantensprung nach den letzten 3 Spielen und 1. Hälfte. Man muss immer dran glauben, alles ist möglich, ganz nüchtern ist Premier League klar ein Level besser als BuLi – deswegen sehr sehr hoch einzuordnen das Ganze.

    Und die Fans – ohne Worte – das eine Moral und Mentalität – es ist unglaublich.

  11. Mega! Nach einem Rückstand muss man erstmal gewinnen! Wir haben bei Arsenal gespielt!!! Leute was wir dieses Jahr schon mit unserer Eintracht erlebt haben, konnten wir vor Jahren nicht mal von träumen 🙂

  12. So,Spiel ist aus und wir haben es gedreht.
    In Hz1 habe ich schon meinen Kommentar zum Spiel abgegeben. Das war auch gerechtfertigt. Ich habe aber in der Pause nie daran gedacht ,das wir das Spiel noch drehen werden.Arsenal war zu stark zu diesen Zeitpunkt für uns.Die spielten auch bis zur 50zigsten Minute genauso weiter.War nur eine Frage der Zeit wann die das zweite Tor schießen.
    Aber was war dann passiert mit Arsenal? Komplett das spielen aufgehört und es uns überlassen. Die Wechsel zur Hz hat sich dann irgendwie ausgezahlt,und wir haben den Kampf endlich angenommen.
    Kamada endlich mal mit Torglück in Robbenmanier. Dann noch das zweite gemacht.Hätte ich nie gedacht das der Junge heut zum Matchwinner geworden ist.Wir waren den dritten Tor näher als Arsenal den Ausgleich.
    Mann des Tages für mich heut Freddy.Klasse Spiel von ihn.Er hat mich heute endgültig überzeugt als gleichwertigen Keeper zu Trapp.
    Wie wäre die Stimmung heute in London gewesen, wenn wir dort mit zwanzigtausend Fans gesungen hätten.?Allein die tausend,die es irgendwie geschafft haben ins Stadion zu kommen, waren den Rest haushoch überlegen.
    Froh bin ich,das Arsenal nicht schon zur Halbzeit mit vier oder fünf Toren geführt hatte.

  13. Um mein schwaches Herz zu schonen, hatte ich mir nur die erste grottenschlechte Halbzeit angeschaut. Bin mega happy, dass es noch geklappt hat. Für mich ist heute wieder Zahltag an die Welthungerhilfe. 🙂 Mache ich gerne.

    Freut mich, dass der Alibi-Fußballer (Wer von Euch hatte nochmal diesen Begriff geprägt?) dieses Spiel entschieden hat.

  14. Endlich mal der Knoten geplatzt bei Kamada….einfach super ! Also damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet, richtig toller Einsatz von der ganzen Mannschaft. Vielen Dank auch für die Mannschaft, die ohne großen Support da draußen bestanden haben.

  15. Gaci! Bitte entschuldige, dass ich dich abgeschrieben habe, heute warst du (mit) der entscheidende Mann … Tolles Pressing, viele kluge Aktionen … Und du hast dein großes Herz in beide Hände genommen… Super!

  16. Ist euch aufgefallen , wie Silva reagiert hat , als Hütter ihn nach dem Spiel umarmt hat ?
    Hat ein Gesichg gezogen wie 5-0 verloren. Da stimmt was nicht.

  17. Rönnow, Kamada, Gaci … wollen wir den vorverurteilten Schiri nicht vergessen.

  18. @17 Der hat ne ganz schöne Fresse gezogen, während die anderen nach dem Spiel doch eher ausgelassen waren…aber egal, nur das Team zählt!

  19. In der Halbzeit hab ich zu meinen Kumpels gesagt: „Leude, wir trinken jetzt ein Römer Pils, en Hütchen und en Mispelchen und alles wird gut!“

  20. Yes, yes, yes!!!!!
    Ich wusste, dass wir bei Arsenal was holen!

    Die Reise unserer SGE in der Europaleague wird definitiv weitergehen.
    Das werden sich die Jungs nicht mehr nehmen lassen!

    Ich hab schon die ganze Saison dieses seltsame Bauchgefühl…
    Nennt mich Träumer. Nennt mich Schönredner. Bescheinigt mir Realitätsferne…
    Aber ich bin mir sicher, dass wir im Mai 2020 unserer wunderbaren Mannschaft vor dem Römer zujubeln werden, wenn sie den UEFA – Pokal in die Höhe stemmt. 40 Jahre nach dem ersten UEFA CUP – Sieg wird Eintracht Frankfurt die Europaleague gewinnen!!!

    Ja. Die erste Halbzeit heute war nicht gut.
    Es sind halt alles Menschen, die auf dem Platz stehen. Und man hat diesen Menschen die Verunsicherung und auch die Angst vor einer erneuten Niederlage angemerkt- nach 3 Niederlagen in Folge.

    Aber wie diese tolle Mannschaft zurückkam, nach dem 0:1 – Nackenschlag kurz vor der Pause, das war grandios!

    Hammstarke zweite Halbzeit unserer Mentalitätsmonster! Ein Spiel dauert zwei Halbzeiten. Und alle Unken sollten sich merken:
    Brecht nicht immer schon den Stab in der Halbzeitpause. Wartet ab.
    Diese tolle Mannschaft, unsere Eintracht, ist erst dann geschlagen, wenn das Spiel endgültig abgepfiffen und die Kabinentür geschlossen ist.
    Niemand sollte den Fehler machen, die SGE zu früh abzuschreiben.

    Wer gedacht haben sollte, dass dieses Eintracht Frankfurt vom Fenster weg ist, die Saison gelaufen und die Saisonziele verfehlt sind, der ist heute Abend eines Besseren belehrt worden und wird sich auch in Zukunft noch wundern!

    Tolle Mannschaft! Tolles Trainerteam! Tolles Führungsteam!

    Ich freue mich unglaublich über diese Mannschaft und über den Sieg heute.

    Es ist bezeichnend, dass man von unserem Vollkatastrophen – Pseudoexperten, dem Schwarzseher von der Negativfraktion, Herrn NRW – Adler, nach dem Spiel nichts mehr hört.
    Wie immer, wenn es etwas zu feiern gibt. Wie immer, wenn es darum geht, Freude miteinander zu teilen.
    Hey, NRW – Adler- es tut mir soooooooo leid, dass dein Abend verdorben ist und du dich leise winselnd in den Schlaf weinen musst, weil Eintracht Frankfurt heute gewonnen hat und es für dich nix mehr zu schimpfen und draufzuhauen gibt.

    Der Weg unserer Eintracht geht weiter. Wir werden an dieser Mannschaft noch sehr viel Spaß haben in dieser Saison.
    Ein toller Abend!

    Wie es so viele Fans von uns ins Stadion geschafft haben, das ist großes Kino! Respekt!
    Auch das ist Eintracht Frankfurt!

    Freuen wir uns heute einfach!
    Ich werde jedenfalls gleich sehr selig und froh einschlafen!

    Und morgen beginnt dann schon wieder die Vorfreude auf das Mainz – Spiel.

    Totgesagte leben länger.
    Eintracht Frankfurt steht immer wieder auf!

    Forza SGE!

  21. Ein paar Eindrücke aus dem stadion:

    – Die Stimmung (wenn man das überhault so nennen kann) absolut unterirdisch. Positiv, selbt mit 500 Mann kann man auswärts die Stimmung beherrschen 🙂

    – Gaci gg Wolfsburg noch verflucht, heute Bock stark. Wie immer bei ihm, wenn er es nur mal konstant zeigen könnte.
    – Hinti heute auch mehrfach mega gut abgelaufen
    – Kostic 1HZ lustlos, 2te Rackete
    – und mega stark unsere kleine Zaubermaus. Nicht nur wegen dee zwei Tore sondern auch viele schöne Steilpässe gespielt.
    – Und der Adi hat den guten Emeri in der HZ sowas von ausgecoached!

  22. @8.waquas1980:

    Mir geht es genauso wie dir!
    Diese User, die nur dann posten, wenn es darum geht draufzuhauen, die Stimmung zu vergiften und unsere Spieler zu dissen, nerven mich auch.

    Damit sind ausdrücklich nicht diejenigen gemeint, die sachliche Kritik üben, auch mal schimpfen, sich aber auch im Erfolgsfall mitfreuen. All das gehört in so ein Forum. Und man darf auch mal sauer oder unzufrieden sein, oder seine Angst äußern, dass es eine Niederlagenserie geben könnte.

    Aber diejenigen, die offensichtlich nur darauf warten, dass bei unserer Mannschaft etwas schief läuft oder wir gar verlieren, diejenigen nerven einfach. Weil diejenigen teilweise mit soviel Hass unsere Spieler, unsern Trainer oder die sportliche Leitung angreifen, dass es nur noch unerträglich ist.

    Ich kann mir noch so oft sagen, dass ich die Posts mancher Nörgel – User einfach nicht mehr lese- das funktioniert nicht. Weil, wie wasquas1980 zurecht schreibt, diese Leute soviel Hasskommentare loslassen, dass man keine Möglichkeit hat, sich diesen zu entziehen. Weil man sonst auch die konstruktiven Kommentare nicht mehr lesen könnte.

    Wie gesagt. Es geht nicht darum, keine negative Kritik zu äußern.
    Sondern es geht nur um die Leute, die reine negative Stimmungsmache und Dauernörgelei zu ihrem seltsamen Zeitvertreib und ihrem unheilvollen Markenkern gemacht haben…

    Meine Gedanken wandern da beispielsweise so zu Vögeln im bevölkerungsreichsten Bundesland zwischen Rhein und Ruhr…

  23. @23. w.v7_sge

    Danke für die Eindrücke!
    Das mit der Stimmung habt Ihr toll gemacht!
    Man hat nur euch gehört! Großartig und Gratulation!

    - Werbung -
  24. @23
    Kann ich genauso unterschreiben. Wahnsinn wieviele Frankfurter heute in London und auch im Stadion waren. Auch die Arsenalleute waren beeindruckt.

  25. ….obwohl Arsenal einen Weltmeister einwechselte….makes my Night…Schnööööösiiiilein

  26. man kann ja von RTL halten was man will aber dass man bei tv now nochmal das komplette spiel gucken kann ist erste sahne. 🙂
    ich konnte nur die ersten 10min sehen, hab dann aufn weg zur arbeit hr-info bis zur halbzeitpause gehört (nach deren berichterstattung war es bis dahin nen gruseliger kick) und hab gerade eben erst das endresultat erfahren. was freue ich mich, dass ich nun schön entspannt das spiel schauen kann.
    gut auch, dass die mannschaft nun bis montag regenerieren kann.

  27. Ich bleibe auch dabei:
    Hätte die Eintracht letzte Saison den FC Chelsea im Halbfinale ausgeschaltet, wir würden diese Saison Champions League spielen…

  28. Wieder mal Dr. Jekyl and Mr. Hyde.. total verschlafene Halbzeit und dann doch noch fulminant den Sieg errungen dank unserem Daichi. Es gibt nicht viel zu sagen zu dem Spiel da alles gesagt worden ist. Die meisten hier kennen meine Meinung über mein Herz die SGE.

    Eine sache liegt mir auf dem Herzen! An alle die schlechte Vibes über unsere SGE verbeiten. Konstruktive Kritik „JA“ aber die Mannnschaft, Trainer, Sportvorstand so dermanßen zu zerreißen ist ein No-Go. Vor allen, da schließe ich mich den Vorrednern an, gibt es einige User die nur „Untern ihrem Stein“ hervorgekrochen kommen wenn es nicht für unseren SGE läuft!

    Abschliessend gesagt ! Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

    In diesem Sinne, Forza nur die SGE!
    P.s Rechtschreibfehler sind mein Eigentum

  29. @8 + 24: Vorweg, ich bekomme es ganz gut hin, die Kommentare vom Vogel zu ignorieren. Das es nicht jeder schafft, ist auch okay, aber ich habe mal eine Frage an Euch. Habt ihr wirklich schonmal Hasskommentare gelesen? Hier von sowas zu schreiben finde ich ziemlich daneben. Was schreibt der Vogel denn groß? Der Trainer kann nix, der Spieler xyz hat in der BuLi nix zu suchen, Amateurklasse, Niemandsland der Liga usw. Wenn das seine Meinung ist und er nichts Positives an unserem Herzensverein finden kann, dann ist das halt so, aber von Hasskommentaren zu schreiben ist ne ganz andere Kategorie.

  30. @31
    Das sehe ich genauso wie du.unter ..Hasskommentare verstehe ich auch etwas anderes….
    Und das sind auch keinerlei Hasskommentare von NRW Adler.
    Das sollte man differenzieren.

  31. Die negativen Kommentare find ich voll OK, sie sind doch in meinen Augen keine Hass-, Beleidigungs- oder Drohkommentare. Undwenn doch mal einer übers Ziel hinausschießt, dann sind unsere Admins hier auch zur Stelle und lösen und schlichten das sofort (… vergleicht das bitte mal mit anderen Portalen).

    Mir helfen die negativen Kommentare sogar manchmal, um nicht immer alles nur durch meine rosarote SGE-Brille zu betrachten. Ich respektiere, dass einige hier sich richtig ärgern, wenn’s schlecht läuft und dann auch ihre Analyse den anderen mitteilen wollen. Aber ich meine auch, dass sehr wohl auch ab und zu mal ein Post von den eher negativ oder pessimistisch geprägten Usern kommt, der klar erkennen lässt, dass sie sich für die SGE begeistern und freuen können. Wenn sich die große Masse über jeden Lichtblick und hart erkämpfte Erfolge freut und das auch mit sehr vielen Posts zeigt, dann ist es halt schwer, totale Euphorie zu Posten, wenn man sich vorher 45 Minuten übers Spiel geärgert hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn alle hier im Forum die gleiche Meinung und die gleiche Kommunikationsform hätten, dann bräuchte ich es nicht, weil es ein SGE-Organ wäre, dafür reicht mir Eintracht-TV.

    Und ich freu mich immer auch auf die negativen und pessimistischen Posts, auch wenn in den Moment Inhalt und Rhetorik mich vielleicht eher nicht begeistern.

    Forza SGE!

  32. … das war eben nicht negativ über Eintracht TV im youtube gemeint. Das find ich auch gut, es ist aber was ganz anderes als das SGE4ever hier.

  33. Die erste HZ war wie erwartet. Die zweite war einfach nur geil!

    Rönnow bester Mann!
    Kamada endlich mit Toren!
    Geil wie die Frankfurter Fans zu hören waren!
    Wir sind immer 12! 😉

    Weiter so!

    😀

  34. Die 1.HZ war Verunsicherung pur, aber das war auch nach den letzten Spielen zu erwarten. Die Umstellung von Hütter auf zwei 8er in der 2. HZ war Spielentscheidend. Ab der 50. Minute war das von uns ein ganz anderes Spiel. Gaci hat gezeigt, dass er bei hohem Pressing der ideale Mann ist und hat die Londoner unheimlich früh und schnell angelaufen. Das hat ihnen zum Teil den Zahn gezogen und unsere SGE konnte neues Selbstvertrauen tanken. Rönnow war der beste Mann auf dem Platz. Für Kamada freut es mich. Vielleicht verstummen nun einmal die Kritiker, die ihn für nicht BL tauglich halten. Note 1+ für unsere Fans in London. Was die geleistet haben war genial!

  35. Ich kann keine Hasskommentare leiden, habe aber auch keine wirklichen Hasstiraden gelesen. Kritik ist normal und stehen eigentlich jedem von seinem Standpunkt aus auch zu.
    Aber ist es nicht wesentlich schöner nach einem Sieg etwas postitives zu lesen? Das Spiel war wirklich für die SGE nur in der zweiten Halbzeit gut und die Gunners haben gottseidank aus Ihren Chancen dank unseres Super Ersatztorhüters nicht alle reingemacht, sonst hätte das wohl auch eine zweite Halbzeit nicht retten können.
    Aber es ist vorbei, wir haben mal wieder gewonnen und ich hoffe das die Mannschaft das auch mit nach Mainz nehmen und dort auch einen guten Auftritt hinlegen.
    Kamada und auch Gace und Kohr, waren genau richte Einwechslungen, die auch dem Selbstvertrauen der Beiden Gace und Kamada gut tun sollten. Also weiter so Jungs, wünscht Euch die Oma vom Dienst!!

  36. Das Gute an negativen Kommentaren ist, dass man sich nach einem Sieg einfach drüber hinweg freuen kann 🙂

  37. Was‘ denn das für ein schnöder Thread hier???
    Keine Negativkommentare und kein Geist des drohenden Abstiegs und Totalversagens auf allen Ebenen.
    Ultralangweilig das ganze hier!

    Spaß beiseite.
    Was hab ich mich über die Anfangsaufstellung gefreut, weil genau an den Stellschrauben gedreht wurde, die ich beim Wolfsburgspiel so bemängelt habe. Mit dieser Aufstellung hätten wir Wolfsburg geschlagen.
    Was hab ich dem Adi letzten Samstag für ein vercoachen vorgeworfen.

    Und gestern kackt diese Aufstellung in der 1.HZ ab. Verunsicherung pur.
    Ich verstand die Welt nicht mehr.

    2.HZ dann wurde ich eines besseren belehrt und die Diva hat mir mal wieder schön in den Arsch getreten.
    Genau die von mir beim Wolfsburgspiel zerrissene Konstellation mit Kamada und Gaci zusammen im MF entscheidet dann das Spiel?!

    Wahnsinn, wie sehr mich diese Mannschaft immer noch überraschen kann und ich mir eingestehen muss, dass ich eigentlich vor jedem Spiel null Plan habe, wie es ausgehen wird.

    Freddy für mich Man of the Match.
    Wird interessant, wenn KT wieder fit ist.
    Bei den Leistungen wird wohl einer bald weg sein.

    Ich denke nach gestern weiß jetzt jeder, wieso ich Gaci immer in Schutz nehme und er bei mir Narrenfreiheit hat.
    Der Spieler für die gewissen Momente.
    Kamada nach eher unauffälliger Leistung dann in HZ. 2 wie ausgewechselt. Klasse!!!
    Wir sollten sowieso ruhig öfters aus der 2. Reihe einfach mal abziehen.
    Durm und Kohr haben z.B. auch nen satten Schuss.
    Da erwarte ich in Zukunft mehr Mut zum draufhalten.

    Zu unseren Fans gestern in der Scheicharena:
    Es gibt die Weltklasse und es gibt die Steigerung dazu:
    Das seid ihr, die Eintrachtklasse!

    Ich bete, dass wir niemals so werden wie Arsenal, Chelsea oder die Bayern.
    Traurig, wie da die Fans bei einem “nur“
    1 Tore Rückstand 10 Minuten vor Spielschluss das Stadion verlassen und ihre Mannschaft im Stich lassen.
    Gerade in einer Phase in der hemmungsloser Support vielleicht ein anderes Ergebnis gebracht hätte.

    Genau aus diesem Grund bin ich immer sehr hellhörig wenn die NWK, die Ultras und wie sie alle heissen, die jedes WE ihr Herzblut im Stadion vergießen, oftmals übermäßig und unverhältnismäßig angegriffen werden.

    So, das war’s jetzt von mir.

    Gruß allerseits!

  38. @40 pannon 83
    Schöner Kommentar!

    ‚Was hab ich mich über die Anfangsaufstellung gefreut..‘
    So unterschiedlich sind manchmal die Gefühle beim Blick aufs Line-Up 😀 😀

    ‚Wahnsinn, wie sehr mich diese Mannschaft immer noch überraschen kann und ich mir eingestehen muss, dass ich eigentlich vor jedem Spiel null Plan habe, wie es ausgehen wird.‘
    Mhmm tricky .. wie die Mannschaft ungefähr spielen wird (Ballbesitz, ZK, Laufbereitschaft, Spielverlagerung..), dafür hab ich eigentlich ein ganz gutes Gefühl entwickelt und mich überrascht nicht so viel.
    Aber was am Ende dabei rauskommt..wie gut der Gegner ist..wie sich das Spiel entwickelt..und welche einzelnen Spieler den Unterschied machen werden.. Yup, da hab ich auch absolut kein Plan, insbesondere in dieser Saison. Das ist ja aber auch so geil am Fußball 🙂 Ansonsten wärs wohl langweilig.

    ‚2.HZ dann wurde ich eines besseren belehrt und die Diva hat mir mal wieder schön in den Arsch getreten.‘
    Da hatten wir dann wieder was gemeinsam 🙂
    Wobei es auch kaum schlechter werden konnte.
    Aber dass ausgerechnet Kamada das Spiel dreht: Geil!!! 🙂
    Und damit hab ich definitiv nicht gerechnet. Mir ging bei seinem ersten Tor das Herz auf. Eigentlich wusste doch jeder schon lange, dass er sowas drauf hat. Nur passte es halt irgendwie nie, so dass sich langsam die ‚Zweifler Kamadas‘ aufbauten 😉 😀
    Bzgl Kamada noch was: Ich schau mir ja stets die Laufstatistiken an und daran kann man schon erkennen, ob der ein oder andere Spieler nachlässt.
    Kamada performte dbzgl stets gut..ließ trotz Länderspielen und vielen Spielen nicht nach. Und das will ich nochmal explizit loben.
    Vielleicht ging er nicht mehr so in die Zweikämpfe wie noch zu Beginn der Saison oder machte manchmal nen falschen Laufweg mehr. Traute sich manchmal nicht, den Abschluss zu suchen. Aber er spielte immer für die Mannschaft und rannte weg, was ging. Es fehlte zuletzt halt etwas das Selbstvertrauen und auch die Frische im Kopf..was auch voll verständlich ist.
    Die beiden Tore werden ihm nun ganz sicher mehr Mut & Selbstvertrauen bei zukünftigen Abschlüssen geben. Superwichtig!! 🙂

    ‚Wird interessant, wenn KT wieder fit ist.‘
    Das glaube ich nicht. Trapp ist m.E. stärker. Es freut mich aber enorm für Freddy, dass er auf diesem Level performt. Wenn er sich nun noch mit Ball am Fuß bessert, dann kommt er schon nah an Trapp ran.
    Insgeheim rechnete ich schon damit, dass es auf dieser Position keinen großen Abfall geben würde, aber Restzweifel gab/gibt es natürlich.
    Ich hoffe Freddy hält dieses Niveau!
    ‚Bei den Leistungen wird wohl einer bald weg sein.‘
    Korrekt, und das wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Freddy sein. Ich hoffe erst zur nächsten Saison und nicht schon zur Winterpause!
    Für uns ist das natürlich super, 2 Keeper auf einem derart hohen Niveau zu haben.

    ‚Wir sollten sowieso ruhig öfters aus der 2. Reihe einfach mal abziehen.
    Durm und Kohr haben z.B. auch nen satten Schuss.
    Da erwarte ich in Zukunft mehr Mut zum draufhalten.‘
    Seh ich ganz genauso! Ich denke, das kommt mit mehr Selbstvertrauen und konstanten Spielzeiten. Wenn bei Durm und Kohr mal einer reingeht, dann trauen sie sich auch öfters.

    Bzgl der Fans bin ich voll deiner Meinung und du drückst es besser aus als ich es je könnte.
    Nur beim Thema Möller fand ich den Unmut etwas zu offensiv vorgetragen. Aber sie sagen halt gnadenlos, was sie denken, tragen ihr Herz auf der Zunge und das ist grundsätzlich stets positiv zu bewerten. Auch wenn ich mal (und das war einer der gaaaaanz wenigen Punkte) anderer Meinung bin. Am End beruhigte es sich ja glücklicherweise. Ich hatte schlichtweg Bedenken, dass es sich weiter aufbauscht..am End wahrscheinlich komplett unbegründet, dafür bin ich bestimmt nicht nah genug dran.
    Bzgl der Ausschreitungen, Pyros etc hab ich überhaupt keine Probleme…weil Fans und Verein m.E. relativ progressiv damit umgehen und es bei uns auch interne Kritik gibt (in Vgl zu manch anderem Verein, bei dem Probleme lieber totgeschwiegen werden!).
    Sowas passiert halt mal (bei einer Vielzahl emotionaler Menschen), auch wenn man als Verein und Fan alles dafür tun muss um es zu vermeiden.
    Ich finde trotzdem, dass sich unsere Fanszene auch in dieser Hinsicht durchaus positiv entwickelt hat und das verbindet mich noch mehr mit meiner Eintracht.
    Mit dem harten Fankern wird es immer Reibungspunkte geben und das muss ja auch erwünscht sein, wenn es in einem gewissen Rahmen verläuft. Wer bringt denn sonst noch Kritik insbesondere im Stadion hervor, wenn nicht unsere Kurve?
    Ich erinnere hierbei an die Kritik der Montagsspiele, die bundesweit (und auch von mir) schwer gefeiert wurden.
    ‚Eintrachtklasse‘ ist ein wirklich passendes Wort 🙂
    Der Support in London machte mich schlichtweg stolz ein Fan der Eintracht zu sein.

  39. Mo︆︆o︆︆Xi︆.︆︆net – Tolles Projekt für Erwachsene, die einen Sexpartner suchen

Kommentiere den Artikel

- Werbung -