Niko Kovac ist mit Kevin-Prince Boateng zufrieden.

Das Spiel der Eintracht am Samstag in Mönchengladbach war noch keine Minute alt, als Kevin-Prince Boateng ein sicher geglaubtes Tor von Mijat Gacinovic durch sein Eingreifen ungültig und den Hessen so die ganz frühe Führung im Borussia-Park zunichte machte. Zu diesem Zeitpunkt war es eine Szene, die zu den bisherigen beiden Spiele der Eintracht passte: Die Mannschaft spielte zielstrebig und stark nach vorne, vor dem Tor gingen aber die Nerven mit den Akteuren durch. Auch für Coach Niko Kovac war diese Szene zum Haare raufen, wie der Kroate am Samstag nach der Partie zugab: „Das war sehr ärgerlich. Ich hatte den perfekten Blickwinkel und habe gesehen, dass der Ball rein geht. Ich hatte den Torschrei schon auf den Lippen, dann kam das Bein von Kevin.“ Starke 90 Minuten später sah die Eintracht-Welt schon viel besser aus.

Dies lag auch daran, dass Boateng in der 13. Minute seinen Bock wieder gut machte und eine starke Vorarbeit von Sebastien Haller zum goldenen Tor verwertete. Die beiden Stürmer scheinen immer besser zu harmonieren. Auch Kovac zeigte sich begeistert von den Fähigkeiten der beiden, die auch dem gesamten Team helfen würden: „Im Vergleich zum letzten Jahr haben wir dieses Jahr zwei Leute, die vorne den Ball festmachen. Dann können die Mittelfeldspieler und Außenverteidiger aufrücken.“ Haller und Boateng sollten durch die starke Partie in den nächsten Spielen erst einmal gesetzt sein – ganz im Gegensatz zu Branimir Hrgota, der am Niederrhein nicht einmal im Kader stand. Noch Mitte der Woche hatte der Schwede betont, dass er sich seinen Platz in der Startelf wieder zurück holen wolle. „Ich habe Luka Jovic die ganze Trainingswoche über sehr gut gesehen. Ich habe tolle Stürmer. Wir hatten noch zwei Defensive und Marius Wolf, der sehr flexibel ist. Wir müssen ein Mittel finden, drei Stürmer auf der Bank sind zu viel“, erklärte Kovac den Verzicht auf Hrgota – und schickte eine Ansage an den Ex-Gladbacher hinterher: „Jeder muss arbeiten und kämpfen, wir haben einen großen Kader, da muss jeder unter der Woche Gas geben fürs Wochenende.“

Ein Stürmer, der erst am in der Länderspielpause verpflichtet wurde und direkt auf der Bank saß, war Ante Rebic. Der Kroate wurde in der 51. Minute für den Torschützen Boateng eingewechselt und spielte fortan im 5-4-1 auf der linken Seite – zur allgemeinen Zufriedenheit Kovacs, auch wenn noch nicht alles passte: „Er hätte sogar noch geradliniger spielen können. Das muss er noch ein bisschen besser machen. Mit seiner Schnelligkeit kann man dem Gegner die Zeit nehmen. Das hat er an sich gut gemacht. Offensiv muss er vielleicht sogar noch zielstrebiger und eigensinniger werden.“

Ein weiterer Spieler, der sein erstes Spiel für die Eintracht machte war Carlos Salcedo. Durch die Verletzung von Makoto Hasebe, der bereits gestern wieder auf dem Trainingsplatz stand, kam der Mexikaner zu seinem ersten Einsatz – und erfüllte seine Aufgabe in der Dreierkette neben David Abraham und Simon Falette – mit Ausnahme eines Fehlers in der ersten Halbzeit, den er selbst wieder ausbügelte – unaufgeregt und ordentlich. „Er hatte keine richtige Vorbereitung, beziehungsweise war er nicht immer mit der Mannschaft auf dem Feld. Dafür hat er es sehr gut gemacht“ resümierte Kovac. Ein weiterer Beleg für die gute Arbeit in der Dreierkette war die Auswechslung vom gelb-rot gefährdeten Gelson Fernandes. Marco Russ kam für den Schweizer und ging nicht wie zu erwarten war in die hinterste Front, sondern ins defensive Mittelfeld. „Ich wollte in der Abwehr nichts ändern, darum kam Marco Russ ins defensive Mittelfeld. Dort haben durch ihn dann auch Kopfballstärke gewonnen“, erklärte Kovac die Maßnahme.

Im Allgemeinen zeigte sich der Kroate äußerst zufrieden mit der Partie am Niederrhein – auch weil man einen in der zweiten Halbzeit guten Gegner in Schach gehalten habe: „Die Jungs haben richtig gut und viel gearbeitet. Das war nicht wenig, denn die Gladbacher haben das in der zweiten Halbzeit gut gemacht und wir sind immer mehr nach hinten gedrängt worden. Aber Allgemein habe ich 7:2 Torschüsse für uns gezählt. Wir haben wieder wenig zugelassen und vorne wieder was liegen gelassen.“ Vor allem die ersten dreißig Minuten habe die Mannschaft den Machplan sehr gut umgesetzt und wie besprochen gleich von Beginn an Druck gemacht.

Mit der ausgeglichenen Bilanz von jetzt einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg steht die Eintracht im Mittelfeld der Tabelle. Laut Kovac spiegelt diese Punktausbeute aber nicht die gezeigten Leistungen wider: „Wenn ich alle drei Spiele bewerten müsste, haben wir drei richtig gute Spiele gemacht, leider nicht immer mit den guten Ergebnissen.“

 

- Werbung -

16 Kommentare

  1. Wird schwer für bran. Über die Rolle eines Jokers wird er bei uns glaub ich nicht mehr hinaus kommen. Ich finde es zwar gut dass wir in der Breite so aufgestellt sind, doch kann es im Kader dadurch noch sehr unruhig werden da wir nunmal leider keine el spielen. Ich hoffe nk hat da ein Gespür für und stellt wirklich nach Trainingsleistung auf.

  2. Ich hab mir das Spiel gestern noch mal in Ruhe angeschaut. War am Samstag auf einer Hochzeit und konnte nur mit einem Auge sky go gucken. Als ich Sonntag morgen in einigen Foren von vollkommen erbosten Gladbach-Fans gelesen habe, wie unfair und übertrieben hart die Eintracht gespielt hat, war ich etwas sprachlos. Daher hab ich mir die kompletten 100 Minuten nochmals angeschaut.
    Ich hab leider an keiner einzigen Stelle ein überhartes Einsteigen oder ein bundesliga untypisches zeitspiel oder ähnliches gesehen. Es war ein ganz normales 80/15 Fußballspiel was das anbelangt. Natürlich war Willems bei der Auswechslung recht langsam und Rebic hätte auch nicht von außerhalb des Feldes wieder rein rollen müssen, aber das ist doch heutzutage vollkommen normal und Standard. Im Gesamtkontext der Bundesliga und bei nüchtenrer Betrachtung wären 4 Minuten Nachspielzeit schon recht überzogen gewesen, 8 Minuten waren lächerlich, wobei uns da auch noch eine glasklare Torchance genommen wurde, als Rebic nach der letzten Ecke fast alleine auf’s leere Tor zulaufen hätte können.
    Auch die zahlreichen plumpen Schauspieleinlagen im und um den Strafraum haben mich sehr aufgeregt. Ein Vestergaard der in jedem Zweikampf Knie und Ellbogen einsetzt fliegt 10m durch den Strafraum, weil ein Abwehrspieler die Hüfte etwas rausstellt, Bobadilla hebt vollkommen theatralisch mit beiden Beinen ab, weil er kurz von Abraham an der Hüfte berührt wird und Raffael ist direkt so uninspiriert und lässt sich in den Mann fallen. Es tut mir leid, aber das sieht nach Methode aus. Leider ein schwacher Schiedsrichter, der sowas zwar Gott-sei-Dank nicht gepfiffen, aber dennoch toleriert hat.
    Unterm Strich ein vollkommen ungefärdeter Sieg, da es in HZ2 nur zwei Schüsschen der Gladbacher auf unser To gab, wir aber offensiv nach dem Ellbogenschlag von Vestergaard an Boateng keine wirkliche Struktur mehr hatten.
    Etwas Sorge bereitet mir allerdings Gacinonic. Vor jeder Saison heißt es, dass er jetzt richtig durchstartet, aber sobald es in einem Pflichtspiel richtung Tor geht wirkt er fast immer zu verspielt, zu fahrig, zu unentschlossen und zu planlos. Das war bisher in jedem Spiel dieser Saison so. Ich hoffe da kommt die Sicherheit von alleine

  3. Ich hab mal nen paar Stats rausgesucht, viel Spaß damit.
    Pokal + Bundesliga:
    Bisher 23 Spieler des 35-Mann-Kaders berufen.
    Davon haben 16 bereits in der Startelf gestanden.
    9 Spieler des Kaders nie für A-Mannschaft oder A-Jugend berufen, 5 von den 9 verletzungsbedingt.
    Die 4 bisher unberücksichtigten Spieler: Regäsel, Ordóñez, Medojevic, Stendera

    350 Min+: Hradecky, Chandler, Gacinovic, Haller
    300 Min+: Fernandes
    250 Min+: Abraham, Hasebe, Willems, Falette, De Guzman
    150 Min+: Boateng
    100 Min+: Kamada, Tawatha, Russ
    50 Min+: Salcedo, Hrgota
    1 Min+: Rebic, Wolf, Da Costa, Jovic
    im Kader: Zimmermann, Besuschkow, Barkok

    Tendenzen:

    Sicherer Startelfplatz: Hradecky, Abraham, Chandler, Willems, Gacinovic, Boateng, Haller

    Um 4 Plätze in der Startelf kämpfen: Falette, Salcedo, Fernandes, Hasebe, de Guzman, Rebic. Gg Augsburg u.U. noch Kamada, Jovic, Hrgota

    Sicherer Bankplatz: Zimmermann, Tawatha

    Um 3 Plätze auf der Ersatzbank kämpfen: Russ, Da Costa, Stendera, Besuschkow, Barkok, (Kamada, Hrgota, Jovic)

    verletzt: Boateng, Willems (angeschlagen) – Hasebe, Regäsel (day to day) – Blum (1-2 Wochen) – Meier (1-2 Monate) – Mascarell, Fabián (3-4 Monate)

    Sperren: Abraham 2 Pokalspiele

    bei A-Jugend: Knothe, Mandela Mbouhom, Dadashov

    derzeit wohl ohne Chance auf Kaderplatz: Bätge, Ordóñez, Regäsel, Medojevic

    Besondere Serien: 3 Spiele auswärts ungeschlagen – Seit 3 Auswärtspartien ohne Gegentor

    Beste Scorer: Haller 4 (1 Tor, 3 Vorlagen) – Gacinovic, Chandler, Boateng 1 (1 Tor), Willems 1 (1 Vorlage)
    Sünder: Abraham 6 (1 rot, 1 gelb) – Fernandes 3 (3 gelb) – Chandler, Falette, Hrgota 1 (1 gelb)

    Beste Werte letztes Spiel (Qu. bundesliga.de):
    Laufdistanz: 1. Gacinovic 12,88km 2. de Guzman 12,61km (3. Kramer 12,28km)
    Sprints: (1. Hazard 34) 2. Gacinovic 33 3. Chandler 29
    Intensive Läufe: 1. Gacinovic 96 (2. Hazard 78) 3. de Guzman 75
    Torschüsse: 1. Boateng 5 (2. Hazard 5) 3. Gacinovic 4
    Flanken: 1. Chandler 5 (2. Wendt, Herrmann, Hofmann 4)
    gew. ZK: 1. Haller 19 (2. Verstergaard 16 3. Kramer 14)

    ‚Beste‘ Werte teamintern bisher (BL, Qu kicker)
    Tore: Boateng 1
    Vorlagen: Haller 1
    Torschüsse: Gacinovic 10 Boateng 7 Haller, Falette 6
    Torschussvorlagen: Willems 8 Gacinovic, De Guzman 5 Haller 4
    Laufleistung: Gacinovic 35,57km Haller 33,62km De Guzman 33,03km
    Ballkontakte: Chandler 169 Willems 164 Falette 163
    Passquote: Hasebe, Da Costa 89% Kamada, Fernandes 83% .. Chandler 52% Rebic 50% Hrgota 33% Russ 20%
    ZKQ: Falette 68% Willems 65% Abraham 63% Rebic 62% Chandler 61% .. Fernandes 34% Salcedo, Hrgota 25% Da Costa 20% Kamada 18%
    Foul/Hand gesp.: Fernandes 12 Haller 11 Boateng 5 Rebic 4
    Gefoult worden: Boateng 8 Haller, De Guzman 5
    Abseits: Boateng 5 von unseren 10 Abseitsstellungen
    Im BL-Vergleich:
    Punkte 4 (Rang 11)
    Tore 1 (Rang 15)
    Gegentore 1 (Rang 2)
    Torschüsse 39 (Rang 9)
    Laufleistung 351,06km (Rang 4)
    Passquote 73% (Rang 14)
    Ballbesitz 40% (Rang 15)
    ZKQ 50% (Rang 8)
    Fouls/Hand 53 (Rang 2)
    Gefoult worden 43 (Rang 6)
    Abseits 10 (Rang 1)
    Ecken 19 (Rang 4)

    Das wär mein Plan gg Augsburg:
    Hradecky – Chandler, Abraham, Falette, Willems – Hasebe, De Guzman – Gacinovic, Boateng – Haller, Jovic
    Sofort pressen und viele Tore schießen, dann kontern und noch mehr Tore schießen, dann ein paar jungen Spielern Spielpraxis geben und das Spiel gemächlich austrudeln lassen..

  4. @BenGore
    Ich kann dir bei vielem zustimmen aber bei Gacinovic kann ich nur sagen schau dir alle Spiele nochmal an oder schau mal auf die Statistik über meinem Post.

    Was er in diesen 3 Spielen gespielt hat war verdammt stark. Wenn Boateng am Samstag ein wenig aufpasst macht er in der ersten Minute gleich das Tor. Auch seine Distanzschüsse waren nicht so schlecht und er hat mittlerweile eine Dynamik und Schnelligkeit dazu seine Technik am Ball. Klasse Fussballer einfach. Er hat einen klaren Sprung nach vorne gemacht seit Kovac da ist und ich glaube, dass er spätestens im Sommer wenn er so weiter macht sehr viele Angebote bekommen wird. Wieviel uns das dann bringt wegen dem wohl etwas verzwickten Vertrag ist dann was anderes. Aber hier wird gerade ein Riesentalent zum Leistungsträger.

  5. @3 SGEStephan
    Sehe ich genauso. Sollte es bei Gacinovic so weiter gehen und ein paar Tore dazukommen, wird er schwer zu halten sein.

    @4 braumerganedruebberedde
    Vielen Dank für die umfangreiche Analyse/Stats und vor allem auch für den großen Schreibaufwand.

    Sollte es morgen zeitlich klappen, werde ich hier wieder ein paar Trainingseindrücke (16.00 Uhr öffentl. Training) posten. Ich werde versuchen – sofern es mir als Eintracht Fan seit meiner Kindheit möglich ist – eine möglichst objektive Sichtweise an den Tag zu legen.

    Ansonsten freue ich mich natürlich über den verdienten Sieg gegen Gladbach. Mein Gefühl hat mich da nicht im Stich gelassen und bin auch äußerst zuversichtlich, was das Spiel gegen Augsburg angeht.

  6. Schwach fand ich Salcedo, ein wirklich haarsträubender Fehlpass in der ersten Hälfte, auch über die gesamte Spielzeit hat er nicht das gebracht, was er angekündigt hat. Grade, wenn man aufgrund einer Verletzung die Vorbereitung nicht mitmachen kann, sollte man auch nicht so große Töne spucken. Es kann bei ihm nur besser werden. Ganz stark war wieder Abraham. Sehr souverän, was er gemacht hat. Fallette unauffällig.
    Fernandes fand ich in diesem Spiel besser als in den letzten zwei. Er scheint aber auch in jedem Spiel nach einer gelb-roten zu betteln. Da scheint er wie Omar zu sein. Zu Boateng: ich bin immer noch der Meinung, dass er als 6er bzw 8er besser aufgehoben ist, auch wenn er uns drei Punkte brachte. Lucas war nicht ganz so souverän, hat Stindls Schuss sehr gut gehalten und Helmut hat zwar die Vorlage gegeben und einige sehr gute Aktionen in der ersten Hälfte, allerdings in der zweiten Hälfte hat er nichts gezeigt. Natürlich auch dadurch bedingt, dass die Fohlen den Druck erhöht haben. Vor allem positiv in der zweiten Halbzeit war unsere sehr starke Defensivarbeit, sogar von Ante. NK scheint immer mehr von ihm zu verlangen. Letzte Saison hat er seine Defensivarbeit kritisiert, heute kritisiert er seine Leistung in der Offensive. Scheinen sich nicht ganz grün zu sein…Vielleicht will er ihn so fordern.
    @3 braumer….Super! Vielen Dank für deine Mühe! Und auch bei der Aufstellung gg Puppenkiste bin ich voll bei dir!

  7. @2
    Ich würde die „Planlosigkeit“ lieber Unberechenbarkeit nennen wollen und ich finde das SUPER. Ein ständiger Unruheherd, der das Risiko zum Tempodrippling sucht, recht unberechenbar paßt oder schießt – überall auf dem Platz auftaucht. Klar, das geht dann auch mal schief – wie auch bei Rebic oder Willems. Aber da wir stabil stehen und alle nach hinten arbeiten, beführworte ich genau dieses Risiko! Toll.

  8. @7
    Für das Wort Unberechenbarkeit fehlt mir ein wenig die Effektivität in seinen Aktionen, denn abgesehen von dem geklauten Tor in der 1. Minute gegen BMG, was ja nicht wirklich von ihm rausgespielt wurde, sind seine Ausflüge in den den Strafraum durchweg zu harmlos und mit zu wenig (bei manchen Pässen auch zu viel) Druck gespielt.
    Ich meckere jetzt auf hohem Niveau, weil er beileibe nicht schlecht spielt und vielleicht ist meine persönliche Erwartungshaltung an ihn auch zu hoch, aber so kommt sein spiel bei mir rüber.

  9. Oh, hier gibt es schon Ansätze nur über die Höhe des Sieges gegen Augsburg zu sprechen. Wäre jedenfalls mit einem 1:0 zufrieden. Augsburg steht vor uns in der Tabelle, Augsburg kommt mit breiter Brust. Was passiert wenn Augsburg, für manche völlig überraschend, es macht wie wir in Gladbach? Von der ersten Sekunde Gas geben, Vorchecking den Gegner überraschen. Zum glück wird Kovac nicht davon ausgehen, nach einer 1/4 Stunde 3:0 zu führen und dann die Azubis ran zulassen.

  10. @ BenGore

    Ich war auch im Stadion am Samstag und muss sagen, dass mir Gacinovic mit am besten gefallen hat. Was der Junge an diesem Spiel gerannt ist war schon ziemlich stark. Meiner Meinung nach hat er, wie auch schon hier gesagt, einen gewaltigen Sprung gemacht. Er wird bestimmt niemals einer, der 10 Tore + X pro Saison schießen wird, aber spielerisch und kämpferisch unheimlich wichtig für uns ist. Ich finde auch, dass man ihm dieses Saison anmerkt, dass er nun wesentlich mehr Verantwortung auf dem Platz übernimmt.

    Salcedo braucht sicher noch eine weile bis er die Abläufe verinnerlicht. Aber der erste Eindruck war, trotz katastrophalem Pass in der ersten Hz, ziemlich passabel. Aber ich denke auch, dass er gerne mal für ne rote Karte zu haben ist…erinnert mich ein bisschen an C. Zambrano… 🙂

    Augsburg muss zuhause geschlagen werden. Hoffentlich macht Haller seine erste Bude in der Liga, würde es ihm echt gönnen. Und wie dieser Typ von Schrank die Bälle vorne festmachen kann und genau weiß, wie er seinen Tim-Wiese-Gedächtniskörper einzusetzen hat, das ist schon beeindruckend. Wobei Kovac ihn vielleicht ab der 70. Minute auswechseln sollte, da er m.M. nach bisher in allen drei Spielen gegen Ende ziemlich abgebaut hat. Da könnte ein Jovic veiileicht frischen Wind bringen.

  11. @ BenGore, ich würde sagen Gacinovic spielt auf der 8 und nicht auf der 10. Er holt sehr viele Bälle und leitet angriffe ein, deutlich mehr als es ein De Guzmann und ein Fernandes tun. Für mich ist Gacinovic der stärkste Frankfurter bisher in der Saison…

  12. @10 & 11
    Ich meckere (wie bereits gesagt) auf hohem Niveau. Und wenn er der Verteiler ist und kein Mann der die Tore schießt, dann soll er hinter den Spitzen bleiben und Bälle verteilen und nicht so oft auf den Oberrang schießen oder sich in der Abwehr festrennen. Ich hab auch an keiner Stelle geschrieben, dass sein Einsatz nicht stimmt oder er grundsätzlich schlecht ist. Ich sehe ihn lediglich nur nicht so stark wie viele andere hier.

  13. Großes Lob an die Mannschaft. Was sie in den ersten 20 min. gespielt hat war Europa würdig. Wenn wir jetzt noch anfangen unsere Kraft gut einzuteilen, um in der 2. HZ auch nochmal gegen zu halten, dann wird das eine gute Saison. Wichtig ist es, dass wir unsere Chancen nutzen. Tun wir das nicht, haben wir später im Spiel nicht mehr die Kraft.

    Hrgota? Wer issn das? 😛

  14. Würde ebenfalls das Augsburg-Spiel nicht als sichere 3-Punkte bereits verbuchen. Das wird schwer genug, da die aktuell gut drauf sind. Gegen Augsburg war es selten leicht in den letzten Jahren…
    Dass wir Spiele mit 3 Toren oder mehr Unterschied gewinnen werden, halte ich bei aktueller Spielweise und Chancenverwertung für eher unrealistisch.

  15. Die kicker-Noten für alle bewerteten SGE-Spieler bewegen sich in der doppelt bemerkenswerten Spanne von 2 – 3.
    Ist vielleicht ein Tucken zu viel des Guten, aber auch höchstens nur ein Tucken, jedoch auf jeden Fall, falls ich das noch nicht erwähnt habe, wirklich bemerkenswert 😉
    [Wer mir jetzt tautologisches Geschreibsel unterstellt, hat völlig recht.]

  16. @15

    Und in wenigen Minuten erfahrt ihr auch die SGE4EVER.de-Noten. Ich kann vorweg sagen: Auch hier bewegt es sich ziemlich genau in der Spanne.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -