Marc Stendera – Große Freude nach erstem Bundesligator

von - 23.11.2014 um 18:11:56 | Profis

StenderaSchon im Mai, kurz nach seiner Verpflichtung, kündigte Thomas Schaaf an, dass er bei den talentierten Adlern genau hinsehen und ihnen im Laufe der Spielzeit auch Möglichkeiten geben werde, sich zu präsentieren. “Und das auch auf Dauer. Es nutzt nicht viel, wenn einer für ein Spiel dabei ist und danach nicht mehr zu sehen ist. Ich werde Wert auf die Nachwuchsarbeit bei Eintracht Frankfurt legen“, sagte der Trainer vor einem halben Jahr in einem langen Interview bei der FAZ. Am 10. Spieltag gegen Hannover 96 überraschte der 54-Jährige dann erstmals, als David Kinsombi, Sonny Kittel und Marc Stendera zugleich in der Startelf standen. Die knappe Niederlage bei den Niedersachsen wurde sodann auch nicht an den jungen Spielern festgemacht. Sie hatten gezeigt, dass man mit ihrem Einsatz nicht ganz so viel falsch macht und konkurrenzfähig bleibt. Während aber Kinsombi seitdem nicht mehr zum Einsatz kam und Kittel zweimal nur eingewechselt wurde, durfte Stendera gegen Borussia Mönchengladbach zum dritten Mal in Folge von Beginn an auflaufen. Waren seine Leistungen in den ersten beiden Partien noch etwas dürftiger, konnte der 18-Jährige am Niederrhein erstmals in dieser Spielzeit nachhaltig überzeugen. Zwar sorgten seine Standards, die eigentlich als die Stärke des U19-Europameisters gelten, nicht für die erhoffte Gefahr, dafür aber war er diesmal gut ins Kombinationsspiel mit eingebunden und spielte starke Pässe. 

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Manchmal sagt ein Bild mehr als Tausend Worte…

von - 23.11.2014 um 14:32:25 | Profis

torschuetzenliste12

Meldung weiterlesen | Kommentare (5)

Eine starke Eintracht vertreibt die Depression

von - 23.11.2014 um 09:01:33 | Profis

22.11.2014, Fussball, 1. BL, Borussia Mönchengladbach - Eintracht FrankfurtHaben wir am Samstag einen Befreiungsschlag für Mannschaft, Trainer und Fans der Frankfurter Eintracht erlebt? Nach dem hochverdienten 3:1 (0:1) über Borussia Mönchengladbach reiben sich nicht wenige Anhänger der Adler die Augen. War das die Mannschaft, die in den letzten Wochen so viel Kritik, Zweifel und Häme über sich ergehen lassen musste?

Trotz eines frühen Rückstandes und stürmischen Angriffen der Borussen in der Anfangsviertelstunde gelang es der SGE, das Spiel an sich zu reißen, mutig eigene Angriffe zu initiieren und die in dieser Saison so starke Fohlenelf unter Druck zu setzen. Am Ende der 93 Minuten ging die Eintracht nach ihrer bislang wohl besten Saisonleistung als verdienter Sieger vom Platz.

Meldung weiterlesen | Kommentare (21)

Schaaf: “Das haben die Jungs richtig gut gemacht”

von - 22.11.2014 um 23:03:28 | Profis

22.11.2014, Fussball, 1. BL, Borussia Mönchengladbach - Eintracht FrankfurtNach dem überzeugenden Sieg der Eintracht in Mönchengladbach haben wir erste Stimmen gesammelt. Hier sind sie:

Eintracht-Trainer Thomas Schaaf: “Wir sind natürlich sehr zufrieden. Zum einen natürlich mit dem Ergebnis, zum anderen aber auch mit der Leistung. Ich glaube, meine Mannschaft hat heute toll gespielt. Wir haben gebraucht, um in diese Partie hineinzukommen. Wenn man gleich nach ein paar Minuten  hinten liegt durch so ein Tor, wieder hinterher rennen muss und ins Spiel hineinfinden muss, dann ist das sehr schwer. Das haben die Jungs richtig gut gemacht. Sie haben immer mehr nachgelegt, haben immer überzeugender in den Aktionen agiert. Ich glaube, wir haben schon in der ersten Halbzeit gute Möglichkeiten gehabt, das Ergebnis zu verbessern. Wir haben in der zweiten Halbzeit mit noch mehr Selbstvertrauen agiert, und da hat man auch gesehen, dass diese Mannschaft, auch wenn sie im Ballbesitz ist, wenn das Selbstvertrauen da ist, miteinander spielen und kombinieren kann. Wir haben den Gegner, der ein starker Gegner ist, der eine tolle Saison gespielt hat, das eine oder andere Mal in Verlegenheit bringen können.”

Meldung weiterlesen | Kommentare (4)

Auswärtssieg! Eintracht gewinnt 3:1 in Mönchengladbach

von - 22.11.2014 um 18:00:16 | Profis

IMG_3070Eintracht Frankfurt hat nach einer starken Leistung völlig verdient mit 3:1 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach gewonnen. Nach dem frühen Rückstand durch Nordveidt (6.) und einer stürmischen Anfangsviertelstunde der Borussen kam die SGE immer besser ins Spiel und hätte zur Halbzeit bereits ein Unentschieden verdient gehabt. Nach der Pause musste die SGE zunächst eine Schrecksekunde überstehen, als Hahn in der 47. Spielminute die große Chance zum 2:0 hatte, aber an Felix Wiedwald scheiterte.

>Zu den Bildern<

Meldung weiterlesen | Kommentare (26)

Halbzeitstand: Eintracht liegt 0:1 gegen Gladbach zurück

von - 22.11.2014 um 14:59:46 | Profis

22.11.2014, Fussball, 1. BL, Borussia Mönchengladbach - Eintracht FrankfurtZur Halbzeit liegt Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:1 zurück. Bereits nach 6 Minuten gelang Nordtveit der Führungstreffer für die Borussen, wobei der Ball unglücklich durch Bastian Oczipka abgefälscht wurde. Nach 15 stürmischen Anfangsminuten der Gastgeber kam die Eintracht immer besser ins Spiel und kontrollierte weite Strecken der ersten Spielhälfte. Stendera (19.) und Meier (29., 30.) hatten gute Gelegneheiten, den Ausgleich zu erzielen. Insgesamt spielen die Frankfurter mutig nach vorne, müssen aber vor den schnellen Gladbacher Stürmern auf der Hut sein.

Wenn die Eintracht so weiter spielt, ist ein Punktgewinn durchaus möglich. Wir drücken weiter fest die Daumen!

Meldung weiterlesen | Kommentare (126)

Vorbericht zum 12. Spieltag der Saison 2014/15 /// Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt

von - 21.11.2014 um 20:41:44 | Profis > Vorberichte

borussiamoenchengladbach-eintrachtDer 12 . Spieltag steht bevor. Am Samstag, den 22.11.2014, tritt die Frankfurter Eintracht bei Borussia Mönchengladbach an. Moment mal – Gladbach? Da war doch was…ja richtig. Gegen die Fohlen schied man in der 2. Runde des DFB-Pokals vor ein paar Wochen aus. Das Heimspiel ging mit 1:2 verloren. Zeit für die Revanche. Allerdings kommt die Partie für die Hessen zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt – so steht man doch nach 5 Pflichtspiel-Niederlagen in Folge am Rande des Abstiegskampfes, wenn man sich nicht schon mittendrin befindet. Schwierige Wochen stehen der Elf von Trainer Thomas Schaaf bevor.

Ein Punktgewinn ist aufgrund der momentanen Form der Borussen nicht mehr als ein Zubrot. Aufgrund des Folge-Gegners wäre dieser aber schon Pflicht, da es danach gegen den Namensvetter aus Dortmund geht. Quo Vadis Eintracht? Findet die Mannschaft wieder zu ihrer Form? Können die Spieler ihre Leistungen zu 100-% abrufen? Konnte man sich nach Gesprächen mit Coach Schaaf auf eine Taktik einigen? Wirkt sich das Fehlen einiger Stützen wie Trapp, Zambrano und auch Valdez auf die Leistung und Psyche der restlichen Frankfurter Elf aus? Fragen über Fragen. Wenn Schiedsrichter Bastian Dankert die Partie um 15:30 Uhr anpfeift, dann “is aufm Platz”. Nach dem Spiel wird sich zeigen, wohin der Weg die nächsten Wochen führen wird. Die Eintracht darf sich auf die Unterstützung von 3206 SGE-Fans freuen.

Meldung weiterlesen | Kommentare (18)

Adler jagen Fohlen – die Pressekonferenz zum Spiel

von - 21.11.2014 um 15:50:06 | Profis

SchaafNach Ende der Länderspielpause trifft unsere Eintracht am kommenden Samstag auswärts auf Borussia Mönchengladbach (22.11.2014, 15:30 Uhr). Heute Mittag fand die Pressekonferenz mit unserem Cheftrainer Thomas Schaaf statt. Er beantwortete Fragen zur personellen Situation, Training und der angepeilten Taktik. Wir haben seine wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Meldung weiterlesen | Kommentare (11)

Constant Djakpa und sein langer Weg zurück

von - 21.11.2014 um 10:32:35 | Profis

DjakpaGestern Abend gab es erfreuliche Nachrichten bei unserem Kapitän Kevin Trapp und auch heute können wir angenehme Nachrichten über den nächsten Langzeitverletzten verbreiten. Denn drei Tage bevor sich Trapp das Syndesmoseband riss, musste unser ivorischer Nationalspieler Constant Djakpa mit einem Kreuzbandriss im Spiel gegen Schalke 04 verletzt ausgewechselt werden. Kurz danach ließ sich der Linksverteidiger bei Dr. Jürgen Huber in Heidelberg am Kreuzband und Meniskus operieren. Seitdem kämpft der Publikumsliebling mit aller Kraft für sein Comeback im Rehazentrum Sporeg. Dort wird an sechs Tagen in der Woche die Belastung immer weiter gesteigert. “Ich gehe davon aus, dass ich noch zwei Monate im Rehazentrum bin und Mitte, Ende Januar am Stadion mit dem Aufbautraining beginnen kann“, so Djakpa, der langsam aber sicher auch wieder mental auf einem aufsteigenden Ast ist.

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Ex-Adler im Trikot des Gegners – Arie van Lent

von - 20.11.2014 um 22:00:57 | Profis

van LentVor wenigen Wochen haben wir unsere neue Kategorie “Ex-Adler im Trikot des Gegners” ins Leben gerufen. Am kommenden Wochenende, wenn die Eintracht zu Gast im Borussia-Park ist, dann wird unser heute vorgestellter Ex-Adler nicht im Trikot der Gladbacher zu sehen sein, sondern seine Schützlinge der U19 im Heimspiel gegen Preußen Münster an der Seitenlinie coachen. Gemeint ist der mittlerweile 44-jährige Niederländer Arie van Lent, der insgesamt anderthalb Jahre für die Frankfurter Eintracht aufgelaufen ist und 43 Ligaspielen insgesamt 16 Tore schoss.

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)