Makoto Hasebe und David Abraham kämpften zwar, konnten Leverkusens Volland am heutigen Nachmittag aber nicht stoppen. (Foto: imago/Uwe Kraft)

Die Eintracht musste gegen Bayer Leverkusen einen herben Rückschlag im Kampf um die europäischen Plätze hinnehmen. Nach einer guten ersten Halbzeit verloren die Hessen in Hälfte Zwei den Faden und kamen mit Leverkusens Umstellungen nicht klar. Die Hintermannschaft ließ sich noch drei weitere Male ausspielen und am Ende stand eine verdiente 1:4-Niederlage, die die Verantwortlichen nach Abpfiff erst einmal verdauen mussten. Nach dem Kovac-Spektakel in den vergangenen beiden Tagen wurde nach dem Match selbstverständlich auch über den Kroaten gesprochen.

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): „4:1 ist ein deutliches Ergebnis. Das sah in der ersten Halbzeit nicht so aus. Da haben es meine Jungs richtig gut und die Räume eng gemacht. Leider haben wir es nicht über die 90 Minuten rüber gebracht. Leverkusen hat in der Pause umgestellt. Das hat uns Probleme im Mittelfeld bereitet. Von daher geht der Sieg von Bayer in Ordnung. Das, was wir im Moment spielen, ist richtig gut. Wir wollten hier heute etwas mitnehmen. Wir haben alles gegeben, ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Meinem Seelenleben geht es genauso gut wie vorher. Wir wussten, dass es die letzten Spiele in sich haben. Das hat sich nicht geändert. Wir wollen weiterhin die Möglichkeit die da ist, nutzen. Wir sind immer noch auf Platz sechs. Und das wollen wir versuchen, zu verteidigen.“

Gelson Fernandes:  „In der zweiten Halbzeit war Leverkusen dominanter als wir. Das zweite Gegentor hat uns in Schwierigkeiten gebracht, aber das dritte und vierte dürfen wir so nicht kassieren. Nach dem Systemwechsel von Leverkusen kamen Sie oft mit zwei Leuten über die Außen, das hat uns vor Probleme gestellt. Aber wir waren konzentriert, haben versucht Fußball zu spielen und werden weiter kämpfen, denn Mittwoch ist ein wichtiges Spiel für uns.“

Marius Wolf: „In der ersten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, die Leverkusener kaum ins Spiel kommen lassen. Das Tor von denen ist eher zufällig entstanden. Wir haben den Faden dann nicht verloren, weiter gemacht und unser Ding durchgezogen. Wir wussten, dass wir zu Chancen kommen und haben sie dann gleich genutzt. Gefühlt wollten sie keinen Fußball spielen. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit hinten nicht mehr so fest gestanden, vielleicht zu hoch verteidigt. Und dann haben sie es gut ausgespielt. Die Unterstützung heute war Weltklasse. das müssen wir den Fans hoch anrechnen. Jetzt versuchen wir die Köpfe freizubekommen und das Spiel am Mittwoch zu gewinnen. Das wird ein ganz anderes Spiel. Die erste Halbzeit müssen wir mitnehmen.“

zum Thema Kovac: „Wir haben Training gehabt, wie immer und die Nachricht bekommen, als allererstes. Sonst hat sich nichts geändert. Die Mannschaft ist fokussiert. Wir haben das Spiel genauso angegangen wie jedes andere. Das hat man auch gesehen, wie wir gefightet haben. Jeder wollte gewinnen, jeder wollte Fußball spielen. Für uns ändert sich jetzt auch nichts. Wie es jetzt ist, kannst du als Spieler auch nicht beeinflussen. Wir müssen das professionell aufnehmen. Das ist überhaupt nicht der Grund jetzt nach einer Ausrede zu suchen. Wir müssen uns aufschauen. Das ist sonst ein Alibi.“

Fredi Bobic (Sportvorstand Eintracht Frankfurt): „Die erste Halbzeit war sehr ordentlich, ein richtig gutes Spiel. Wir haben uns gut aus der Umklammerung gelöst und haben mehr den Ball gehabt, aber die Leverkusener warten natürlich auf Räume. In der zweiten Halbzeit war es dann komplett anders, die Bayer-Spieler haben gedrückt, wir haben zu wenig Entlastung geschaffen und so gesehen ist der Sieg für Leverkusen verdient. Das ärgert uns natürlich, die Hoffenheimer haben auch noch gewonnen, es wird also spannend. Es ist eine schwierige sportliche Situation, aber wir müssen jetzt nicht heulen. Unsere Spieler haben gefightet und alles gegeben. Das ist das Entscheidende.“

Zum Thema Kovac: „In der Hinsicht war alles ganz normal, das hat man bei den Jungs gesehen, die haben sich voll rein gehauen. Das hatte nichts mit gestern oder vorgestern zu tun. Entscheidend ist den Fokus jetzt auf Schalke zu legen. Wir sind Profis, wir müssen mit gewissen Situationen umgehen und müssen schauen, dass wir im Pokalspiel was mitnehmen.“

Marco Fabian: „Es war mein erstes Saisontor, aber das schmeckt mir natürlich nicht, wenn das Spiel so ausgeht. Das wichtigste ist die Mannschaft und wir fahren heute sehr enttäuscht nach Hause. Wir müssen jetzt den Schalter umlegen und uns schnell auf Mittwoch fokussieren. Wir wollten die zweite Halbzeit mit der gleichen Spielkontrolle angehen wie wir sie in der Ersten hatten. Durch das zweite Gegentor mussten wir uns öffnen und diese Räume hat Leverkusen genutzt.“

Zum Thema Kovac:„Ich denke wir sind Profifußballer und der Trainer hat es verdient da zu stehen, wo er steht. Aber wir haben Ziele im Kopf und ziehen das gemeinsam durch. Wir haben die gesamte Saison da oben mitgespielt und wollen uns am Ende der Saison belohnen und dafür werden wir alles in die Waagschale werfen.“

Simon Falette: „Ich denke, wir haben eine sehr gute erste Halbzeit hingelegt. Leider kassieren wir dieses zweite Tore, das so weh tut. Wir waren da absolut noch im Spiel. Nach dem zweiten fällt per Doppelschlag das dritte und dann war Leverkusen auf der Siegerstraße. Wir wussten, dann ist es schwer zurückzukommen. Der Spielplan ist nach wie vor sehr dicht. Da wussten wir. Wir sind nicht die ersten, die hier verlieren und wir werden auch nicht die letzten sein. Jetzt sind wir erstmal enttäuscht, aber wir arbeiten weiter. Wir haben das Halbfinale am Mittwoch vor der Brust und noch viermal Bundesliga. Es gibt keinen Grund, dass man die Ziele nicht erreichen könnte.“

zur zehnten gelben Karte: „Natürlich schmerzt die. Zumal es eigentlich das erste und einzige Foul war. Der Schiedsrichter macht seinen Job, aber ich muss an mir arbeiten, dass es weniger Karten werden.“

Zum Thema Kovac: „Was ist denn gestern vorgefallen? Der Trainer wechselt zum FC Bayern. Wir freuen uns alle für ihn. Wir haben unsere Aufgabe auf dem Platz zu erledigen, dort gut zu sein. Leverkusen hat aber die bessere zweite Halbzeit gespielt. Ich denke nicht, dass die Spieler, wenn sie auf dem Platz stehen, über die Zukunft des Trainers beim FC Bayern nachdenken.“

Axel Hellmann (Marketingvorstand): „Ich war von den Fans beeindruckt. Sie hatten sicher ein paar enttäuschende Momente in den vergangenen 48 Stunden. Aber wie sie die Mannschaft nach dem 1:4 angefeuert haben, nötigt mir allen Respekt ab. Ich hätte es verstanden, wenn der eine oder andere nicht so viel Bock gehabt hätte. Aber ich habe auch beim Team keine Anzeichen gesehen, dass sie sich hängen lassen – und zur Mannschaft gehört auch der Trainer. Wir haben keine Angst, nur Achter zu werden. Wir müssen die beiden Heimspiele gewinnen. Ich bin zuversichtlich, dass uns dies mit dieser Unterstützung gelingen wird.“

Heiko Herrlich (Trainer Bayer Leverkusen): „Wir freuen uns, dass wir gegen starke Frankfurter drei Punkte hier behalten können. Die erste Halbzeit war sehr zäh. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Bis zur Pause war es ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit haben wir umgestellt und hatten mehr Ballbesitz. Ich hatte kurz vor dem 2:1 das Gefühl, dass wir nicht mehr durchkommen werden. Dann kommt der Dosenöffner durch die Mitte und das Tor durch Volland. Ich wünsche Frankfurt am Mittwoch alles Gute und hoffe, dass wir dieses Jahr nochmal gegeneinander spielen.“

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Hessenschau.de: Brazzo: Der Nachfrage, ob er sich dann wirklich am vergangenen Donnerstag erstmals mit Kovac ausgetauscht und ihn innerhalb von wenigen Stunden von einer Unterschrift überzeugt habe, wich er aus. „Wir haben uns am Donnerstag geeinigt“, sagte er. „Alles andere wären zu viele Details…….Kovac hat nicht die Wahrheit gesagt und das finde ich echt traurig…ein Ehrenmann, blabla. Das finde ich schlimmer, als ein verlorenes Spiel gegen wirklich gute Leverkusener in der zweiten Halbzeit. Verlieren kann man, seinen Verein, den Arbeitgeber und die Fans anlügen nicht. Sofortige Freistellung wie es auch in jeder Firma passieren würde.

  2. Aus meiner Sicht kann es gar keine Diskussion geben. NADW2 hat gelogen und ist auch nicht mehr voll bei der Sache. Wir spielen in der Liga und hoffentlich noch im Pokal gegen seinen neuen Arbeitgeber. Alles andere als eine sofortige Freistellung, die heute ( einen Tag nach dem offiziellen Bekanntwerden ) sicher keinen Sinn gemacht hätte, wäre für die kommenden Spiele auch unter wirtschaftlichen Bedingungen als grob fahrlässig anzusehen. FB bitte morgen den Spuk beenden . Finde übrigens , dass Bobic´s Auftreten gestern und heute klasse war!

  3. „Unsere Spieler haben gefightet und alles gegeben. Das ist das Entscheidende.“Sagt alles, der Trainer wird nicht mehr erwähnt und das ist auch gut so und ja…………ich bin stinksauer auf die billige, verlogene Art ( nicht die Tatsache ) des Abgangs!!

  4. Bobic: „Die Spieler haben alles gegeben. Das ist das Entscheidende“
    jeep das kann man auch erwarten.
    Die anwesenden FANS standen auch hinter der Mannschaft. Stimmungsmäßig für andere Mannschaften ein Heimspiel
    Die sportliche Führung hatte nach Herrlichs Umstellung nichts mehr entgegen zusetzen.
    Die Mannschaft ist schon in den letzen Wochen im roten Bereich.
    Sie schafft keine 100% mehr,das hat nichts mit dem schwarzen Donnerstag zu tun.
    Der war aber auch nicht hilfreich. Jetzt versauen wir auch noch das Torverhältnis
    CL war für mich immer eine Träumerei, der die Mannschaft sowieso nicht gewachsen ist.
    Gäbe sowieso eine schwere Gruppe und wenn du dann regelmässige Klatschen kriegst.
    Dann heißt es die Mannschaft ist verunsichert.Und in der BL gehts nach unten
    Aber der 6 Platz müsste es sein sonst hast du keine Vorbereitung.
    Ich sehe aber nicht wo wir 3bis 5 Punkte holen sollen. Auch ohne das Theater.
    Wir haben 2 Matschbälle Hertha und der HSV.
    So den Ahnungslosen müssen FB und BH auch nicht spielen.Sie wussten ja das die AK im Fall Bayern besteht.
    Und ich weiß aus sicherer Quelle das Gespräche mit Weinzierl stattfanden.
    Das sie Donnerstag überrascht wurden da sie von den Bayern nichts hörten glaube ich Ihnen.
    Das dreckige Lachen von Brazzo geht mir sowieso auf den Sack. Das er keinen Anstand hat ist jetzt Fakt. Nach etlichen Trainerabsagen musste er liefern.
    Noch weniger Charakter hat natürlich NK.Klar gehört auch die Blauäuigkeit oder ist es naivität der Eintracht dazu.
    Aber das hilft uns nicht weiter.
    Bobic muß jetzt seine Arbeit machen wofür er bezahlt wird. Trainer suchen aus dem vorhandenen Portfolio. Vertrag machen wenn unterschrieben Vorstandssitzung Mannschaft informieren Kovac Freistellen
    Pressekonferenz BASTA
    Kovac muß ja in die Bayernplanungen einbezogen werden.Wie will er das machen (über Telefon in 5 Minuten)
    1: er wird von der SGE bezahlt
    2: Zeitlich gar nicht machbar

    Im Endeffekt ist er doch der gleichen Meinung wie Armin Veh.
    Ich sehe kein Potienzial zur Weiterentwicklung der Mannschaft und will nicht nächste Saison gegen den Abstieg spielen.
    Armin Veh war halt ehrlich

  5. Bartso meinte vorhin er hätte sich ja noch gemeldet bei der Eintracht. Ähm wann den nächstes Jahr oder doch noch in diesem? Wenn Lügen weh tun würde.

  6. Nur Punkte zählen und nur mit einer intakten Mannschaft gewinnt man.
    Ebenso zutreffend ist, dass ein Trainer nur
    dann motivieren kann, wenn er glaubwürdig ist. Es ist beleidigend, der Oeffentlichkeit glaubhaft machen zu wollen, dass Angebot der Bayern und die
    Annahme durch Kovac erst am vergangenen Donnerstag innerhalb weniger Stunden erfolgt seien. Solche Vertraege werden zeitaufwaendig verhandelt und juristisch ueberprueft.
    Die Medien berichten zunehmend in diese Richtung.
    Kovac hat stets Glabwuerdigkeit und Anstand eingefordert. Er sollte sich schaemen, dieser unglaubwuerdige Moralapostel. Mit ihm kann es nicht weitergehen, die Mannschaft wird ihn nicht mehr akzeptieren und er kann diese somit nicht mehr fuehren.
    Bobic muss handeln.

  7. Wenn alles nach meinem Geschmack verläuft, erhalten wir die Chance auf Revanche beim Pokalfinale in Berlin.

  8. Was soll es denn bringen, mit NK stur weiterzumachen? Ein Pokalachtelfinale kann man vielleicht leichtfertig abschenken – aber ein HALBFINALE? Ein Wechsel wuerde vielleicht sogar entscheidende ungeahnte Extrakoerner wachrufen, die selbst ohne das ganze Theater nicht verfuegbar gewesen waeren! Konsequentes Handeln bitte – es gab nun wirklich genug Herumeierei.

    Mit Marco Pezzaiuoli steht ein hoechstqualifizierter Mann doch wohl ex nunc bereit. Einer, der die Mannschaft einigermassen kennt und die Aufgabe als Cheftrainer – wenn auch wohl wegen seines Focus auf Nachwuchsarbeit nicht auf Dauer – sicher als spannendst ansehen wird.

    Ansonsten: Gerne Rudi Bommer! ;D

  9. Ich vertraue voll und ganz Fredi Bobic!!! Kann mir sehr gut vorstellen, dass er dieses unwürdige Schauspiel von der Langnase K so schnell wie möglich beendet. Dass das alles am Donnerstag alles so abgelaufen ist, glaubt doch keiner.
    Fredi Bobic hat seit gestern bei mir so einen oberdicken Stein im Brett. Kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der uns mit diesen Typ länger als unbedingt nötig weiter quält.

  10. Das der FCB den Vertragsabschluss mit Kovac nicht dem Eintr8 Vorstand mitteilt, sondern das Kovac selber machen will kann ich nachvollziehen. Ich denke anstandshalber macht der das. Aber die Aufnahme von Vertragsverhandlungen mit einem Trainer der noch einen gültigen Vertrag hat, auch mit Ausstiegsklausel, gebietet der Anstand. Bei den Spielern gibt es da eine klare Bestimmung, oder? Auch wenn sich daran wahrscheinlich auch keiner hält…

    Einen neuen Trainer für die letzten Spiele bringt meiner Meinung nach nichts, sondern ist ausschließlich Balsam für die Enttäuschung. Ob Kovac noch 100% bei der Sache ist kann ich nicht beurteilen, aber ein anderer Trainer hat leider keine ausreichende Zeit mehr um die Mannschaft erfolgreich auf die anstehenden Spiele einzustellen.

    Mir ist ganz ehrlich der Spass und die Freude auf die nächsten Spiele und Hoffnung auf die EL in der nächsten Saison vergangenen. Irgendwie ist für mich die Saison beendet.

  11. @11 – letzter Absatz:
    mir geht`s genauso.

    Und das schlimmste ist, daß ich auch noch ne Karte für das Bauernspiel habe. Noch nie zuvor hab ich mich so wenig auf ein BL-Spiel gefreut. Ich könnt jetzt schon reihern.

    Damit unsere Jungs aber noch mal den letzten Aufwind bekommen, brauchs vielleicht doch so schnell wie möglich einen neuen Übungsleiter. NK hat über Nacht allen Kredit verspielt und wird auch die Mannschaft nicht mehr erreichen. Das ist offensichtlich.

  12. ‚Mir ist ganz ehrlich der Spass und die Freude auf die nächsten Spiele und Hoffnung auf die EL in der nächsten Saison vergangenen. Irgendwie ist für mich die Saison beendet.‘
    Komischerweise hab ich das gleiche Gefühl.

    Ich wäre daher inzwischen auch für Pezzaiuoli als Interimstrainer für die letzten Spiele.
    Eigentlich könnten er und die Mannschaft dabei nur gewinnen und es gibt nochmal nen Extraschub.

    NK ist ne lame duck und das strahlt auf den Verein ab!
    Die Interviews mit ihm zeigen, dass es für ihn alles Bonusspiele sind. Sein Ziel, in der nächsten Saison international zu spielen, hat er schon erreicht. Heiß auf Europa ist nicht zu spüren.

    Das war ein Spiel gegen einen direkten Konkurrenten. Man fing sich die höchste Saisonniederlage (bzw meisten Gegentore) und NK meint nur, dass wir gut gespielt hätten.
    Selbst bei einem 1:4 hätte sich die Mannschaft zuvor nicht aufgegeben. Diesmal waren sie leer.
    Es wurden Spieler von Beginn an gebracht, bei denen klar war, dass sie keine 90 Minuten packen -> Boateng!
    Das hatte NK vorher anders geregelt und notfalls auch mal einen gebracht mit dem man nicht unbedingt rechnete (Hrgota). Jetzt musste Boateng alles herausholen und fällt uns damit wahrscheinlich für das Pokalspiel aus bzw ist platt oder hat nur für ne HZ Luft.

    NK hat keine Motivation und ganz sicher keine Identifikation mehr. Das merkt man in der PK ganz klar. Wenn er sagt, dass sein Seelenleben das Gleiche ist, dann sagt das sehr viel aus. Man muss ihm nur in die Augen schauen und weiß: er lügt! Wenn FB ihn freistellt würde er wohl auch nur mit den Schultern zucken.

    Ich weiß nicht, ob ich mir das Pokalspiel überhaupt anschaue, wenn er noch Trainer ist. Schon heute saß ich recht leer vor der Kiste und mir war das Spiel ‚relativ‘ egal. Und das pisst mich an!
    Sagte heut vor dem Spiel noch zu nem Nachbar, dass ich denke es wäre das Beste mit NK weiterzumachen. Er war dafür ihn direkt freizustellen.
    Es steht für den Verein einfach zu viel auf dem Spiel und NK ist mit dem Kopf nicht bei der Sache. Sein Bruder Robert muss dann zwangsläufig auch gehen.

    Diese Kommentare von Hoeneß bestätigen mich nur. Die Trainerkombi ist nicht mehr haltbar, trotz allem was sie für den Verein geleistet haben. NK lebte stets von den Emotionen, die er an die Spieler vermitteln kann. Jetzt ist er emotionslos und damit verbrannt.
    Gerade auf Eurosport gelesen: ‚Er (NK) heuchelte Normalität.‘
    Das trifft es verdammt gut.

  13. Merkt ihr es alle nicht? Die Bayern sind Schuld! Brazzo lügt sich durch die Gegend: Wir hätten es auch erst Mitte Mai sageb können… Ja klar wenn KHR sagt bis Ende April wird ein neuer Trainer präsentiert… Verlogenes Pack! Die Presse wird benutz. Ist euch schonmal aufgefallen dass urplötzlich Gerüchte kurz vor Spielen der jeweiligen Vereine gg. bayern, das Personalie XY zu den Bayern geht ? War bei Streich z.b. so… NK hat gesagt was Fakt war. Was soll er sagen solange nix fix ist? Ich bin in Frankfurt aber wenn morgen ein attraktives Angebot kommt bin ich weg? NK spielt das Spiel und das gut. Hat uns bislang be tolle Saison beschert. Die Bayern haben nun erreicht was sie wollten. Einen neu erstarkten Verein komplett destabilisiert! Jetz Front mit allen gegeb die Bayern zeigen. Wie geil wäre ein Finalsieg denn bitte jetzt. Stellt euch die Gesichter vor. Und jetzt: alles für 2 Siege gegen Bayern!

  14. Zu @14
    Sehe das auch so. Das ist ein widerwärtiges, respektlose Gehabe der Bayern gegenüber dem Rest der Liga. Gebt denen einen Freilos für die Champions League dann bräuchten die nicht mehr in der Bundesliga zu spielen und wir wären diesen von Arroganz getränkten Verein los. Ach halt, dann würden Ihnen ja Eintrittsgelder, Fernsehgebühren und vor allem Werbeeinnahmen fehlen. Anscheinend brauchen diese Abgehobenen doch auch die Liga! Wir aber nicht solch ein respektloses, ehrloses und entwürdigendes Verhalten.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -