Veh kann sich vorstellen zu bleiben

von - 09.01.2013 um 12:47:06 | Profis

Armin Veh, der auch von anderen Vereinen umworben wird, kann sich vorstellen weiter in Frankfurt zu bleiben. “Es gibt ja nicht so viele andere Klubs, die interessant sind”, sagte Veh im Trainingslager in Abu Dhabi, “und ich fühle mich richtig wohl hier.”  Für Vertragsgespräche steht Veh, der zuletzt auch bei Schalke 04 als Trainer gehandelt worden war, erst zur Verfügung, wenn der Klassenerhalt gesichert ist. Veh sieht aber in der Mannschaft noch einiges an Potenzial, das noch nicht abgerufen wurde : “Wir haben noch Potenzial nach oben.”

Kommentare (16)

  1. LarsSchall sagt:

    Für mich ist Armin Veh der beste Eintracht Trainer der vergangenen 5 Jahre was er auf die Beine gestellt hat “Hut ab” er muss einfach verlängern

  2. Eagle-Heart sagt:

    GANZ WICHTIG!!!!!!

    Damit steht und fällt das Konstrukt und die Philosophie der NEUEN Eintracht.

  3. Karelio sagt:

    Ich kann mir auch vorstellen zu bleiben… ;-)

    Nein, er ist schon cool. Und hat das Glück des Tüchtigen… Und einen Hübner, der super eingekauft hat… Und anscheinend einen Konditionstrainer, der Ahnung hat… Und und und…

    Forza SGE

  4. Ostwestfalen-Adler sagt:

    dezeit!! ist er für mich sogar der beste eintracht-trainer der letzten 13jahre!

  5. sunglass sagt:

    Ich wünsche mir innigst, dass AV bleibt. Des Weiteren Vertragsverlängerungen mit Jung und Rode.
    Bei einer Verlängerung mit Jung sollte uffjeden auch die festgeschriebene Ablöse v. 2,5 Mio. (lächerlich!) mind. verdreifacht bzw. wegfallen. Und Kittel als Stürmer umfunktionieren wäre m. E. eine Innovation f. 2013!

  6. Adlertussi sagt:

    Es wäre logisch wenn AV bleibt. Er kann weiterführen was er angefangen hat. Das müsste auch von ihm von Interesse sein.
    Bei Sebi Jung sehe ich noch eine Chance auf Vertragsverlängerng, bei Rode leider nicht. ich glaube das es schon feststeht wohin er spätestens 2014 wechselt (BVB).

  7. eldelabeha sagt:

    in der tat ist veh eine der wichtigsten personalien.
    ich hatte zweifel, ob er der richtige für die erste liga ist, aber er hat mich eines besseren belehrt.
    er hat eigentlich jeden einzelnen spieler besser gemacht und die mannschaft in die lage versetzt auch nach rückschlägen und niederlagen nicht an sich zu zweifeln und zurück zu kommen.

    ich bin mir auch relativ sicher, dass er verlängert.
    das einzige was ich mir vorstellen könnte, das dazu führt, dass er nicht verlängert, wäre falls rode und jung beiden nicht verlängern und jung damit schon nach der saison weg ist.
    aber ich denke, wenn veh das gefühl hat, dass der verein alles versucht hat, wird er auch damit leben können.

  8. eldelabeha sagt:

    vielleicht haben wir ja bei rode auch das glück, dass dortmund bereits im kommenden sommer einen neuen dm und rode dann gegen bender, leitner, gündogan und mr. x ran müsste.
    da dürfte es dann selbst für ihn sehr schwer werden sich durchzusetzen.

  9. tobiwan sagt:

    Das Problem ist aber, dass nicht nur der BVB an ihm interessiert ist. ;) An Interessenten scheitert es bei Rode bestimmt nicht.

  10. K Block sagt:

    Der Mann hat die Freude am Eintracht Fussball zurückgebracht.Das hat schon was zu heißen.Wie sagt er so schön.Man ist noch lange nicht am Ziel.

  11. Old-Eintrachtler sagt:

    So schaut es aus @ K Block

    Auch ist er ein positiver Unruhestifter bei den Gremien und stützt somit Bruno Hübner .

    Solch eine rasante gewollte Weiterentwicklung wurde hier sonst radikal ausgebremst .

    Führt seine Mannschaft hervorragend durch die Saison . Veh ist kein Ich bezogener Mensch und kommt mit jeder Altersklasse eines Fußballers bestens klar . Diese Etiketten hat weiß Gott nicht jeder Trainer an sich Heften .

    Die jungen Spieler reifen unter ihm durch bedingungsloses Vertrauen in die Spieler der jüngeren Generation .

    Veh beinhaltet eine einfache Theorie die für die Spieler die einfach umzusetzen ist für sie , und hier vor allem für die jüngeren :

    Jeder kann Fehler machen , nur muss er ohne jegliche kurzzeitige Überlegung bereit sein diesen umgehend und der Spielsituation angepasst bereit zu sein auszubügeln !

    Das Geschäft ist zu schnell lebig um hier zu sagen das Veh ewig SGE Trainer bleiben sollte . Derzeit spricht aber wirklich alles für eine sehr lange Tätigkeit bei der SGE .

  12. Der_den_Kahn_austanzte sagt:

    Der beste Trainer,den wir in den letzten Jahren hatten. Seit wir ihn haben, macht es wieder Spaß der Mannschaft zuzusehen. Früher war nicht nur bei Auswärtsspielen in der 1.Liga das Motto: Hinten dicht und vorne hilft der liebe Gott. Aber natürlich braucht man auch die Spieler dazu und eine Idee, mit wem die offensive Ausrichtung überhaupt klappen könnte. Da hatten AV und BH das richtige Konzept im Kopf. Sehr gutes Gespann Ausnahme: Verpflichtung Friend). Gehe aber davon aus, dass AV nie mehr als einen Einjahresvertrag unterschreiben wird. Aber egal: Momentan passt alles!

  13. Holz sagt:

    Für mich ist Armin Veh mit unser größter Posten auf der Habenseite. Er hat eine (aus der Not heraus) kurzfristig zusammengekaufte Mannschaft zum Aufstieg geführt, also genau das umgesetzt, was man – in erster Linie vom Team, in zweiter Linie aber auch von ihm – erwartet hatte. In der neuen Saison mit deutlich mehr Zeit in der Vorbereitung hat er auf seine Wunschspieler gedrungen, diese bekommen, und anschließend mit der Wunschmannschaft seine Philosophie umgesetzt. Dies zum jetzigen Zeitpunkt sehr erfolgreich, viel erfolgreicher sogar als gedacht.

    So ist zumindest der jetzige Stand meiner Bewertung unseres Trainers, vorbehaltlich der Schnellebigkeit im Fußballgeschäft. Was ich jetzt bereits glaube beurteilen zu können, ist, dass er über sehr gute Führungsqualitäten verfügt. Seine fachliche Kompetenz hat er bewiesen, ansonsten scheint er mir verbindlich im Umgang, mit ausreichender Distanz und klarer Ansprache. Wie gesagt, dabei bin ich nicht, aber das sind so meine Eindrücke als Betrachter von außen.

  14. Der_den_Kahn_austanzte sagt:

    Das klingt nicht nach baldigem Abschied. Wenn Rode den Weg von Khedira gehen will heißt das:
    Nationalspieler bei der Eintracht werden – nicht innerhalb der Bundesliga wechseln – warten bis Real anklopft. Und: Wenn Veh bleibt, bleibt auch Rode. Das könnte man herauslesen.

    +++ Rode orientiert sich an Khedira +++
    Eintracht-Trainer Armin Veh vergleicht die Spielweise von Sebastian Rode mit der von Nationalspieler Sami Khedira (Real Madrid). “Er zieht Parallelen zwischen ihm und mir, und es wäre schön, wenn ich auch mal Samis Weg gehen könnte”, sagte Rode der “Bild”. Der dynamische Mittelfeldspieler betonte auch, wie wichtig für ihn eine Vertragsverlängerung von Veh sei. “Er ist ein Trainer, der einfach zur Mannschaft passt. Man sieht ja, wo wir stehen, wo er jeden einzelnen hingebracht hat. Deshalb wäre es wichtig, dass er bleibt.”

    Quelle: hr-online

  15. dillstrecke1987 sagt:

    Ich denke Veh hat auf Schalke die besten Arbeitsbedingungen, dort ist sein Kumpel Horst Sportchef und die waren ja schonmal Meister zusammen. Unterm Strich ist es egal wer Trainer, außer Klopp, Streich und Schaaf ist in spätens zwei Jahren wieder ein neuer Trainer da. Veh ist auch bekannt für brutale Abstürze von ganz oben siehe VfB Stuttgart 2007.

  16. Eagle-Heart sagt:

    Hab grad n bissi Angst bekommen.

    Auf Spox schreibt grad einer, dass er nen Bekannten hat, der relativ sicher weiss, dass AV am Ende der Saison nach Schalke geht.

    Er wär ein enger Freund von AV und HB :-)

Kommentar hinterlassen

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.