Konnten nur noch den Anschlusstreffer beisteuern – Wolf und Rebic.

Trainer Niko Kovac nahm im Vergleich zum letzten Spiel gleich vier Änderungen in der Startelf vor. Für Tawatha, Rebic, Boateng und Gacinovic kamen Willems, Kamada, Wolf und De Guzman. Außerdem stellte er wieder auf eine 5-Kette mit Hasebe als Libero um, während Haller die einzige Spitze gab.

RB Leipzig nahm direkt die Zügel in die Hand und drängte die Frankfurter weit in die eigene Hälfte. In der 8. Minute hat Leipzig die erste Chance, doch Hradecky konnte die gefährlich abgefälschte Flanke wegfausten. Die Eintracht agierte sehr nervös und ungenau, was einen geordneten Spielaufbau praktisch unmöglich machte. In der 21. Minute die Riesenchance für Leipzig zum 1:0. Timo Werner taucht frei vor Hradecky auf, tritt jedoch am Ball vorbei und die Chance ist dahin. Nach 27 Minuten musste Niko Kovac den ersten Wechsel vornehmen. Fernandes musste behandelt werden und konnte nicht weiterspielen – Boateng kam für ihn auf den Platz. Die nächste Aktion führte direkt auch zur hochverdienten Führung von Leipzig. Nach einem missglückten Befreiungsschlag von Hradeckys ließ Sabitzer De Guzman auf der linken Frankfurt Abwehrseite alt aussehen und flankte den Ball in die Mitte, wo Werner zum Abschluss kam. Hradecky konnte den Ball nur abwehren und Augustin musste den Ball nur noch einschieben. 1:0 für die Gastgeber. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Hausherren über 80% Ballbesitz und gewannen mehr als 60% der Zweikämpfe. Während die Ostdeutschen zudem 195 Pässe spielten, von denen 85% ankamen, konnte die Eintracht nur 42 Pässe verzeichnen. Fehlpassquote: 62%.

Nach der Pause kamen die Mannschaften unverändert aus der Kabine und Leipzig hatte direkt die nächste Chance. Halstenberg schoss flach und präzise, doch der Ball verfehlte das Tor knapp. In der 48. Minute der erste (!) Torschuss von den Frankfurtern. Willems Schuss konnte von Gulacsi nicht festgehalten werden, allerdings war kein Eintrachtspieler da, um den Abpraller zu verwerten. In der 51. Minute die nächste Großchance für Leipzig, Forsberg zog aus 18 Metern ab, traf aber nur den Außenpfosten – Glück für die Hessen. In der 56. Minute reagierte Niko Kovac und wechselte erneut und brachte Rebic für den blassen Kamada. Die Hessen wurden nun etwas stärker. Nach einem Freistoß von Willems verpassten Rebic und Falette knapp, irritierten damit aber Gulacsi, so dass Haller am zweiten Pfosten, zum Kopfball kam – knapp drüber. Es ging nun hin und her. In der 61. Minute segelte ein Freistoß von Forsberg genau Richtung Torwinkel, doch Hradecky konnte den Ball noch gerade so herauskratzen. Doch die Eintracht ist nun im Spiel angekommen und nach 65 Minuten liegt der Ball plötzlich im Tor der Leipziger. Allerdings hatte der Ball zuvor schon die Torauslinie überquert, weswegen es bei der knapper Führung für die Gastgeber blieb. In der 62. Minute zog Kovac seinen letzten Trumpf und schickte Jovic für Haller auf den Platz. Und wieder folgte auf einen Frankfurter Wechsel ein Leipziger Tor. Hasebe bekam eine Flanke nicht unter Kontrolle und Werner ließ sich die Chancen nicht entgehen und schoss den Ball in den langen Winkel. Hradecky war machtlos – 2:0. Tor für die Eintracht: Nach einem Pass von Jovic auf Wolf, flankte dieser den Ball in die Mitte. Gulacsi verschätzte sich und kam nicht mehr richtig an den Ball. Rebic stand goldrichtig und schoss den Ball ins leere Tor- nur noch 1:2 aus Sicht der Hessen. Es war jetzt ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten. In der 80. Minute hatten die Hessen Glück, dass erneut das Aluminium für den geschlagenen Hradecky rettete und den Kopfballtreffer von Sabitzer nach einem Freistoß verhinderte. In der 86. Minute fast der Ausgleich durch einen Kopfball von Falette, doch diesmal rettete der Pfosten die Leipziger. Und direkt die Chance auf die Vorentscheidung für die Leipziger, doch die Flanke des inzwischen eingewechselten Poulsen, konnte von Werner nicht mehr ganz erreicht werden. Die Eintracht gab in der Schlussphase alles, konnte die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison aber nicht mehr verhinden.

- Werbung -

35 Kommentare

  1. Mein Gott, Kovac. Ich war einer Deiner größten Fans.
    Wie kann man ohne Not seine Mannschaft so kastrieren?
    Jetzt schon das zweite Spiel durch taktische Spinnerei verloren.
    Damit kann ich mich nicht identifizieren.
    Lass das Team einfach Fußball spielen.

  2. Zwei komplett andere Halbzeiten.
    Sobald Kamada raus und Boateng im Spiel angekommen war, war es ein Spiel auf Augenhöhe.
    Schade, dass sky „zufällig“ keine einzige Kameraeinstellung hat, auf der man die Ecke sehen konnte, die ins Tor ging und schade, dass eine offene Sohle in Brusthöhe direkt vor dem Tor kein gefährliches Spiel ist…
    Und Schade, dass Hansi Küpper ans Mikrofon darf…

  3. Das Spiel hat leider Kovac verloren. In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass Leipzig auch nur mit Wasser kocht. Mitspielen statt Angsthasenfussball wäre besser gewesen.

  4. Kovac verspielt wirklich Sympathien. Man fragt sich dann doch ob die Leistung in den Spielen überhaupt wahrgenommen wird. Natürlich muss man mal rotieren aber dafür die beiden besten gegen Köln draußen lassen (Rebic/Gacinovic)? Und de Guzman ist eine Frechheit. Nur am traben und eine unfassbar schlecht Ausstrahlung. Zum Kotzen. Die Wechsel kamen auch viel zu spät. Wieso Rebic nicht zur Halbzeit kam bleibt mir ein Rätsel

  5. ‚Der Pfiff kam deutlich vor dem Kopfball‘ ist eine glatte Lüge!

    Das war max. zeitgleich.

    Laufen lassen, Torlinientechnologie nutzen, dann wäre es wasserdicht

  6. Nächste Woche müssen Rebic und Jovic definitiv in die Startelf meiner Meinung nach. Erste Halbzeit war heute total Ausfall zweite war kämpferisch und spielerisch deutlich besser.

  7. Ich kann die Kritik nicht ganz nachvollziehen. Es ist die erste Halbzeit nicht viel gelungen, aber er kovac hat einigen mal wieder Spielzeit gegeben – was im übrigen dauernd gefordert wurde. Ging nicht auf, na und? Er hat in der zweiten Halbzeit reagiert und das sah so schlecht nicht aus. Man muss auch mal was probieren und daraus lernen. Der so oft geforderte Jovic hat nun mal auch nichts gerissen. Kovac wird daraus seine Lehren ziehen und gg Stuttgart werden die üblichen Verdächtigen wieder von Beginn an ran dürfen. Man muss auch einfach mal relativieren, was unsere Spieler kosten und was Leipzig auf den Platz wirft. Ball flach halten, diese Hysterie nervt zuweilen.

  8. Hochklassiges Spiel insgesamt von zwei guten Mannschaften. Hat Spaß gemacht zuzusehen. Verstehe nur immer noch nicht warum wir, wie gegen Augsburg, erst in den letzten 30 Minuten aufdrehen. Und das liegt nicht daran, daß der Gegner dies zuläßt.

  9. Sorry, was hier eine scheisse geschrieben wird. Kovac hat das Spiel verloren. Habt ihr wirklich mal gekickt? Habt dir kein Verständnis, dass sich die Spieler aus den ganzen Nationen erst mal finden müssen? Glaubt ihr wirklich, dass man von nichts in die Euroliga kommt? Nur Negatives Gelabber……. Ich werde mir 12 Spieltage anschauen und anschließend wird eine Richtung erkennbar sein. Und wenn mir am Schluss 14ter sind und die Mannschaft zusammen bleibt. Dann werden die Laufwege, Verständnis untereinander besser sein…..

  10. weiss nicht wieso alle über kovac meckern.. relativ mutig aufgestellt mit wolf und kamada. im falle von wolf hat es sich meiner meinung nach gelohnt kamda braucht einfach noch ein paar gute ansätze aber mehr nicht. es war eher schade, dass so viele spieler nicht in form waren, beispiel hasebe oder LH. Klar kam der Rückpass von Boateng alles andere als optimal aber dann so einen abschlag zu fabrizieren pfff… auch boateng war nicht ganz warm nach der einwechslung.
    Man muss einfach sehen, dass es leipzig war gegen die wir gespielt haben, eine starke mannschaft zumindest in der ersten halbzeit. Wir schlagen zu vielel ange bälle das gefällt mir gar nicht. sobald wir etwas spielerisch und temporeich kommen sieht es ganz anders aus.
    Auffällig ist die mangelnde fitness beispielsweise bei rebic. hätte er die vorbereitung bei uns absolviert wäre er evntl noch einen ticken spritziger.

  11. Ich muss sagen, unsere Abwehr wie Falette, hatte ein paar Wackler, aber ich muss auch sagen, das Falette einige gute Pässe gespielt hat. Gerade die diagonalen über das Spielfeld bringt er sehr präzise. Dafür Mal keine Elfer Situation von ihm, sehe ich als Fortschritt.

    Kamada ist leider untergegangen. Rebic hat viel Dampf gemacht, leider zu oft vertändelt, aber trotzdem denke ich, die Aufstellung der zweiten Hälfte und die Spielweise wären von Anfang an notwendig gewesen.

    Wenn Falette den Kopfball zB macht, das Kopfballtor laufen gelassen wird, war es ein gutes Spiel. Die erste Hälfte war zu defensiv, da gibt’s keine zwei Meinungen.

    Ansonsten, unser erstes Tor aus dem Spiel und das nicht gegen irgendwer.

    An einem guten Tag, mit der richtigen Aufstellung können wir gegen jeden Gegner gefährlich sein.

    Dafür brauchen wir aber auch, wie Olli Kahn einst sagte, Eier!

  12. Verstehe diesen Angsthasen Fußball in der ersten Halbzeit nicht. Ist doch egal wie der Gegner heißt, wir müssen Fußball spielen. Eigentlich hätten wir mit breiter Brust auftreten müssen. Man kann den ein oder anderen Wechsel verstehen, aber nicht alle zumal ohne Not. Aber ich erwarte von denen die Spielen mehr Courage und Biss .

  13. zu@1 und @3 So ist es,
    falls Kovac eventuell eine andere Umsetzung seiner Aufstellung und Taktik bis zum 0:1 hatte, weshalb hat er dann nicht rechtzeitig korrigiert. Der Rueckstand kam zwangslaeufig. Zeitweise eine Fehlpassorgie. Ob Willems tatsaechlich die richtige Investition war, das muss sich noch beweisen. Otsche hielt die Linie, war ball- und abspielsicherer. De Guzmann, nicht der erhoffte Ruhepol und Ideengeber im Mittelfeld, Fabian ist fuer uns unerserzbar. Ueber Hradecky sage ich nichts mehr, ausser dass sein stuemperhafter Pass die unnoetige Niederlage eingeleitet hat. Es gibt halt Spieler mit Narrenfreiheit bei B. und K. und die Anderen. Nach dem 0:1 streckenweise mit Druck und Zug zum Tor, auch gerade durch und mit Rebic. Aber leider auch dann mitunter leichtfertige Fehlpässe. Videobeweis…, wenn strittige Situstionen nicht aufgelöst werden können, ist damit nicht gedient.

  14. @10.sgeler
    Es ist doch entscheidend wie man als Trainer die Mannschaft
    zusammenstellt und welches Defensiv- oder Offensivpotential
    man zusammenstellt.
    Jedem im Stadion und auch jedem Spieler von uns war klar, dass
    wir mit Wolf und Kamada neben Haller keine einzige gescheite offensive
    Aktion hinbekommen würden.
    Und genau so haben sie gespielt – mutlos, ohne Hoffnung, nur irgendwie
    über die Runden kommen.
    Erst als Rebic, Boateng und Jovic auf dem Platz waren, hat das Team
    eine Chance gesehen und hat ganz anders gekämpft und angegriffen.
    Eine demonstrativ andere Körpersprache.
    Dieses Spiel ist ein Musterbeispiel, wie ein Trainer ein Spiel und die
    Mentalität der Mannschaft in die falsche Richtung steuert.

  15. #17: Ja, Otsche war sehr Ballsicher. Tut aber nix zur Sache, da er nicht mehr bei uns spielt.
    #18: Finde ich auch. Mit drei Offensivspielern in Halbzeit 1 von denen 2 (Wolf, Kamada) (noch) keine gestandenen Buli Spieler sind und einem elendem Ball weggekicke lässt sich kein Spiel gewinnen. Erst in Halbzeit 2 hatte man den Eindruck, dass die Spieler sich wehren wollen und dabei auch offensiv denken. Grundsätzliche über eine stabile Defensive zu kommen ist völlig ok. Ohne dabei jeglichen offensive Impulse zu setzen und es nicht mal anständig zu versuchen aber nicht. Generell die Arbeit ohne Ball muss besser laufen.

  16. Wir spielen gegen Mannschaften, die selbst spielen wollen und nicht nur Mauern einen guten Fußball. Das war letzte Saison so und ist diese Saison finde ich genauso. Letzte Woche hieß es aus Reihen der Eintracht doch noch, dass man sich gegen tiefstehende Gegner eben schwer tue und dann seine Taktik überdenken müsse. Heute der Gegner war aber nicht so einer. Dieser Gegner war einer, der doch gut zu unserem eigentlichen Spiel passt. Mit diesem Wissen, kann ich die heutige Taktik der ersten Halbzeit einfach nicht verstehen. Da wurde alles was uns gegen die „großen“ stark macht über Bord geworfen. Probieren hin oder her, wenn selbst ein Reutershahn im Halbzeitinterview sagt „das Gute ist, dass wir nur 1:0“ zurückliegen, dann weiß man, dass einfach total daneben gegriffen wurde. Meiner Meinung nach in zu offensichtlicher Weise. Ich bin enttäuscht, dass wir so ängstlich dort angetreten sind. Das hat die Mannschaft nicht verdient. Sie kann mehr, wie man in der 2. Halbzeit sehen konnte.

  17. Defensive Spielanlage in HZ 1, schwere Kost, ist leider nicht gutgegangen, grottige Pässe haben uns leider das unentschieden in HZ 1 gekostet. Vermute das Nico nach Augsburg und Köln die Null lange halten wollte. 2 HZ deutlich besser gegen abgekämpfte Brausetrinker, eine Hurra-Taktik in der ersten und wir wären mit nen 5-0 nach Hause gefahren… in sofern war die Taktikidee nicht schlecht. Über die blinden Bälle kann und muss man sich ärgern, das war Grütze. In den nächsten Spielen müssen wir die Kräfte gut ein, und verteilen sonst gibts auf die Socken, so doll sind wir noch nicht abgestimmt. Mache der Mannschaft und Trainerteam keine Vorwürfe, es werden auch Spiele kommen die wir genießen können. Ist doof zwei solche Halbzeiten zusammenfassend zu bewerten. Deshalb leider auf Grund des bescheidenen Passspiele und der sinnlos verdaddelten 2ten Bälle zurecht verloren. Über das Eckenaus reden wir mal gar nicht, das sollte ein Linienrichter beurteilen können. Fakt ist das der Videobeweis offensichtlich und wohl mindestens die ganze Saison für deutliche Unruhe unter allen Beteiligten sorgen wird.

  18. @17
    in welchem Stadion bist du je gewesen und wann warst du das letzte Ball beim
    Optiker? Vielleicht liegt es ja auch an deiner Mattscheibe? Du möchtest doch nicht ernsthaft behaupten, dass Willems
    bisher seinen Transfer(und in dieser Höhe gerechtfertigt hat…

  19. @17
    in welchem Stadion bist du je gewesen und wann warst du das letzte Mal beim
    Optiker? Vielleicht liegt es ja auch an deiner Mattscheibe? Du möchtest doch nicht ernsthaft behaupten, dass Willems
    bisher seinen Transfer(und in dieser Höhe) gerechtfertigt hat…und bisher besser als Otsche ist.

  20. Die Taktik von Kovac war meiner Meinung nach 100% richtig. Wer die letzten Spiele gesehen hat, hat festgestellt, das wir von Anfang an Vollgas gegeben haben und nach spätestens 60 min. die Luft raus war.
    Ich denke die Vorgabe war diesmal mit möglichst wenig Aufwand das 0:0 halten und dann in der 2. HZ. mit Rebic, Boateng und Jovic, auf Vollgas gehen. Dumm nur das sich Fernandes verletz hat und dann direkt durch eigene Blödheit das 1:0 fällt. Ich denke das war gegen Leipzig die richtige Taktik auch wenns nicht voll aufgegangen ist.
    Wären wir von Anfang an Vollgas gegangen und nicht getroffen, wären wir ner Stunde platt gewesen und hätten lcoker 3:0 verloren.

  21. Ich lach mich schlapp ,die richtige Taktik es war ja gar keine 10 Mann hinten und Haller vorne alleine ,wenn das alles ist was dem Trainer einfällt dann kann ich nur sagen schwach .Man sagt doch immer die beste Verteidigung ist das Angreifen .Gegen Augsburg im eigenem Station mit 5er Kette verloren heute eine geschätzte 7er Kette das ist doch kein Fußball mehr .Warum wird eine Erfolgreiche Mannschaft auseinander gerissen??Andere Trainer die Tüfteln ein System das auf den Gegner abgestimmt ist aus,nur unser Trainer nicht ,weil er Überfordert ist,denke ich .Ein Guter Trainer hat spätestens in der Saisonvorbereitung seine 1.Formation im Kopf ,bei unserem Trainer ist daran gar nicht zu denken .Jeden Samstag eine andere Elf auf dem Platz und das ohne Verletzte.Schlusswort ich glaube das der Kovac nicht mehr lange unser Trainer ist.
    Noch 2-3 verlorene Spiele dann wars das.Ist meine Meinung.

    - Werbung -
  22. ich denke nk hat sich bei der Taktik sowohl vorm spiel als auch während des Spiels was bei gedacht. hätten unsere jungs sie besser umgesetzt hätte es auch anders und besser aussehen können. nur: kaum jemand hatte heute normalform. da liegt der Hase heute begraben. gegen Gegner wie leipzig kann man defensiv stehen und trotzdem gewinnen (siehe Augsburg) und wir können sowas in aller Regel auch. nur spielen wir dann auch entsprechend eklig und aggressiv. eben das hat absolut gefehlt. und dann kann sowas-zumal auch noch haarsträubende Fehler dazu kamen nicht funktionieren. asonsten haben wir gegen ende hin nochmal alles rausgehauen und wären auch verdientermaßen noch zum erfolg gekommen, es hat leider nicht sein sollen. aber falsch war alles heute bestimmt nicht.

  23. Irgendwie sind hier immer mehr Leute unterwegs wenn wir verloren haben , wie wenn wir gewonnen haben…. *grübel*

    Lasst doch mal die Kirche im Dorf, wir haben auswärts 2:1 gegen einen CL-Teilnehmer verloren (auch wenn es der Brause-Verein ist). Kovac hat das Spiel verloren ??? Mal angenommen Kamada schiesst 2 Tore und wir gewinnen heisst es „Kovac der Trainerfuchs“ und „welch Genie“… Ich bin bei Euch das ich lieber Rebic und Jovic anstatt Haller und Kamada gesehen hätte aber nunja…

    Das nächste Heimspiel gewinnen wir und dann sind wir in der Reihe…

    Was ich allerdings auch sehr merkwürdig finde… wenn vom linken Schuh von Timo Werner, der Schnürsenkel aus der Öse oben rechts springt, dann bekommt man das in Großformat selbst auf dem kleinsten Fernseher angezeigt…. wenn aber eine Ecke der Eintracht angeblich im aus war gibt es keine Bilder ? Schon komisch…. wenn es denn so war ist doch alles gut aber das finde ich schon merkwürdig….

    Die Kommentatoren von Sky gehen mir mittlerweile auch auf den Senkel, gibt es da noch SGE wohl gesonnene ???

    Euch noch ein schönes Wochenende !

    LG
    Barth

  24. Ich denke Niko hätte Boateng von Anfang an bringen müssen.ok nach 70 Minuten k.o. aber die erste Halbzeit war wirklich schlecht.Da hat Niko übertrieben rotiert.
    Warum spielen wir SO viele Fehlpässe?
    Das kozt mich so an !!! So überflussig.
    Und De Guzman ,ob er je „ankommt“?
    Und Lukas kann mit dem Ball nichts anfangen.Warum Tawatha nicht spielte ist mir auch ein Rätsel. Willems macht so viel falsch.
    2te Halbzeit besser auch ohne Haller noch besser.

  25. Spielt Boateng nicht den Rückpass und bekommt Lukas den Abschlag besser hin , passiert in HZ 1 gar nix und wir gehen untentscheiden in die Kabine (behaupte ich mal). So liegste dann halt hinten…. Willems hat einmal nicht ungefährlich auf das Tor geschossen… De Guzman allerdings hätte ich auch draussen gelassen. Haller hätte ich gegen RBL auch draussen gelassen… lieber „kleine“ quirlige wie Jovic und Gaci…

  26. Ich sehe Kovac mittlerweile sehr kritisch. Er mag ein guter und adrett gekleideter Außendarsteller sein, der sympathisch rüberkommt. Nach dem Leistungsprinzip stellt er jedoch nicht auf. Wie hier schon geschrieben wurde, scheinen bei Kovac manche Spieler Narrenfreiheit zu haben siehe De Guzman. Ein Stendera hätte doch wahrlich mal eine Chance verdient. Aufgefallen ist mir dies in der letzten Hinrunde, als er Meier mehr oder weniger hat links liegen lassen mit dem Verweis auf Trainingsrückstand, während andere ständig ihr Nichtkönnen unter Beweis stellen durften.

  27. Ihr seid echt alles vollprofis. 😉
    Wenn man euch die Macht übergeben würde, wären wir aber sowas von schnell mehrfach abgestiegen!
    Ok, De Guzmann und hasebe waren nicht wirklich bei der Sache und Wolf & Kamada hatten keinen richtigen Zugriff. Und über LH redeich lieber erst gar nicht, dieser limitierte …
    Aber mit anderen wäre es sicher nicht viel besser gewesen.
    Wie so gesehen auch schon @27 barth erwähnte: Wer sich auswärts gegen ein 2:1 gegen Leipzig aufregt, den soll einer verstehen.
    Am besten suchen die sich nun neuen Verein, wo i.d.R. so gut wie nur gewonnen wird. Da gibts dann auch weniger Stress für den armen Bluthochdruck;-)

    Wir sollten erst so negativ reden wenn 10 Spiele vorbei sind und wir im Keller stehen. Dann passt vielleicht wirklich was nicht.
    Aber davon werde ich nicht ausgehen, denn bis dahin hat sich die recht neue Mannschaft etwas eingespielt und wir werden sicher viel Spaß und Erfolg erleben.

  28. Soeben lese ich auf der Mainpage folgenden Kommentar : “ Immer disse Angst Hassen Taktik „. Ich glaube ich brauche aber sofort nicht mehr die ZDF Heute Show, ich brauche auch nicht mehr in die Titanic zu schauen und Oliver Kalkofe muss ich auch nicht mehr fürs Schenkelklopfen hören. Mit diesem genialen Statement ist alles gesagt.

  29. Also ich sehe das alles keinesfalls nur negativ.
    Niko hat rotiert und früh ausgewechselt.
    Die Taktik war klar ,0 – 0 bis zur Halbzeit halten und dann angreifen mit Stammspieler.
    Hat nicht ganz geklappt.
    War aber auch ganz interessant.Kevin hat keine Zeit sich warm zu laufen.Doof gelaufen.Seine Idee mit dem Ruckpass war ok.Nur LH hat blöd reagiert.
    Lieber ins aus als sowas.Aber De Guzman war halbherzig beim Kopfball und lief nicht zurück.Hätte ihn rausgenommen und Marc gebracht.
    Oh Gott fehlen Fabian und Mascarell aber warum Stendera keine Spiel bekommt wird sein Grund haben.
    3 Punkte gegen VFB und alles ist ok!!

  30. An alle die Stendera fordern, guckt euch doch die PK vor dem Spiel an, dann bekommt ihr eure Antworten. Der Junge ist noch nicht fit, dies hat NK jetzt auch schon mehrfach geäußert. Vielleicht nach der Länderspielpause.

  31. Vom Heilsbringer zum „adrett gekleideter Außendarsteller“ oder ähnliches binnen 3 Wochen…Respekt!
    Wenn wir drauf gegangen wären, hätte RB uns mit 5:0 heimgeschickt und NK wäre ebenfalls der Depp gewesen.

    Es ist doch normal gegen so eine Mannschaft erst mal hinten dicht zu machen, abzuwarten und zu reagieren.
    Wolf und Kamada haben ihre Chancen bekommen, Jovic, Stendera und co werden sie auch noch bekommen.
    Nicht NK oder eine defensive Taktik haben das Spiel verloren – viel mehr enttäuschende Spieler auf dem Platz wie ein Haller, der mich persönlich immer noch nicht überzeugt hat (auch wenn er ein Spieler mit dem Rücken zum Tor ist, kann man mal Buden machen – Modeste war auch so einer!),De Guzman, der eine halbe Katastrophe ist oder Prince, der Luft für eine Stunde hat, sind das Problem…

Kommentiere den Artikel

- Werbung -