Haller hatte in der ersten Halbzeit gleich mehrere gute Chancen. (Bild: imago/Hübner)

79. Minute: Haller wird von Willems schon bedient und verwandelt eiskalt zum 3:0.

72. Minute: Mijat Gacinovic trifft zum 2:0 für die SGE. Die Eintracht-Fans singen bereits „Berlin, Berlin! Wir fahren nach Berlin!“

Halbzeit-Fazit: Das war eine turbulente erste Halbzeit in Siegen. Die Eintracht erarbeitet sich ein klares Chancenplus. Nach dem Platzverweis gegen David Abraham nach gut zwanzig Minuten dreht aber der Viertligisten aus Erndtebrück etwas auf. Chandler erlöst die Hessen vorerst mit dem Führungstreffer nach 35. Minuten.

35. Minute: Chandler erzielt das 1:0 für die SGE.

26. Minute: Nachdem Erndtebrück nach dem Freistoß, der aus der Roten Karte resultierte, die erste gute Chance hatte, erarbeitet sich die SGE ihre erste gute Chance in Unterzahl. Haller kann die Flanke von Hrgota freistehend allerdings nicht verwerten.

22. Minute: David Abraham sieht nach einem Foul als letzter Mann die Rote Karte. Die Eintracht muss knapp 70 Minuten in Unterzahl spielen…

16. Minute: Wieder zwei sehr gute Chancen für Haller und Kamada. Ersterer trifft nach einer Flanke von Chandler den Ball frei vorm Tor nicht richtig und wenige Sekunden später versprengt Kamada das Spielgerät als er unbedrängt auf Aubele, den Keeper von Erndtebrück zuläuft.

12. Minute: Es dauerte gut zehn Minuten, bis die Eintracht die erste richtig gute Chance hatte. Sogar gleich zwei auf einmal. Erst bringt Haller den Ball nicht im Tor unter und dann verzieht Kamada aus guter Position über den Kasten.

Daichi Kamada feiert sein Pflichtspieldebüt für die SGE. Die Eintracht geht mit einer Doppelspitze und folgender Aufstellung den Saisonstart im DFB-Pokal gegen den TuS 1895 Erndtebrük an:

Hradecky – Abraham, Hasebe, Russ – Chandler, Fernandes, Tawatha – Gacinovic, Kamada – Haller, Hrgota

Folgende Spieler nehmen auf der Bank Platz:

Zimmermann (ETW), da Costa, Willems, Besuschkow, Wolf, Barkok, Jovic

- Werbung -

29 Kommentare

  1. Geschichte wiederholt sich , also Finale im Pokal 😉 aber im Angriff ist erst mal Dejavu , zu viele Chancen werden vergeben..
    Auf geht’s SGE !!

  2. Die rote Karte hat vielleicht den guten Effekt, dass jetzt intensiver nach einem guten IV gesucht wird. Denn Abraham kann ja so oder so auch in der Liga ausfallen….

  3. Timmy Chandler Fußballtitan … stellt Ihn bitte in den Sturm, der weiß zumindest wie man Buden macht 😉 nicht wie unsere Stürmer (Hilfe)

  4. Aussenverteidiger heißt die Geheimwaffe im Pokal, tawatha-chandler Kombi !!! Und Standards kommen besser habe ich das Gefühl

  5. Hoffentlich gehen wir aufs nächste Tor und versuchen nicht das Ergebnis zu halten, das können wir außer gegen Dortmund im Abstiegskampf nicht

  6. OMG
    Wollte Kovac nicht 5:0 gewinnen?Haller macht den Hrgota und Hrgota gar nichts.
    Sorry aber die Vorbereitung hat nicht gelogen. Fängt toll an ….

  7. Das ist mir zu riskant und zu schwach was wir in der 2.HZ spielen … klar mit 10 ist schwer aber das muss souveräner gehen gegen Regionalisten
    Zittern wir uns halt 1 runde weiter

  8. Können wir nicht den kleinen Japaner von Erndtebrück verpflichten? 😉
    Der macht ordentlich Druck vorne

  9. Erschreckend wir lassen die das spiel machen, kein Kombi-fußball Lücken überall.

  10. pfui, wenn auch nur mit 10 Mann aber wie kann man sich gegen so einen Gegner so extrem hinten rein stellen, da versuche ich doch lieber noch 3-4 Tore zu machen selbst wenn man das Risiko eingeht noch ein Tor zu kassieren, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Unter aller Kanone wie sich die SGE heute präsentiert gegen ein Team aus der Regionalliga.

    AHA geht doch, warum nicht früher ? Mihat mit Abstand bester Spieler der SGE

  11. Der Regionalligist macht das Spiel gegen den Pokalfinalisten. Grausam.Selbst mit zehn Mann darf man nicht so auftreten.

  12. Gaci als Einzelkämpfer ! Top! Wirkt immer stärker der schmale Kerl
    Das 3:0 ist auch fein gespielt von den Neuen!!
    Gut für die Nerven !!

  13. Wenigstens hat Gacinovic Normalform. 1. Assist von Haller. Tor zum richtigen Zeitpunkt.

  14. Auch wenn es zwischenzeitlich 0:2 steht, da wartet noch sehr viel Arbeit auf das Team….und der kleine Japaner vom TUS macht das echt prima. Aber ähnlich fing das letzte Jahr ja auch an.

  15. - Werbung -
  16. So ne Ballmitnahme hätte Oczipka nicht hinbekommen……und auch die Übersicht nicht. Herzlich Willkommen, Willems 🙂

  17. eh kaum lass ich mich über die destruktive Spielweise der SGE in der zweiten Halbzeit aus, wird dann doch wieder agiert und offenisver Fußball gespielt und ruck zuck führt die SGE 3:0 warum dann diese ersten 25 Minuten in der zweiten Halbzeit so unnötig defensiv ?

  18. Ok, gewonnen, Pokal ist anders, hoffentlich. Wochenende ist Bundesliga,
    wir werden hinter unserem Team stehen, wie immer und dann Forza SGE.

  19. Was haben wir? 0:3 gewonnen mit 10 Mann 67 Min. lang. Das Spiel in Hälfte 2 war nicht schön aber zweckmäßig. Nicht viel zugelassen. Weniger Ballkontakte aber dafür mehr Sicherheit aus der man dann mal kontern kann. Das mann gegen einen aus Liga 4 gespielt hat hab ich nicht groß erkennen können. Erntebrück hat gut gegen gehalten.
    Das erste mal das ich ohne große Aufregung in die nächste Runde gehe.Die letzten Jahre haben mich eben solche gekostet und das nicht wenig.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -