SGE kompakt – Das Wichtigste vom Tage

von - 19.06.2015 um 18:54:18 | Profis > SGE kompakt

Trapp gegen MainzTrapp meets Ultras: Häufig kommt es nicht vor, dass sich ein Spieler der SGE zu einem Interview mit den Stimmungsmachern der Kurve und hartgesottenen Eintracht-Ultras trifft, die ihren Verein zum Lebensinhalt erklärt haben und mit ihrer Elf treu durch jegliche Höhen und Tiefen gehen. Nun hat sich Eintracht-Kapitän und Nummer Eins Kevin Trapp vielleicht zu einem seiner letzten Interviews im Adler-Dress begeben. Kein anderer als Rapper und als vielbezeichneter “Eintracht-Ultra No. 1″ Vega stand Trapp als Interview-Partner zur Verfügung. Das durch Vice Sports zustande gekommene Interview beinhaltet einige interessante Passagen. Unter anderem wird über den Einsatz der polarisierenden Pyro-Technik gesprochen und über einen vielleicht eindeutigeren “Liebesbeweis” der Mannschaft hinsichtlich der Fans. Das ungewöhnliche und abwechslungsreiche Gespräch zwischen den beiden “Ungleichen” wollen wir euch nicht vorenthalten und verweisen auf diesen Link.

Meldung weiterlesen | Kommentare (28)

Lindner strotzt vor Euphorie und will “an europäischen Plätzen kratzen”

von - 17.06.2015 um 23:23:16 | Profis

Bild: EintrachtTV

Bild: EintrachtTV

Die Tinte auf dem unterzeichneten 2-Jahres-Kontrakt ist noch frisch, die Eindrücke in der Europa-Stadt Frankfurt noch neu. Und dennoch freut sich der 24-Jährige Torwart Heinz Lindner auf seine bevorstehenden Aufgaben bei der Frankfurter Eintracht. Nach ersten Eindrücken in der City der hessischen Metropole, auf der Geschäftsstelle der Fußball AG sowie der Arena, gab der langjährige Stammtorhüter der Wiener Austria und 7-fache Nationalkeeper EintrachtTV schon mal ein paar erste Eindrücke und Worte zu seiner neuen Situation preis. SGE4EVER.de hat die wichtigsten Aussagen des kurzen Interviews zusammengefasst.

Meldung weiterlesen | Kommentare (14)

Eintracht international: Stendera ausgeschieden – Valdez trifft

von - 14.06.2015 um 10:03:57 | EM/WM > Profis

14.03.2015, Fussball, 1. BL, Eintracht Frankfurt - SC PaderbornU20-WM: Traum vom Titel geplatzt. Mit einer unglücklichen 3:4-Niederlage im Elfmeterschießen ist die deutsche U20-Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen den Fußballriesen aus Mali ausgeschieden. Eintracht-Profi Marc Stendera, der bisher ein großartiges Turnier gespielt hatte, musste dabei schon nach 10 Spielminuten den Platz verlassen. Ihm wurde aus nächster Nähe ein Ball an den Kopf geschossen. Schädelprellung. Auswechslung. Schade für den Jungspund. Die Deutschen gingen vor der Pause dennoch mit 1:0 in Führung, konnten das Ergebnis aber nicht weiter ausbauen. In der 56. Spielminute wurde gar ein Foulelfmeter versiebt. Daraufhin folgte der Ausgleich und ein unglücklicher Spielverlauf der mit dem verlorenen Elfmeter-Schießen endete. Trainer Frank Wormuth kommentierte nach der Partie, dass man den Ausfall Stenderas gut aufgefangen hätte, aber “natürlich hat er  uns gefehlt”. Nun bleibt zu hoffen, dass sich der Spielmacher schnell wieder erholt und der SGE nach der Sommerpause in der Vorbereitung wieder zur Verfügung steht.

Meldung weiterlesen | Kommentare (2)

Trainersuche: Armin Veh wohl raus – Engagement bei TV-Sender zur neuen Saison

von - 04.06.2015 um 11:21:50 | Profis

09.05.2014, Letzter Tag von Eintracht-Trainer Armin Veh in FrankfurtDer Kreis der potentiellen Trainerkandidaten hat sich seit Mittwoch wohl noch etwas verringert. Am gestrigen Nachmittag erwähnte der Bezahlsender Sky in einem Nebensatz, dass Armin Veh als Experte für die kommende Spielzeit verpflichtet wurde. Wie SGE4EVER.de erfahren hat, wird der 54-Jährige zur neuen Saison dort in mehreren Bereichen eingesetzt werden. Ein Engagement bei Eintracht Frankfurt, in welcher Position auch immer, dürfte somit hinfällig sein. Schon im vergangenen Jahr wollte Veh Experte beim Bezahlsender werden. “Das stand bis zum Schluss fest – bis der VfB kam“, gab er dann im November bei der Talkrunde Sky90 zu. Diesmal aber scheint sein Weg in die Expertenrunde zu führen.

Meldung weiterlesen | Kommentare (11)

SGE kompakt – das Wichtigste vom Tage

von - 01.06.2015 um 23:47:38 | Profis

StenderaStendera trifft bei U-20-Erfolg: Weltmeisterschaft in Neuseeland. Der 8:1-Erfolg der deutschen U-20-Nationalmannschaft gegen Neuling Fidschi war hochverdient. Und sogar Eintracht Talent Marc Stendera durfte sich in die Torschützenliste eintragen: der aufstrebende Youngster erzielte das zwischenzeitliche 2:0 per Foulelfmeter. So darf es weitergehen! Viel Erfolg beim Turnier weiterhin, Marc!

Ochs-Rückkehr eher unrealistisch: Der Rechtsverteidiger, in Wolfsburg auf der Suche nach dem Topf voller Gold, ist nach seinem überstandenen Kreuzbandriss zwar wieder auf  dem Weg der vollständigen Genesung, spielt aber in der Elf des Vizemeisters und Pokalsiegers Wolfsburg keine Rolle mehr. Einer Rückkehr nach Frankfurt steht der Rotschopf aufgeschlossen gegenüber, aber die Eintracht nimmt wohl Abstand von einer Rückholaktion.

Meldung weiterlesen | Kommentare (58)

Letztes Spiel der Saison – Eintracht empfängt Bayer Leverkusen zum Abschluss

von - 22.05.2015 um 09:43:37 | Profis > Vorberichte

eintracht-bayerleverkusen34 und Schluss. Am Samstag endet für Eintracht Frankfurt eine aufregende und kräftezehrende Saison. Im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen hat die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf nochmal die Gelegenheit in der Tabelle ein paar Plätze nach oben zu rücken und sich von den treuen Fans in die Sommerpause zu verabschieden. Im Großen und Ganzen war es eine erfolgreiche Saison, da der Abstiegskampf nie so richtig ein Thema war. Im Gegenteil – die Chance auf Europa war nie so groß, wie in dieser Saison. Aber die Hessen konnten oder wollten die Geschenke der anderen Teams nicht annehmen und müssen sich nun mit einem souveränen Tabellenplatz im tristen und langweiligen Mittelfeld vergnügen. Einigen Zeitungen und Komikern scheint alleine diese Tatsache zu genügen, massive Kritik am Trainer zu üben, obwohl das Saisonziel erfüllt wurde. Zum großen Glück, sind diese Presse-Kasper in keinster Weise in die Tätigkeiten und Arbeit der SGE involviert. Sonst würden die glorreichen, alten Zeiten ausbrechen. Diva, Tumulte und falsche Visionen inbegriffen. Zum Sportlichen: Mit Leverkusen bekommt es die Eintracht mit einem spielstarken und offensiv gefährlichen Gegner zu tun. Platz 4 ist für die Elf von Coach Roger Schmidt zementiert, jetzt geht es auch für die Rheinländer um einen positiven Saisonabschluss. Schiedsrichter des letzten Saisonspiels ist Guido Winkmann, der am Samstag, den 23.05.2015, um 15:30 Uhr zum Anstoß bitten wird. Bisher wurden knapp 51.000 Tickets für die Partie abgesetzt – mit einem ausverkauften Saisonspiel ist zu rechnen. Eine tolle Kulisse für den Bundesliga-Torschützenkönig 2014/15: Alex Meier – Fußballgott.

Meldung weiterlesen | Kommentare (10)

Saisonendspurt nach Klassenerhalt – Eintracht zu Gast bei Hertha BSC

von - 14.05.2015 um 21:28:06 | Profis > Vorberichte

herthabscberlin-eintrachtDie heiße Endphase im Ligaspielbetrieb beginnt. Die ersten Entscheidungen über europäische Startplätze und Abstieg könnten bereits an diesem 33. Spieltag fallen. Dies jedoch ohne die Frankfurter Eintracht. Für die Hessen geht nur noch um eine gute Platzierung und einen versöhnlichen Saisonabschluss, nachdem der Klassenerhalt am letzten Wochenende endgültig perfekt gemacht werden konnte. Für den Gegner der SGE, die Hertha aus Berlin, könnte es nochmals unangenehm werden im Abstiegskampf. Eine Niederlage gegen die Eintracht und gleichzeitige Punktgewinne der Konkurrenz würden die Hauptstädter in den Abstiegssog reißen und den letzten Spieltag zu einer wahren Zitterpartie, wenn nicht sogar Schicksalsspieltag, mutieren lassen. Andererseits würde ein Erfolg gegen die Schaaf-Elf die Rettung bedeuten. Und da für diese die Saison bereits “beendet” ist, erscheint ein Heimsieg als durchaus machbar. Die Frankfurter gaben aber nach dem letzten Spiel schon bekannt, die Saison erfolgreich abschließen zu wollen und sich nicht hängen zu lassen. Man darf also gespannt sein, inwiefern die abwehrschwache und offensivstarke Elf Worten Taten folgen lässt. Schiedsrichter der Partie wird Florian Meyer aus Burgdorf sein. Anstoß aller Partien am Samstag, den 16.05.2015, ist um 15:30 Uhr. 5.840 Frankfurter Anhänger werden ihre Elf in die Hauptstadt begleiten, wobei die Zahl am Spieltag eher noch nach oben korrigiert werden muss.

Meldung weiterlesen | Kommentare (5)

Quo Vadis Eintracht? – Heimspiel gegen Hoffenheim als letzte Chance // Vorbericht zum 32. Spieltag

von - 08.05.2015 um 09:30:42 | Profis > Vorberichte

eintracht-tsg1899hoffenheimEndlich wieder ein Heimspiel. In diesem trifft die Frankfurter Eintracht am 32. Spieltag auf die TSG Hoffenheim. Die Schaaf-Elf erscheint derzeit wie ein Fahrradreifen, aus dem die Luft raus zu sein scheint. Absteigen und schieben heißt das, mit letzter Kraft. Oder trifft der Radfahrer Eintracht doch noch auf einen hilfsbereiten Menschen, der eine Luftpumpe parat hat? Mit ein bisschen mehr Luft im Reifen könnte man sich immerhin noch ein paar Meter in das Ziel, das Saisonende, hineinrollen lassen. Auf welchem Platz wird die verletzungsgeplagte SGE die Saison beenden? Ein Punktgewinn würde den sicheren Klassenverbleib bedeuten, jedoch bietet die die “Goldene Ananas” noch ein paar Plätze nach oben bzw. nach unten an. Die Hoffenheimer ihrerseits, besitzen noch realistische Chancen auf einen europäischen Startplatz. Nur 2 Punkte sind es bis Platz 6 und die ausgelaugte Eintracht kommt da wohl gerade recht, werden sich Kraichgauer denken. Ein Glück dass die Hessen diese Saison sehr heimstark sind. Leicht wird es für die Gisdol-Elf vermutlich nicht werden. Immerhin sind die Frankfurter ihren treuen Fans, die mehrere hundert Kilometer weit reisen um sich das Elend anzusehen, was schuldig. Und jede weitere Million im TV-Ranking würde ja auch noch etwas helfen. Die Partie wird am Samstag, den 09.05.2015 um 15:30 Uhr durch Schiedsrichter Daniel Siebert angepfiffen und ist mit 50.500 verkauften Tickets nahezu ausverkauft (noch etwa 1000 Gäste-Karten sind übrig).

Meldung weiterlesen | Kommentare (27)

Eintracht in der Abwärtsspirale und bei Werder Bremen zum punkten verdammt // Vorbericht zur Partie

von - 01.05.2015 um 10:56:29 | Profis > Vorberichte

svwerderbremen-eintrachtAm 31. Spieltag bestreitet Eintracht Frankfurt das zweite Auswärtsspiel hintereinander – diesmal geht es in den hohen Norden zum SV Werder Bremen. Für Thomas Schaaf ist es das erste mal, dass er bei seiner “Alten Liebe” ein Pflichtspiel als Gegner-Coach bestreitet. Mit einem Auswärtssieg könnte die Eintracht ihrem Coach die Rückkehr versüßen und gleichzeitig verhindern, dass ein weiteres Durchreichen in die unteren Tabellenregionen stattfindet. Stichwort: TV-Gelder. Da gibt es für jede bessere Platzierung immerhin grob 1 Million Euro – Geld, das die SGE sehr gut gebrauchen könnte. Zudem sollte die bisher solide bis gute Saison erfolgreich zu Ende gebracht werden. Anders der SVW: Mit drei Punkten mehr als die Hessen ist man auf Tuchfühlung zu den europäischen Plätzen gegangen und könnte nach dem Rundenende für eine Überraschung sorgen. Diese Chance wollen sich die Hanseaten nicht entgehen lassen. Somit ist eine spannende und kampfbetonte Partie mit wohl vielen Toren garantiert, denn immerhin treffen die beiden mit Abstand schlechtesten Abwehrreihen der Liga aufeinander (beide 59 Gegentore). Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann, der am Samstag, den 02. Mai 2015 um 15:30 Uhr, zum Anstoß bitten wird. 3536 SGE-Anhänger werden ihr Team ins Weserstadion begleiten und anfeuern.

Meldung weiterlesen | Kommentare (7)

Kampf um den letzten Strohhalm nach Europa – Eintracht gastiert beim BVB

von - 24.04.2015 um 09:22:58 | Profis > Vorberichte

borussiadortmund-eintrachtNun steht sie also schon da: die 3 vor den kommenden Spieltagen. Das heißt: bald gilt es, die langweilige Sommerpause zu überstehen. Aber zuvor tritt die Eintracht am 30. Spieltag bei den in der Tabelle hochgewanderten Dortmunder Borussen an. Kein leichtes Unterfangen. Denn vor der gelben Wand gab es für die SGE nie viel zu holen. Aber nun geht es um Europa. Die beiden Teams haben noch die Chance nach oben zu klettern und nächste Saison international zu spielen. Beide Mannschaften haben jeweils 36 Punkte auf dem Konto und bis zum 5. und 6. sind es somit nur schlappe sechs Punkte. Die Borussen wollen und die Hessen sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. So einfach wie diese Saison wird es in der nächsten wohl nicht mehr werden. Am Samstag, den 25.04.2015 um 15:30 Uhr, wird er erfahrene Schiedsrichter Michael Weiner beide Anwärter auf den Platz zum Anstoß im Signal Iduna-Park bitten. Das Stadion wird natürlich ausverkauft sein und dazu bei tragen auch 6.484 Fans der Eintracht.

Meldung weiterlesen | Kommentare (13)