Fredi Bobic (links) und Axel Hellmann blicken mit Vorfreude auf das Duell gegen den BVB

Hellmann und Bobic freuen sich auf Dortmund-Spiel: Am kommenden Samstag kommt es im Frankfurter Waldstadion zum Spitzenspiel zwischen der Eintracht und dem aktuellen Tabellenführer der Bundesliga, Borussia Dortmund. Sowohl Sportvorstand Fredi Bobic, als auch Vorstandsmitglied Axel Hellmann blicken der Partie voller Vorfreude entgegen. „Und jetzt kommt Dortmund. Die letz­ten drei Spie­le bei uns haben die Bo­rus­sen ver­lo­ren. Die kommen nicht gern nach Frankfurt, die Hütte ist ausverkauft. Das wird ein ganz besonderer Festtag“, freute sich Hellmann nach der Partie am Samstag. Und auch Bobic freute sich gegenüber der „hessenschau“ auf das Traditions-Duell: „Das wird richtig spannend. Wir haben das Spiel in Hannover in der zweiten Hälfte komplett bestimmt und können Selbstvertrauen mitnehmen!“

Cetin erreicht WM-Viertelfinale: Eintracht-Youngster Sahverdi Cetin ist mit der deutschen U17-Nationalelf bei der WM in Indien ins Viertelfinale gestürmt. Im Achtelfinale gegen Kolumbien setzte sich das Team von Trainer Christian Wück am Montag in Neu-Delhi locker mit 4:0 durch. Cetin stand 90 Minuten auf dem Platz, wurde in der Nachspielzeit nach einem Foul aber verletzt vom Platz geführt. Eine genaue Diagnose gab es noch nicht. Am kommenden Sonntag trifft die DFB-Auswahl auf den Sieger der Partie zwischen Brasilien und Honduras.

Ex-Adler übernimmt in Mannheim: Michael Fink, ehemaliger Mittelfeldspieler bei der SGE, übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt bei Waldhof Mannheim. Der bisherige Cheftrainer Gerd Gais wurde nach der Niederlage gegen den VfB Stuttgart II am Wochenende mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Fink war bisher Co-Trainer und soll dem aktuellen Tabellenachten der Regionalliga einen neuen Impuls geben. Fink absolvierte für die Eintracht genau hundert Spiele, in denen er neun Tore erzielte und acht weitere auflegte.

Bayern-Vorverkauf startet: Morgen startet der Vorverkauf der Tickets für das Heimspiel der Eintracht gegen den FC Bayern München, welches am Wochenende vom 8.-10. Dezember stattfindet. Von morgen früh bis zum 24. Oktober können sich die Mitglieder der SGE mit maximal zwei Karten eindecken, anschließend startet am 26. Oktober der Verkauf für Dauerkarteninhaber.

Fan-Auseinandersetzung: Am frühen Samstagnachmittag kam es vor der Partie zwischen Hannover 96 und der Eintracht zu einer Auseinandersetzung, an der rund 80 Hooligans beider Vereine beteiligt gewesen sein sollen. Als die Polizei eintraf, flüchteten beide Gruppierungen. Im weiteren Tagesverlauf wurden trotzdem sieben Krawallmacher von der Polizei kontrolliert. Die Mundschutze und Vermummungsgegenstände, die bei ihnen gefunden wurden, wurden beschlagnahmt, anschließend durften die Personen ins Stadion.

Eintracht musikalisch: Am 21. Oktober erscheint die vierte Auflage der Eintracht CD 12. Unter dem Motto „Aus der Liebe zu Dir. Von Fans für Fans“ beinhaltet sie seit zwölf Jahren alles was das musikalische Eintracht Herz begehrt. Mit professioneller Hilfe wurden hierbei Musikstücke von Eintracht-Fans im Rahmen eines 2016 stattfindenden Song-Wettbewerbes ausgewählt und anschließend produziert. Für 14,99 € ist sie schließlich ab kommendem Samstag sowohl in den Fanshops als auch als online Download erhältlich.

Spannung im Leistungszentrum: Die Nachwuchskicker der Eintracht machten es am vergangenen Wochenende in ihren Partien alle samt spannend. Letztendlich konnten zwei Siege und ein Unentschieden verzeichnet werden. Die U19-Truppe um Trainer Alexander Schur konnte nach dem 1:1 Ausgleichstreffer gegen Mainz 05 das Spiel bis zum Ende offen und die Spannung hochhalten, kam jedoch nicht über das Unentschieden hinaus. Die U17 hingegen konnte nach einem rabenschwarzen und sieglosen September drei Punkte mit an den Riederwald nehmen. 2:1 schlugen die Eintracht-Kicker den starken SC Freiburg. Auch die U15 machte es bis zum Ende spannend und schaffte es erst kurz vor Schluss mit dem entgültigen 2:0 den Sack bei den Stuttgarter Kickers zuzumachen.

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Seit 15 Minuten heißt es F5 drücken und man muss lesen:
    „Achtung! Zur Zeit sind leider zu viele Benutzer auf unserem System.
    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut..

    Wir bitten um Ihr Verständnis,
    Ihr Eintracht Frankfurt Team“

    Dafür habe ich keins!
    Sie bekommen es NIE hin diesen Vorverkauf normal abzuwickeln.

    Gruß SCOPE

  2. Freue mich auch schon auf Samstag,wird schwer aber warum sollte man nicht mindestens einen Punkt-wenn nicht sogar 3-behalten.

    Übrigens-bin ich so ziemlich neu hier.Allen einen-Guten Tag!
    LG

  3. @2
    dann mal herzlich Willkommen.
    Sehe es auch so …. warum sollten wir den Zecken nicht wieder ganz und gar 3 Punkte abknüpfen. Sie haben kein allzu überragendes Mittelfeld und Abwehr, und sie treten mit braunen Hosen bei uns an, 🙂
    Adlergruß

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -