Trotz 1:0-Pausenführung ist es bis zum Auswärtssieg noch viel Arbeit. (Bild: IMAGO / Fotografie73)

Live-Ticker

90’+4 Abpfiff

90′ Es gibt drei Minuten Nachschlag.

82′ Leverkusen verpasst den Ausgleich um Zentimeter. Ein Fernschuss fliegt knapp am Tor vorbei. Frohms wäre chancenlos gewesen.

70′ Arnautis wechselt defensiv und bringt Mauron für Martinez.

65′ Die Adlerträgerinnen kommen mal wieder vors gegnerische Tor, aber kommen nicht zum Abschluss.

57′ Bayer 04 Leverkusen wird mutiger, kann sich aber noch nicht die ganz großen Torchancen herausspielen.

46′ Anpfiff 2. Halbzeit

45’+2 Halbzeit in Leverkusen!

45’+1 Frankfurt klärt auf der Linie und Leverkusen reklamiert auf Handspiel. Der Pfiff bleibt aus, aber ein Strafstoß wäre nicht ungerecht gewesen.

38′ Leverkusen taucht mal wieder vorm Frankfurter Gehäuse auf, aber bringt den letzten Pass nicht an. Die Gäste aus Hessen haben mehr vom Spiel und lassen defensiv kaum etwas zu.

30′ Fast das 2:0! Freigang läuft alleine auf das Tor zu und will auf die mitgelaufene Prasnikar ablegen. Der Pass kommt nicht an und die Kapitänin hätte wohl besser selber abgeschlossen. Martinez war zudem auch frei gewesen.

26′ Einen Konter spielt die SGE sauber zu Ende: Martinez schüttelt eine Leverkusenerin ab und legt perfekt zu Prasnikar quer, die zum 1:0 für die Gäste einschiebt.

18′ Zeller probiert es einfach mal aus 20 Metern, doch Frohms muss nicht eingreifen. Der Ball verfehlt sein Ziel deutlich.

7′ Dunst probiert es mal aus der Distanz, aber einen guten Meter vorbei.

1′ Anpfiff

Vor der letzten Länderspielpause des Jahres trifft Eintracht Frankfurt am 9. Spieltag der Frauen-Bundesliga 2021/2022 auf Bayer 04 Leverkusen. Anpfiff ist am Sonntag, den 21. November 2021, um 18 Uhr im Ulrich-Haberland-Stadion. Die Partie ist live auf Magenta Sport zu sehen. Im Laufe des Spiels erscheint in diesem Artikel ein kleiner Live-Ticker.

Hält Frankfurt die Werkself auf Distanz?

„Wir fahren mit dem klaren Ziel nach Leverkusen, etwas Zählbares mitzunehmen“, kündigte SGE-Coach Niko Arnautis selbstbewusst an. Der jüngste 6:0-Erfolg gegen Jena gibt seiner Mannschaft Rückenwind gegen die schwächelnden Leverkusenerinnen. Drei Punkte steht die Werkself in der Tabelle hinter der Eintracht und verlor zuletzt zwei Spiele in Folge – darunter das Derby gegen den 1. FC Köln und die 1:7-Pleite in Hoffenheim.

Das Titelrennen in der Frauen-Bundesliga ist so spannend wie lange nicht mehr. Vor dem Wochenende trennten nur vier Zähler die ersten sechs Teams. Durch den Punktgewinn von Turbine Potsdam am Sonntagmittag sind die Adlerträgerinnen vorübergehend auf den 5. Platz abgerutscht, Leverkusen ist Sechster. Mit einem Auswärtssieg kann Frankfurt den heutigen Gegner auf bis zu sechs Punkte distanzieren und mindestens Platz drei erobern.

Hanshaw ersetzt Küver

Durch den Ausfall von Camilla Küver (Kreuzbandriss) ist Arnautis gezwungen, seine Stamm-Elf zu verändern. Verena Hanshaw ersetzt die 18-Jährige auf der linken Außenbahn. Auf der anderen Seite kehrt Janina Hechler zurück in die erste Elf.

Eintracht Frankfurt: Frohms – Santos, Kleinherne, Kirchberger, Hanshaw – Nüsken – Feiersinger, Dunst – Freigang (C) – Prasnikar, Martinez

Auf der Bank nehmen Platz: Bösl (ETH), Hechler, Worm, Mauron, Johannsdottir, Köster, Anyomi

Bayer 04 Leverkusen: Klink – Matysik, Turanyi, Vinken, Sahlmann – Kögel, Wirtz, Gräwe, Zeller – Pando, Nikolic

Auf der Bank nehmen Platz: Abt (ETH), Arfaoui, Blagojevic, Bücher, Fröhlich, Zdebel, Annika Enderle

- Werbung -

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

- Werbung -