Danny Blum kommt in dieser Saison noch nicht in Schwung.

Blum-Leihe kein Thema: In dieser Saison kam Eintracht-Flügelspieler Danny Blum erst in zwei Partien zum Einsatz – beide Male wurde er nur eingewechselt und er spielte ingesamt erst 25 Minuten. Kein Wunder, dass es immer wieder Gerüchte um eine mögliche Leihe oder gar einen Abgang des ehemaligen Nürnbergers gibt. Diesen Gerüchten erteilte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner in einem Interview mit der „Frankfurter Neue Presse“ nun aber eine Absage, obwohl sich „viele Vereine um ihn bemühen“. Er hofft vielmehr, dass Blum in den nächsten Wochen einen Schritt bei den Hessen mache: „Danny hat so viel Potenzial, das müssen wir wecken, aber es muss halt auch mal Klick machen. Wenn wir ihn nur für zwanzig Minuten hinkriegen und er zum besten Joker wird, wäre das okay.“

Rebic und Abraham fehlen – Wolf muss Training abbrechen: Die Personallage bei der Frankfurter Eintracht ist vor dem Duell gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag weiterhin angespannt. Mit dem erkälteten Ante Rebic und David Abraham, der noch immer Probleme an der Wade hat, fehlten beim heutigen Training zwei wichtige Spieler – und mit Marius Wolf gesellte sich im Laufe der Einheit noch ein dritter Stammspieler hinzu. Der ehemalige Hannoveraner konnte nur das Aufwärmen mitmachen und brach die Einheit danach ab.

Infos zu Pokal-Karten: Die Eintracht hat am heutigen Dienstag die Einzelheiten zum Verkauf der Tickets für das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen den 1. FSV Mainz 05 bekanntgegeben. In der ersten Verkaufsphase, die von Montag, 15. Januar, bis zum Donnerstag, 18. Januar, geht, haben Dauerkartenbesitzer der Eintracht die Chance, sich ihre Stammplätze zu sichern. Anschließend, in der zweiten Verkaufsphase (20.-22. Januar) können sich die Mitglieder der SGE mit maximal sechs Karten eindecken. Falls dann noch Karten übrig sein sollten, können alle anderen Fans ab dem 23. Januar Karten bestellen. Das Viertelfinale findet entweder am 6. oder am 7. Februar im Frankfurter Waldstadion statt.

Bürgermeisterwahl entscheidend? Immer wieder gibt es neue Nachrichten rund um das Waldstadion und dessen Zukunft in Bezug auf die SGE. Wie es in dieser Hinsicht weitergeht, hängt laut dem Aufsichtsratvorsitzendem der SGE, Wolfgang Steubing, aber von der Bürgermeisterwahl in Frankfurt am 25. Februar ab. Dies betonte der 68-Jährige in der „Frankfurter Neue Presse“: „Vorher kriegen wir da sicher keine Antworten.“ Unabhängig vom Ausgang ist sich Steubing aber sicher, dass das Waldstadion Erneuerungen und eine Renovierung benötige – „auch im Hinblick auf die EM 2024.“ Laut Steubing auch gerne in Zusammenarbeit mit der SGE: „So könnten wir den Teil der Digitalisierung wie den Würfel oder die Banden übernehmen, während die Stadt in die Steine investiert.“

AfD will Förderungen streichen lassen: Der Streit zwischen der SGE, im Speziellen Präsident Peter Fischer, und der Partei „Alternative für Deutschland“ geht weiter. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet, möchte die Fraktion der rechtspopulistischen Partei im Frankfurter Römer, dass der SGE alle finanziellen Förderungen von Seiten der Stadt gestrichen werden. Einen entsprechenden Antrag habe die AfD für die nächste Sitzung der Stadtverordneten-Versammlung vorgelegt. Ob und wie sich die schwarz-rot-grüne Koalition in der Plenarsitzung zum Antrag äußert, ist noch nicht bekannt. Chancen auf eine Annahme dürfte die Vorlage aber kaum haben.

Boateng kritisiert Mode-Unternehmen: Eintracht-Profi Kevin-Prince Boateng hat das Modeunternehmen H&M scharf kritisiert. H&M kam weltweit in die Kritik, nachdem ein farbiger Junge, der einen Pullover mit der Aufschrift „COOLEST MONKEY IN THE BUSINESS“ in einer Werbung zu sehen war. Boateng, der sich seit Jahren gegen Rassismus engagiert, schrieb auf „Twitter“: „Ist das euer Ernst?“ Nach der Trainingseinheit am heutigen Dienstag erneuerte er diese Kritik: „Das ist ein Riesen-Konzern mit vielen Mitarbeitern, die sich darum kümmern. Das darf einfach nicht passieren. Ich bin sauer und traurig zugleich. Es reicht einfach.“ H&M hat das Bild bereits wieder entfernt und sich für den Fehltritt entschuldigt.

- Werbung -

11 Kommentare

  1. Ich muss da Hübner und dessen Meinung zu Blum widersprechen. Wenn es tatsächlich so viele Vereine mit Interesse an ihm gibt, sollten wir ihn verleihen. Wenn er bei uns spielte, war er spierlerisch meist der schwächste auf dem Platz. Dieser besagte „Klick“ kann einfacher bei einem Verein stattfinden, in dem er häufiger spielt.

  2. Als Danny Blum damals zur Eintracht kam, habe ich mich sehr
    gefreut. Da ich regelmäßig auch die zweite Liga sehe, ist er mir
    bei seinen Einsätzen in Nürnberg, was nicht regelmäßig war, dadurch
    aufgefallen, dass er seinen Gegenspielern fast mühelos davon
    gelaufen ist. Ich dachte mir, dass wir dieses Tempo sehr gut
    gebrauchen könnten.
    Aber bisher hat seine Integration nicht geklappt. Was ist schief
    gelaufen?
    Könnte es sein, dass im Gegensatz zu unseren Abwehrspielern, die
    alle besser wurden, die Entwicklung unserer Stürmer stagniert?
    Ich will es nicht verallgemeinern, aber wir haben unsere Schwächen.
    Auffallend ist jedenfalls, dass kein Stürmer (außer Rebic) einen
    Gegner im Dribbling aus dem Stand ausspielen kann. Offensichtlich
    werden die notwendigen Basics (Übersteiger, Täuschung, Drehung,
    Schnelligkeit, Gewichtsverlagerung) nicht systematisch trainiert.
    Liegt es vielleicht daran, dass unsere Trainer früher Verteidiger waren?

  3. @ 2
    wieso sollte es an dem oder allen Trainern liegen, wenn D. Bluhm nicht „zündet“ ? Gute Stürmer sind schwer zu finden, die das Angesprochene in der BL bringen und werden auch in anderen Vereinen auf Händen getragen.
    Nach Stand der Dinge wäre ich auch für eine Ausleihe. Nun ja , es wird noch viel geredet und spekuliert bis Ende Januar und „vielleicht“ will BH mit seinen lobenden Worten auch nur den Preis ein klein wenig „beeinflussen“. Wer weiß schon was hinter den Kulissen läuft.
    Forza SGE !

  4. @2 Finde die Aussage mit dem Dribbling Quatsch. Alleine Gacinovic und Wolf haben das diese Saison mehrfach bewiesen. Unsere Stürmer (Haller,Meier,Hrgota) sind halt ein ganz anderer Spielertyp und Jovic fehlt aufgrund mangelnder Spielzeit für solche Sachen eher das Selbstvertrauen als die Technik.

  5. Wäre auch für Leihe, ich glaube bei unserem noch volleren Mittelfeld wird er wenig Chancen haben. Er kann woanders spielen und Kovac zeigen, dass er nächste Saison eine gute Option ist.

  6. @4
    Du solltest sorgfältiger beobachten.
    Wolf und Gacinovic kommen aus dem Tempo an Gegnern vorbei,
    aus dem Stand haben beide Probleme.
    Das kann man aber lernen.
    Costa und Coman bei Bayern haben oder hatten nur einen Trick,
    den sie aber perfekt beherrschen.
    Lahm war jederzeit durch immer die gleiche Drehung in der Lage,
    sich vom Gegenspieler zu lösen. Warum können das Chandler, Willems
    oder Tawatha nicht?

  7. @Block17
    Naja,weil die genannten Spieler beim FCB spielen und die die es (noch) nicht können bei uns 😉

  8. @6 Geb dir schon recht, dass die zwei auch viel über ihr Tempo kommen. Dass wir außer Rebic keinen haben der 1vs1 kann, will ich so aber trotzdem nicht stehen lassen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xkl1tfv_xAI

    Übersteiger bringen übrigens keine Punkte 😉
    Da ist mir ein gutes Kombinationsspiel deutlich wichtiger und das sieht ja dann auch gut aus. Darauf wurde im Trainingslager wohl auch der Fokus gelegt, sodass wir hoffentlich auch wieder „schönen“ Fußball sehen werden.

  9. Eine Leihe würde ich nicht anstreben. Blum ist für beide Außenbahnen geeignet. Das macht in für mich aktuell zu einem guten Ergänzungsspieler.
    Wenn ich mich nicht ganz irre waren auch eine Menge an kleineren Verletzungen verantwortlich dafür das so wenig Spielzeit raussprang.Die Zeit in der er auf dem Platz stand hat er für meine Begriffe gut agiert.Immer gemessen an der Zeit die er ran durfte. Er hat da mehr als ein paar mal seine Gegner wie Standfußballer aussehen lassen.

  10. Ich fand Blum letzte Saison eigentlich auch immer ein belebendes Objekt in unserem Spiel und halte ihn für einen guten Ergänzungsspieler. Wieso es dieses Jahr so gar nicht reicht kann ich nicht erklären. Eine Leihe wäre OK, ein Verkauf eher nicht, da der Marktwert vermutlich recht am Boden ist und er eigentlich mehr kann.
    @2: Das ein Spieler aus der zweiten Liga, der dort ordentlich spielt hinter Spielern wie Haller, Rebic und aktuell auch Wolf und Gacinovic steht finde ich jetzt zumindest nicht arg verwunderlich. Ich würde jetzt auch nicht vermuten, dass er bei uns schlechter geworden ist aber die Konkurrenz ist im Vergleich zu Nürnberg halt schon was komplett anderes. Wenn er die Konkurrenz um Barkok, Jovic, Kamada, DeGuzman und Hrgota annimmt um die begehrten Plätze im MF oder ST dann mag diese Situation für den einzelnen Spieler nicht immer toll sein aber für den Verein ist diese Breite im Kader schon super.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -