Die Protagonistinnen des 1:0: Vorlagengeberin Shekiera Martinez (links) und Torschützin Laura Freigang. (Bild: IMAGO / Hartenfelser)

Live-Ticker

90’+5 Abpfiff

90′ Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es.

85′ Kuriose Szene: Freigang trifft das leere Tor nicht. Die Angreiferin schließt zu hektisch ab und trifft nur eine Essener Feldspielerin auf der Linie, weil zuvor Torfrau Winkler beim Herauskommen den Ball verfehlte.

83′ Einen Freistoß aus 21 Metern hält Frohms im zweiten Nachfassen fest.

78′ Die Entscheidung: Martinez spielt die Kugel fach in die Mitte. Dort trifft Essens Kapitänin Meißner ins eigene Tor zum 2:0 für die Hessinnen.

76′ Endemann taucht frei vor Frohms auf. Die Frankfurterin gewinnt das Eins-gegen-eins mit einer Weltklasse Fuß-Abwehr.

71′ Für Feiersinger geht es nicht mehr weiter. Johannsdottir kommt für sie ins Spiel.

69′ SGE-Kapitänin Feiersinger muss nach einem Zusammenprall an der Schulter behandelt werden.

62′ Frohms hält die Führung fest. Essen strahlt immer wieder durch schnelle Tempogegenstöße große Gefahr aus.

58′ Gelbe Karte für Küver, nachdem sie bei einer riskanten Grätsche den Ball und ihre Gegenspielerin trifft.

50′ Einen Distanzschuss der SGS Essen pariert Frohms sehr gut über das Tor und verhindert das 1:1.

46′ Anpfiff 2. Halbzeit

45′ Abpfiff 1. Halbzeit

41′ 1:0 für die Eintracht durch Freigang. Martinez setzt sich auf dem rechten Flügel durch und flankt in die Mitte. Freigang steht richtig und nickt zur Führung ein.

39′ Nach wie vor ist es eine umkämpfte und zähe erste Halbzeit ohne die großen Torchancen.

28′ Frohms muss erstmals eingreifen: Baijings‘ Schuss lenkt die Torhüterin um den Pfosten.

23′ Die erste Ecke für die SGE bringt nichts ein.

15′ Prasnikar bedient Freigang in der Mitte, doch die deutsche Nationalstürmerin kommt nicht richtig an den Ball, der deutlich über das Tor geht.

12′ Noch keine Strafraumszenen auf beiden Seiten. Die SGS bekommt derzeit ihren zweiten Eckstoß.

5′ Essen kommt besser ins Spiel. Frankfurt tut sich noch schwer.

1′ Anpfiff 1. Halbzeit

Drittes Auswärtsspiel in Serie

Die erste Saisonniederlage in Hoffenheim vergangenen Sonntag war bitter. Trotz einer guten ersten Halbzeit reichte es bei der TSG nicht für einen Punktgewinn. Bei der SGS Essen soll das am Sonntag, den 10. Oktober, anders sein. Ab 16 Uhr gastiert Eintracht Frankfurt am 5. Spieltag der Frauen-Bundesliga 2021/2022 im Ruhrpott. Magenta Sport überträgt die Partie live. Wenn die SGE an ihre Leistung der ersten 45 Minuten in Hoffenheim anknüpfen kann, sollten die Chancen auf einen Auswärtssieg gut stehen.

Mit Respekt und Selbstvertrauen ins nächste Auswärtsspiel

Essen steht nach vier Spielen mit fünf Punkten und einer ausgeglichenen Tordifferenz auf dem 7. Platz – vier Zähler hinter den Hessinnen. Der Saisonstart der SGS verlief etwas durchwachsen: Auf ein Remis zuhause gegen Aufsteiger Köln folgten vier Punkte gegen Leverkusen und Hoffenheim. Insbesondere der Punktgewinn gegen die TSG war vermutlich die erste kleine Überraschung der noch jungen Spielzeit. „Die Essenerinnen haben in den ersten Spielen gezeigt, dass sie eine sehr konkurrenzfähige Mannschaft haben und die eigenen Stärken gegen gute Gegner unter Beweis gestellt. Gerade bei Standards und Kontern sind sie gefährlich, spielen sehr kompakt und haben auf den Außen schnelle, laufstarke Spielerinnen“, stellte SGE-Cheftrainer Niko Arnautis fest.

Kirchberger kann spielen

Der Verein aus NRW zählt zu den jüngsten Mannschaften der Bundesliga. Letzte Saison gewann die Eintracht beide Spiele jeweils mit 3:1. „Die SGS hat eine junge Truppe mit Spielerinnen, die teilweise aber schon seit mehreren Jahren zusammenspielen und sich gut entwickelt haben“, so Arnautis. Auf Seiten der Frankfurterinnen kann Virginia Kirchberger spielen. In der aktuellen Trainingswoche musste die Innenverteidigerin aufgrund von muskulären Problemen etwas kürzertreten muss, steht am Sonntag aber in der Startelf.

Auf diese Startelf setzt Arnautis: Frohms – Küver, Kleinherne, Kirchberger, Hechler – Nüsken – Feiersinger (C), Dunst – Freigang – Martinez, Prasnikar

Auf der Bank nehmen Platz: Bösl (ETH), Santos, Hanshaw, Worm, Mauron, Johannsdottir, Köster

So beginnt die SGS Essen: Winkler – Meißner (C), Räcke, Ostermeier, Ostermeier – Senß, Touon – Sterner, Baijings, Berentzen – Endemann

Auf der Bank nehmen Platz: Hils, Debitzki, Laurier, Baaß, Elmazi, Wamser, Josefine Osigus

- Werbung -

5 Kommentare

Kommentiere den Artikel

- Werbung -