Beide Torschützen aus Wolfsburg auf einem Bild: Daichi Kamada und André Silva. (Bild: imago images / Poolfoto)
Die Frankfurter Eintracht gewinnt beim VfL Wolfsburg mit 2:1 und sammelt wichtige Big Points im Abstiegskampf. Die Tore für die SGE erzielten André Silva per Elfmeter (27. Minute) und Daichi Kamada fünf Minuten vor dem Ende. Unterm Strich ein glücklicher Sieg, da die Hausherren über weite Teile der Partie die bessere Mannschaft waren. Aber die Eintracht kämpfte leidenschaftlich bis zum Schluss und feiert den ersten Sieg seit dem 5:0 gegen Augsburg am 21. Spieltag.
Die Anfangsphase war der Partie war recht zäh. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab. In der 13. Minute wagten die Hausherren den ersten Schuss aufs Tor. Xaver Schlager versuchte es aus rund 20 Metern. Das stellte jedoch noch keine Gefahr für das Tor von Kevin Trapp dar. Das änderte sich in der 20. Minute als Maximilian Arnold Roussillon steil schickte, der Josip Brekalo sah. Dieser zog aus zehn Metern ab. Trapp rettete stark und klärte zur Ecke. Wolfsburg hatte nun mehr vom Spiel, kam immer mal wieder gefährlich vors Tor der Frankfurter.
Elfmeter bringt SGE in Front 
Doch es waren die Adlerträger, die nach 27 Minuten jubeln durften. Marin Pongracic umklammerte im Strafraum André Silva, der dadurch zu Fall kam und daran gehindert wurde, zum Ball zu kommen. Schiedsrichter Guido Winkmann entschied folgerichtig auf Elfmeter. Der Gefoulte selbst trat zum Strafstoß an und verwandelte cool ins rechte Eck. Die Führung für die SGE.
Doch auch nach dem Tor für die Eintracht blieben die Wolfsburger die bessere Mannschaft. Richtig brenzlig für die Frankfurter wurde drei Minuten vor dem Pausenpfiff. Trapp rettete gleich zwei Mal binnen weniger Sekunden gegen Weghorst. So gingen die Hessen mit einer hauchzarten und schmeichelhafte Führung in die Kabinen.
Wolfsburg gleicht aus 
Der zweite Durchgang begann so, wie der erste aufhörte: Mit besseren Wolfsburgern, die direkt wieder Druck machten. Zum Glück für die Frankfurter waren sie jedoch nicht richtig zwingend im Torabschluss. Bis zum 58. Minute. Nach einem Freistoß von Arnold kam Kevin Mbabu fast ungehindert zum Kopfball. Trapp war noch dran, konnte den Ausgleich aber nicht verhindern. Fünf Minuten später hatte Wolfsburg dann sogar die große Chance auf die Führung. Wieder war es ein Freistoß von Arnold, der die Frankfurter Defensive durcheinander brachte. Pongracic räumte im Strafraum Hinteregger aus dem Weg und zog ab. Der satte Schuss verfehlte das Tor nur knapp.
Mijat Gacinovic hatte in der 74. Minute die beste Chance für die SGE. Nach einer Flanke von Chandler tauchte der Serbe vorm Wolfsburger Tor auf. Er wurde jedoch bedrängt und bekam keinen sauberen Torabschluss hin.
Kamada lässt Frankfurt jubeln – Torró fliegt 
Drei Minuten später vollzog Hütter einen Dreifachwechsel. Für Silva kam Bas Dost, Gelson Fernandes ersetzte Dominik Kohr und Lucas Torró kam für Rode in die Partie. Kurz drauf kam Djibril Sow für Gacinovic.
Fünf Minuten vor dem Ende kamen die Adlerträger nochmal schnell vors Tor der „Wölfe“. Kostic schlug eine weite Flanke von links, die in Dost einen Abnehmer fand. Der Niederländer verlängerte mit dem Kopf zum in den Strafraum laufenden Kamada, der aus vollem Lauf abzog und zur erneuten Frankfurter Führung einnetzte. Wie schon das erste Tor der SGE kam das etwas aus dem Nichts. Umso größer war dann jedoch die Freude bei den Spielern der Hessen.
Nun war die große Frage: Kann die Eintracht die knappe Führung auch über die Zeit bringen? Hütter versuchte mit einer weiteren Auswechslung in der 89. Minute ein wenig Zeit zu gewinnen. Jonathan de Guzman kam für Torschütze Kamada.
Die SGE warf alles rein, um die drei Punkte über die Zeit zu retten. Der in der 77. Minute eingewechselte Torró jedoch etwas zu sehr. Der Spanier kassierte in der 91. Minute die Gelbe Karte und musste in der 95. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Der einzige Wermutstropfen in dieser Partie, in der die Eintracht am Ende als (glücklicher) Sieger vom Platz geht.
- Werbung -

47 Kommentare

  1. Super !!!
    Mehr muss man heute nicht sagen !
    Jetzt noch 1 oder 2′ oder 3′ Mispelche
    Forza SGE !

  2. Der Mut der Aufstellungen der letzten beiden Spiele wurde belohnt. Sauber- nur so geht’s. Vorne Betrieb machen, dann kann man hinten auch mal einen fangen.

  3. Ich genieße einfach den Moment und lasse einige Kommentare nochmal Revue passieren. Herrlich ! In dem Team steckt leben und es gehört immer auch etwas Spielglück dazu. Das hatten wir am Dienstag nicht, aber heute. Nichtsdestotrotz war nicht alles Gold was glänzt, aber es geht aufwärts. Toller Samstagnachmittag …

  4. Grantler der „alte“ Fuchs hat’s gewusst 😉
    VW besiegt , jetzt Bremen weghauen!
    Adi hat gute Startelf gebracht

  5. Mi Amor Eintracht Frankfurt
    Auch wenn es witzig klingt: Special Thanks an El Torró. Vor allem sein zweites taktisches Foul war alte Schule und großes Kino. Und Kamada? Der Junge erfüllt peux à peux das Versprechen

  6. Moral gezeigt, endlich wieder mal kein körperloses Spiel und hinten wenig zugelassen.
    Das ist der Klassenerhalt.

    Das unterscheidet die SGE doch erfreulich z.B. von Schalke, wie man heute sehen konnte.

  7. Ich schrieb doch, ‚fast ‚ keiner glaubt an einen Sieg. Und genau dann gewinnen die Jungs für uns. Jetzt gegen Bremen nicht nachlassen. Ein Punkt dort wäre auch nicht verkehrt.
    Forza SGE

  8. Endlich war das Spielglück mal wieder auf unser Seite. Endlich war Trappo wieder da (gerade in HZ1), wenn man ihn braucht. Im Gegensatz zum Sky-Kommentator hab ich Kohr heute stark gesehen. Der hat alles reingeworfen. Natürlich ist noch lange net alles Friede, Freude, Eierkuchen. Nach wie vor sind immer wieder erschreckende Abspielfehler ins Spiel gestreut. Aber genauso hab ich mehr Mut, Herz und Einsatz gesehen. Die zwei verlorene Punkte gegen Freiburg hamma heut zurück geholt. Kompliment an die Mannschaft, sie hat den Abstiegskampf angenommen – und Spielglück kann man sich auch erarbeiten.

  9. wer hätte das gedacht?
    Aber scheinbar hatte dieses 3:3 am Ende doch noch einmal den Push gegeben, den es gebraucht hat und zweitens hat heut Adi die richtige Mannschaft aufs Feld geschickt. Mit Timmy, Gaci und Kanada hat er alles richtig gemacht.
    Wie schnell eine Meinung über den Trainer kippen kann.
    Egal, in Bremen werden wir auf keinen Fall verlieren und das Restprogramm macht schon Hoffnung, auch in der aktuellen Form – Schalke, Mainz, Paderborn, Köln – das sind alles Gegner, gegen die wir punkten müssen und auch werden. Eigentlich rechne ich mit 9 Punkten aus diesen Spielen und dann eben noch Bremen und Berlin.
    40+X – am Ende dann noch alles gut gegangen…aber erst mal das Bremen Spiel abwarten.
    Heute eine gute Leistung und zwar glücklich aber am Ende verdient gewonnen. Chancenverwertung heute eben gnadenlos effektiv.

  10. :-)))))
    wie sieht es in NRW aus? Scheiß Tag?
    Hütter raus, Kamada raus? Damit musst Du jetzt leben. NRWOFC

  11. Gegen Freiburg wurde von einigen trotz der starken Leistung gemault weil die Tore nicht gemacht wurden. Heute wurden die Chancen besser genutzt und schwuppdiwupp 3 Punkte mitgenommen. Jetzt gibts hoffentlich nix mehr zu maulen!

    Trapp mit starken Paraden, Kamada noch während des Spiels nieder gemacht, Siegtor geschossen. Hütter kann zwar keinen Abstiegskampf, aber das weiß er Gott sei dank nicht, egal Hauptsache wir holen die Punkte 😉

  12. Ich finde Adi hat heute alles richtig gemacht.
    Aufgestellt und eingewechelt. Das war heute entscheidend. Plus die Einstellung.
    Die SGE Diven muss man lieben.
    Heute wird gefeiert. Ein Rioja auch für Torro!

  13. Schöner dreckiger Sieg zur rechten Zeit und am rechten Ort – wunderbar :-)))

  14. Nicht jeder Mensch aus NRW ist Offenbacher.

    Was sagte ich gestern zum Kollegen im Tippspiel? „Ich hab das 1:2 ganz groß aufleuchten sehen, dann hab ich so getippt.“ Den mitleidigen Blick werde ich nicht vergessen.

  15. @19
    Ja heute hat es echt gepasst. Und auch Torro hat heute mitgeholfen den Sieg einzufahren. Respekt dafür.

  16. Eine starke Leistung der Eintracht. Alle haben gekämpft bis zum Umfallen. Auch zum richtigen Zeitpunkt.
    Man merkt, es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die 1. HZ war spielerisch richtig gut.
    Trotz aller Euphorie, leider nur ein Pflichtsieg, weil die dämlichen Schalker gegen Bremen verloren haben.
    Es ist weiterhin eng und ein 0:1 Auswärtssieg gegen Bremen wäre perfekt, und die gerechte Bestrafung für die Fischköpfe 🙂 .

  17. - Werbung -
  18. Ehrlich gesagt fand ich diesen Sieg gar nicht so dreckig, vor allem wenn ich noch an die beiden 100%ige Chancen von Gaci denke. Die Mannschaft hat gekämpft, gegenseitig unterstützt und sich nach dem Gegentor nicht hängen lassen, sondern ist auf den Sieg gegangen!

  19. @)16sgeler: Bitte nicht alle Adler aus NRW verdammen…**)) Habe meinen Kommentar schon im vorigen Thread abgegeben….Wünsche Euch allen ein schönes Pfingtswochenende und bleibt gesund…**))
    Bin gespannt, ob NRW-Adler einen Mitgliedsantrage beim OFC oder Schalke 06 unterschreibt……

  20. Ich habe hier länger schon nichts mehr geschrieben und wollte mich erst am Saisonende wieder melden…

    Aber ich muss mich heute einfach mit allen, die den Adler im Herzen tragen, freuen!

    Ach Eintracht- du machst misch fääddisch…

    Leiden, Freuen, Trauer, Euphorie- das ist unsere Eintracht! Und immer, wenn man nicht mehr daran glaubt- bämm!

    Ich freue mich heute soo sehr. Und ich musste nach dem Spiel schlucken und mir wären fast vor Freude die Tränen gekommen. Da habe ich gemerkt, dass mir die letzten Wochen doch näher gegangen sind, als ich mir selbst eingestanden habe.

    Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft! Die haben alles reingeworfen. Adi und das Team zeigen immer mehr Reaktion. Auch Hütter sah man die Erleichterung an.

    @Paul:
    Bei all deinen Posts spürt man, wie sehr du mit unserer Eintracht leidest und dich mit ihr freust.
    Ich liebe das und kann das sehr gut verstehen- ich bin da ebenfalls sehr emotional.

    Ich habe in den letzten Wochen immer mitgelesen. Und viele eurer Kommentare, von Paul, aber auch ganz vielen anderen, haben mir über die bleierne Wartezeit bis zum nächsten Spiel hinweggeholfen. Auch wenn ich hier eher zur „das Glas ist halbvoll “ – Fraktion gehöre, fand ich, dass auch die allermeisten negativkritischen Mails sehr sachlich waren und durchaus verstehbar. Ich habe die Diskussionen hier im Forum sehr genossen.

    Aber es gab auch einige wenige, allen voran dieser NRW – Adler, deren Haudrauf – Parolen gar nicht gehen.

    @ NRW – Adler: Deine Absonderungen hier sind absolut unerträglich. Du hast es nicht verdient, den Adler in deinem Nicknamen zu tragen.
    Es ist einfach nur traurig und unangenehm, wie du offensichtlich nur darauf wartest, dass unsere Mannschaft nicht gut performt, damit du dich wichtig machen und gegen Spieler und Trainer hetzen kannst.

    Als Eintracht Frankfurt – Fan halte ich meinem Verein und unseren Spielern auch dann die Stange, wenn es nicht gut läuft.
    Wir hatten in den letzten Jahren so viele Höhepunkte. Jetzt haben wir eine Delle.
    So ist Fußball.

    Ich habe in den letzten Wochen genauso gelitten, wie die meisten hier. Und ich habe mich in manchen Situationen und bei manchen Spielen auch geärgert über unser Team.
    Aber wie der Vogel aus NRW und ein paar seiner Jünger die Situation ausnutzen, um auf unsere Spieler, Trainer und Leitung draufzuhauen, zu bashen und unsere Eintracht mit stetiger Häme zu überziehen, macht mich wütend.
    Du kannst kein Fan sein, NRW – Adler.

    So. Das war’s erstmal. Heute genieße ich den Moment. Hoffentlich können wir am Mittwoch in Bremen und nächste Woche gegen Mainz nachlegen. Dann sollen wir abstiegstechnisch in deutlich sicheren Gewässern sein.

    Und wer weiß- vielleicht geht ja doch noch was im DFB – Pokal?! Ein Spiel an einem guten Tag… Und dann nochmal in Berlin…
    Jaja, ich weiß. Blöde Träumerei… Aber gehört träumen nicht dazu? Und manchmal werden Träume wahr… Wir werden sehen.

    Erstmal sicher die Klasse halten und durchatmen. Alles andere kommt schon!

    Unsere Eintracht kommt häufig immer dann zurück, wenn man nicht mehr damit rechnet.

    Aber heute ist Freude. Am Mittwoch ist dann schon wieder SGE! Ab Montag steigt dann wieder die Nervosität.

    Allen hier, die während der Corona – Pause nicht aufgehört haben, in diesem Forum weiter zu posten, sei von mir an dieser Stelle gedankt.

    Und vor den unermüdlichen Redakteurinnen und Redakteuren von SGE4EVER ziehe ich meine Eintracht Frankfurt – Cap. Ihr habt in den letzten Monaten, bevor der Spielbetrieb wieder losging, immer wieder nach interessanten Themen für uns gesucht und diese in Artikel gefasst- auch wenn eigentlich nichts fußballrelevantes passiert war.
    Chapeau!

    So, Ihr Eintrachtler- bleibt gesund und haltet die Köpfe oben! Alles wird gut.

    Forza SGE!

  21. Ich freue mich soo sehr, das war ein ganz wichtiger dreckiger Sieg und heute hatten wir auch endlich mal wieder Glück, das uns gegen Freiburg so gefehlt hat. Einfach nur genießen jetzt!!!!

  22. Mal ganz ehrlich…. ich freue mich mega über den Sieg… aber warum haben manche Kommentatoren nur eins im Sinn und zu posten das „NRW-Adler“ ja nun ruhig ist und nichts postet. Ich lese hier seit Jahren mit (nein ich bin auch kein Troll oder NRW-Adler mit anderem Nick) aber dieses permanente…. „nun haste es aber mal wieder geschafft“ ist doch albern ! Er schreibt auch hin und wieder positiv (selten) aber meistens mit normaler Kritik und vorallem Anstand ! Verstehe nicht warum kritische Meinungen hier manchmal angegriffen werden… Ich wünsche eine schönes Wochenende! PROST !!!!!!!!!

  23. Kamada ist super, sag ich schon seit 10 Jahren 😀

    Aber im Ernst, der Kopf der Einzelspieler ist nun beim Team und auf dem Platz. Das isses! Den Psycho-Teil nun konservieren.

    Und Aufstellung: Endlich, so wie auch schon beim letzten Spiel, wird mit zwei Stürmern gespielt. Wurde ja shcon lange gefordert und endlich geht Hütter da mal ins Risiko. Finde cih gut so. Wenn da einer ausfällt, kann man immer noch mit nur einer Spietze spielen. Aber bis dahin: Volle Kanone, lohnt sich! Auch ne geile Idee heute: Ein Dreifachwechsel, der ganz neue Schnittstellen parat hatte. Ob spielentscheidend oder nicht kann cih jetzt nicht sagen, aber coole Idee, so einen kompletten Mannschaftsteil als Achse frisch zu machen.

  24. Weder was positives .. noch was negatives.
    Das war wichtig. Mehr erspare ich mir aber.. in Bremen ne Packung bekommen und hier ist wieder ne Bomben Stimmung.

    Also den Dreier genießen und mehr auch net.

  25. Hat gepasst heute. Kohr war genau richtig, der hat denen weh getan. Besonder sals er Arnold ( den ich immer noch unsympathisch finde ) einen mitgab 🙂

    Torro hat die beiden gelben in Szenen bekommen, in denen er einen schnellen Konter verhindert hat. Das war okay.

    Insgesamt so wie ich es mir im Abstiegskampf vostelle. Gegen Bremen gewinnen und wir können entspannter sein. Schalke ist momentan auch kein Gegner.

  26. Wo ist eigentlich dieser NRW Adler?
    Sitzt der jetzt in seinem NRW Strebergarten und denkt sich, scheiße jetzt muss ich am ganzen Wochenende gute Laune haben? Was ein Vogel!

    NRW Adler, you only sing when you lose! haha wasn Oxxenbächer!

  27. Vergesst ihn und feiert den Sieg. Das 2:1 war auch ein Verdienst von Hasebe. Foul und wir bekommen den Ball.Er führ den Freistoß schnell nach vorne aus und so kommt Wobu nicht rechtzeitig zurück. Die Mannschaft kämpft und holt Punkte. 4 aus den Spielen gegen Freiburg und Wobu sind vollkommen okay. Jetzt ein Dreier gegen Bremen und gegen Mainz und Schalke 4 Punkte. Dann ist alles gut.

    Zur Tabelle.: 12. Köln und Union gegen Leipzig und Gladbach . Können beide verlieren. Nachholspiel gewinnen und wir sind 11. mit 8 mehr als Dudo und 10 mehr als Bremern. Damit könnte ich gut leben. Ja, ist momentan nur ein Wunsch .

  28. Respekt Jungs und Hut ab vor der Leistung. Ja mit Glück aber auch ein gutes Auswärtsspiel.

    Jetzt ist sogar der punkt gegen Freiburg noch mehr wert.
    In Bremen nicht verlieren wäre super!

    Kompliment auch an Kohr! Musste sich hier viel gefallen lassen. Ordentliches Spiel von ihm.

    Danke an die Jungs, da kann man das lange Wochenende doch genießen.

    Prost!

  29. Habt ihr Dost nach dem Spiel beim Interview gesehen? Der war glücklich, aber richtig angepisst, dass er nicht von Anfang an gespielt hat. Verstehe ich auch. Dennoch – seine Einwechslung war alleine wegen der Vorlage Gold wert. Silva hat viel gewerkelt, war aber in HZ2 zweikampfschwach. Chandler gehört in die Startelf. Kamada mittelerweile auch. Das wird! Das waren 3 Punkte, die nicht eingerechnet waren. Jetzt gegen Bremen und dann Mainz bitte nachlegen! Tolle Leistung der Adlerträger!

  30. Wäre Dost nicht angepisst, würde ich seine Einstellung hinterfragen. Er brennt, und das ist gut

  31. Hi Leute!
    Geiler Sieg unserer SGE!
    Gegen Bremen wird’s schwer, aber mit einer Einstellung wie heute holen wir die nächsten 3 Punkte!
    Ich bin mir sicher – am Ende sind wir vor Schalke!

    Was NRW-Adler angeht …
    Er ist ganz sicher kein SGE Fan.
    Wir sollten ihn alle einfach ignorieren!
    FORZA SGE

  32. Dost angepisst?. Weil er mal ne Vorlage gemacht hat und nicht von Anfang an gespielt hat. Wenn Dost mal 10 Buden bei uns macht darf er angepisst sein wenn er nicht spielt. Der Typ ist überschätzt und zwar gewaltig. Würde er ansatzweise liefern würde er auch spielen!

  33. @Barth, im Hinblick auf NRW …(kann da nicht Adler schreiben , sorry) das meinst doch nicht ernst ???Check mal die Threads der letzten 6 Spieltage und dessen Kommentare und sag dann nochmal, diese seien als konstruktiv zu bewerten. ( besonders diese , welche geradewegs gegen Trainer und unsere Spieler gehen…) ..Kritik immer gerne, aber auf einem Niveau , welches doch selbst auch erwartet werden dürfte .

  34. Heute hat mir die Mannschaft zum ersten mal von Anfang an den wirklichen Eindruck vermittelt, dass sie begriffen hat, worum es gerade geht. Umso besser, dass es direkt mit nem 3er geklappt hat.

    Lob an Kohr, Gacinovic, Hasebe, Hinti und Torro… Wenn es brenzlig wurde, haben die die Keule rausgeholt und es gab auf die Socken. Genau so nimmt man dem Gegner den Spaß. Und lieber gelb rot in der 95. bekommen, und zwei Konter damit unterbunden gehabt, als wegen Meckerns bei den wichtigen Szenen zurück halten zu müssen.

    Schöne Momentaufnahme, leider Bremen auch gewonnen. Von daher… Immer noch tief unter soll… Aber nicht mehr alles pechschwarz

  35. Ja Eagle aus Cologne, so isses.
    Immer mit Leidenschaft dabei.
    Danke dir!
    Jetzt sind die Kölner und S04 auch nicht ganz ‚“safe“.
    Es bleibt sehr spannend!
    Aber mit der Einstellung, Aufstellung, Einwechselungen und Taktik fühle ich mich sehr erleichtert gegenüber das Spiel gegen Basel und MGB.

  36. @45. FPS Paul:

    Sehe ich genauso!
    Und es ist wirklich verrückt, wie eng in dieser Saison alles ist. Wie du schreibst, jetzt muss Köln plötzlich wieder aufpassen und Schalke muss bei deren Negativtrend auch nach hinten schauen.

    Bei mir kribbelt es vor Spannung, was die nächsten Wochen betrifft.
    Auch ich glaube, dass mit Auftritten wie gestern in den nächsten Wochen alles gut wird!

    Mittwoch ist schon wieder SGE.
    Auf geht’s Eintracht!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -