Die Eintracht bezwingt Aue im Testspiel in Spanien mit 3:1.

Es war ein etwas anderes Testspiel gegen Erzgebirge Aue im Rahmen des Wintertrainingslagers in Spanien. Um möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten zu geben, wurden dreimal 45 Minuten gespielt. Nach also insgesamt 135 Minuten stand es 3:1 für die Eintracht, die vo allem in den zweiten 45 Minuten guten Fußball bot.

Eintracht-Trainer Niko Kovac schickte zunächst folgende Startelf auf den Platz:

Hradecky – Russ, Hasebe, Salcedo – Wolf, Fernandes, Boateng, Willems – Barkok, Rebic – Haller

Die ersten 45 Minuten waren noch recht zäh. Beide Mannschaften beackerten sich, spielten viele kleine und größere Fouls. Richtige Chancen waren Mangelware. Die SGE trat in der Offensive das erste Mal in der 13. Minute in Erscheinung. Aus gut 20 Metern bekam sie einen Freistoß zugesprochen. Jetro Willems führte diesen direkt aus. Martin Männel im Tor der Ostdeutschen hielt den Ball aber problemlos fest. Und dann fing auch Aue an, mitzuspielen. Pascal Köpke gab einen guten Schuss ab. Lukas Hradecky nahm das Spielgerät sicher auf. Zwei Minuten später musste sich der Frankfurter Keeper schon etwas mehr strecken. Wieder war es Köpke, der die Frankfurter Defensive etwas durcheinander brachte. Hradecky konnte den Ball aber noch um den linken Pfosten lenken. Das war es im ersten Durchgang an Offensivaktionen und so ging es torlos in die erste kurze Pause. Diese nutzen die etwa 150 angereisten Eintracht-Fans für einen Plausch mit Präsident Peter Fischer.

Guter zweiter Durchgang entscheidet Spiel für die SGE

Kovac nahm für den zweiten Abschnitt nur einen Wechsel vor, brachte Branimir Hrgota für Ante Rebic. In den folgenden 45 Minuten entwickelte sich ein deutlich besseres Fußballspiel. Die Eintracht kombinierte sich teils sehr ansehnlich in den Auer Strafraum. Und bekam den Lohn dafür. Sébastien Haller hatte nach 50 Minuten die bis dato dickste Chance, als er im Strafraum frei zum Schuss kam und das Gehäuse nur knapp verfehlte. Zwei Minuten später klingelte es dann das ersten Mal. Diesmal traf Haller den Ball mit dem Außenrist perfekt und netzte zur 1:0-Führung ein. Eine knappe Viertelstunde später durfte sich dann der zuletzt kaum zum Einsatz gekommene Hrgota freuen. Nach einen scharfen Hereingabe von der rechten Seite von Aymen Barkok, stand der Stürmer im Strafraum goldrichtig und konnte zum 2:0 verwandeln. Nach insgesamt 82 gespielten Minute musste Marius Wolf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der 22-Jährige zog sich eine Zerrung an der Leiste zu. Für ihn kam Danny da Costa. Eine positive Nachricht gab es von Mijat Gacinovic, der am Freitag noch das Training abbrechen musste und heute eigentlich nicht spielen sollte. Er wurde für Kevin-Prince Boateng eingewechselt. Und setzte in der 90. Minute mit dem 3:0 direkt ein Ausrufezeichen. Haller legte gut auf ihn zurück, Gacinovic kam mit Anlauf und ließ dem eingewechselten Daniel Haas im Aue-Tor keine Chance.

Dritter Durchgang mit fast komplett neuer Mannschaft

Zu Beginn des dritten Durchgangs wechselte Kovac kräftig durch. Es kamen Jan Zimmermann, Noel Knothe, Timothy Chandler, Simon Falette, Omar Mascarell, Danny Blum, Marc Stendera und Luka Jovic für Hradecky, Russ, Salcedo, Hasebe, Fernandes, Willems, Barkok und Haller. Aue nutzte eine Unsicherheit der neu formierten Eintracht-Elf in der 108. Minute aus. Calogero Rizzuto erzielte das 1:3 aus Sicht der Erzgebirger. Kurz darauf kam Marco Fabian für Hrgota. In der 125. brachte Kovac Daichi Kamada für Gacinovic. Es blieb nach dreimal 90 Minuten beim 3:1 für die SGE.

- Werbung -

9 Kommentare

  1. Schade das Besuschkow nicht mehr berücksichtigt wird, halte viel von ihm und das er keine Spielzeit bekommt ist nicht akzeptabel.

  2. ist Max B überhaupt in Spanien dabei? Hat er irgendwas verbrochen? Weiss da jemand mehr?

  3. 1. Drittel mau, 2. Drittel gut, 3. Drittel schwach.
    Hradecky darf auf keinen Fall ausfallen! Zimbo wirkte ziemlich müde, k.A. warum.

    Ich versuch mich mal an Noten:
    Hradecky 90 Min 1
    Hasebe 90 Min 3
    Russ 90 Min 4 (kein leichtes Spiel gg Köpke, den würd ich übrigens gern bei uns sehen)
    Salcedo 90 Min 4
    Willems 90 Min 5
    Wolf 82 Min 3
    Boateng 82 Min 2
    Fernandes 90 Min 4 (eigentlich 3, aber ein krasser Fehlpass)
    Barkok 90 Min 2
    Haller 90 Min 2
    Rebic 45 Min 4
    _________________
    Zimmermann 45 Min 6 (Der 2. Keeper von Aue war besser. Gegentor kann man m.E. halten, 1 ganz übler Fehler, den eine BL-Mannschaft mit nem Gegentor bestraft .. keine Präsenz .. langsam .. die mangelnde Spielpraxis tut ihm nicht gut .. Vorschlag: Bätge verleihen, neuen 2. Keeper holen und Zimbo als Nr. 3 halten)
    Chandler 45 Min 4 (auf Hasebe-Position)
    Falette 45 Min 4
    Knothe 45 Min 3 (wirkte echt unaufgeregt .. hatte aber auch nix zu tun)
    Da Costa 53 Min 3
    Blum 45 Min 6 (das war gar nix..erinnerte an den Auftritt in Mainz)
    Mascarell 45 Min 2 (aber wohl noch keine Option für Startelf .. Wettkampfpraxis ist was anderes)
    Gacinovic 48 Min 2
    Stendera 45 Min 3
    Hrgota 68 Min 3
    Jovic 45 Min 4- oder 5+
    Fabián 22 Min 5 (einige Stockfehler und Fehlpässe..wohl noch keine Option für die Bank)
    Kamada 10 Min (keine Note)
    Tawatha, De Guzmán, Abraham fehlten verletzt

    Bei Tawatha hoffe ich das einfach mal! Oder es bahnt sich ein Wechsel an .. ich will aber nicht unnötigerweise falsch spekulieren. Da hat man medial bisher außer ‚Tawatha trainierte individuell‘ nix von ner Verletzung gehört. sge4ever, bitte mal nachhaken)

    Wenn ich das so durchgehe, komm ich zu folgender Uffstellung fürs Freiburg-Spiel:
    Hradecky
    Hasebe, Salcedo, Russ (Salcedo spielte die Falette-Position links .. man merkte ihm an, dass das ungewohnt ist .. Russ hölzern wie immer .. die IV wird gg Freiburg auf jeden Fall unsere Schwachstelle sein, wenn Abraham nicht fit wird .. übrigens spielten wir über die komplette Spielzeit mit 3er-Kette .. also mit ner 4er-Kette ist gg Freiburg sicherlich nicht zu rechnen)
    Wolf RV, Chandler LV (auch wenn Chandler da heute nicht spielte .. aber Willems und insb. Blum brachten nix und Chandler machte es als LV gg Schalke ordentlich)
    Boateng, Fernandes (Fernandes zur Sicherheit als Aufräumer, statt Stendera, wegen der schwachen IV)
    Gacinovic
    Haller, Rebic (hoffe, Rebic nutzt die letzte Woche .. man merkte ihm das wenige Training wegen Sprunggelenksproblemen an)

    Bank: Zimmermann, Willems, Da Costa, Mascarell, Stendera, Barkok, Hrgota

    Raus (derzeit):
    Abraham, Tawatha, De Guzmán, AMFG (alle verl.), Falette (gelb),
    Bätge (m.E. Wechselkandidat), Beyreuther (wohl noch keine Option), Knothe (auch ne Bank-Option), Regäsel (Wechselkandidat), Medojevic (Wechselkandidat), Besuschkow (Wechselkandidat), Blum (zu schwach), Kamada (wohl noch keine Option), Fabián (m.E. noch keine Option, auch nicht für die Bank), Jovic (leistungstechnisch derzeit m.E. hinter Hrgota einzuordnen .. zu wenig gelaufen/gepresst .. allerdings fehlte auch die Abstimmung .. vielleicht täusche ich mich)

    Und nochmal ne andere Einordnung:
    Unverzichtbar: Hradecky, Hasebe, Boateng, Gacinovic, Haller, Wolf
    (Wolf griff sich nach Auswechslung an die Leiste..1. Diagnose: Muskelverhärtung (Kovac) .. weitere Diagnose steht lt hr noch an)

    Gute Optionen: Chandler, Da Costa, Fernandes, Stendera, Rebic, Hrgota, Barkok, Mascarell

    Grad net so in Topform: Russ, Salcedo, Willems, Jovic

    Hintendran: Zimmermann, Fabián, Blum

    Nicht einzuschätzen: Bätge, Beyreuther, Knothe (kann ich trotz der 45 Minuten noch nicht wirklich einschätzen, weil er ohne Risiko spielte und nix zu tun bekam), Kamada

    Zusatz:
    Jeder kleine Kontakt wurde als Foul gewertet. Entweder war der Schiri dazu angehalten, so zu pfeifen .. oder er pfiff extrem kleinlich. Für beide Mannschaften, die ja gerne physisch spielen, daher ein ’schwieriges‘ Spiel.

    Gefühl gg Freiburg: Schlechter als zuvor. Da wir (sicher) ohne Falette und (wohl) Abraham spielen wäre ich mit einem Unentschieden vielleicht schon zufrieden.

  4. @5: Vielen Dank für deine detaillierte Zusammenfassung und Einschätzung.

    Sehe es ähnlich wie du, nur das ich mit einem Unentschieden gegen Freiburg definitiv nicht zufrieden wäre.

  5. @braumerganedruebberedde:
    In Deinem Kommentar schwingt leider recht viel Pessimismus mit.
    Ansonsten finde ich Deine Mühe und die Zusammenfassung schon gut gemacht.
    Vor allem aber, und da gehe ich mit Deiner Meinung konform, finde ich folgenden Satz von Dir sehr überlegenswert:
    Vorschlag: Bätge verleihen, neuen 2. Keeper holen und Zimbo als Nr. 3 halten.

    Der Keeper Nr.2 sollte allerdings echte Konkurrenzqualitäten zu Hradecky mitbringen, um ihn im Zweifelsfall bei möglichem Abgang Hradecky’s im Sommer als Nr.1 installieren zu können und um den Konkurrenzdruck innerhalb der TW-Position zu erhöhen.

  6. @G-Block
    Ist gar nicht pessimistisch gemeint, und ist ja auch nur ein Testspiel. Sollte man alles nicht überbewerten. Das war halt mein spontaner Eindruck bzw mein spontanes Gefühl nach dem Spiel. Jeder weiß, wie das direkt nach nem Spiel ist 😉 Zudem darf man meinen Zusatz mit den kleinlichen Fouls nicht vergessen. Ich denke gerade unsere Mannschaft tut sich schwer, wenn ein Schiri kleinlich pfeift.
    Aue war auch nicht so schlecht .. die machten es m.E. gut und waren ein ordentlicher Testgegner. In 90 Minuten haben wir 3:0 gewonnen, das ist schon gut .. und wird der Mannschaft auch etwas Selbstvertrauen geben.
    Es fiel halt auf, dass die Leistung nach 90 Minuten stark abfiel. Das lag aber auch daran, dass die Mannschaft so wohl noch nie zusammengespielt hat:
    Zimmermann – Chandler, Falette, Knothe – Blum, Da Costa – Stendera, Mascarell – Gacinovic – Hrgota, Jovic

    Aber man muss auch die 1. HZ sehen und da stand eine eigentlich eingespielte Mannschaft auf dem Platz, die Aue 3 ziemlich gute Chancen gewährte und auch eine in HZ2.
    Eine Mannschaft wie Freiburg macht da eher was draus und jeder weiß, wie schwer es für uns wird, wenn sich eine andere Mannschaft hinten reinstellt.
    In der Vorrunde hatten wir hinten eine Festung, in den letzten Spielen auch noch ohne Abraham.
    Aber mit Salcedo auf links statt Falette bröckelts etwas mehr und ja .. das macht mir etwas Bedenken für dieses eine Spiel

  7. Also ich fand den Auftritt für ein Testspiel ganz OK – was haben wir in den letzten Jahren schon für ein Gegurke in den Tests gesehen. Und gerade gegen Aue haben wir bisher nicht nur geglänzt (DFB Pokal lässt grüßen…).
    Es war schön, Mascarell und Fabian wieder auf dem Platz zu sehen. Das Kamada und Besuschkow nochmals deutlich hinter Knothe anzusiedeln sind ist evtl. auch eine Erkenntnis. Wenn sie im Testspiel schon keine Spielpraxis bekommen, wird das in der Liga erst rechts nichts. Da wäre wohl noch eine Leihe sinnvoll, falls sich jemand findet. Ansonsten ist die Beurteilung der Spieler ein wenig schwierig. Abgesehen von dem ohnehin vorhandenen Klassenunterschied, hat Aue (ich hab nicht das ganze Spiel gesehen) so um die 60Min. 7 Spieler ausgewechselt und z.B. insgesamt 3 Torhüter eingesetzt. Ich denke nicht, dass ein Verein wie Aue in der Breite so gut aufgestellt ist und somit ist es auch schwierig z.B. einen Mascarell mit jemandem zu vergleichen, der sonst vielleicht selbst bei Aue nur auf der Tribüne sitzt. Ich hoffe, Kovac hat seine Erkenntnisse daraus gezogen und ich denke wir sind gut auf die Rückrunde vorbereitet mit noch mehr Optionen als in der Vorrunde.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -