Ein echter Luft-Akrobat: Sébastian Haller

Hallers Seitfallzieher bei Wahl „Tor des Monats“: Sébastian Hallers 2:1-Siegtreffer gegen den VfB Stuttgart war nicht nur drei Punkte wert, sondern auch ein echtes Traumtor. Kein Wunder, dass es jetzt zur Auswahl für das „Tor des Monats“ bei der Sportschau steht. Bis 21. Oktober kann für den französischen SGE-Angreifer auf sportschau.de abgestimmt werden. Seine Konkurrenz: Shinji Kagawa (BVB), Caiuby (Augsburg), Manuel Hoffmann (Babelsberg) und Jhon Cordoba (Köln). Und für die Ausgabe Oktober hat sich der Adler-Stürmer mit einer „Kopie“ gestern Abend im Test gegen den TSV Lehnerz (3:0) gleich wieder beworben. (Video)

Ex-Adler hinter Gitter: Der ehemalige Eintracht-Torwart Erman M. muss für sieben Jahre ins Gefängnis. Grund: Der bei der Eintracht ausgebildete Keeper soll seine damals 17-jährige Freundin zu Zwangsprostitution genötigt haben. Das berichtet die „Bild“. Das Landgericht sprach ihn am Freitag des schweren Menschenhandels, der Zuhälterei, Nötigung, räuberischen Erpressung und Körperverletzung schuldig. M. hatte bei der SGE in der Jugend und anschließend bis 2013 in der Regionalliga-Mannschaft gespielt. Doch statt Bundesliga-Luft zu schnuppern beendete er seine Karriere und war fortan in den Kreisen der Hells Angels unterwegs. Der gebürtige Frankfurter ging nach Berlin und gaukelte laut Urteil seiner damaligen Freundin eine Liebesbeziehung vor und zwang sie mit Alkohol und Kokain für ihn Anschaffen zu gehen – unter anderem im Berliner Großbordell „Artemis“. Laut Anklage soll M. 1.000 Euro pro Tag von ihr gefordert haben und das Opfer sich sogar“Property of Erman“ („Eigentum von Erman“) aufs Schlüsselbein tättowieren lassen. Im Februar 2015 war es dem Opfer gelungen sich aus der Szene zulösen und Anzeige zu erstatten.

150 Millionen an Spielervermittler: Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vermeldeten, gaben die 18 Bundesligisten in der vergangenen Saison 2016/2017 in den beiden Wechselperioden 146,8 Millionen Euro für die Bezahlung von Beratern aus. Details zu deneinzelnen Vereinen gaben DFL und DFB im Gegensatz zu den vergangenen Jahren nicht bekannt. Die Ausgaben sind damitum mehr als 20 Millionen Euro im Vergleich zur Vorsaison gestiegen.

- Werbung -

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

- Werbung -