Lukas Hradecky im Anflug! – Komplizierte Verhandlungen mit Gacinovic?

von - 30.07.2015 um 00:45:10 | Profis

Foto: Facebook / Lukas Hradecky

Foto: Facebook / Lukas Hradecky

Bei den Verhandlungen mit Lukas Hradecky und dessen Verein Bröndby IF Kopenhagen biegt Bruno Hübner auf die Zielgerade ein. In der FNP bestätigte der Sportdirektor bereits, dass er “er schon bald da sein” sollte. Immerhin steht in neun Tagen das erste Pflichtspiel im Pokal gegen den Bremer SV auf dem Programm. Bis dahin sollte sich der Finne mit slowakischen Wurzeln zumindest mit seiner Abwehrreihe eingespielt haben. Ob es vielleicht schon für den Test am Sonntag bei der Eröffnungsfeier gegen den FC Tokyo (Anpfiff ist um 15.15 Uhr) reichen wird? Am Mittwoch war Hübner, wie die BILD heute berichtet, den ganzen Tag unterwegs, um den Deal voranzutreiben. Bröndby indes äußert sich nicht weiter zu dieser Personalie. Das dänische “Ekstra Blatt” erwähnt indessen auch noch Aston Villa als möglichen Interessenten. Allerdings haben die Engländer erst vor wenigen Wochen mit Mark Bunn (30 Jahre) einen Nachfolger für Shay Given (39 Jahre) verpflichtet.

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Eintracht gewinnt Testspiel gegen Namensvetter aus Stadtallendorf

von - 29.07.2015 um 22:20:55 | Profis

29.07.2015, Fussball, Testspiel, Eintracht Stadtallendorf - Eintracht FrankfurtAm heutigen Mittwoch bestritt die Frankfurter Eintracht anlässlich des Jubiläums des größten SGE-Fanclubs “Adlerhorst Stadtallendorf” ein Testspiel gegen Namensvetter Stadtallendorf. Bei freundlichstem Wetter und knapp 6.000 Zuschauern, konnte die Elf von Armin Veh einen klaren 6:1-Erfolg verbuchen. Zwar stand es nach 45 gespielten Minuten nur 1:1 gegen den Hessenligisten, aber in Hälfte Zwei wurde das Ergebnis standesgemäß “hergestellt”. Die beiden Trainingslager in Österreich schienen den Spielern noch in den Beinen zu stecken, anders ist der Ausgleich durch die Amateure zum zwischenzeitlichen Unentschieden und Pausenstand nicht zu erklären. Zum 1:0 traf Stefan Aigner nach einem Eckball. In der zweiten Halbzeit konnten der kurz zuvor eingewechselte Luca Waldschmidt (47. Spielminute) und Joannes Flum (60.) die Verhältnisse wieder zugunsten des Bundesligisten herstellen. Marc Stendera erzielte nach einer schönen Einzelaktion von Waldschmidt das 4:1, ehe Seferovic (70., 90.) für den Endstand sorgte. Trainer Armin Veh verglich das Spiel eher mit einer Trainingseinheit und war nicht ganz zufrieden:

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Zambrano und Seferovic im Visier ausländischer Topclubs?

von - 29.07.2015 um 19:43:19 | Profis

Zambrano, SeferovicDiverse portugiesische Medien, unter anderem “abolo.pt” und “facegolo.pt”, berichten davon, dass der FC Porto bereit sei, 10 Millionen Euro für Haris Seferovic zu bezahlen. Der 27fache Meister und erneute Champions League-Teilnehmer sucht händeringend nach Ersatz für den zu Atletico Madrid abgewanderten Jackson Martinez. Porto, Europa League-Gegner der Eintracht im Sechzehntelfinale im März 2014, zählt damit höchstwahrscheinlich zu den Interessenten, die Seferovic heute erwähnte. Da sich der Schweizer mit bosnischen Wurzeln bei den Hessen überaus wohl fühlt und dies immer wieder zum Ausdruck bringt, ist von einem Wechsel in diesem Sommer allerdings nicht auszugehen. Im Gegenteil: Nach der in zweieinhalb Wochen beginnenden Saison möchte sich der Angreifer im Sommer dann mit den Hessen zusammensetzen und besprechen, ob der bis 2017 laufende Vertrag verlängert wird oder über einen möglichen Verkauf nachgedacht werden muss. Ein schneller Transfer erscheint somit sehr unwahrscheinlich.

Meldung weiterlesen | Kommentare (4)

Haris Seferovic: Vertragsgespräche frühestens im nächsten Sommer

von - 29.07.2015 um 14:12:43 | Profis

SeferovicHaris Seferovic wurde in der vergangenen Saison zu dem Glücksgriff für den Angriff, den sich die Verantwortlichen und das gesamte Umfeld schon so lange gewünscht haben. Der Schweizer mit bosnischen Wurzeln überzeugte auf Anhieb und erzielte 10 Saisontore. Nebenbei assistierte er auch noch 8mal und wurde somit Zweiter in der internen Scorerliste. Nachdem er in den vergangenen 4 Jahren bei fünf Vereinen unterkam (AC Florenz, Neuchatel Xamas, US Lecce, wieder Florenz, Novara Calcio und Real Sociedad San Sebastian), möchte er nun noch etwas länger bei der Eintracht bleiben. “Ich fühle mich in Frankfurt sehr wohl. Ich wollte nicht jedes Jahr wechseln. Ich will auch mal zwei oder mehr Jahre bei einem Klub spielen“, sagte der 23jährige im Interview mit Sport-Bild. Dabei hätten die Hessen, die vergangenen Sommer noch 3,2 Millionen Euro für ihn bezahlt hatten, mindestens das dreifache für ihn kassieren können. Bruno Hübner sagte noch vor einigen Wochen, dass es ein Angebot in zweistelliger Millionenhöhe gegeben habe. Borussia Mönchengladbach sei dabei ein heißer Kandidat gewesen. “Es gab mehrere Anfragen“, gab Seferovic nun zu. Allerdings sei mit dem Verbleib am Main die beste Entscheidung gefällt worden.

Meldung weiterlesen | Kommentare (8)

Marco Russ – Harter Konkurrenzkampf für den Vize-Kapitän

von - 29.07.2015 um 11:15:12 | Profis

Russ, ZambranoEs ist fast drei Jahre her, dass Armin Veh im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Kapitänswahl sagte: “Und er muss auch immer spielen bei mir, auf der Bank nutzt er mir nichts.” Vergangenen Freitag bestimmte der Coach Alex Meier zum neuen Spielführer und Marco Russ zu dessen Stellvertreter. Das Problem: Der Torjäger ist noch verletzt und wird frühestens im Oktober auf den Rasen des Waldstadions zurückkehren. Der andere hingegen ist topfit, befindet sich aktuell aber in einem harten Konkurrenzkampf. Sowohl in der Innenverteidigung – vorausgesetzt Carlos Zambrano entscheidet sich für einen Verbleib bei der Eintracht – als auch im defensiven Mittelfeld ist es ziemlich eng geworden, der Kampf um die freien Plätze ein gewaltiger. Der 30jährige Hanauer äußerte sich daher bei BILD auch unsicher: “Ich werde den Alex in den ersten Spielen vertreten. Wenn ich spiele…” Denn gerade Neuzugang David Abraham könnte Russ den Platz zunächst wegnehmen. Der Italo-Argentinier wird von Veh häufiger gelobt und ob seiner großen Stärke wohl auch dringend gebraucht. “Er kann schon ein paar Konter ablaufen“, sagte der Trainer.

Meldung weiterlesen | Kommentare (7)

Medojevic: “Er würde zu uns passen”

von - 29.07.2015 um 08:55:54 | Profis

MedojevicMittwoch, 29.07.2015. Wochenmitte. War da nicht irgendwas in der letzten Woche, als Sportdirektor Bruno Hübner ankündigte, der neue Linksaußen solle bis dahin im Training sein? Wenn ja, dann kann man nur den Hut ziehen, sollte heute im Laufe des Tages eine Pressemitteilung seitens Eintracht Frankfurt herausgebracht werden mit der Verpflichtung eines Offensivspielers für die linke Seite. Gestern jedenfalls schien mit Mijat Gacinovic die erste heißere Spur entdeckt zu sein. Der Serbe solle sich mit den Verantwortlichen der Hessen bereits einig sein. Der 20-jährige wäre zumindest bei seinen Kollegen nicht ganz unbekannt, denn Slobodan Medojevic spielte von 2007 bis 2011 ebenfalls für FK Vojvodina Novi Sad und kennt das Talent bereits: “Er war Jugendspieler in Novi Sad, als ich auch dort da war. Bei einigen unserer Spiele war er sogar Balljunge“, berichtet er der Bild-Zeitung. Den Schritt in die Bundesliga traut Medojevic dem jungen Flügelflitzer jedenfalls zu, sollte der Wechsel tatsächlich klappen: “Er ist ein guter Junge, schnell, technisch stark, und er war zuletzt bei FK Kapitän. Er würde zu uns passen.

Meldung weiterlesen | Kommentare (27)

SGE kompakt – Das Wichtigste vom Tage

von - 28.07.2015 um 22:20:52 | Profis

CastaignosCastaignos zurück im Training: Eine Überraschung gab es im heutigen Training. Luc Castaignos, der sich erst letzte Woche im Testspiel gegen Leeds United einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, stand heute schon wieder auf dem Trainingsplatz. Zwar geschah dies noch abseits des Mannschaftstrainings, beim leichten Lauftraining mit Rehatrainer Michael Fabacher, dennoch zeigten sich alle erstaunt, dass der Neuzugang schon wieder so weit sei. Trotzdem möchte der Niederländer nichts überstürzen. Er fühle sich zwar gut, müsse aber nun vor allem auf sein Gefühl und seinen Körper hören.

Meldung weiterlesen | Kommentare (3)

Carlos Zambrano: “Ich werde für die Eintracht spielen”

von - 28.07.2015 um 12:26:25 | Profis

14.04.2015, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtCarlos Zambrano hat heute Vormittag das Training bei Eintracht Frankfurt wieder aufgenommen und die erste Trainingseinheit der Mannschaft nach der Rückkehr aus dem Trainingslager im österreichischen Windischgarsten absolviert. Bereits gestern hatte er sich dem obligatorischen Laktattest unterzogen. Mit Spannung wird erwartet, wie die Zukunft des peruanischen Nationalspielers geregelt wird. Gegenüber der FR äußerte sich Zambrano jedenfalls unmissverständlich: “Ich bin hier, ich habe einen Vertrag bei der Eintracht und werde für die Eintracht spielen.” Dies habe er Trainer Armin Veh telefonisch so mitgeteilt. Auch an dem kolportierten Wechsel zu einem türkischen Verein sei nichts dran: “Es hat Anrufe gegeben, für mich ist das aber kein Thema.”

Meldung weiterlesen | Kommentare (29)

Alex Schur lobt die Eintracht-Talente

von - 28.07.2015 um 11:30:48 | Profis

SchurDie Erwartungen sind groß, die in den Verbindungsmann Alexander Schur gesteckt werden. Nachdem im vergangenen Sommer die U23 der Eintracht abgemeldet wurde, rückte die U19 – die auch noch ihm trainiert wird – stärker in den Mittelpunkt. Der schwierige Sprung in die 1. Bundesliga muss den Nachwuchsadler noch früher gelingen, ansonsten ist die Zeit bei den Hessen abgelaufen. Von der Mannschaft, die letztes Jahr in der Rückrunde einen Kraftakt hinlegte und letztlich souverän den Klassenerhalt schaffte, konnten sich nur Torhüter Yannick Zummack und Angreifer Enis Bunjaki, der noch eine Saison U19 spielen darf, für einen Profivertrag empfehlen. 15 Spieler hingegen verließen den Verein zumeist mit unbekanntem Ziel. Untergekommen sind bislang nur Nicolas Schifaudo, Jannik Schmidt (beide SV Darmstadt U19), Julian Stühmeier (Hannover 96 U19), David Roesler (FC Wil), Niklas Künzel (FC Augsburg II) und Julian Bibleka (SpVgg Oberrad 05).

Meldung weiterlesen | Kommentare (4)

Linksaußen: Führt die Spur nach Novi Sad?

von - 28.07.2015 um 09:34:18 | Profis

Foto: Mijat/Gacinovic Facebook

Foto: Mijat Gacinovic Facebook

In dieser Woche soll er also kommen. Wie Bruno Hübner unlängst letzte Woche den Medien mitteilte, wird der neue Linksaußen in dieser Woche ins Training bei den Hessen einsteigen. Namen wollen die Verantwortlichen freilich nicht beantworten, doch so richtige Gerüchte um potenzielle Kandidaten gab es in den letzten Tagen trotzdem nicht, obwohl die Verhandlungen bereits sehr weit fortgeschritten sein müssen. Gestern tauchte erstmals in der Verlosung ein Name auf: Andrija Zivokvic. Doch so richtig realistisch erscheint eine Verpflichtung des bei der U20-WM in Neuseeland sehr auffälligen Serben nicht zu sein. Zu hoch ist die Ablösesumme, die sein Verein Partizan Belgrad für ihn aufruft. Und auch das Modell, dass ein anderer Bundesligist ihn kauft und dann an die Hessen verleiht, erscheint eher unrealistisch.

Meldung weiterlesen | Kommentare (21)